Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich hab so geweint !!!

Ich hab so geweint !!!

20. Dezember 2007 um 18:58

http://www.myvideo.de/watch/2942163

Mehr lesen

20. Dezember 2007 um 19:01

...
ich möchte niemanden verurteilen...oh nein....aber es ist hart zusehen was passiert...und es tut sehr weh... tut mir leid wenn ich den link hier reinstelle...aber es ist hart einfach nur hart man kann es nicht beschreiben...Lieben Frauen seid euch eurer Verantwortung bewusst bevor ihr so einen Schritt geht...

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 19:20

...
GESCHOCKT reicht dafür wirklich nicht aus ich kann immer noch keine Worte dafür finden.

Ich hoffe auch das viele Frauen dann verstehen warum Sie es nicht tun sollten...

Ich wünsche euch allen (auch den ungeborenen) ein glückliches Weihnachtsfest..

Jede Träne die beim zuschauen dieses Films vergossen wird...kann eine Träne sein um zu verhindern was diese Frau getan hat !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 19:23

...
ich möchte mich schon mal im VORAUS bei den Frauen entschuldigen die sich persönlich durch das Vidio angegriffen fühlen...aber THAT`S LIFE so sieht die Realität leider aus und darüber solltet Ihr euch im klaren sein...

Also SORRY

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 20:12

...
liebe bianca...

dort geht es nicht um das tagebuch einen ungeborenen der link war mehr als nur einmal hier drin...es handelt sich um ein realen film...über einen SSA....der wird dich mit sicherheit berühren...sollte es zumindestens wenn man sein herz am rechten platz hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 20:26

Zzzz
schön das dir doch noch ein paar aufmunternde worte zu dieser doch schrecklichen thematik eingefallen ist...echt applaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 21:42

Mensch...
... was ist denn jetzt daran hilfreich?

In diesem Stadium darf man hier gar nicht mehr abtreiben! Das war doch schon mindestens die 16 Woche! Das mal zum einen und zum anderen... wenn ihr euch schon so engagieren wollt, warum macht ihr denn nichts für die ungewollten Kinder, die geboren werden, weil Abtreibung ja Mord wäre, die ein Leben lang zu hören bekommen, wie toll das Leben ohne sie wäre, die möglicherweise misshaandelt und gedemütigt werden, weil Abtreibung wäre ja Mord gewesen!

Moralisch seid ihr groß! aber wie war nochmal der Fond oder die Stiftung, die ihr zur Untestützung gegründet habt für die ungeollten Kinder dieser Welt, die geboren wurden, weil ja Abtreibung Mord ist????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 0:01

Oh mein gott...
ich muss fast kotzen ehrlich. bitte sagt vorher bescheid was in so nem video gezeigt wird, sowas schlimmes hab ich echt noch nie gesehen

wie kann man sowas tun,ehrlich...echt mies...boa, das wra echt zu heftig für mich....ich habs garnicht zu ende sehen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 0:16

Puh...
jetzt hab ich es mir doch zeitweise ganz angeschaut bzw. vorgespult...

mir fehlen so die worte... wie kann eine frau sowas tun,ehrlich...wie kann mann nur. mir kommen auch die tränen.

ich hätts besser nicht angesehen,ehrlich. mein kleiner liegt im bett und schläft und ich bin ja auch wieder schwanger... wenn ich mir vorstelle ich hätte sowas schlimmes jemals getan...ich wills und kanns mir niemals vorstellen,ehrlich...

jede normale frau die abtreibt muss doch wissen was sie da tut und dann noch in so nem späten zeitpunkt...ich versteh das nicht wie man sich dafür entscheiden kann,echt nicht...

aber jetzt können sich trotz dem video wieder viele abtreibungsbefürworter trösten und die augen verschließen:
"ach,so wird da shier nicht gemacht, es ist doch nur n zellklumpen bla bla blub."

ich glaube das sich viel zu wenig frauen wirklich aufklären lassen was sie sich und dem kind da antun oder sich dessen erst bewusst werden,wenn überhaupt, wenn sie es schon getan haben.

denn sonst wüsste ich nicht wie man sowas übers herz bringen könnte.

ich hoffe trotzdem das es manche frauen abschreckt und diese sich für ihr kind entscheiden. denn das ist die beste entscheidung,ehrlich. egal wie man da steht.

ich hab auch meine scheiß ausbildung nicht beendet. aber nichts auf der welt hat mein leben so bereichert wie mein sohn und meine tochter wird es noch. es gibt nichts schöneres auf der welt als sich ejden tag an seinem kind zue rfreuen in dem man sich wieder erkennt und wo man zusehen kann wie es sich entwickelt.

da ist ne ausbildung nicht mit zu evrgleichen. nur ein beispiel,weil ich hier oft lese das viele frauen abtreiben möchtenw eil sie meinen sie können dem kind nichts bieten weil sie azubi sind etc...

wie kann einem denn der beruf, eine ausbildung wichtiger sein als das eigene kind?
mein chef wird irgendwann auf mich scheißen, den job kann man jederzeit verlieren und vielleicht muss man trotz ausbildung bei null anfangen.

so ein kind bindet ein leben lang und normalerweise braucht und liebt es einen auch ein leben lang. welcher chef tut das,keiner.

also für mich war es die ebste entscheidung meines lebens und es gibtt keinen tag an dem ich bereue mich dafür entschieden zu haben,im gegenteil.

ich finde es schon schlimmw enn man hier liest wie manche ihre abtreibung dokumentieren was anderen eine hilfe sein soll. ekelhaft. so als ob es was alltägliches wäre...und wnen man dann liest wie das kind abgesaugt wird oder so da könnte ich nur kotzen,ehrlich...

ach ne,traurig traurig. wieviele sonnenscheine keine chance bekamen weil ihre mutter meinte es passt nicht ins leben,schade...

*anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 0:20
In Antwort auf agaue_12061777

Mensch...
... was ist denn jetzt daran hilfreich?

In diesem Stadium darf man hier gar nicht mehr abtreiben! Das war doch schon mindestens die 16 Woche! Das mal zum einen und zum anderen... wenn ihr euch schon so engagieren wollt, warum macht ihr denn nichts für die ungewollten Kinder, die geboren werden, weil Abtreibung ja Mord wäre, die ein Leben lang zu hören bekommen, wie toll das Leben ohne sie wäre, die möglicherweise misshaandelt und gedemütigt werden, weil Abtreibung wäre ja Mord gewesen!

Moralisch seid ihr groß! aber wie war nochmal der Fond oder die Stiftung, die ihr zur Untestützung gegründet habt für die ungeollten Kinder dieser Welt, die geboren wurden, weil ja Abtreibung Mord ist????

@daraisa:
also was du da schreibst versteh ich auch nicht: nicht jedes kind was nicht abgetrieben wird, wo die mutter sich doch noch für entscheidet, wird misshandelt oder verwahrlost...es gibt mütter die spielen mit dem gedanken abzutreiben und entscheiden sich doch für ihr kind. ja, und es gibt sogar welche die sich daran erfreuen und froh sind das sie es nicht getan haben!

les mal hier viele beiträge durch wo frauen ihrem ungeborenen nachweinen, weil sie es vermissen und es bereuen.

es sind nicht alle mit der entscheidung gegen das kind glücklich und sagen: "mir gehts bestens,keinen seelen-und keinen körperschmerz,super easy, no problem".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 0:24
In Antwort auf cecily_12055404

Zzzz
schön das dir doch noch ein paar aufmunternde worte zu dieser doch schrecklichen thematik eingefallen ist...echt applaus

@softi:
ja, der kommentar von ihr war ja mal überflüssig.

das sind frauen die sichs elber schützen möchten um mit ihrer abtreibung klar zu kommen. die reden sich das danns chön,verlieren den blick für die realität: " so wird das hier nicht gemacht, es ist ja auch noch kien kind sodnern ein zellklumpen."

traurig traurig... also wie man so nen film sich angucken kann und dann so kalt so nen kommentar dazu abgeben kann...da kann man nichts mehr zu sagen.echt.

manche machen es sich echt leicht und verschließen die augen und reden sich irgendwas ein...
wenn sie es nicht tun würden kämen sie wohl auch niemals damit klar was sie da getan haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 8:08

...
dann weißt du ja wohl hoffentlich was du zu tun hast wenn du keine eigenen kinder möchtest um sowas zuvermeiden, oder !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 8:09
In Antwort auf coira_12865066

Oh mein gott...
ich muss fast kotzen ehrlich. bitte sagt vorher bescheid was in so nem video gezeigt wird, sowas schlimmes hab ich echt noch nie gesehen

wie kann man sowas tun,ehrlich...echt mies...boa, das wra echt zu heftig für mich....ich habs garnicht zu ende sehen können

@marylou
sorry das ich keine detailierte beschreibung beigepackt habe !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 8:12
In Antwort auf coira_12865066

@softi:
ja, der kommentar von ihr war ja mal überflüssig.

das sind frauen die sichs elber schützen möchten um mit ihrer abtreibung klar zu kommen. die reden sich das danns chön,verlieren den blick für die realität: " so wird das hier nicht gemacht, es ist ja auch noch kien kind sodnern ein zellklumpen."

traurig traurig... also wie man so nen film sich angucken kann und dann so kalt so nen kommentar dazu abgeben kann...da kann man nichts mehr zu sagen.echt.

manche machen es sich echt leicht und verschließen die augen und reden sich irgendwas ein...
wenn sie es nicht tun würden kämen sie wohl auch niemals damit klar was sie da getan haben...

Ich schaus mir erst gar nicht an,
sonst muss ich auch weinen. Aber ich sags ja immer, Abtreibung ist Mord. Ich hab ja hier in den Forums schon Beiträge reingesetzt. Aber man wird hier ja gleich Beleidigt oder angegriffen. Ist schon Schade, wenn man nicht mal mehr hier seine Meinung reinschreiben darf.
Normalerweise, wollt ich hier im Forum gar nicht mehr reinschauen. Ich finde es halt schade, das man gleich für blöd oder dumm oder sonst was hingestellt wird.
Für mich ist und bleibt Abtreibung Mord, egal wie alt das Baby(Fötus) ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 8:14
In Antwort auf agaue_12061777

Mensch...
... was ist denn jetzt daran hilfreich?

In diesem Stadium darf man hier gar nicht mehr abtreiben! Das war doch schon mindestens die 16 Woche! Das mal zum einen und zum anderen... wenn ihr euch schon so engagieren wollt, warum macht ihr denn nichts für die ungewollten Kinder, die geboren werden, weil Abtreibung ja Mord wäre, die ein Leben lang zu hören bekommen, wie toll das Leben ohne sie wäre, die möglicherweise misshaandelt und gedemütigt werden, weil Abtreibung wäre ja Mord gewesen!

Moralisch seid ihr groß! aber wie war nochmal der Fond oder die Stiftung, die ihr zur Untestützung gegründet habt für die ungeollten Kinder dieser Welt, die geboren wurden, weil ja Abtreibung Mord ist????

@dariaisa
meine liene...jede hilfe fängt klein an...und wenn man am ball bleibt kann man berge versetzen....leider gibt es immer wieder leute die einen SSA verharmlosen...und das ist überhaupt nicht der fall....info ist erstmal der grundstein und wer den nicht legen kann...kann auch nicht mit gutem beispiel voran gehen...der sollte lieber in seinem schneckenhaus bleiben und warten das ein wunder passiert oder einfach die augen zumachen und sich in seiner kleinen heilen welt verstecken...

Sorry aber etwas mehr moral wäre schon angebracht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 8:33

Würg
mir ist schlecht, wie kann man so etwas nur machen :tiste:

mir fehlen die Worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 9:00

War ja wieder klar...
das so ein kommentar von katze kommt. na da bist du glaub ich auch die ausnahme. wäre schade wenn viele frauen so denken würden wie du. aber ich glaub du kannst da garnicht mitreden weil du kein kind hast und es garnicht erleben durftest was es heißt mutter zu sein von daher nehme ich deinen dummen satz nicht ernst, find ihn nicht mal traurig.
ist einfach dumm und blöd daher gesagt.
ich glaub du kannst auch garnichts dafür das du so bist und denkst. du kannst einem einfach nur leid tun,sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 9:05
In Antwort auf dang_11877679

Ich schaus mir erst gar nicht an,
sonst muss ich auch weinen. Aber ich sags ja immer, Abtreibung ist Mord. Ich hab ja hier in den Forums schon Beiträge reingesetzt. Aber man wird hier ja gleich Beleidigt oder angegriffen. Ist schon Schade, wenn man nicht mal mehr hier seine Meinung reinschreiben darf.
Normalerweise, wollt ich hier im Forum gar nicht mehr reinschauen. Ich finde es halt schade, das man gleich für blöd oder dumm oder sonst was hingestellt wird.
Für mich ist und bleibt Abtreibung Mord, egal wie alt das Baby(Fötus) ist.

@andrea:
ja,habe auch schon meine meinung zum thema abtreibung hier preisgegeben. man wird dann wirklich nur angegriffen. ist ja auch klar: man muss hier den frauen auf die schulter klopfen die es getan haben, super leistung und die,die es sich noch am überlegen sind sollte man dazu ermuntern sich gegen ihr kind zu entscheiden anstatt sie zu ermutigen es zu bekommen. sonst ist man direkt als n fanatischer abtreibungsgegner abgestempelt.

oder am besten noch: selber abtreiben und dokumentieren wie einfach und schmerzlos so etwas ist...dann hat man hier freunde.

*anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 13:19
In Antwort auf coira_12865066

@daraisa:
also was du da schreibst versteh ich auch nicht: nicht jedes kind was nicht abgetrieben wird, wo die mutter sich doch noch für entscheidet, wird misshandelt oder verwahrlost...es gibt mütter die spielen mit dem gedanken abzutreiben und entscheiden sich doch für ihr kind. ja, und es gibt sogar welche die sich daran erfreuen und froh sind das sie es nicht getan haben!

les mal hier viele beiträge durch wo frauen ihrem ungeborenen nachweinen, weil sie es vermissen und es bereuen.

es sind nicht alle mit der entscheidung gegen das kind glücklich und sagen: "mir gehts bestens,keinen seelen-und keinen körperschmerz,super easy, no problem".

Ich schrieb...
...möglicherweise. Und ich weiß, dass nicht jedem Kind ein schlimmes Schiksal widerfährt, dass nicht abgetriegen wird, weil die Gesellschaft es nciht duldet. Aber was nützt denn dem EINEN Kind, welches ein Leben lang zu spüren bekommt, dass es unerwünscht ist, die Tatsache, dass es einige andere gibt, die dann doch willkommen sind. WAS?

Was nützt es denn einer Mutter, die ihr Kind verliert, dass viele andere Mütter ihre Kinder noch haben?

Was nützt es jemanden, der Krebs hat und am Sterben ist, dass viele andere diesen Krebs besiegt haben?

Was nützt es denn einer frau, die ihr Kind ungewollt bekommt und es NIcht annehmen kann, dass es andere konnten????

Mir ist auch bewusst, dass Frauen leiden, die diese Entscheidung getroffen haben. Aber was hat das Video denn damit zu tun? VEs macht die Sache wohl noch schlimmer, weil sie dann evtl. glauben ihre Frucht wäre auch schon so groß gewesen und alles.

Es macht die Sache nicht besser!

Wie helft ihr denn ejtzt Frauen, die sich aufgrund von moralischen Druck der Gesellschaft gegen einen Abbruch entscheiden???

Diese Frage wurde nicht beantwortet... schlau daherreden kann man aber mal, oder?







WAS???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 13:43
In Antwort auf coira_12865066

@andrea:
ja,habe auch schon meine meinung zum thema abtreibung hier preisgegeben. man wird dann wirklich nur angegriffen. ist ja auch klar: man muss hier den frauen auf die schulter klopfen die es getan haben, super leistung und die,die es sich noch am überlegen sind sollte man dazu ermuntern sich gegen ihr kind zu entscheiden anstatt sie zu ermutigen es zu bekommen. sonst ist man direkt als n fanatischer abtreibungsgegner abgestempelt.

oder am besten noch: selber abtreiben und dokumentieren wie einfach und schmerzlos so etwas ist...dann hat man hier freunde.

*anja*

Seh ich auch so...
das ist zwar ein abbtreibungsforum...aber finde ich es nicht sehr aufbauent und planvoll eine abtreibung hier zu beschreiben....sprich....es geht mir ja so toll...war ganz einfach...als wenn ich mir eine neue jeans gekauft hab...oh ist das leben jetzt wieder schön...kann nur jedem dieses empfehlen....

SCHRECKLICH !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 17:16

@bianca:
doch klar, aber das kann man ja auch mit kindern,nicht? hab ja noch bis zum 7. monat gearbeitet. und wenn die 2 im kindergarten sind arbeite ich auch wieder.

aber bevor ich mein kind auf dem gewissen hab entscheid ich mich lieber gegen den job und für das kind...
so war da sgemeint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 20:46

Nein,nein...
also bei mir war das so: ich hab 2,5 jahre als zahnarzthelferin in einem KH gearbeitet. wurde dann aber gekündigt weil ich 1. einen nebenjob gemacht habe trotz abmahnung deswegen und 1 woche unentschuldigt gefehlt habe ( hatte damals viele familiäre probleme durch scheidung meiner eltern). also ich hab meine ausbildung nicht wegen der SS nicht fertig machen können!

dann erkrankte ich an diesen PAP virus und hatte ne konisation (entfernung eines teils des gebärmutterhalses). zu dem zeitpunkt war ich schwanger und es wurde nicht festgestellt da das stadium zu früh war. 2 monate später rief ich meine ärztin an weil ich meine periode nicht bekam. es hiess immer es könnte sich verspäten. dann sagte sie ich solle vorbei kommen. ich hab erst voll geheult und dahcte es sei wieder was schlimmes oder so. tja, und dnan erfuhr ich das ich in der 11. SSW war erstmal war ich geschockt, hatte angst das es dem kind nicht gut geht wegen der narkose etc.,zudem auch ein teil ausgeschabt wurde. aber es war alles laut US okey..mein freund war zu der zeit sogar auch arbeitslos. wir hatten uns ein kind gewünscht, aber eigentlich zu nem anderen zeitpunkt da es hiess man dürfe nachd er op erstmal ca. 6 monate nicht schwanger sein wegen der gefahr einer gebärmutterhalsschwäche. wir haben uns aber für das kind entschieden. in der SS hab ich noch so als näherin gearbeitet bis zum 7. monat ungefähr. mein freund hat auch wieder arbeit gefunden und es ist alles gut gegangen. tja. ich bzw. wir waren dann am hin und her überlegen wie wir es weiter planen. ob wir warten bis er 3 jahre ist und ich dann die ausbildung beende oder ne neue anfange oder ob wir auch wg. dem altersunterschied und der angst falls nochmal was ist schnell noch ein 2. kind möchten. wir haben uns also für das 2. kind entschieden.

erst gestern traf ich meinen sachbearbeiter vom arbeitsamt damals in der stadt und er meinte wenn beide kiddies im kindergarten sind sehen wir zu das ich dann meine ausbildung neu starte oder falls möglich,falls mir die zeit angehängt wird,noch beende. es gäbe sogar die möglichkeit einer teilzeitausbildung. dass ei irgendwie neu, kenn mich da aber nicht so aus.

ichw eiß das es schwers ein wird bei null anzufangen, vor allem mit 2 kindern. aber ich weiß das ich es schaffen werde weil ich es durchziehen möchte. und ich denke es war so richtig und gut geplant. viele mögen anders denken, aber ich muss mit der entscheidung leben von daher...

mir ist eine ausbildung wichtig, auf alle fälle und ich werds auch schaffen. aber meine gesundheit und mein kinderwunsch war mir auchs ehr wichtig. und ich denke wenn man beides unter dem hut kriegt ist es eigentlich auch egal in welcher reihenfolge man es plant. heißt ja nicht da sich faul bin und keine zukunktspläne in sachen beruf habe...

aber ichd enke das muss jeder für sich entscheiden.

es war von mir nur auf diesen thread bezogen. wie schon gesagt. ich hätte mich damals niemals gegen das kind entscheiden können, obwohl wir sogar beide erst noch arbeitslos waren und ich die ausbildung nicht abgeschlossen hatte. und mein freund hat ja zum glück wieder einen job gefunden. jetzt muss ich halt später nur schnell wieder ins berufsleben finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 20:52
In Antwort auf agaue_12061777

Ich schrieb...
...möglicherweise. Und ich weiß, dass nicht jedem Kind ein schlimmes Schiksal widerfährt, dass nicht abgetriegen wird, weil die Gesellschaft es nciht duldet. Aber was nützt denn dem EINEN Kind, welches ein Leben lang zu spüren bekommt, dass es unerwünscht ist, die Tatsache, dass es einige andere gibt, die dann doch willkommen sind. WAS?

Was nützt es denn einer Mutter, die ihr Kind verliert, dass viele andere Mütter ihre Kinder noch haben?

Was nützt es jemanden, der Krebs hat und am Sterben ist, dass viele andere diesen Krebs besiegt haben?

Was nützt es denn einer frau, die ihr Kind ungewollt bekommt und es NIcht annehmen kann, dass es andere konnten????

Mir ist auch bewusst, dass Frauen leiden, die diese Entscheidung getroffen haben. Aber was hat das Video denn damit zu tun? VEs macht die Sache wohl noch schlimmer, weil sie dann evtl. glauben ihre Frucht wäre auch schon so groß gewesen und alles.

Es macht die Sache nicht besser!

Wie helft ihr denn ejtzt Frauen, die sich aufgrund von moralischen Druck der Gesellschaft gegen einen Abbruch entscheiden???

Diese Frage wurde nicht beantwortet... schlau daherreden kann man aber mal, oder?







WAS???

@daraisa:
he? ich versteh jetzt nicht was du mit den vergleichen mienst. wnen man es so sieht kann man ja auch sagen:

was nützt es dem einen kind das sich seine mutter doch dafür entschieden hat wenn viele andere abgetrieben werden?

das ist doch humbuk. oder versteh ich da was falsch? das denken find ich viel zu oberflächlich.

hier ist doch nicht das reden vom nutzen, wem was nützt oder so...

also gibt es dir kein gutes gefühl wenn du hier liest das sich eine mutter doch ncoh für ihr baby entschieden hat und lernt es zu lieben?

klar gibt es ungewollte kinder die es imemr zu spüren bekommen. kenne selbst eine mutetr die den hass auf den vater an das kind auslässt. aber soll es deshalb lieber tod oder abgetrieben worden sein??? irgendwann wird dieses ungewollte kind doch ein selbstständiger mensch der vielleichts elbst eine familie gründet. auch ein ungewolltes kind kann ein glückliches kind werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2007 um 21:01
In Antwort auf coira_12865066

@daraisa:
he? ich versteh jetzt nicht was du mit den vergleichen mienst. wnen man es so sieht kann man ja auch sagen:

was nützt es dem einen kind das sich seine mutter doch dafür entschieden hat wenn viele andere abgetrieben werden?

das ist doch humbuk. oder versteh ich da was falsch? das denken find ich viel zu oberflächlich.

hier ist doch nicht das reden vom nutzen, wem was nützt oder so...

also gibt es dir kein gutes gefühl wenn du hier liest das sich eine mutter doch ncoh für ihr baby entschieden hat und lernt es zu lieben?

klar gibt es ungewollte kinder die es imemr zu spüren bekommen. kenne selbst eine mutetr die den hass auf den vater an das kind auslässt. aber soll es deshalb lieber tod oder abgetrieben worden sein??? irgendwann wird dieses ungewollte kind doch ein selbstständiger mensch der vielleichts elbst eine familie gründet. auch ein ungewolltes kind kann ein glückliches kind werden...

Nochmal @daraisa:
wegen dem video: es gibt bestimmt viele frauen die in solch einem stadium abgetrieben haben,klaro. und die wissen garnicht was sie da genau getan haben. von daher...dann können sie es sich mal ansehen.

moralischer druck gegen eine abtreibung?
kann ich kaum glauben, in unserer gesellschaft? ist die denn soooo kinderlieb? also ich finde es wird den frauen doch recht einfach gemacht abzutreiben,nicht? mal kurz zu nem beratungsgespräch und gut ist... oder bin ich da falsch aufgeklärt? wnen ja kannst du mir ja erklären was du da durchmachen musstest, unter welchem druck du standest das du dich eigentlich hättest für die 2 kinder entscheiden müssen.

ist es nicht eher umgekehrt das frauen hier unter druck stehen das sie abtreiben sollen? vom freund, vom berufsleben, familie...

heutzutage stehen frauen doch viel besser da in der gesellschaft wenn sie hart arbeiten und karriere machen anstatt eine familie zu gründen! das machen die meisten doche rst mit 30 oder so, wenn das geld stimmt. ist doch so in deutschland. sonst kann man ja dem kind nichts bieten,sagen doch alle! man muss ne ausbildung haben, fest im leben und job stehen, beziehung muss passen. wenn dies nicht der fall ist reicht es doch schon vielen frauen abzutreiben. die gesundheit des kindes ist doch erstmal egal. die anderen dinge zählen.

und ich sehe es gerade andersrum. auch wenn man sich mit meiner ansicht wohl feinde macht. klar ist ne ausbildung wichtig. aber die kann man jederzeit machen, jederzeit auch evrlieren. genauso wie nen gewöhnlichen job. dies ist nicht mein lebensinhalt von dem ich alles, auch das leben meines ungeborenen, abhängig machen werde. mein kind hab ich mien leben lang, einen job, vor allem heutzutage, leider nicht. und selbst nach einer ausbildung stehen doch viele doof da und haben nichts oder? von daher...wieviele leute studieren und amchen dann nen doch nen scheiß hilfsarbeiterjob bei enr zeitarbeitsfirma.
also sowas wäre für mich halt kien grund. und n mann schon garnicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2007 um 1:11

....
also langsam nehm ich dich nicht mehr ernst,katze...sowas von unreif deine aussagen.

kinder zu hause lassen um in ruhe einkaufen zu gehen... na hauptsache du wurdest als erwachsene person geboren und warst niemals kind, wie abscheulich muss das auch sein: geplärre, gequake...oh gott oh gott.
du hörst dich an wie ne alte verbitterte witwe die sich allein frustriert in ihr einfamilienhäuschen zurückzieht und nichts anderes zu tun hat als unkraut zu jäten oder sonst was...
arme kreatur,echt...

akzeptier ja deinen kinderhass und deine einstellung dazu. aber du musst mir schon die freiheit lassen dich zu kritisieren und was zu deinen geistlosen beleidigenden beiträgen sagen zu dürfen,nicht?
ist immerhin ein forum...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2007 um 10:28

Hilfreich .... Wahrheiten...
Nochmal zu unten und überhaupt:

Dieses Thema hat viele Facetten.

Es gibt Frauen, die ihre Kinder leichfertig abtreiben, die Abtreibung als verspätete Verhütung sehen...

Es gibt Frauen, die unter Druck gesetzt werden, die gegen ihren Willen den abbruch vornehmen lassen.

Es gibt versagte Verhütungmethoden.

Es gibt Frauen, die mit sich hadern, die nicht wissen was sie tun sollen.

Es gibt Fauen, die mal kurz drüber nachdenken und sich für das Kind entscheiden, auch wenn es vielleicht nicht in die Lebensplanung passt.

Und es gibt Frauen, die sich ganz bewusst entscheiden, diese Kind nicht zu bekommen, weil sie nicht reif sind, schon viele Kinder haben, in einer Lebenskrise stecken, krank sind oder einfach Angst haben zu versagen, es nicht zu schaffen, es nicht annehmen zu können....

Und und und ... und jeder Fall ist wieder anders, keiner ist wie der andere.Und deshalb gibt es nicht nur eine Wahrheit, sondern jeder hat so seine Wahrheit und die eine ist nicht besser als die andere.

ABER:
Ein Abbruch ist meist eine schwere Sache. Und es ist nicht so einfach mal hingehen und schein holen und mal ne Std beim Arzt und fertig.

Es scheint nur so. Unsere Gesellschaft verlangt das zurückstecken von Emotionen. Man muss seine Frau stehen, egal wann... Probleeme sind nur etwas, was andere haben, etwas das unter Datenschutz fällt, dass vielleicht irgendwo in professionellen Händen landet und die Frage:"Wie geht es dir?" ist meist eine Flokel und es wird erwartet, dass die Antwort so ausfällt dass man sich keine Gedanken darüber machen muss als Fragender.

Wie würdet ihr euch denn fühlen und wie würdet ihr handeln wenn die Antwort ist:"Total bescheiden, denn ich ich bin schwanger und ich weiß nicht ob ich es bleiben kann. Ich habe Angst, bin durcheinander und weiß nicht wohin."

Ja, da ist dann jeder still. Ich wüsste auch nicht was ich sagen soll.
Denn am Ende ist man ja soch allein mit der Entscheidung und auch mit dem Kind, wenn es geboren wird.

Wer hilft einem denn da, wenn man schon eine Woche nicht mehr geschlafen hat, weil es dauernd schreit und wenn man am Weinen ist und nicht mehr weiter weiß?

Ich habe zwei Kinder (12 Jahre und 10 Monate alt), mache den Job der Mutter schon ein wenig länger.

Und ich mache noch einen Job... im Kinderheim für Clearing und Diagnostik...und ein Studium... soziale arbeit.... und ich sehe/höre/erfahre/erlebe jeden Tag was passiert, wenn Eltern es nicht schaffen und es nicht schaffen sich rechtzeitig Hilfe zu holen... und Kinder total austicken... wir haben die schlimmsten Fälle aus ganz Bayern und darüber hinaus!

Momentan bin ich froh Elterzeit zu haben, denn ich konnte nicht mehr.

Wenn sich jeanmdn für denen SS-Abbruch entscheidet dann sollte es respektiert werden, denn es ist ihr Leben und sie muss es tragen...

und solche videos sind vernichtend. Dann danach nützt es nichts mehr, zu wissen was man gemacht hat - vor allem wenn es noch nciht mal den Tatsachen entspricht. SO UND SO SPÄT WERDEN ABBRÜCHE NICHT BEI UNS GEMACHT!!!!!
ES ENSPRICHT EINER PROPAGANDAMETHODE DIES SO HINZUSTELLEN!

Es wäre viel sinvoller man Arbeitet darauf hin, dass Probleme nicht mehr Privatsache sind, sondern dass man miteinander darüber reden kann, keine ANsgt haben muss vor Diskriminierung, keine Angst haben muss allein gelassen zu werden mit Kind (8 Jahre war ich allein mit meiner Großen und ich weiß wovon ich rede) und verachtet zu werden, wegen einer Entscheidung die man trifft.

in diesem Sinne....

... Frohe Weihnachten!





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2007 um 10:45
In Antwort auf agaue_12061777

Hilfreich .... Wahrheiten...
Nochmal zu unten und überhaupt:

Dieses Thema hat viele Facetten.

Es gibt Frauen, die ihre Kinder leichfertig abtreiben, die Abtreibung als verspätete Verhütung sehen...

Es gibt Frauen, die unter Druck gesetzt werden, die gegen ihren Willen den abbruch vornehmen lassen.

Es gibt versagte Verhütungmethoden.

Es gibt Frauen, die mit sich hadern, die nicht wissen was sie tun sollen.

Es gibt Fauen, die mal kurz drüber nachdenken und sich für das Kind entscheiden, auch wenn es vielleicht nicht in die Lebensplanung passt.

Und es gibt Frauen, die sich ganz bewusst entscheiden, diese Kind nicht zu bekommen, weil sie nicht reif sind, schon viele Kinder haben, in einer Lebenskrise stecken, krank sind oder einfach Angst haben zu versagen, es nicht zu schaffen, es nicht annehmen zu können....

Und und und ... und jeder Fall ist wieder anders, keiner ist wie der andere.Und deshalb gibt es nicht nur eine Wahrheit, sondern jeder hat so seine Wahrheit und die eine ist nicht besser als die andere.

ABER:
Ein Abbruch ist meist eine schwere Sache. Und es ist nicht so einfach mal hingehen und schein holen und mal ne Std beim Arzt und fertig.

Es scheint nur so. Unsere Gesellschaft verlangt das zurückstecken von Emotionen. Man muss seine Frau stehen, egal wann... Probleeme sind nur etwas, was andere haben, etwas das unter Datenschutz fällt, dass vielleicht irgendwo in professionellen Händen landet und die Frage:"Wie geht es dir?" ist meist eine Flokel und es wird erwartet, dass die Antwort so ausfällt dass man sich keine Gedanken darüber machen muss als Fragender.

Wie würdet ihr euch denn fühlen und wie würdet ihr handeln wenn die Antwort ist:"Total bescheiden, denn ich ich bin schwanger und ich weiß nicht ob ich es bleiben kann. Ich habe Angst, bin durcheinander und weiß nicht wohin."

Ja, da ist dann jeder still. Ich wüsste auch nicht was ich sagen soll.
Denn am Ende ist man ja soch allein mit der Entscheidung und auch mit dem Kind, wenn es geboren wird.

Wer hilft einem denn da, wenn man schon eine Woche nicht mehr geschlafen hat, weil es dauernd schreit und wenn man am Weinen ist und nicht mehr weiter weiß?

Ich habe zwei Kinder (12 Jahre und 10 Monate alt), mache den Job der Mutter schon ein wenig länger.

Und ich mache noch einen Job... im Kinderheim für Clearing und Diagnostik...und ein Studium... soziale arbeit.... und ich sehe/höre/erfahre/erlebe jeden Tag was passiert, wenn Eltern es nicht schaffen und es nicht schaffen sich rechtzeitig Hilfe zu holen... und Kinder total austicken... wir haben die schlimmsten Fälle aus ganz Bayern und darüber hinaus!

Momentan bin ich froh Elterzeit zu haben, denn ich konnte nicht mehr.

Wenn sich jeanmdn für denen SS-Abbruch entscheidet dann sollte es respektiert werden, denn es ist ihr Leben und sie muss es tragen...

und solche videos sind vernichtend. Dann danach nützt es nichts mehr, zu wissen was man gemacht hat - vor allem wenn es noch nciht mal den Tatsachen entspricht. SO UND SO SPÄT WERDEN ABBRÜCHE NICHT BEI UNS GEMACHT!!!!!
ES ENSPRICHT EINER PROPAGANDAMETHODE DIES SO HINZUSTELLEN!

Es wäre viel sinvoller man Arbeitet darauf hin, dass Probleme nicht mehr Privatsache sind, sondern dass man miteinander darüber reden kann, keine ANsgt haben muss vor Diskriminierung, keine Angst haben muss allein gelassen zu werden mit Kind (8 Jahre war ich allein mit meiner Großen und ich weiß wovon ich rede) und verachtet zu werden, wegen einer Entscheidung die man trifft.

in diesem Sinne....

... Frohe Weihnachten!





Das
ist nicht richtig. Es werden durchaus auch noch Abtreibungen über die 12. Woche hinaus gemacht. Es DARF nicht gemacht werden, aber es WIRD gemacht.
Das hat auch nix mit Propaganda zu tun. Sondern mit der Wahrheit. ropaganda ist, wenn jemand die Wahrheit nicht wahr haben will. Deine Lügenmärchen sind aber auch nicht hilfreich. Ich war früher auch eine Befürworterin schlechthin, und habe genauso geschrieben wie du. Aber heute weiss ich dass die s.g Gegner die besseren Argumente haben. Klar, für manche Frauen gibt es keinen anderen Ausweg. ICh kenne z.B KEINE einzige allein erziehende die verachtet wurde. Und ich kenne EINIGE.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2007 um 10:46

Lol
und solche Aussagen von einer angeblich über 40jährigen? Weia....................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2007 um 13:24
In Antwort auf romy_12636946

Das
ist nicht richtig. Es werden durchaus auch noch Abtreibungen über die 12. Woche hinaus gemacht. Es DARF nicht gemacht werden, aber es WIRD gemacht.
Das hat auch nix mit Propaganda zu tun. Sondern mit der Wahrheit. ropaganda ist, wenn jemand die Wahrheit nicht wahr haben will. Deine Lügenmärchen sind aber auch nicht hilfreich. Ich war früher auch eine Befürworterin schlechthin, und habe genauso geschrieben wie du. Aber heute weiss ich dass die s.g Gegner die besseren Argumente haben. Klar, für manche Frauen gibt es keinen anderen Ausweg. ICh kenne z.B KEINE einzige allein erziehende die verachtet wurde. Und ich kenne EINIGE.

Es wird aber
...NICHT SO WIE IN DEM VIDEO DARGESTELLT GEMACHT!

So wird es überhaupt nicht gemacht hier!

Und was denn für Lügenmärchen? Da musst du schon konkreter werden!

Es geht bei den alleinerziehenden nicht um verachtet werden, sondern um ALLEIN SEIN mit all den Anforderungen, Problemen, Hindernissen,..... Du kennt einige ...toll! Hast du es erlebt? Ich habe es erlebt und es war sehr schwer, obwohl ich das Kind wollte und obwohl ich versucht habe alles zu geben und stark zu sein.
Meinst du denn irgendjemand stellt sich hin und sagt...ich kann nciht mehr, es ist zu schwer, ich schaffe es nicht???

Wie auch immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2007 um 13:27
In Antwort auf romy_12636946

Das
ist nicht richtig. Es werden durchaus auch noch Abtreibungen über die 12. Woche hinaus gemacht. Es DARF nicht gemacht werden, aber es WIRD gemacht.
Das hat auch nix mit Propaganda zu tun. Sondern mit der Wahrheit. ropaganda ist, wenn jemand die Wahrheit nicht wahr haben will. Deine Lügenmärchen sind aber auch nicht hilfreich. Ich war früher auch eine Befürworterin schlechthin, und habe genauso geschrieben wie du. Aber heute weiss ich dass die s.g Gegner die besseren Argumente haben. Klar, für manche Frauen gibt es keinen anderen Ausweg. ICh kenne z.B KEINE einzige allein erziehende die verachtet wurde. Und ich kenne EINIGE.

Ähmmm...
verachtet bezog sich auf die Entscheidung FÜr den Abbruch!!!! Nur mal so nebenbei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2007 um 13:30
In Antwort auf agaue_12061777

Es wird aber
...NICHT SO WIE IN DEM VIDEO DARGESTELLT GEMACHT!

So wird es überhaupt nicht gemacht hier!

Und was denn für Lügenmärchen? Da musst du schon konkreter werden!

Es geht bei den alleinerziehenden nicht um verachtet werden, sondern um ALLEIN SEIN mit all den Anforderungen, Problemen, Hindernissen,..... Du kennt einige ...toll! Hast du es erlebt? Ich habe es erlebt und es war sehr schwer, obwohl ich das Kind wollte und obwohl ich versucht habe alles zu geben und stark zu sein.
Meinst du denn irgendjemand stellt sich hin und sagt...ich kann nciht mehr, es ist zu schwer, ich schaffe es nicht???

Wie auch immer.

@daraisa:
also ich kannte mal eine da wurde der mutterpass gefölschtd amit sie noch abtreiben durfte. hier in deutschland, ist so.
es gibt immer schwarze schafe und es war mal in den nachrichten. selbst meine ärztin fragte mich damals in der 11. woche wies aussieht, ich hätte noch eine woche zeit es mir zu überlegen.
und wie wird deiner meinung nach denn abgetrieben?
es sind hier doch die selben methoden,nicht anders!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2007 um 13:42
In Antwort auf coira_12865066

@daraisa:
also ich kannte mal eine da wurde der mutterpass gefölschtd amit sie noch abtreiben durfte. hier in deutschland, ist so.
es gibt immer schwarze schafe und es war mal in den nachrichten. selbst meine ärztin fragte mich damals in der 11. woche wies aussieht, ich hätte noch eine woche zeit es mir zu überlegen.
und wie wird deiner meinung nach denn abgetrieben?
es sind hier doch die selben methoden,nicht anders!!!

Doch!
Hier wird abgesaugt. Das ist eine Ausschabung was da zu sehen ist.

Wie das natürlich bei einer größeren Frucht gemacht wird, wenn eine med. Indikation vorliegt vermag ich nicht zu sagen. Aber hier in D wird bis zur 12. SSW abgesaugt.

Den Mutterpass kannst du ab der 8. SSw bekommen. Das liegt ja noch im Rahmen des 218er Paragraphen.

Natürlich gibt es schwarze Schafe, die gibt es aber auch wenn Abtrreibung verboten wäre. Das würde dann halt einfach illegal sein udn viel mehr kostenund auch gefährlichs ein, weil es dennoch viele machen würden und keinen Versichrungsschutz hätten und keine möglichkeit etwas zu unternehmen, wenn was schiefgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2007 um 21:13

Omg
ich wusste ja nicht was auf mich zukommt als ich das video ansehen wollte....wer tut so etwas ... ins internet? da fehlen mir die worte!! niemand will das sehen...ich habs 2 sekunden gesehen und konnte nicht mehr hinsehen!! schrecklich.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2007 um 18:48

Hab es ganz angeschaut
weil es mich mal interessiert hat medizinisch gesehen (arbeit in der branche) wie sowas von statten geht.
Aber ich muss jetzt echt sagen, bereue es angeschaut zu haben. Könnte grad echt heulen. Das ist echt der hammer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2007 um 23:25

Oh mann,
Wenn ich das schon höre, was hier geschrieben wird.

Es ist doch schon schrecklich das eine, ich mag nicht mal frau dazu zu sagen, einen mutterpass hat und dann zu einer abtreibung geht.

ich bin dafür das abtreibung vollkommen verboten und hart bestraft werden muss.

Es kann doch nicht sein das man so leichtfertig mit einem kleinen leben umgeht.

Mir fehlen echt fast ganz die worte......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2007 um 23:32
In Antwort auf agaue_12061777

Mensch...
... was ist denn jetzt daran hilfreich?

In diesem Stadium darf man hier gar nicht mehr abtreiben! Das war doch schon mindestens die 16 Woche! Das mal zum einen und zum anderen... wenn ihr euch schon so engagieren wollt, warum macht ihr denn nichts für die ungewollten Kinder, die geboren werden, weil Abtreibung ja Mord wäre, die ein Leben lang zu hören bekommen, wie toll das Leben ohne sie wäre, die möglicherweise misshaandelt und gedemütigt werden, weil Abtreibung wäre ja Mord gewesen!

Moralisch seid ihr groß! aber wie war nochmal der Fond oder die Stiftung, die ihr zur Untestützung gegründet habt für die ungeollten Kinder dieser Welt, die geboren wurden, weil ja Abtreibung Mord ist????

Also
Abtreibung ist und bleibt mord und sollte verbiten und bestraft werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2007 um 4:42

Hmm
es schaut so aus, als hätte mein Schutzengel was dagegen, dass ich mir das anschaue: ''Das angeforderte Video ist nicht verfügbar oder wird von unserem Support Team geprüft'', myvideo scheint der Ansicht zu sein, dass dieses Filmchen wohl nicht für das Internet taugt...
Ich war neugierig, aber nachdem ich hier einige Reaktionen gelesen hab, bin ich dankbar, dass der Link nicht mehr funktioniert - vermutlich ist ne Schwangere auch die letzte, die sich sowas ansehn sollte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2008 um 19:30
In Antwort auf romy_12636946

Das
ist nicht richtig. Es werden durchaus auch noch Abtreibungen über die 12. Woche hinaus gemacht. Es DARF nicht gemacht werden, aber es WIRD gemacht.
Das hat auch nix mit Propaganda zu tun. Sondern mit der Wahrheit. ropaganda ist, wenn jemand die Wahrheit nicht wahr haben will. Deine Lügenmärchen sind aber auch nicht hilfreich. Ich war früher auch eine Befürworterin schlechthin, und habe genauso geschrieben wie du. Aber heute weiss ich dass die s.g Gegner die besseren Argumente haben. Klar, für manche Frauen gibt es keinen anderen Ausweg. ICh kenne z.B KEINE einzige allein erziehende die verachtet wurde. Und ich kenne EINIGE.

Anmerkung
Ein Kind darf in Deutschland bis einen Tag vor der Geburt abgetrieben werden,falls reine Behinderung vorliegt.Falls es also nur eine Hand fehlt,kann mans abtreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram