Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich liebe "das" Kind NICHT

Ich liebe "das" Kind NICHT

18. November 2010 um 2:15

Hey Mädels!

Ich bräuchte gute Ratschläge von erfahrenen Frauen

Ich bin 23 Jahre alt, und schon 5 Jahre lang mit meinem Freund zusammen.
Ich bin jetzt schwanger in der 6.SSWoche, und ich war nicht mal glücklich als ich erfuhr, dass ich schwanger bin!!
Ich war nämlich schon vor ein paar monaten schwanger...hatte mich TOTAL auf das Kind gefreut, aber leider ist es unter die Engel gegangen
Jetzt nochmal dass selbe, obwohl ich gar keine Angst habe nochmal ne Fehlgeburt zu haben. Am liebsten würde ich Abtreiben, weil ich einfach keine Gefühle für "dieses Etwas" in mir habe! Es ist nicht so wie beim ersten Mal!
Mein Freund hat auch so getan als würde er sich jetzt freuen, doch als ich ihm eröffnete, dass ich Abtreiben gehe, war er total dafür! Ich will es ja auch, da ich glaube das Kind, auch wenn es zur Welt kommen sollte, NIE lieben zu können!!

So, im kurzen und ganzen hoffe ich alles so gut wie möglich beschrieben zu haben
Hoffe auf eure Antworten und Meinungen
Danke

Mehr lesen

18. November 2010 um 9:12

Guten morgen, liebes lonelygirl!
ich hoffe, du hast noch ein paar stunden guten schlaf gehabt (nach den nächtlichen gedanken, die dich umgetrieben haben)!!

du hast ja eine ziemliche achterbahn der gefühle erlebt in den letzten monaten. erst die totale freude auf ein baby. dann der schmerz und die trauer, dass du dieses kind verloren hast. und jetzt bist du wieder schwanger und kannst dich gar nicht freuen. du traust dich noch nicht so recht, dich auf dieses kind einzulassen....?!
du, da kann ich dich gut verstehen.
deinem freund geht es sicher ähnlich. er hat ja auch das auf und ab hautnah miterlebt.

gut, dass du dich hier im forum meldest und nicht alleine (lonely) für dich bleibst!
das ist sicher ein guter erster schritt. vielleicht tut es dir auch weiter gut, deine gedanken und gefühle ein bisschen zu sortieren? ein paar fragen nachzuspüren? gefühle brauchen zeit und besonders in deiner situation (ganz am anfang einer schwangerschaft und dann noch mit dem ganzen gepäck der letzten monate).
ich möchte dich ermutigen: gönn dir ein bisschen zeit.....!

ich wünsch euch beiden (dir und deinem freund) einfach ein bisschen ermutigung und unterstützung.

ich glaube, dann dürft ihr auch darauf vertrauen, dass ihr den mut bekommt, euch jetzt auf neues einzulassen, auf euer baby!!

du kannst mir auch gerne eine pn schreiben. ich wünsch dir sehr, dass dein nickname nicht länger auf dich zutrifft! und du dich bald auf eure kleine familie freuen kannst!

liebe grüße
steffi



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2010 um 12:54

Hallo du
Was ist den der Grund dafür, dass du es nicht lieben kannst? Kannst du DIESES Kind einfach nicht lieben, oder willst du gar keine Kinder mehr? Ist das Gefühl einfach nicht da? Bei mir war das Gefühl zuerst auch nicht da. Ich denke das Gefühl muss sich auch zuerst entwickeln. Das braucht Zeit. Bei mir war es erst so richtig da, als ich das kleine gespürt habe, wie es sich bewegt, wie es strampelt.
Wieso will denn dein Freund jetzt plötzlich, dass du abtreibst? Ich geb dir einen Tipp.. tu es nicht, nur weil dein Freund möchte, dass du es tust.

Hoffe du triffst die richtige Entscheidung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2010 um 13:12

Halle lonelygirl
Du warst vor ein paar Monaten schon einmal schwanger und hattest Dich auf das Kind gefreut....es war ein Wunschkind....aus welchem Grund auch immer ist es von Dir gegangen....

Nun bist Du wieder schwanger und möchtest dieses Kind nicht.

Nun meine Fragen an Dich :

Hattest Du verhütet oder hast Du es bewusst darauf angelegt, wieder schwanger zu werden ?
Hast Du das andere Kind schon "veranschiedet" ? Hast Du den Abnabelungsprozesss zu diesem Kind hinter Dir oder begleitet es Dich ?
Meinst Du, das Du dieses Kind nicht lieben kannst, weil Du der Meinung bist, das es den Platz des anderen Kindes verdrängen will oder gar könnte ?

Von Deiner Erzählung her denke ich, das ich richtig liege, wenn ich sage, das Du an dem anderen Kind noch sehr sehr hängst und noch kein Platz ist für das Nächste.

