Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Ich könnte durch drehen. - Brauche RAT!!!!

Ich könnte durch drehen. - Brauche RAT!!!!

22. Februar 2007 um 9:40 Letzte Antwort: 26. Februar 2007 um 12:04

Hallo zusammen,

gestern habe ich erfahren das ich schwanger bin. Eigentlich sollte ich mich darüber total freuen, was ich eigentlich auch tue, aber ich habe eine wahnsinnige Angst das mit dem Kind was nicht in Ordnung ist. Eigentlich dachte ich das ich so schnell keine Kinder Zeugen kann, da ich zu viele männliche Hormone habe, kein Eisprung u. seit über nem Jahr nen Zyklus von ca. 50 Tage u. nun ist es doch passiert. Es gibt nur ein riesen Problem. Mein Freund nimmt seit ca. 3 Jahren am Wochenende Speed u. ich seit einem halben Jahr auch am Wochenende. Ich habe nun Angst das das Kind eine Missbildung bekommt. Mein Freund hat allerdings schon eine gesunde hübsche Tochter. Ich brauche jetzt keine Vorhaltungen bzgl. Drogen, das die schlecht sind weiß ich selber.

Bin total fertig u. weiß nicht was ich tun soll. Hat jemand Erfahrung damit?

LG
Monchichi

Mehr lesen

22. Februar 2007 um 9:48

Hallo Monchichi!
Erst einmal Herzlichen Glückwunsch.

Nun zu deinem Baby: Du willst gar nicht wissen, in welcher Zeit unser erster Sohn entstanden ist... mein Schatz und ich waren damals richige Partymäuse, haben gefeiert (du weißt was das heißt), getrunken und geraucht. Außerdem habe ich regelmäßig starke Schmerzmittel genommen, bis ich von der Schwangerschaft erfahren habe. Ich habe sofort mit alle dem aufgehört und mich die ganze Schwangerschaft über an alle "Regeln" gehalten. Nun ja, und neun Monate später haben wir einen kerngesunden Jungen zur Welt gebracht. Es fehlt ihm an nichts und er entwickelt sich ganz normal (ist sogar bei vielen schneller als Gleichaltrige). Ich würde mir an deiner Stelle nicht allzu viele Sorgen machen, wenn das Baby in diesem Stadium Missbildungen hätte, würde es wahrscheinlich abgehen...

Ab jetzt heißt es aber: Am Wochenende brav sein!

Wünsche dir eine schöne Kugelzeit, LG, Rebecca

SSW 20

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 10:02

..
ich möchte dir keine panik machen! aber ich hab in meiner ex-beziehung ein kind in der 13. ssw verloren und bin mir sicher, dass dies auf den drogenkonsum meinem ex-freundes zurückzuführen ist.

der mann einer freundin hat wegen schwerer krankheit ziemlich starke medikamente nehmen müssen... sie hatte ebenfalls eine fg.. evtl. lag es auch da an der chemie der medikamente..

wie gesagt: ich will dir keine panik machen! muss ja bei dir nicht so sein... manche mütter sind drogenabhängig oder alkoholabhängig und bekommen auch gesunde babys...

auf jeden fall alles alles gute für dich und deinen krümel!

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 10:36
In Antwort auf mama08051

Hallo Monchichi!
Erst einmal Herzlichen Glückwunsch.

Nun zu deinem Baby: Du willst gar nicht wissen, in welcher Zeit unser erster Sohn entstanden ist... mein Schatz und ich waren damals richige Partymäuse, haben gefeiert (du weißt was das heißt), getrunken und geraucht. Außerdem habe ich regelmäßig starke Schmerzmittel genommen, bis ich von der Schwangerschaft erfahren habe. Ich habe sofort mit alle dem aufgehört und mich die ganze Schwangerschaft über an alle "Regeln" gehalten. Nun ja, und neun Monate später haben wir einen kerngesunden Jungen zur Welt gebracht. Es fehlt ihm an nichts und er entwickelt sich ganz normal (ist sogar bei vielen schneller als Gleichaltrige). Ich würde mir an deiner Stelle nicht allzu viele Sorgen machen, wenn das Baby in diesem Stadium Missbildungen hätte, würde es wahrscheinlich abgehen...

Ab jetzt heißt es aber: Am Wochenende brav sein!

Wünsche dir eine schöne Kugelzeit, LG, Rebecca

SSW 20

Re
Sicher bin ich jetzt brav, hab gestern auch sofort die Zigaretten weg getan.

Haben uns jetzt für nächste Woche Montag einen Termin bei der Ärztin geholt u. werden sehen was sie sagt. Ich hoffe so sehr das sie der Meinung ist das es dem Kind gut geht denn mein Freund möchte das Kind nur wenn keine Gefahren bestehen. Ich denke nach dem Gespräch kann ich ich dann endlich auf die Schwangerschaft freuen ;o)

Gefällt mir
22. Februar 2007 um 10:43
In Antwort auf hina_12492334

Re
Sicher bin ich jetzt brav, hab gestern auch sofort die Zigaretten weg getan.

Haben uns jetzt für nächste Woche Montag einen Termin bei der Ärztin geholt u. werden sehen was sie sagt. Ich hoffe so sehr das sie der Meinung ist das es dem Kind gut geht denn mein Freund möchte das Kind nur wenn keine Gefahren bestehen. Ich denke nach dem Gespräch kann ich ich dann endlich auf die Schwangerschaft freuen ;o)

Hallo
Ich habe eine Freundin die hat vor ihrer Schwangerschaft auch kräftig gefeiert, du verstehst. Sie hat die Schwangerschaft erst im dritten Monat bemerkt und hatte auch Angst das es ihrer kleinen geschadet hat. Heute hat sie ein gesundes zweijähriges Mädchen, freu. Ich glaube, wenn die Drogen deinem Baby geschadet haben gilt das Alles oder Nichts Prinzip. Ansonsten wirst du hoffentlich ein gesundes Baby bekommen.

Ich wünsch dir alles Gute für dich und dein Baby. Mach dir nicht zu viel Sorgen und sprich mit deinem Arzt.

Liebe Grüße Alex

Gefällt mir
26. Februar 2007 um 9:25
In Antwort auf an0N_1187396299z

Hallo
Ich habe eine Freundin die hat vor ihrer Schwangerschaft auch kräftig gefeiert, du verstehst. Sie hat die Schwangerschaft erst im dritten Monat bemerkt und hatte auch Angst das es ihrer kleinen geschadet hat. Heute hat sie ein gesundes zweijähriges Mädchen, freu. Ich glaube, wenn die Drogen deinem Baby geschadet haben gilt das Alles oder Nichts Prinzip. Ansonsten wirst du hoffentlich ein gesundes Baby bekommen.

Ich wünsch dir alles Gute für dich und dein Baby. Mach dir nicht zu viel Sorgen und sprich mit deinem Arzt.

Liebe Grüße Alex

Termine heute
Guten Morgen,

heute habe ich den Termin bei meiner Ärztin und ich habe ganz schöne Angst davor. Hatte am WE ein Gespräch mit einer Bekannten die in einer ähnlichen Lage steckte als sie schwanger wurde. Ihre Ärtzin sagte ihr das durch Amphitamine es meistens nur sein könnte dass das Kind etwas kleiner wird.

Drückt mir bitte die Daumen dass das Gespräch mit Ihr einigermaßen positiv verläuft.

Gefällt mir
26. Februar 2007 um 9:30

??????
Tja ich würde sagen es liegt 50:50 das auf Grund der Drogen was passiert. Was ich aber nicht verstehn kann, wie kann man mit nem typen zusammen leben der Drogen nimmt...sorry aber von sowas assozialem würde ich kein Kind haben wollen. Aber nimmst ja selber was!!

Versteh ich zwar nicht wie ihr auf die Idee kommt Kinder zu machen aber egal( Werdet erstmal beide clean. (ich hoffe du hälst dich wenigstens jetzt drogenmässig zurück)

Gefällt mir
26. Februar 2007 um 10:19
In Antwort auf linda1986

??????
Tja ich würde sagen es liegt 50:50 das auf Grund der Drogen was passiert. Was ich aber nicht verstehn kann, wie kann man mit nem typen zusammen leben der Drogen nimmt...sorry aber von sowas assozialem würde ich kein Kind haben wollen. Aber nimmst ja selber was!!

Versteh ich zwar nicht wie ihr auf die Idee kommt Kinder zu machen aber egal( Werdet erstmal beide clean. (ich hoffe du hälst dich wenigstens jetzt drogenmässig zurück)

Sehr reizend
werde auf Deinen Beitrag nicht viel sagen außer das ich meinen Freund von Dir nicht als assozial abstempel lassen werde.

Trotzdem Danke für Deinen Beitrag.

Gefällt mir
26. Februar 2007 um 12:04

??
Also ich hab mich da mal erkundigt,weil der Erzeuger von meinem Kleinen auch Drogen genommen hat,gelegentlich.
Hab mich in einem Humangenetischem Labor beraten lassen (aber nicht nur deswegen)...also der Arzt hat mir gesagt,dass es nur dann Auswirkungen auf's Kind haben kann,wenn die Mutter Drogen genommen hat oder nimmt. Der Vater spielt da keine Rolle.
Du musst das auf jeden Fall deinem FA sagen und es sollte evtl. eine Fruchtwasseruntersuchung in Betracht gezogen werden. Lass dich da beraten!!!
Gut war das auf jeden Fall nicht.

lg
Evelyn
30.SSW

Gefällt mir