Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich habe große panik vor der geburt

Ich habe große panik vor der geburt

11. Dezember 2006 um 22:25

bin jetzt 37+4 und es könnte ja eigendlich jederzeit bei mir losgehen, hab ab und zu schmerzen im rücken und das gefühl das ich jederzeit mein kind kriegen könnte macht mir große angst es ist ja auch mein erstes. Ich freu mich total auf meinen engel und irgednwie kann ich es ja auch kaum erwarten aber das problem ist das ich sowieso an einer angststöhrung leide und desswegen noch mehr angst hab das ich wirklich panik kriege (also totesängste) hört sich vielleicht blöd an aber ist bei mir halt so. Naja ich wollte wissen ob es euch auch so geht? Wenn ich mit jemandem darüber rede meinen die immernur "ach das ist doch schön hab doch keine angst.." leichter gesagt ... getan
ich würde mich freuen wenn ihr mir bischen mut macht

Mehr lesen

11. Dezember 2006 um 22:35

Versuch dich...
ein wenig zu beruhigen und nicht so oft daran zu denken. lenk dich mit irgentwas ab. geh shoppen, zum essen ins kino usw.
mir ging es damals genauso wie die und mir wurde immer gesagt das ich meine angst nicht zeigen soll bzw. anmerken lassen soll weil das baby das auch spürt. es war zwar schwierig aber ich habe es trotzdem geschafft. bis ich am tag wo es losging vor dem krankenhaus stand. zum glück ging es aber super schnell und hatte danach alles vergessen. versuch die angst zu überwinden egal wie schwer es dir fällt. vielleicht kann dir deine hebamme durch akkupunktur etwas helfen.

lg maxi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 22:43

Vor was genau?
Hi Aysel,

vor was genau hast du so große Panik?????

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 22:54

Hallo DU!
Verstehe dich sehr gut denn ich leide auch unter einer leichten Panikstörung mit Platzangst und Todesängsten in bestimmten Situationen...
Bin jetzt in der 26 ssw und habe zwischendurch wenn ich an die Geburt denke auch Panik (Es ist das Gefühl da liegen zu müssen ob man will oder nicht und das Kind gebären)
Was mir unheimlich Hilft ist mich an schönen Dingen wieder hochzuziehen wie zb. mein 3 D Ultraschal oder das Kinderzimmer einrichten! Du musst dich ablenken und wenn die Angst dich wieder richtig Packt dann denk daran das du nicht allein bist sondern das es in dem Moment jemanden auf der Welt gibt der auch unter so einer Todesangst leidet
Ich habe ja zum Glück noch ein bischen aber so näher die Geburt auchb rückt um so öfter hab ich Angstgedanken zb. vor dem Schmerz oder vor der besagten Todesangst.
Was für eine Angstörung hast du denn genau?

Liebe Grüße Lucie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 23:05
In Antwort auf taimi_12479163

Versuch dich...
ein wenig zu beruhigen und nicht so oft daran zu denken. lenk dich mit irgentwas ab. geh shoppen, zum essen ins kino usw.
mir ging es damals genauso wie die und mir wurde immer gesagt das ich meine angst nicht zeigen soll bzw. anmerken lassen soll weil das baby das auch spürt. es war zwar schwierig aber ich habe es trotzdem geschafft. bis ich am tag wo es losging vor dem krankenhaus stand. zum glück ging es aber super schnell und hatte danach alles vergessen. versuch die angst zu überwinden egal wie schwer es dir fällt. vielleicht kann dir deine hebamme durch akkupunktur etwas helfen.

lg maxi

...
ich hab halt angst davor das ich nicht weiß was auf mich zukommt vor den schmerzen wie die sich anfühlen wie ich das alles ertragen werde. Ich leide unter agoraphobie ist auch sone art platzangst nur heftiger zB steige ich in kein Fahrstuhl und krankenhäuser hasse ich sowieso aber da muss ich halt durch. Und ich putze wie ne wilde denke auch das es daran liegt weil ich nervös werde je näher es rückt und shoppen ist sone sache ich kann nicht viel laufen weil die kleine auf meine blase drückt und alles im unterleib zieht und ausserdem ist ja auch alles schon fürs baby fertig.
Eine frage an chouchouchiuahua an was für einer angststöhrung leidest du den?

Danke für eure antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 23:13
In Antwort auf romola_12101821

...
ich hab halt angst davor das ich nicht weiß was auf mich zukommt vor den schmerzen wie die sich anfühlen wie ich das alles ertragen werde. Ich leide unter agoraphobie ist auch sone art platzangst nur heftiger zB steige ich in kein Fahrstuhl und krankenhäuser hasse ich sowieso aber da muss ich halt durch. Und ich putze wie ne wilde denke auch das es daran liegt weil ich nervös werde je näher es rückt und shoppen ist sone sache ich kann nicht viel laufen weil die kleine auf meine blase drückt und alles im unterleib zieht und ausserdem ist ja auch alles schon fürs baby fertig.
Eine frage an chouchouchiuahua an was für einer angststöhrung leidest du den?

Danke für eure antworten

Hi
also die Angst vor dem nicht zu wissen was dich erwartet, solltest du dich richtig informieren wie eine Geburt so genau abläuft, was die ersten Schritte sind, was genau wann passiert.
So wüsstest du wenigstens den Ablauf und könntest dich schon mal seelisch darauf vorbereiten.

Ich will dir jetzt keine Angst machen aber ne Freundin meinte, daß die Schmerzen zwar höllisch sind aber nix weiter ... wie wenn du deine Tage hast aber eben 10x so schmerzhaft. Aber ne andere Freundin erzählt es sind zwar höllische Schmerzen aber ihr hat es nix ausgemacht und nach PDA ging alles wie geschmiert.

Aber wenn du nachdem wirklich noch Angstattaken hast und Panik bekommst solltest du dich vielleicht im KH indem du entbinden willst mit dem Oberarzt bezüglich einem Wunschkaiserschnitt informieren, natürlich wenn du das willst.
Ich werde z. B. auch per KS entbinden und ok viele erzählen daß man danach Schmerzen hat, aber viele meiner Freundinnen hatten keine Schmerzen also die haben in der Klinik nicht einmal Schmerztabletten nehmen müssen.

Also mein Tip, informier dich richtig und dann kannst du ja immer noch entscheiden bzw. dich seelisch darauf vorbereiten aber Panik nützt dir nix, schadet auch dem Kind.

Wünsche dir noch viel Spaß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 23:27
In Antwort auf leesa_12255104

Hi
also die Angst vor dem nicht zu wissen was dich erwartet, solltest du dich richtig informieren wie eine Geburt so genau abläuft, was die ersten Schritte sind, was genau wann passiert.
So wüsstest du wenigstens den Ablauf und könntest dich schon mal seelisch darauf vorbereiten.

Ich will dir jetzt keine Angst machen aber ne Freundin meinte, daß die Schmerzen zwar höllisch sind aber nix weiter ... wie wenn du deine Tage hast aber eben 10x so schmerzhaft. Aber ne andere Freundin erzählt es sind zwar höllische Schmerzen aber ihr hat es nix ausgemacht und nach PDA ging alles wie geschmiert.

Aber wenn du nachdem wirklich noch Angstattaken hast und Panik bekommst solltest du dich vielleicht im KH indem du entbinden willst mit dem Oberarzt bezüglich einem Wunschkaiserschnitt informieren, natürlich wenn du das willst.
Ich werde z. B. auch per KS entbinden und ok viele erzählen daß man danach Schmerzen hat, aber viele meiner Freundinnen hatten keine Schmerzen also die haben in der Klinik nicht einmal Schmerztabletten nehmen müssen.

Also mein Tip, informier dich richtig und dann kannst du ja immer noch entscheiden bzw. dich seelisch darauf vorbereiten aber Panik nützt dir nix, schadet auch dem Kind.

Wünsche dir noch viel Spaß

Hi rojin
ich glaube das ich vor einem kaiserschnitt noch mehr angst haben würde wenn ich die frauen im fernsehen sehe die total am zittern sind wegen der narkose und das baby nicht sofort in die arme nehmen können dann finde ich das noch schlimmer wie eine normale geburt also zu sowas hab ich auch keinen mut, wobei ich nicht sagen will das ich das schlimm oder so finde jede muss für sich entscheiden wie sie ihr kind auf die welt bringt. Und informiert bin ich ja schon sehr gut den geburtsverlauf wie er sich ankündigen kann u.s.w. trozdem weiß man ja leider nicht wie es bei einem selber sein wird und vorallem wann es los geht es ist halt alles so aufregent und was ganz andres manchmal wünsche ich mir auch das es jetzt losgehen soll auch weil ich keine lust mehr hab schwanger zu sein und mein baby haben will.
Wann hast du den termin für den kaiserschnitt?
Sag mal habt ihr alle ne hebamme ich hab noch keine werd mir eine im Krankenhaus aussuchen, je nach dem welche nett zu mir heulsuse war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 23:37

Hi lauri
was habt ihr den da für übungen gemacht ist ja voll brutal und ne quälerei . Im moment bin ich ganz schmerzempflich ich finde es auch total schlim wenn mir schlecht ist oder ich mich einfach nur unwohl fühle. Ich werde meinen mann mit zur geburt nehmen weil ich mich bei ihm am wohlsten fühle und meinen ängsten und schmerzen freien lauf lassen kann ohne mich zu verkrampfen. Und eine PDA werd ich mir 100pro geben lassen, auch wenn ich keine krankenhäuser mag ist es für mich sicherer ... ein geburtshaus oder das kind zuhause auf die welt zu brinngen.
Ich danke dir trozdem für deine tips

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 23:53
In Antwort auf romola_12101821

Hi rojin
ich glaube das ich vor einem kaiserschnitt noch mehr angst haben würde wenn ich die frauen im fernsehen sehe die total am zittern sind wegen der narkose und das baby nicht sofort in die arme nehmen können dann finde ich das noch schlimmer wie eine normale geburt also zu sowas hab ich auch keinen mut, wobei ich nicht sagen will das ich das schlimm oder so finde jede muss für sich entscheiden wie sie ihr kind auf die welt bringt. Und informiert bin ich ja schon sehr gut den geburtsverlauf wie er sich ankündigen kann u.s.w. trozdem weiß man ja leider nicht wie es bei einem selber sein wird und vorallem wann es los geht es ist halt alles so aufregent und was ganz andres manchmal wünsche ich mir auch das es jetzt losgehen soll auch weil ich keine lust mehr hab schwanger zu sein und mein baby haben will.
Wann hast du den termin für den kaiserschnitt?
Sag mal habt ihr alle ne hebamme ich hab noch keine werd mir eine im Krankenhaus aussuchen, je nach dem welche nett zu mir heulsuse war


Bitte nicht falsch verstehen, ich will dich nicht zu einem KS überreden.
Bei einem KS gibt es keine Vollnarkose wenn es kein Notfall ist.
Da bekommt man eine PDA und ist unten taub, hat einen Vorhang vor sich und bekommt sozusagen nix mit. Natürlich bekommt man das Kind ebenfalls gleich in die Arme und es wird dann gleich zum baden etc. gebracht. Ok also mir ist es persönlich lieber, wenn der Kleine erst sauber gemacht wird, gemessen, untersucht etc. und ich es dann in die Arme bekomme. Ist mir persönlich viel sicherer. Ich werde ja noch Gelegenheit genug haben, es zu knuddeln, stillen etc.
DA ich noch in der 29.SSW bin hab ich noch Zeit also ab der 32.SSW bis ich einen Termin in der Klinik bekomme wegen Anmeldung Untrsuchung und Gespräch mit Oberarzt.
Aber da mein ET 2.3. ist gehe ich davon aus, daß die Entbindung bzw. WS-KS Termin so Mitte Februar sein wird.
Hebamme stellt dir das KH zur Verfügung die auch dann HAusbesuche macht, hab auch noch keine.
Ich würd mir an deiner Stelle nicht soviel Gedanken machen. Du hast Recht, man ist nie genug informiert, also obwohl ich auch viel viel über den Ablauf gelesen habe, denke ich auch oft nach wie es wohl abläuft etc.
Aber laßen wir es auf uns zukommen. Wir leben nicht in der Steinzeit wo wir uns Sorgen über die Geburt machen müssen.
Du musst dir einfach denken du lebst im 20. Jahrhundert und die Ärzte und Technik heutzutage ist super fit und die haben alles im Griff. Sei spontan und bleib einfach locker, so geht die Zeit auch schneller vorbei.
Denk auch nicht so viel an deinen Bauch, wenns geht , und lenk dich ab.
Was hast du so für Hobbies, welche du z.B. daheim erledigen kannst?????
Bist du gern im Internet???? Chattest du gern???????
Nähst du gern????? Oder bastelst du gern????????
Hast du Haustiere mit denen du dich beschäftigen könntest???????
Etc. also lenk dich ab und denk an andere Sachen ... wie nur an die SS.

Und glaub mir die Zeit geht soooooooooo schnell vorbei.
Kannst du dich noch genau daran erinnern wie du soweit gekommen bist, ich meine was die SSW angeht? Du bist doch schon so weit

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 6:50

Angst vor Kaiserschnitt gehabt !
hallo... ... ich mit meinem ersten Kind schwanger war hatte ich auch solche extreme Angst vor Geburt wie du, ich muss es nicht beschreiben - du kennst es ja. Ich habe immer gehofft dass sich das Baby nicht dreht oder so und dass dann Kaiserschnitt gemacht werden muss ( damals gab es den noch nicht so auf Wunsch ) . Soweit so gut ! Dann kam es tatsächlich so dass aus medizinischen Gründen ein Kaiserschnitt notwendig war . Um es kurz zu machen - ich habe vor 2 Monaten mein zweites Kind bekommen - und ich wusste es da schon in der Schwangerschaft dass auch ein Kaiserschnitt gemacht werden muss . DA HABE ICH ABER RICHTIGE ANGST BEKOMMEN ZUM SCHLUSS !!! WARUM ?? WEIL ICH DIESMAL WUSSTE WIE KAISERSCHNITT IST ! Ich habe im OP gezittert und geweint wie ein Schlosshund diesmal - Gefühl ... bekäme ich gleich Todesspritze . Ich hatte Angst vor den Schmerzen danach - weil ich sie schon kannte . Ich hatte Angst vor der ganzen Atmosphäre im OP - 6-7 Leute vermumt in grün - alle irgendwie todernst - das Gepipse von den Geräten um mich herum - und die OP-Liege mitten im Raum - alles erinnerte mich so an den Film von Frankenstein ! ( ich habe jede Menge Phantasie ) ...
Im nachhinein weiss ich wie blöd das eigentlich ist - ist gar nicht so schlimm wie es für einen manchmal scheint . Aber beides Mal ... mein Baby da war - war ich sooooo glücklich ... ich aus der Vollnarkose erwachte - das Gefühl ist unbeschreiblich trotz Schmerzen danach . Es wird auch so sein bei der normalen Geburt ähnlich . Baby im Arm- Glück pur - alles vergessen !

Alles Gute für dich - sei tapfer !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club