Mach Dir mal Gedanken über mein Geschriebenes. Sollte ich Recht behalten, wäre es schön, wenn Du schreibst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2010 um 21:58

Lonlygirl33
Hallo Lonlygirl33,
Dein Wunschkind ist zu den Engeln gegangen - fühl Dich ganz sanft von mir gedrückt.
Da ist es logisch, dass Du Dich über dieses Kind nicht gleich freuen kannst, weil die Freude von vielen Ängsten überdeckt ist.
Du wirst dieses Kind lieben können, weil es ein Teil von Dir ist.
Noch ist es Dir fremd, und etwas fremdes kann man nicht lieben.
Die Liebe kommt mit dem wachsenden Bauch, wenn Du das Kind anfängst zu spüren, wenn Du es nach der Geburt in Händen hälst, und Du es jeden Tag mehr und mehr kennenlernst.
Du hat in den letzten Monaten einiges durchgemacht, da ist es verständlich, dass die Seele erst hinterher kommen muß.
Aber eine Abtreibung könnte für Dich zu einer weiteren Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Wenn Du über all das Schwere nicht alleine tragen willst, und es mit jemand teilen willst, darfst Du Dich gerne bei ausweg-pforzheim.de melden. Die sind einfühlsam und fit.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 8:21
In Antwort auf steffi1209

Guten morgen, liebes lonelygirl!
ich hoffe, du hast noch ein paar stunden guten schlaf gehabt (nach den nächtlichen gedanken, die dich umgetrieben haben)!!

du hast ja eine ziemliche achterbahn der gefühle erlebt in den letzten monaten. erst die totale freude auf ein baby. dann der schmerz und die trauer, dass du dieses kind verloren hast. und jetzt bist du wieder schwanger und kannst dich gar nicht freuen. du traust dich noch nicht so recht, dich auf dieses kind einzulassen....?!
du, da kann ich dich gut verstehen.
deinem freund geht es sicher ähnlich. er hat ja auch das auf und ab hautnah miterlebt.

gut, dass du dich hier im forum meldest und nicht alleine (lonely) für dich bleibst!
das ist sicher ein guter erster schritt. vielleicht tut es dir auch weiter gut, deine gedanken und gefühle ein bisschen zu sortieren? ein paar fragen nachzuspüren? gefühle brauchen zeit und besonders in deiner situation (ganz am anfang einer schwangerschaft und dann noch mit dem ganzen gepäck der letzten monate).
ich möchte dich ermutigen: gönn dir ein bisschen zeit.....!

ich wünsch euch beiden (dir und deinem freund) einfach ein bisschen ermutigung und unterstützung.

ich glaube, dann dürft ihr auch darauf vertrauen, dass ihr den mut bekommt, euch jetzt auf neues einzulassen, auf euer baby!!

du kannst mir auch gerne eine pn schreiben. ich wünsch dir sehr, dass dein nickname nicht länger auf dich zutrifft! und du dich bald auf eure kleine familie freuen kannst!

liebe grüße
steffi



Morgen
Danke, ja hatte ein wenig Schlaf, obwohl ich die letzt Zeit nicht schlafen kann!

Ja es war die totale Achterbahn der Gefühle!!
Ich dachte dass ich die Fehlgeburt schon verkrafftet habe, dachte ich... Aber jetz wünsche ich mir das Baby dass mal meins war nichts als mehr zurück! Es kommt mir vor als würde mein derzeitiges Baby das andere verdrängen wollen!

Dass schlimmste aber ist, dass ich mich so fühle als hätte ich NIEMANDEN an meiner Seite. Mein Freund stand nie richtig zu mir. Er lässt immer den Macho raus hängen!!
Die Fehlgeburt war für ihn auch "nie passiert". Ich weiss nicht ob er es nicht kapierte oder was? Denn bei dem erste Kind wollte er sofort eine Abtreibung.
Jetzt war er erst für dass Kind, und als ich ihm sagte dass ich abrteiben gehe war es für ihn (glaube ich) auch total ok! Ich glaube es passt ihm sowieso nicht in den Kram...Er hat eben seine Probleme, meine sind dann halt so zu sagen 2.stellig.

Vielleicht würde ich mich auch für dass Kind entscheiden,doch esfällt einem sehr schwer, wenn nichtmal der Partner hinter dir steht...so alswäre es nicht sein Kind

Ich versteh ihn einfach nicht!??? Was geht wohl in diesen Männern vor!?

Lg,und...danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 9:47

Hi Gefühle kommen wenn es sich bewegt
Was soll denn das du sagst das ist ein Wunschkind? warum solltest du den grosse Gefühle haben ist ja jetzt noch im Bauch spürst noch nicht viel Ich glaube das hat ein Zusammenhang mit deiner fehlgeburt vielleicht hast du deine Trauer noch nicht beendet und denkst immer noch viel daran Ich empfehle dir in aller Ruhe noch einmal Trauerarbeit für dein Kind zu machen,in aller Ruhe nochmals darüber nachzudenken es zu verabschieden und Gott bitten es bei sich aufzunehmen.Ich finde es recht kalt wie du über eine mögliche Abtreibung schreibst und deinem Freund käme es wahrscheinlich recht weil er sich vor der Verantwortung fürchtet aber du bist schliesslich bald eine Mutter du trägst das kleine Leben schon in deinem Bauch,glaub mir die Gefühle kommen bald spätestens wenn es sich im Bauch bewegt das ist wunderschön.
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 16:18

Thanks
Ich danke euch erst einmal für eure Antworten...und dass ihr euch die Zeit genommen habt mir zu helfen

Bin sehr beeindruckt, da ich wirklich niemanden zum reden habe, hätte ich doch nur meine Beste Freundin noch, doch die hat mich schon vor langer Zeit im Stich gelassen

Naja, ich glaube ich muss mal den Mut zusammenreissen, und mit meinem Freund ein langes Gespräch führen...
und dann mal sehen ob wir es behalten oder aber sich unsere Wege scheiden!?
Mit dem kind kommen aber noch soooo viele Probleme: Erst mal haben wir nur eine 1.Zimmer Wohnung, kein Geld für ne andere. Ich habe noch nicht gearbeitet, mein Freund arbeitet alleine, und das Geld reicht für uns beide vorne und hinten nicht
Dann meine Eltern...hab ne sehr komplizierte Beziehung zu ihnen, aber naja auch wenn sie gegen das Kind währen, wäre es super dass wenigstens mein freund zu mir stehen würde

Trotzdem verstehe ich eins nicht: vor mir hatte er ne Freundin, da war er noch so um die 20 Jahre alt, und sie wurde schwanger...aber nicht von ihm. Am Anfang wusste er es nicht, dann hat sie ihm alles gesagt! Sie wollte ihm erst das Kind unterschieben.
Mir kommt vor Als hat und hätte er trotzdem alles für sie gemacht, obwohl sie so ein Schwein zu ihm war. Ich dagegen bin treu tu alles, nur dass es ihm recht ist und dann ist er trotzdem so komisch!?
Finde ich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 15:37
In Antwort auf dido_11949248

Thanks
Ich danke euch erst einmal für eure Antworten...und dass ihr euch die Zeit genommen habt mir zu helfen

Bin sehr beeindruckt, da ich wirklich niemanden zum reden habe, hätte ich doch nur meine Beste Freundin noch, doch die hat mich schon vor langer Zeit im Stich gelassen

Naja, ich glaube ich muss mal den Mut zusammenreissen, und mit meinem Freund ein langes Gespräch führen...
und dann mal sehen ob wir es behalten oder aber sich unsere Wege scheiden!?
Mit dem kind kommen aber noch soooo viele Probleme: Erst mal haben wir nur eine 1.Zimmer Wohnung, kein Geld für ne andere. Ich habe noch nicht gearbeitet, mein Freund arbeitet alleine, und das Geld reicht für uns beide vorne und hinten nicht
Dann meine Eltern...hab ne sehr komplizierte Beziehung zu ihnen, aber naja auch wenn sie gegen das Kind währen, wäre es super dass wenigstens mein freund zu mir stehen würde

Trotzdem verstehe ich eins nicht: vor mir hatte er ne Freundin, da war er noch so um die 20 Jahre alt, und sie wurde schwanger...aber nicht von ihm. Am Anfang wusste er es nicht, dann hat sie ihm alles gesagt! Sie wollte ihm erst das Kind unterschieben.
Mir kommt vor Als hat und hätte er trotzdem alles für sie gemacht, obwohl sie so ein Schwein zu ihm war. Ich dagegen bin treu tu alles, nur dass es ihm recht ist und dann ist er trotzdem so komisch!?
Finde ich...


hi lonelygirl, hast du eine Ausbildung wenn ich fragen darf, berufswunsch ? was hast du bisher gemacht wovon gelebt du bist ja schon 23 , da hat man wenns mit der lehre einigermaßen geklappt hat schon mindestens 3 jahre berufserfahrung.

Wegen dem baby kann ich dir schwer was raten, nur mit 1 Zimmer das wird hart sehr hart. beengte verhältnisse, geldsorgen, keine Unterstützung der familie... alles nicht einfcah.

ich würds positiver sehen wenn du halbwegs abgesichert wärst, zumindest durch eine fertige Ausbildung auf die du zurückgreifen kannst.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram