Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich glaube ich werde nicht stillen - wem geht's genauso?

Ich glaube ich werde nicht stillen - wem geht's genauso?

1. Mai 2011 um 8:10

Ich kann mir einfach nicht vorstellen zu stillen. Ich möchte nach der Geburt meinen Körper wieder für mich haben. Ich kann mir nicht vorstellen meine Brüste überall rauszuholen, auch wenn mir alle 1000x versichern, dass man das auch ganz diskret tun kann. Mein Busen war schon vorher ziemlich schlaff (hab mal sehr viel abgenommen) und ich möchte nach dem Stillen nicht noch weniger Busen haben, der wäre dann nur noch eine leere Hülle.

Ich habe mir vorgenommen es zu versuchen, aber ich glaube nicht, dass ich das durchziehe...

Jeder, der hört, dass ich nicht stillen möchte ist ganz entsetzt. Muttermilch sei das Beste und ich sei egoistisch. Verstehe nicht wieso sich die Leute bei dem Thema immer so einmischen müssen. Es ist doch mein Körper. Mein Mann meint auch, dass es meine Entscheidung ist.

Wenn ihr auch nicht stillen wollt, dann würden mich eure Gründe dafür interessieren und auch wie euer Umfeld darauf reagiert.

Mehr lesen

1. Mai 2011 um 8:44

Stillen
Hey! Das der Busen nach dem stillen schlaff wird hat nichts mit dem stillen zutun sondern mit der schwangerschaft.
Lg sieseis in dritter ss 13 1

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 11:08

Busen verändert sich bestimmt
Das der Busen allein durch die Schwangerschaft schlaff wird glaube ich nicht.

Wenn man stillt hat er hat lange (Ss+Stillzeit = bestimmt 1,5 Jahre) eine viel größere Form als vorher und wird vom Kind richtig "benutzt". Ich denke, dass das der Grund ist warum er später schlaff ist und nicht die paar Monate der Ss...

Genausowenig glaube ich, dass der Beckenboden allein durch die Schwangerschaft schlaff wird. Natürlich ist die Geburt dafür verantwortlich. Aber man kann sich auch alles einreden.

Ich finde es schön wenn andere Mütter für sich entscheiden stillen zu wollen und respektiere das genauso wie andere Entscheidungen. Für mich kann ich es mir irgendwie nicht vorstellen und ich hätte nicht gedacht, dass man seine Meinung vor anderen so verteitigen muss.

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 11:18

Hi
schön ein paar gleich gesinnte zu treffen habe bei meinem großen schon nicht gestillt und werde es diesmal auch nicht tun .habe viel kretik bekommen von meinen eltern sowie meiner schwiegermutter aber ich lass mir da nicht einreden hört sich vielleicht egoistisch an aber ich esse gerne scharf und kohl und darauf möchte ich nicht verzichten weil ich stille man muss schon auf vieles in der ss verzichten und dann wieder nenene ich möchte nicht mehr verzichten und da mein sohn gesund und munter ist mit seinen 3 jahren noch nie krank war kann ich mir nicht vorstellen das die flaschen milch soooo schlecht ist.

babywunsch+dean an der hand und babygirl inside 20ssw

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 11:27

Ich werde
STILLEN, das Erste habe ich nicht gestillt, hatte andauernd Blahungen und Bauchweh . Mein Zweites habe ich ein halbes Jahr gestillt, ich bereue es nicht langer gemacht zu haben. Es war einfach nur bequem, keine Flasche mitschleppen, Temp abwarten, langes Geschrei des Kindes vom Hunger, die dauernd Milchkauferei . Die trinken ja so viel. Mitten in der Nacht aufstehen und Flasche zubereiten... Also NEIN , mein Drittes werde ich auf jeden Fall stillen, so lange es geht . Auch wenn meine Bruste, noch schlapper werden.

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 11:50

Hallo
zuerst möcht ich dir mal was sagen bin eine dreifach mami und bekomm im juli meine 4te tochter! ich habe meine erste tochter 13 monate gestillt ist so gut wie nie krank bis jetzt gewesen meine zweite tochter hab ich auch 2 monate gestillt war auch so gut wie nie krank!!! meine DRITTE tochter hab ich NICHT gestillt und was hab ich jetzt davon sie ist ständig krank ihr läuft ständig die nase..........! also ich werde zu 100% SICHERHEIT wieder STILLEN!!!!

und mir ist das dann auch egal wie mein BUSEN aussieht aber allein der kontakt was du mit deinen kind hast ist wirklich super das hat man beim flasche geben nicht so!!!

glg

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 13:21


Ich hab scho immer gewusst das ich nicht stillen möchte wen ich mal Kinder bekomm.Der blossen Vorstellung kann ich gar nichts abgewinnen (ich seh da immer ne Milchkuh vor meinem inneren Auge)
Abgesehen davon da raucht man lange Jahre, trinkt hier und da ein Gläschen und nimmt noch wer weiss was für ungesunde Sachen zu sich in den Lebensmitteln, Pflegeprodukten usw. dann braucht mir doch keiner erzählen das Muttermilch totaaaal unbelastet ist nur weil ich jetz 9 Monate auf Genussgifte verzichtet hab

Zu dem Argument das Kinder die nicht gestillt werden unanfälliger sind für Allergien und dergleichen halte ich für ein bisschen hochgegriffen. In meinem Bekanntenkreis haben mehr Leute Allergien oder Asthma obwohl sie gestillt wurden als Flaschenkinder.Wobei ich das für Zufall halte -ich glaub da spielen schon noch andere Faktoren eine Rolle.

Allerdings stelle ich mich auch schon auf einen Sturm der Entrüstung in meinem Bekanntenkreis (so speziell die Damen ab 40 ) ein aber das kratzt mich nicht. Jeder sollte das so handhaben wie er möchte. Aber ich möchte mir nicht das Gefühl geben lassen ne schlechte Mutter zu sein nur weil ich meine Brüste für mich beanspruche.

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 13:57

Ich werde auch nicht stillen
aber hauptsächlich wegen Medikamenteneinnahme...

LG Josie

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 16:28

Hey!
leg dir zuerst ein dickes fell zu... denn das ist ein thema in das sich immerzu jeder einmischt. Ich habe alle drei kinder nicht gestillt weil ich 1. meinen körper endlich wieder für mich wollte, 2. weil ich wollte dass ich auch mal wieder ne nacht durchschlafen kann während papa füttert 3. weil es für MICH die beste Lösung ist. egoistisch?? Nein... Finde es toll wenn jemand stillt, ist für mich auch wunderschön anzusehen, aber für mich war das nix ... weil es sehr gute alternativen gibt.
lass dich nicht unterkriegen, und vielleicht verspürst du ja doch plötzlich beim anblich deines babys den dringenden Wunsch zu stillen. Lass es dir einfach offen bis du genau weisst was für DICH das beste ist. Lg

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 17:01

ich werde defenitiv stillen
ich hoffe auch sehr das mein körper mitmacht, da ich ja sowieso das jahr zuhause bin werd ich auch das jahr solange stillen wie es geht. und ich denke das ist jedem selbst überlassen, genau wie man nie sagen kann ob man nun eine allergie ect bekommt oder nicht, manche allergien werden auch erst später entwickelt.. ich selber bin auch stillkind und habe keine allergie, bin kaum krank oder ähnliches. und in direkter öffentlichkeit will ich auch nicht stillen, nund bei freunden bekannten kann man sich ja auch in ein seperates zimmer zurück ziehen oder nicht ?

mach was du für richtig hälst, denn ratschläge sind vielleicht ein leitfaden aber dennoch ist es am bestens selber zu probieren.

zb. zwecks pampers, die einen nehmen nur die andere würden die nciht mal geschenkt nehmen,.. jedes kind ist anders !

lg moki+krümel 20+0

1 LikesGefällt mir

1. Mai 2011 um 17:30

Gebt es nicht ganz auf!
Letztlich muss jeder selbst wissen, wie lange man stillen will. Aber auch wenn man sich dagegen entscheidet, muss man ja nicht von Geburt an die Flasche geben. Jedes Mal wenn das Kind Muttermilch bekommt, erhält es auch wichtige Antikörper von der Mutter! Es macht also schon viel aus, wenn man zumindest z.B. die ersten Tage im Krankenhaus stillt und dann zu Hause Fläschchen gibt.

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 22:31

Stillen
ist doch wirklich was tolles es ist von Natur aus so vorgesehen und es ist das beste was ihr eurem Kind tun könnt,wenn's natürlich möglich ist! Jeder solls für sich wissen aber ich finde jede Mama sollte stillen!

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 22:46

Hallo zusammen...
... ich (36. SSW) habe mir vorgenommen zu stillen!

Wenn ich das hier so lese (hab bisher kaum Reaktionen "abbekommen"), finde ich, sollten sich andere Leute/Familien echt schämen, den Müttern reinzureden bzw sie zu verurteilen.
Das bleibt doch jedem selbst überlassen...

Das einzig richtige für Euer Kind ist das, was ihr tut, egal ob aus der Brust, abgepumpt oder in Form von streng kontrollierter Neugeborenen-Nahrung...

So, und jetzt geh ich schlafen

Lg

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 22:50


Hei denisha81

Dein mann hatt recht es ist deine entscheidung, aber ich finde auch gut das dus versuchen willst, wenn ich an deiner stelle währe und damit zu kämpfen hätte stillen oder nichht weil es meine busen belasten könnte, würe ich mich so entscheiden, und zwa würde ich mein baby ungefähr 1-2 monate stillen und in den monaten zwischendurch auch schon versuchen an die pulvermilch zu gewöhnen denn ich glaube das du das auch weist das in deiner milch die nährstoffe sind die für dein kleines wichtig sind deswegen würde ich dir empfehlen es so zu versuchen.

aber vergiss nicht ddas ist deine entscheidung und wenn andere dich nicht verstehen und ein blödes komentar abgeben ,ignorier sie einfach und denk an dein BABY UND anDICH.. denn du musst auch nach der schwangerschaft mit dir elbst glücklich sein...!

ich wünche dir bei deiner entscheidung alles gute und denk an dich UND dein baby...

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 23:08

Geht mir genau so
dein text könnte von mir sein, nur das mit der schlafferen brust ist bei mir kein argument, die brüste wurden bei mir schon durch die ss zerstört Ich kanns mir auch nicht vorstellen aber fühle mich unter druck gesetzt von meinem umfeld, evt werde ich mal in kh stillen und dann nicht mehr, so kann ich wenigstens den streitereien mit den hebis aus dem weg gehen. Für mich bedeutet stillen purer stress

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 23:18
In Antwort auf sasina82

Geht mir genau so
dein text könnte von mir sein, nur das mit der schlafferen brust ist bei mir kein argument, die brüste wurden bei mir schon durch die ss zerstört Ich kanns mir auch nicht vorstellen aber fühle mich unter druck gesetzt von meinem umfeld, evt werde ich mal in kh stillen und dann nicht mehr, so kann ich wenigstens den streitereien mit den hebis aus dem weg gehen. Für mich bedeutet stillen purer stress


lass dich nicht stressen.. ich habe zwar keine probleme...... jetzt aufjedenfall nicht...aber trotzdem mach dir kein kopf was sie sagen.. weil du musst mit dem körper leben nicht sie... das baby kamm von dir und nicht von ihnen... das ist dein ding was du machst und lass dir nichts andrehen was du NICHT willst.. weil es kann sein das dus dan später eventuel bereust...

mach das was DU für richtig hälst..lass sie reden wenn dir ein vorschlag gefählt nihm ihn an wenn nicht schei** auf ihn...
das ist dein leben und leb es so wie es für dein BABY und DICH das beste ist... WIE DU WILLST..!

Gefällt mir

1. Mai 2011 um 23:18

Hi
Ich kann dich verstehen!
Ich weiß das stillen das beste ist und trotzdem finde ich es ein graus mir vorzustellen weiterhin so eingeschränkt mit allem zu sein!

Ich werde es so machen wie bei meinem Sohn:
1-2 Monate "durchhalten", ihm mitgeben was gut und da ist und dann mein Leben als Flaschenkindmama erst richtig genießen

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 18:15

...
Machen die Hebammen im KH auch Stress wenn man nicht stillen will???

Wenn ich nur ca. 1-2 Monate stillen würde, wäre das Abstillen dann schwerer oder kann man ganz normal abstillen als wenn man 6 Mon. gestillt hätte?

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 19:10
In Antwort auf denisha81

...
Machen die Hebammen im KH auch Stress wenn man nicht stillen will???

Wenn ich nur ca. 1-2 Monate stillen würde, wäre das Abstillen dann schwerer oder kann man ganz normal abstillen als wenn man 6 Mon. gestillt hätte?

...
dazu kann ich dir nichts sagen weil ich mein baby noch in mir trage... sorryyyyy

ich weis nur wenn du nicht sollange stillen wirst, dan müsstest du schon sehr früh anfangen dein kleines an die fralsche zu gewöhnen... damit du später nicht das problem hast das das baby ie flasche nicht annihmt und du halt noch länger stile must...

Ich hoffe du konntest mein text verstehn

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 19:56


also ich kenne mich damit ya noch nicht aus.. aber ich habe von paar müttern schon gehört ds sie etwas brauchten bis ihr kleines dran gewöhnt hatt , aso ich denke mal die pulverisierte milch schmeckt bestimmt anders eswegen gehts nicht so schnell..un bei jedem ist das ja verschieden manche nemmen sofort manche erst mit paar versuchen...

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 20:48
In Antwort auf denisha81

...
Machen die Hebammen im KH auch Stress wenn man nicht stillen will???

Wenn ich nur ca. 1-2 Monate stillen würde, wäre das Abstillen dann schwerer oder kann man ganz normal abstillen als wenn man 6 Mon. gestillt hätte?


Die Hebamme im KH is mir ja so wurscht wie nochmal was,die Gute seh ich ein paar Tage und dann nicht mehr und am Schluss handhab ich das ja Zuhause eh so wie ich das für richtig halte
Ausserdem wüsste ich ja nicht inwiefern es ihr zustehen würde mich zu verurteilen nur weil ich nicht stillen möchte....

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 21:33
In Antwort auf denisha81

...
Machen die Hebammen im KH auch Stress wenn man nicht stillen will???

Wenn ich nur ca. 1-2 Monate stillen würde, wäre das Abstillen dann schwerer oder kann man ganz normal abstillen als wenn man 6 Mon. gestillt hätte?

Also ob du...
jetzt 3 Wochen stillst oder ein Jahr interessiert dein Busen nicht sonderlich.... der wird so oder so seine Form ändern bzw auch nicht... meiner sieht genauso aus wie vor der SS und ich hab auch nur wenig busen...
Wenn du mal den Milcheinschuss hast dann kannst auch stillen, ansonsten musst dir halt Tabletten geben lassen damit du keinen haben wirst und nimmst damit dir und deinem Kind eine super schöne Zeit! Aber muss jeder selbst wissen

lg

Gefällt mir

16. August 2011 um 10:41

Hallo!
Ich habe meine drei nicht gestillt. Beim ersten habe ich so gedacht wie du... aber das stimmt nicht. Egal was man tut, man muss es mit vollem Herzen tun! Ich konnte einfach nicht stillen.. Kopfsache..im prinzip ist Muttermilch schon das beste, keine Frage, aber fertigmilch ist nicht schlecht, meine sind alle gross geworden. Du musst in dich reinhorchen, wenn du es versuchen willst, tu es! Wenn du es dir nicht vorstellen kannst, dann lass es von vorneherein! Wichtig ist dass du es den Schwestern mit bestimmtheit sagst wenn du nicht stillst, mich haben die ständig genervt ich solle es doch versuchen... eine hat mir nach der Geburt das shirt hochgerissen.. als wär ich ne maschine...
Ach und dem Umfeld könntest du sagen du hast keine Milch, nimmst Medikamente.. dann kommen da auch keine Belehrungen

Gefällt mir

16. August 2011 um 10:45

Ich möchte auch nicht stillen
Und zwar weil ich nicht mit vollem Herzen dabei wäre. Meine Brust (und Brustwarzen) sind jetzt schon total empfindlich. Da brauch nur ein Kleidungsteil drüber streifen und ich könnte die Wände hochgehen.
Des Weiteren gehe ich nach einem halben Jahr wieder arbeiten und ich habe dann keine Zeit fürs Stillen. Und abpumpen möchte ich nicht, diese Pumpen sind ja gruselig.

Was ich aber machen werde, ist diese erste Milch an mein Baby weiterzugeben, die enthält ja die ganzen Abwehrstoffe usw.

Gefällt mir

16. August 2011 um 11:01


also ich finde dass das jeder für sich persönlich entscheiden kann und ich finde es echt nicht verwerflich wenn man sich dagegen entscheidet. ich werde stillen weil ich um ganz ehrlich zu sein ein mensch bin der nciht viele gedanken an sowas verschwendet, in meinem kopf ist der gedanke, dass es normal ist und wenn ich so zu denken beginnen würde müsste ich es auhc ziemlcih fies finden mir vorzustellen dass da ein lebewesen in mir drinnen ist, klingt komisch kann aber auch ein eigenartiger gedanke sein.
wie soll ich es sagen, schon meine mutter meinte dass es schwer war mich zu erziehen weil mir alles egal war. nicht dass mir mein kind egal ist, aber ich werde einfach stillen weil ich es einfach normal finde.
natürlich kann ich auch die frauen verstehen die nicht milchkuh spiele wollen

Gefällt mir

16. August 2011 um 12:42

Der hätte von mir kommen können!
genau das gleiche dachte ich mir damals auch. Ich habe zu jeden gesagt, der gefragt hat, "Ich werde nicht stillen, ich kann mir das einfach nicht vorstellen! Außerdem macht man sich die Brust zur Sau, man will den Körper endlich für sich haben!" usw. Im Kreissaal als mein Sohn dann das erste mal auf meiner Brust lag und meine Hebi sagte, "leg ihn doch mal an. Die Milch ist besonders wertvoll!" Und mein Sohn das erste mal an meiner Brust lag und getrunken hat, war jeder Zweifel oder jede Sorge vergessen. Trotz schmerzen, totaler Übermüdung oder was auch immer ich habe es nie bereut am Ende doch gestillt zu haben. Und als die Milch dann nicht mehr reichte und ich abgestillt habe sind sogar Tränen geflossen.Ich denke du überlgst dir das auch nochmal! Stillen ist echt was ganz tolles

Alles liebe

Gefällt mir

16. August 2011 um 13:02

Ich
stille auch nicht

Gefällt mir

16. August 2011 um 13:26

Du musst doch
Deine Brüste nicht überall rausholen man kann sich ja auch diskret zurückziehen oder ein Tuch drüber legen oder oder oder!

Wenn das die einzigen Gründe sind find ich's egoistisch!

Kami

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen