Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Ich habe es in der 7. SSW verloren

Ich habe es in der 7. SSW verloren

14. Juni 2005 um 9:54 Letzte Antwort: 14. Juni 2005 um 12:01

Am Freitag hatte ich ZB und bin zum Arzt gegangen. Da konnte er noch das Embrio sehen. Am WE war wieder alles ok und heute war ich erneut zur Kontrolle. Da konnte er nichts mehr sehen. Meine alte Mens. ist zusammen mit der Fruchtblase abgegangen. Es ist natürlich nicht so einfach für mich aber ich blicke nach Vorne und versuche mich nicht reinzusteigern. Es hilft sowieso nichts. Planen in drei Monate Urlaub und da wollen wir es erneut versuchen. Ich wünsche euch alles Gute!!!

Mehr lesen

14. Juni 2005 um 10:40

Ach Mensch...
...das tut mir so unsagbar leid für dich! Das ist doch echt unfair! Da freut man sich und plant und stellt sich komplett auf die Schwangerschaft ein und dann bekommt man so einen Schlag verpasst. Ich hatte diese Angst auch von Beginn an sehr stark. Da ich selbst mit Missbildungen (Lymphangiomen) geboren wurde, gehöre ich zu den Risikoschwangeren. Ich konnte mich die ersten 12 Wochen gar nicht richtig freuen -habe immer mit dem Schlimmsten gerechnet- es verlieren oder dass es ganz furchtbar schwer behindert sein wird. Es ist zum Glück bisher alles gut verlaufen- bin jetzt auch schon in der 29. Woche. Die Angst schwingt aber nach wie vor mit.
Ich weiß, dass ich dich im Moment nicht trösten kann. Ich kann dir nur ganz ganz viel Kraft wünschen.
Eine Freundin von mir musste ihre Tochter im 5. Monat auf normalem Wege zur Welt bringen- extremer Wasserkopf. Die Kleine hat ein paar Minuten gelebt und ist dann gestorben. Sie haben sie getauft und beerdigt und es war eine superschwierige Zeit für meine Freundin. Mittlerweile geht es ihr aber wieder sehr gut. Sie sagt heute, dass es seinen Grund hatte und dass die Kinder selbst entscheiden, ob sie bleiben oder es sich und ihren Eltern ersparen, schwerstbehindert und vielleicht ohne richtige Lebensqualität aufzuwachsen.
Du weißt auf jeden Fall, dass du grundsätzlich schwanger werden kannst. Erhol' dich erstmal und versuche, den Verlust irgendwie zu verarbeiten. Schau mal unter www.sternenkinder.de nach, da findest du Menschen, die das Gleiche erleben mussten. (Man nennt die Kleinen, die nur ganz kruz bei uns bleiben auch Schmetterlingskinder glaube ich)

Ich umarme dich ganz fest und wünsche dir, dass du beim nächsten Mal ein gesundes Kind austragen darfst.
Lieber Gruß
Ela

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 10:48
In Antwort auf chania_12491366

Ach Mensch...
...das tut mir so unsagbar leid für dich! Das ist doch echt unfair! Da freut man sich und plant und stellt sich komplett auf die Schwangerschaft ein und dann bekommt man so einen Schlag verpasst. Ich hatte diese Angst auch von Beginn an sehr stark. Da ich selbst mit Missbildungen (Lymphangiomen) geboren wurde, gehöre ich zu den Risikoschwangeren. Ich konnte mich die ersten 12 Wochen gar nicht richtig freuen -habe immer mit dem Schlimmsten gerechnet- es verlieren oder dass es ganz furchtbar schwer behindert sein wird. Es ist zum Glück bisher alles gut verlaufen- bin jetzt auch schon in der 29. Woche. Die Angst schwingt aber nach wie vor mit.
Ich weiß, dass ich dich im Moment nicht trösten kann. Ich kann dir nur ganz ganz viel Kraft wünschen.
Eine Freundin von mir musste ihre Tochter im 5. Monat auf normalem Wege zur Welt bringen- extremer Wasserkopf. Die Kleine hat ein paar Minuten gelebt und ist dann gestorben. Sie haben sie getauft und beerdigt und es war eine superschwierige Zeit für meine Freundin. Mittlerweile geht es ihr aber wieder sehr gut. Sie sagt heute, dass es seinen Grund hatte und dass die Kinder selbst entscheiden, ob sie bleiben oder es sich und ihren Eltern ersparen, schwerstbehindert und vielleicht ohne richtige Lebensqualität aufzuwachsen.
Du weißt auf jeden Fall, dass du grundsätzlich schwanger werden kannst. Erhol' dich erstmal und versuche, den Verlust irgendwie zu verarbeiten. Schau mal unter www.sternenkinder.de nach, da findest du Menschen, die das Gleiche erleben mussten. (Man nennt die Kleinen, die nur ganz kruz bei uns bleiben auch Schmetterlingskinder glaube ich)

Ich umarme dich ganz fest und wünsche dir, dass du beim nächsten Mal ein gesundes Kind austragen darfst.
Lieber Gruß
Ela

Ich danke dir für den schönen Beitrag
alles im Leben hat einen Sinn und Vieles kann man selbst nicht steuern. Sowas gehört auch dazu. Leider. Ich versuche nun nach Vorne zu schauen.
Dir wünsche ich eine gesunde Schwangerschaft!

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 10:59
In Antwort auf lexia_12704129

Ich danke dir für den schönen Beitrag
alles im Leben hat einen Sinn und Vieles kann man selbst nicht steuern. Sowas gehört auch dazu. Leider. Ich versuche nun nach Vorne zu schauen.
Dir wünsche ich eine gesunde Schwangerschaft!

Ich sage Danke für..
..deine guten Wünsche!
Deinem Baby geht es gut wo immer es jetzt auch ist. Es wird immer ein Teil deines Lebens sein. Ich mag den Gedanken, dass es von da wo es jetzt ist, immer bei euch ist und auf euch aufpasst.
Alles Liebe
Ela

Gefällt mir
14. Juni 2005 um 12:01

***das tut mir sehr leid für dich***
Oh meno...Du arme Motte!Ich kann mir vorstellen wie es dir geht!
Aber auch ich bin der Meinung...das es bestimmt einen wichtigen Grund gab,warum es sich nicht richtig eingenistet hat.Und dir ein Behindertes Kind erspart wurde.Was natürlich in dem Moment auch kein grßer Trost ist!!!
Ich habe 10 jahre damit gelebt,zu wissen :ich kann niemals schwanger werden!Ich bin jetzt in der 33 SSW aber auch mit vielen Ängsten!!!Am 1 dezember die totale Freude....2 Wochen später große Panik und Angst(ich hatte 2 Wochen lang Wahnsinnige Blutungen)Ich mußte alle 2 Tage zum Arzt.Dann ednlch zu Weihnachten Ruhe...TZe...am 1 Januar das gleiche Spiel wieder Blutungen.Allerdings diesmal nur 2 Tage...aber immer der Gedanke das schaffen wir nicht.Mein Baby war wohl sehr Zäh (weißt auch keine Auffälligleiten auf)aber die Angst ist immer noch da.
Es wird dir kein Trost sein...aber die Gefühle die du durchmachst kann ich schon sehr gut nachvoll ziehen!
Ich wünsche dir sehr,dass du die Kraft hast darüber weg zu kommen.Genieße deinen Urlaub...und wenn du erholt und ruhiger bist wird es bestimmt noch werden!

Ich wünsche dir alles alles Gute und wahnsinnig viel Glück

Viele liebe Grüße fienchen

Gefällt mir