Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Ich hab einen positiven SST - aber ich weiß nicht so recht

13. Juli 2010 um 11:32 Letzte Antwort: 13. Juli 2010 um 11:47

Hallo,

ich muss mich mal eben kurz ausheulen.
Heute habe ich positiv getestet, aber die Freude will nicht kommen.
Ich bin zwar verheiratet und habe schon ein 2 jähriges Kind, aber wir haben im August die Kirchliche Hochzeit und ich wolltre eigentlich nächsten Monat auch arbeiten gehen. Ist schon alles angeleiert.
Was soll ich denen denn nun sagen? Ich hab richtig angst davor, denn als ich mit meinem ersten Kind ss war, bin ich auch mehr oder weniger schon ss auf der neuen Arbeit angetreten und nun wieder das gleiche? Die werden mich hassen!

Und dann ist da auch noch mein Mann, der noch in der Probezeit ist und sehr unglücklich ist (seine Chefin ist echt krass: Er kam rein und sagte Guten Morgen, alle Kollegen haben es gehört nur die Chefin nicht. Sie machte ihn blöd an, er könne nicht mal grüßen, so9lll raus gehen und nochmal reinko0mmen und sie begrüßen!)
Das geht einem Mann schon an die Substanz, er will dort weg und was neues suchen, wenn sie ihn nicht vorher kündigt.

Ja, das sind so die Probleme und nun bin ich ss. Mein Mann hat die letzten Wochen schon öfte4rs gesagt, dass er ein zweites Kind will, deswegen haben wir nicht wirklich so gut verhütet, denn wir wollten eh in den nächsten Monaten loslegen, wenn ich ein paar Monate gearbeitet habe.
Aber vorher als ich ihm vom SST berichtete, haben wir darüber gesprochen, er hat sich zwar gefreut, aqber er hat auch Bedenken und das Wort Abtreibung fiel.

Ich bin nun total verzweifelt.
Was denkt ihr?

Mehr lesen

13. Juli 2010 um 11:38

Da ...
hast du vollkomen recht. Ich bin schockiert, dass es so schnell ging. Bei meiner ersten SS hat es über 1 Jahr gedauert....
das ikst es ja weswegen ich mir so Vorwürfe mache.

Gefällt mir

13. Juli 2010 um 11:39


Hey,
Ich bin jetzt vielleicht nicht so die große Hilfe, habe selber noch keine Kinder und bin auch nicht schwanger. Aber ich wollte dir trotzdem mal meine Meinung äußern

Das ihr beide bedenken habt wegen der Arbeit, kann ich gut verstehen, ist auch ne blöde Situation für dich. Aber ich würde nie ein Kind abtreiben, ihr schafft das schon!!!

Ist er denn schon länger dort beschäftigt? Oder erst neu angefangen? Ansonsten wenn er einfach unzufrieden ist, würde ich ne neue Stelle suchen,aber weiterhin erstmal dort arbeiten bis ich was neues habe.

Liebe Grüße
Eva

Gefällt mir

13. Juli 2010 um 11:41

Hmm,
also Abtreibung käm für mich nicht in Frage. Das Kind kann ja nichts für die Umstände, die gerade bei euch herrschen.
Hast du den Arbeitsvertrag bei deiner neuen Stelle schon unterschrieben? Wenn ja, dann können die dich nicht kündigen. Du hast als werdende Mutter einen besonderen Kündigungsschutz. Und wenn der Arzt die Schwangerschaft jetzt erst feststellt, dann hast du auch einen Nachweis, dass du das nicht vorher gewusst hast. Und dann gehst du ja sowieso irgendwann in den Mutterschutz.
Dein Mann hat ja jetzt auch 9 Monate Zeit sich eine neue Stelle zu suchen.

Ich würde an deiner Stelle erst einmal zum Arzt gehen und dies genau abklären lassen. Dann kannst du immer noch mit deinem Chef reden und ihm die Situation erklären. Und du musst dich mit deinem Mann zusammen setzen und mit ihm besprechen, wie es mit seiner Arbeit weiter gehen soll und auch im privaten.

Euer kleiner Spössling würde sich bestimmt über ein Geschwisterchen freuen.

Gefällt mir

13. Juli 2010 um 11:46

Aber...
wenn sie den Vertrag unterschrieben hat, obwohl sie es gewusst hat und der Chef sie vllt sogar noch gefragt hatte, dann kann ihr die Kündigung drohen.

Gefällt mir

13. Juli 2010 um 11:47
In Antwort auf

Hmm,
also Abtreibung käm für mich nicht in Frage. Das Kind kann ja nichts für die Umstände, die gerade bei euch herrschen.
Hast du den Arbeitsvertrag bei deiner neuen Stelle schon unterschrieben? Wenn ja, dann können die dich nicht kündigen. Du hast als werdende Mutter einen besonderen Kündigungsschutz. Und wenn der Arzt die Schwangerschaft jetzt erst feststellt, dann hast du auch einen Nachweis, dass du das nicht vorher gewusst hast. Und dann gehst du ja sowieso irgendwann in den Mutterschutz.
Dein Mann hat ja jetzt auch 9 Monate Zeit sich eine neue Stelle zu suchen.

Ich würde an deiner Stelle erst einmal zum Arzt gehen und dies genau abklären lassen. Dann kannst du immer noch mit deinem Chef reden und ihm die Situation erklären. Und du musst dich mit deinem Mann zusammen setzen und mit ihm besprechen, wie es mit seiner Arbeit weiter gehen soll und auch im privaten.

Euer kleiner Spössling würde sich bestimmt über ein Geschwisterchen freuen.

Ich habe ...
einen unbefristeten Arbeitsvertrag, als ich ihn 2007 unterschrieben habe war ich mit meinem ersten Kind noch nicht ss. Bin dann aber in der 9. SSW dort angetreten, habe 10 Wochen gearbeitet und bin dann in Berufsverbot wegen beginnender SS Vergiftzung. Dann kam mein Sohn auf die Welt und seit dem bin ich in Elternzeit.
Vergangene Woche hab ich mich dann auf Arbeit gemeldet, weil ich wieder Teilzeit arbeiten möpchte und meine Elternzeit endet.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers