Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Ich glaube ich bin schwanger..und will es behalten aber es gibt so viele Gründe die dagegen sprechen

Ich glaube ich bin schwanger..und will es behalten aber es gibt so viele Gründe die dagegen sprechen

9. November 2010 um 22:20 Letzte Antwort: 10. November 2010 um 21:45

Hallo ihr Lieben, Ich habeeee ein riesengroßes Problem mein erstes Kind wurde mir vom Jugendamt weggenommen..ein halbes jahr später wurde ich wieder schwanger ich habe abgetrieben weil das Jugendamt meinte das Kind werden wir ihnen auch direkt entziehen..habe das Gefühl wieder schwanger zu sein..?? also ich habe schon 2 sstests gemacht und beide hatten eine ganz deutlich zu erkennbare linie für nicht schwanger und eine schwache linie für schwanger das war bei beiden tests soo..habe danach auch blutungen gehabt..total komisch..falls ich schwanger bin was ich mal nicht hoffe aber schon davon ausgehe ich will es nicht abtreiben ich wollte das zweite schon nicht abtreiben aber das jugendamt meinte kind kommt weg und da dachte ich ich habe sowieso keinen anderen ausweg mehr..übermorgen geh ich zu meiner frauenärztin dann weiss ich mehr ich glaube schon das ich schwanger bin gibt es nicht irgendwelche stellen an die ich mich wenden kann sodass ich mein neugeborenes dann behalten kann wenn ich es gebäre ich will nicht noch ein kind verlieren bitte helft mir ich will es bekommen aber wenn ich die chancen dazu nicht habe weiss ich nicht was ich tun soll

Mehr lesen

9. November 2010 um 22:22

....
Hoffe auf schnelle Antworten...

Gefällt mir
9. November 2010 um 22:50

@hasimasi
Ich habe gekifft und mich mit dem Vater des Kindes im Krankenhaus als der Kleine da sein musste heftig gestritten..die Leute haben dem Jugendamt das nahe gelegt..der kleine sollte schon längst in einer Pflegefamilie sein..aber weil der Vater des Kindes vorm Jugendamt gesagt hat ich werde diese Frau nicht akzeptieren..und sie hatte irgendwie auch private Probleme weshalb sie mein Kind nicht wollte..die suchen jetzt nach ner neuen pflegefamilie ich sage jedes mal ich will mit meinem Kind im Mutter-Kind-Haus bleiben ich bin drogenfrei ich kiffe nicht mehr..und die wollen mich einfach nicht bei meinem Sohn lassen..er muss so schnell wie möglich da weg das sagen sie die ganze Zeit...

achja und was verhütung angeht.....jaa ich verhüte eigentlich mit der Pille aber habe sie wahrscheinlich 1-2 mal vergessen wenn ich jetzt wirklich schwanger bin

Gefällt mir
9. November 2010 um 22:52

Hallo jamila
Es kann dich niemand zu einer Abtreibung zwingen!
Auch kein Jugendamt.
Wenn du dein Kind möchtest ,dann bekomme es auch.
Allerdings kann ich dir nur raten ,dass du deinem Kind die bestmöglichste liebevolle !! Erziehung und Verantwortung für dein Baby gibst.
Hast du schon mal Fehler gemacht bei deinem ersten Kind?
So ohne weiteres wird kein Kind von der Mutter weggenommen.
Bist du drogenabhängig oder hast du anderweitig Probleme deinen Erziehungspflichten nachzukommen-
Das Jugendamt handelt im Interesse der Kinder und nicht weil es dir das Baby nicht gönnt.
Vertraue dich dem Jugenamt an und seinen Sozialarbeiter.
Sie sind nicht gegen dich, ganz im Gegenteil ,sie wollen dir helfen damit du mit deinem Kind eine Zukunft hast .
Das ist mein Rat an dich.
Sieh das Jugendamt in deine Nöte und Ängste mit ein.
Sie sind deine Freunde ,nicht deine Feinde.
Von einfach mal dein Kindwegnehmen kann nicht die Rede sein.Sie handeln immer im Interesse der Kinder und das sollte dir zu denken geben.
Alles Gute.

Gefällt mir
9. November 2010 um 22:55

@kathi1405

http://forum.gofeminin.de/forum/F117/__f3250_r49693_F117-Bitte-helft-mir-schwangerschaftsabbruch-gehabt-und-angst-wieder-schwanger-zu-sein.html

http://forum.gofeminin.de/forum/F117/__f3213_r49187_F117-Schwangerschaftssabbruch-gehabt-und-jetzt-Angst-wieder-schwanger-zu-sein.html

da war ich aber nicht schwanger da hatte ich die Vermutung und war es doch nicht..

Gefällt mir
9. November 2010 um 22:57
In Antwort auf gwawr_12915881

Hallo jamila
Es kann dich niemand zu einer Abtreibung zwingen!
Auch kein Jugendamt.
Wenn du dein Kind möchtest ,dann bekomme es auch.
Allerdings kann ich dir nur raten ,dass du deinem Kind die bestmöglichste liebevolle !! Erziehung und Verantwortung für dein Baby gibst.
Hast du schon mal Fehler gemacht bei deinem ersten Kind?
So ohne weiteres wird kein Kind von der Mutter weggenommen.
Bist du drogenabhängig oder hast du anderweitig Probleme deinen Erziehungspflichten nachzukommen-
Das Jugendamt handelt im Interesse der Kinder und nicht weil es dir das Baby nicht gönnt.
Vertraue dich dem Jugenamt an und seinen Sozialarbeiter.
Sie sind nicht gegen dich, ganz im Gegenteil ,sie wollen dir helfen damit du mit deinem Kind eine Zukunft hast .
Das ist mein Rat an dich.
Sieh das Jugendamt in deine Nöte und Ängste mit ein.
Sie sind deine Freunde ,nicht deine Feinde.
Von einfach mal dein Kindwegnehmen kann nicht die Rede sein.Sie handeln immer im Interesse der Kinder und das sollte dir zu denken geben.
Alles Gute.

@granin
jaa ich habe viele fehler gemacht bei meinem ersten kind..und habe gekifft in der schwangerschaft nicht aber als das Kind auf der Welt war....ich dachte ich krieg das über ein Hut aber war wohl nix........und auf jeden Fall will ich es jetzt besser machen..ich habe damals als Mutter total versagt..und will es besser machen als damals..

Gefällt mir
9. November 2010 um 22:58
In Antwort auf sayuri_12131543

@granin
jaa ich habe viele fehler gemacht bei meinem ersten kind..und habe gekifft in der schwangerschaft nicht aber als das Kind auf der Welt war....ich dachte ich krieg das über ein Hut aber war wohl nix........und auf jeden Fall will ich es jetzt besser machen..ich habe damals als Mutter total versagt..und will es besser machen als damals..

...
ich meinte natürlich habe in der schwangerschaft nicht gekifft....aber als das Kind dann da war wieder angefangen..

Gefällt mir
9. November 2010 um 23:11

Liebe Jamilia,
du hast offenbar (wenn man deine anderen Beiträge hier verfolgt) noch ganz andere ernsthafte Probleme.
Ich fasse mal zusammen:
du hast regelmäßig gekifft, und zwar auch noch nach Geburt deines Sohnes.
Kurz nachdem dir der Sohn weggenommen wurde (mit 2 Mon) warst du schon wieder schwanger und hast abgebrochen
7 Tage danach ungeschützen Verkehr gehabt, wieder Befürhctung dass du schwanger bist
nun nach wenigen Monaten wieder das gleiche
außerdem schreibst du in anderen Threads, dass du Verfolgungswahn hast und Angst, eine Psychose zu bekommen.

Ganz ehrlich: ich würde dir auch kein Kind anvertrauen wollen.
Was du tun kannst:
Übernimm mehr Verantwortung für dein handeln.
Bleib drogenfrei und trete in Kontakt mit einer Drogenberatungsstelle, lass dir von denen bescheinigen dass du dort in Beratung bist.
Begib dich zu einem Psychiater und lass abchecken, inwieweit du wirklich eine psychotherapeutische und/oder psychiatrische Behandlung brauchst. Auch das lass dir bescheinigen.
Kooperiere mehr mit dem JA. Lass dir genau sagen,welche Auflagen du erfüllen sollst, und halt dich dran.
Such weitere Anlaufstellen wie profamilia, Diakonie, donum vitae, und und und..dort kann man dich beraten bzgl. der momentanen (falls vorhandenen) SS.
und ganz wichtig: fang bitte an, eine zuverlässigere Verhütung zu benutzen (Drei-Monatsspritze, Spirale...) die nicht gleich versagt wenn du mal neben der Spur bist.

Gefällt mir
10. November 2010 um 0:46

@jamilla
Du warst schon mal ungewollt schwanger und jetzt bist du es wieder Dir wurde dein Kind weggenommen und man hatte dich genötigt Abzutreiben. Zu deinen anderen Vorlieben spreche ich erstmal nicht an.

Es ist wirklich zu viel des guten wirklich keinen normale Frau kann sowas erleben ohne psychisch zu scheitern. Wahrscheinlich brauchst du andere Hilfe.....

Gefällt mir
10. November 2010 um 11:21
In Antwort auf nainsm_12077256

Liebe Jamilia,
du hast offenbar (wenn man deine anderen Beiträge hier verfolgt) noch ganz andere ernsthafte Probleme.
Ich fasse mal zusammen:
du hast regelmäßig gekifft, und zwar auch noch nach Geburt deines Sohnes.
Kurz nachdem dir der Sohn weggenommen wurde (mit 2 Mon) warst du schon wieder schwanger und hast abgebrochen
7 Tage danach ungeschützen Verkehr gehabt, wieder Befürhctung dass du schwanger bist
nun nach wenigen Monaten wieder das gleiche
außerdem schreibst du in anderen Threads, dass du Verfolgungswahn hast und Angst, eine Psychose zu bekommen.

Ganz ehrlich: ich würde dir auch kein Kind anvertrauen wollen.
Was du tun kannst:
Übernimm mehr Verantwortung für dein handeln.
Bleib drogenfrei und trete in Kontakt mit einer Drogenberatungsstelle, lass dir von denen bescheinigen dass du dort in Beratung bist.
Begib dich zu einem Psychiater und lass abchecken, inwieweit du wirklich eine psychotherapeutische und/oder psychiatrische Behandlung brauchst. Auch das lass dir bescheinigen.
Kooperiere mehr mit dem JA. Lass dir genau sagen,welche Auflagen du erfüllen sollst, und halt dich dran.
Such weitere Anlaufstellen wie profamilia, Diakonie, donum vitae, und und und..dort kann man dich beraten bzgl. der momentanen (falls vorhandenen) SS.
und ganz wichtig: fang bitte an, eine zuverlässigere Verhütung zu benutzen (Drei-Monatsspritze, Spirale...) die nicht gleich versagt wenn du mal neben der Spur bist.

@achso31:
1.Ich habe regelmässig gekifft vor der Schwangerschaft und dann war ich fast 1 jahr schwanger und als das kind da war wieder angefangen zu kiffen richtig..

3.jaa ist richtig ist das dein Problem? Ich hatte Lust auf Sex habe es getan und hatte Glück und war nicht schwanger..

4..dann schau mal nach wie lange das her ist wo ich die verfolgungswahn threads geschrieben habe ich habe keine psychose ich habe nachts immer komische geräusche gehört und die hat mein freund auch gehört also bin ich nicht verrückt..

5.das jugendamt stellt als voraussetzung..eigene wohnung die hab ich mittlerweile und drogenfrei das bin ich auch seit 5 monaten und fange nicht mehr an wo ist da das problem mir mein Kind wieder zu geben?

Gefällt mir
10. November 2010 um 11:25

Eine frage??
Wie gesagt ich denke ich bin schwanger habe ja auch schon 2 sstests gemacht und beide waren minimal positiv...heute morgen als ich auf toilette war und mich abgeputzt habe hatte ich so gelbes schleimiges zeug am toilettenpapier sorry für die details das sieht aber so aus wie bei meinem ersten Kind..da habe ich kurz vor der Geburt den Schleimpropf verloren und das heute morgen sah genauso aus...habe auch vor 3-4tagen geblutet obwohl der sstest schwanger anzeigt hat.....was meint ihr was das ist??

Gefällt mir
10. November 2010 um 11:43

Jamila441
Hallo Jamila441,
Du willst nicht noch ein Kind verlieren, aber es sprechen viele Gründe dagegen. Solltest Du schwanger sein, dann bekomme dieses Kind, denn die logischen Argumente des Verstandes zählen anschließend wenig, wenn das Herz weh tut (vor-abtreibung.de, Seite Risiken)
Du siehst jedoch keinen anderen Ausweg, dann rate ich Dir Dich an ausweg-pforzheim.de zu wenden, die sind einfühlsam und fit, und stehen Dir in Deinen Fragen und Zweifeln mit Rat und Tat zur Seite.
Du willst nicht abtreiben, dann tu es nicht. Denn es geht um niemand anderes, als um Dich.
Würde mich freuen, nach Deinem Fa-Termin wieder von Dir zu hören.
LG Itemba

Gefällt mir
10. November 2010 um 15:29
In Antwort auf sayuri_12131543

@achso31:
1.Ich habe regelmässig gekifft vor der Schwangerschaft und dann war ich fast 1 jahr schwanger und als das kind da war wieder angefangen zu kiffen richtig..

3.jaa ist richtig ist das dein Problem? Ich hatte Lust auf Sex habe es getan und hatte Glück und war nicht schwanger..

4..dann schau mal nach wie lange das her ist wo ich die verfolgungswahn threads geschrieben habe ich habe keine psychose ich habe nachts immer komische geräusche gehört und die hat mein freund auch gehört also bin ich nicht verrückt..

5.das jugendamt stellt als voraussetzung..eigene wohnung die hab ich mittlerweile und drogenfrei das bin ich auch seit 5 monaten und fange nicht mehr an wo ist da das problem mir mein Kind wieder zu geben?


"3.jaa ist richtig ist das dein Problem? Ich hatte Lust auf Sex habe es getan und hatte Glück und war nicht schwanger.."

Jamila, du verstehst da was falsch. Ich habe kein Problem. DU hast das Problem, und ich wollte dir dabei behilflich sein.

Nein, es ist nichts dagegen zu sagen, das du Lust auf Sex hast. Ist doch schön. Aber idealerweise wird man nicht deshalb nicht schwanger, weil man GLÜCK hatte, sondern weil man verhütet hat. Du hast 7 Tage nach Abbruch unverhütet wieder GV gehabt. Das ist doch Fakt, oder?

Denk mal darüber nach, wie deine Außenwirkung ist. Ich habe nur die Fakten aufgezählt. Diese Fakten haben nun mal eine bestimmte Wirkung auf andere Menschen, und dessen musst du Dir bewußt sein.

Das Baby weggenommen kriegen, als Mutter kiffen, danach innerhalb eines Jahres zwei mal wieder schwanger werden, einmal abtreiben, dann die Pille ein, zwei mal vergessen und trotzdem Sex haben.... ach so und in noch einem anderen thread schriebst du "Arbeit? Nicht mit mir" oder so ähnlich.

Was glaubst du denn, wie das nach außen wirkt? Ich kommentiere das gar nicht weiter.

"5.das jugendamt stellt als voraussetzung..eigene wohnung die hab ich mittlerweile und drogenfrei das bin ich auch seit 5 monaten und fange nicht mehr an wo ist da das problem mir mein Kind wieder zu geben?"

Da musst du das JA fragen, und nicht mich. Warum soll ich darüber jetzt spekulieren, wenn DU diese Frage mit einem Anruf selbst beantworten könntest?

Und wenn Du willst, dass das JA dich als reife verantwortungsbewußte Mutter wahrnimmt, dann verhalte dich so. Ich sags noch mal: mach dir um deine Außenwirkung Gedanken.

Gefällt mir
10. November 2010 um 21:45


mädel so wie du hier schreibst (alle einträge) bist du nicht mal in der lage ne büchse cola aufzumachen....

merkst du eigentlich nicht, dass du ein fall für den psychiater bist...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers