Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich kann mich nicht freuen..

Ich kann mich nicht freuen..

19. Juni um 13:08

hallo zusammen
ich habe in der ersten august woche mein entbindungstermin. ich bekomme ein mädchen, habe bereits eine 5 jährige mit dem gleichen mann.(bin verheiratet,26j alt)

auf meine erste tochter, hatte ich mich so unglaublich gefreut. jetzt aber, bin ich nur froh, wenn die SS vorbei ist..

mit meinem mann ist es seit ich schwanger wurde im november, nicht mehr so wie es war..
ich habe im april erfahren, dass er eine bezihung seit 5,6 monaten führte
mit einer 19jährigen die in der gleichen stadt wohnt wie wir.. ich habe vieles erfahren, und wusste dann ganz genau, wie und wann er mich angelogen hatte..
nach dem ich es erfuhr hat er das mit
ihr abgebrochen und meinte, da waren keine gefühle, er hat anscheinend nur ihr geld gewollt..

ich wusste ja was richtig ist und ihn zu verlassen.. aber ich konnte es nicht..schwanger, meine 5 jährige.. ich hatte den mut nicht zu gehen..

davor, als wir erfuhren das ich schwanger bin, also nov/dez 2018, hatten wir immer öfters gestritten weil ich halt damals schon dachte, er geht mir fremd und war sehr skeptisch..im streit meinte er dann 3x zu mir, ich solle abtreiben und gehen, quasi schluss machen..

aber ich konnte nicht. ich hätte ein leben vernichtet, das meines kindes..

naja und mir gehts diese schwangerschaft sehr schlecht. und ich wusste in diesen 8 monaten nie genau, was ich tun soll. obwohl ich ganz genau weis, was gut für mich wäre.. ich weis es, aber bin zu feige.. vlt weil wir seit 10j zusammen sind? ich kinder habe von ihm..?
keine ahnung.

auf jedenfall mache ich mir sorgen.. ob ich meinem baby die liebe geben kann, die es verdient..? den jetzt grade, also die ganze SS über, kam garkeine freude auf.. nur irgendwie noch mehr last..
kommt die freude noch, wie ist das? bei meiner ersten tochter war ea ganz anders

Mehr lesen

19. Juni um 13:38

Natürlich habe ich nicht deine Vorgeschichte und ich werde dir zu deiner Beziehung mit deinem Mann keinen Rat geben, denn im Grunde weißt du am Besten, ob dein Leben so tragbar ist und ob deine Kinder unter der Situation wie sie ist leiden (werden).
Ich werde dir nur von meiner Erfahrung mit meiner zweiten Schwangerschaft erzählen. Meine Große ist auch 5. Die zweite Schwangerschaft war geplant und das Kind ein absolutes Wunschkind, trotzdem war das Gefühl anders, als beim ersten Kind. Beim ersten hab ich mich gefreut, konnte es kaum erwarten loszushoppen...ich hab bei der 2. Ss vergeblich auf diese Euphorie gehofft. Klar, war nett das Würmchen im US zu sehen, aber mehr auch nicht. Man hätte mir auch ein Bild von nem anderen Kind unter die Nase halten können, Reaktion wäre warscheinlich ähnlich gewesen. Dann kam das Ende der Ss, ich wollte das Kind einfach nur noch aus mir raus haben, nix mit Vorfreude aufs baldige kennenlernen...einfach nur raus. Die Geburt war dann so schnell, dass wir alle (inkl. Hebammen) nicht mehr hinterher kamen, die Hormon-/Gefühls- und Verstandslagen schon gar nicht. Auch dem Würmchen ging es zu schnell, Ergebnis: 5 Tage Intensivstation wegen Anpassungsschwierigkeiten. Als ich Würmchen das erste Mal besucht hatte, ab ich es angesehen und mein erster Gedanke war: "Joa, is n Baby." Es hat ne Stunde gedauert, bis mein Verstand verarbeitet hatte, dass es mein Baby ist und dass ich es nicht mit auf mein Zimmer nehmen konnte. Erst da konnte ich mich freuen, dass das Baby da ist. Mein Mann hat tatsächlich fast 2 Wochen gebraucht um sich als Vater zu fühlen und über das Kind zu freuen (allerdings waren wir auch gleich nach der Intensiv wieder für 3 Tage im KH, weil ich Wochenbettfieber hatte, so dass er die ersten 8 Tage von Würmchen nur wenig mit bekommen hat, weil er sich um die Große gekümmert hat.)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 17:53
In Antwort auf mimiloooove

hallo zusammen
ich habe in der ersten august woche mein entbindungstermin. ich bekomme ein mädchen, habe bereits eine 5 jährige mit dem gleichen mann.(bin verheiratet,26j alt)

auf meine erste tochter, hatte ich mich so unglaublich gefreut. jetzt aber, bin ich nur froh, wenn die SS vorbei ist..

mit meinem mann ist es seit ich schwanger wurde im november, nicht mehr so wie es war..
ich habe im april erfahren, dass er eine bezihung seit 5,6 monaten führte
mit einer 19jährigen die in der gleichen stadt wohnt wie wir.. ich habe vieles erfahren, und wusste dann ganz genau, wie und wann er mich angelogen hatte..
nach dem ich es erfuhr hat er das mit
ihr abgebrochen und meinte, da waren keine gefühle, er hat anscheinend nur ihr geld gewollt..

ich wusste ja was richtig ist und ihn zu verlassen.. aber ich konnte es nicht..schwanger, meine 5 jährige.. ich hatte den mut nicht zu gehen..

davor, als wir erfuhren das ich schwanger bin, also nov/dez 2018, hatten wir immer öfters gestritten weil ich halt damals schon dachte, er geht mir fremd und war sehr skeptisch..im streit meinte er dann 3x zu mir, ich solle abtreiben und gehen, quasi schluss machen..

aber ich konnte nicht. ich hätte ein leben vernichtet, das meines kindes..

naja und mir gehts diese schwangerschaft sehr schlecht. und ich wusste in diesen 8 monaten nie genau, was ich tun soll. obwohl ich ganz genau weis, was gut für mich wäre.. ich weis es, aber bin zu feige.. vlt weil wir seit 10j zusammen sind? ich kinder habe von ihm..? 
keine ahnung.

auf jedenfall mache ich mir sorgen.. ob ich meinem baby die liebe geben kann, die es verdient..? den jetzt grade, also die ganze SS über, kam garkeine freude auf.. nur irgendwie noch mehr last..
kommt die freude noch, wie ist das? bei meiner ersten tochter war ea ganz anders
 

Fakt ist: wenn du in der Beziehung bleibst wirst du ewig unglücklich sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 18:56

Mit einer 19 Jährigen wegen dem Geld? Das kann ich mir schlecht vorstellen.
Insgesamt lese ich hier vor allem Trauer und auch Angs raus. Denkst du denn die Gefühle werden sich wieder ändern in einem halben Jahr oder einem Jahr? Denn wenn in eurer Beziehung wirklich keine Liebe mehr da ist, musst du nicht aus Verantwortungsgefühl bei ihm bleiben. Kinder spüren Unrecht und auch dass ihr euch nicht mehr liebt. Ihnen geht es nach einer "guten" Trennung oft besser als in einer kaputten Beziehung. Meiner Erfahrung nach!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli um 7:43
In Antwort auf mimiloooove

hallo zusammen
ich habe in der ersten august woche mein entbindungstermin. ich bekomme ein mädchen, habe bereits eine 5 jährige mit dem gleichen mann.(bin verheiratet,26j alt)

auf meine erste tochter, hatte ich mich so unglaublich gefreut. jetzt aber, bin ich nur froh, wenn die SS vorbei ist..

mit meinem mann ist es seit ich schwanger wurde im november, nicht mehr so wie es war..
ich habe im april erfahren, dass er eine bezihung seit 5,6 monaten führte
mit einer 19jährigen die in der gleichen stadt wohnt wie wir.. ich habe vieles erfahren, und wusste dann ganz genau, wie und wann er mich angelogen hatte..
nach dem ich es erfuhr hat er das mit
ihr abgebrochen und meinte, da waren keine gefühle, er hat anscheinend nur ihr geld gewollt..

ich wusste ja was richtig ist und ihn zu verlassen.. aber ich konnte es nicht..schwanger, meine 5 jährige.. ich hatte den mut nicht zu gehen..

davor, als wir erfuhren das ich schwanger bin, also nov/dez 2018, hatten wir immer öfters gestritten weil ich halt damals schon dachte, er geht mir fremd und war sehr skeptisch..im streit meinte er dann 3x zu mir, ich solle abtreiben und gehen, quasi schluss machen..

aber ich konnte nicht. ich hätte ein leben vernichtet, das meines kindes..

naja und mir gehts diese schwangerschaft sehr schlecht. und ich wusste in diesen 8 monaten nie genau, was ich tun soll. obwohl ich ganz genau weis, was gut für mich wäre.. ich weis es, aber bin zu feige.. vlt weil wir seit 10j zusammen sind? ich kinder habe von ihm..? 
keine ahnung.

auf jedenfall mache ich mir sorgen.. ob ich meinem baby die liebe geben kann, die es verdient..? den jetzt grade, also die ganze SS über, kam garkeine freude auf.. nur irgendwie noch mehr last..
kommt die freude noch, wie ist das? bei meiner ersten tochter war ea ganz anders
 

Er wollte ihr Geld?
Wie darf
man das verstehen? Wie kommt er an ihr Geld?

Das Fremdgehen ist  ja schon unverzeihlich.

Aber so eine Begruendung ist wegen der Berechnung dahinter so schlimm so krass!

Der ist von der Einstellung her ein Krimineller ein Vorteilerschleicher.
Wie frueher  ein  Heiratsschwindler!

Ne echt gruselig.

Dass Du Dich nicht wohl fuehlst mit diesem Mann ist gut nachvollziehbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Duphaston
Von: erdbeere25
neu
6. Juli um 20:54
Brust größer aber keine Schmerzen
Von: nin0198
neu
6. Juli um 14:21
Diskussionen dieses Nutzers
Hilfe! Hat das jemand erlebt??
Von: mimiloooove
neu
24. Januar 2018 um 21:28
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen