Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Ich fühle mich so "unnormal"

Ich fühle mich so "unnormal"

24. Januar 2014 um 21:05 Letzte Antwort: 1. Mai 2014 um 12:29

Ich bin 26, lebe in einer sehr glücklichen Beziehung.Aber das was mich seit Jahren beschäftigt ist der Kinderwunsch.
Mein Freund möchte irgendwann ein Kind mit mir, dass sagt er mir des öfteren (er hat schon eins,aber kein Kontakt, blöde Geschichte ,aber anderes Thema).
Aber ich kann Kindern nichts abgewinnen. Ich finde sie nicht süß. Eher nervig, das sie Geld kosten, mein Körper sich verändert usw. Klingt bestimmt total egoistisch
Ich setze mich selbst so unter Druck, weil ich im Bekannten und Freundeskreis mitkriege,wie alle Babys bekommen.
Ich frage mich ständig "Warum habe ich diesen Wunsch nicht" "Bin ich so unnormal"

Ich wünschte mir ich könnte auch so denken wie mein Freund und wir könnten und beide darauf freuen , irgendwann Eltern zu werden.

Mehr lesen

24. Januar 2014 um 21:46

Hey

Also unnormal ist das nicht, es soll auch Frauen geben, die keine Kinder möchten.
Aber ich kann dir auch aus eigener Erfahrung sagen, das sich sowas, so plump es sich anhört von heute auf Morgen ändern kann. Erstmal bist du ja noch recht jung. Ich kann mich erinnern das ich mit 26 auch noch eher gedacht habe, hmm ob das sein muss, Kinder krempeln das Leben komplett um, ich würde lieber mir neue Klamotten kaufen als Babykram und am Ende versauen sie dir noch deine Figur und die ganze Verantwortung. Irgendwann kam dann der Gedanke, ach vielleicht irgendwann mal, aber wenn nicht wäre auch nicht schlimm. Selbst als vor zwei Jahren unser kompletter Freundeskreis schwanger war, fand ich es suuper nervig, immer nur Baby hier und Baby da, es gab kein anderes Thema mehr, ganz grausig. Und eines Morgens letztes Jahr im Juni im Urlaub wache ich auf, schau meinen schlafenden Mann an und hab mir gedacht, ach ich hätte gerne ein Baby Als ich mit ihm drüber gesprochen hatte war er Feuer und Flamme, er wollte sowieso. Und was soll ich sagen es hat schnell geklappt, war anfangs auch komisch für mich und jetzt bin ich im 6. Monat und furchtbar glücklich.
Also mache dir nicht zu viele Gedanken, der Wunsch kommt irgendwann von ganz alleine. Du hast ja noch Zeit. Und wenn er doch nicht kommt, dann halt nicht, deswegen bist du nicht unnormal

Gefällt mir
24. Januar 2014 um 21:49
In Antwort auf galila_12322606

Hey

Also unnormal ist das nicht, es soll auch Frauen geben, die keine Kinder möchten.
Aber ich kann dir auch aus eigener Erfahrung sagen, das sich sowas, so plump es sich anhört von heute auf Morgen ändern kann. Erstmal bist du ja noch recht jung. Ich kann mich erinnern das ich mit 26 auch noch eher gedacht habe, hmm ob das sein muss, Kinder krempeln das Leben komplett um, ich würde lieber mir neue Klamotten kaufen als Babykram und am Ende versauen sie dir noch deine Figur und die ganze Verantwortung. Irgendwann kam dann der Gedanke, ach vielleicht irgendwann mal, aber wenn nicht wäre auch nicht schlimm. Selbst als vor zwei Jahren unser kompletter Freundeskreis schwanger war, fand ich es suuper nervig, immer nur Baby hier und Baby da, es gab kein anderes Thema mehr, ganz grausig. Und eines Morgens letztes Jahr im Juni im Urlaub wache ich auf, schau meinen schlafenden Mann an und hab mir gedacht, ach ich hätte gerne ein Baby Als ich mit ihm drüber gesprochen hatte war er Feuer und Flamme, er wollte sowieso. Und was soll ich sagen es hat schnell geklappt, war anfangs auch komisch für mich und jetzt bin ich im 6. Monat und furchtbar glücklich.
Also mache dir nicht zu viele Gedanken, der Wunsch kommt irgendwann von ganz alleine. Du hast ja noch Zeit. Und wenn er doch nicht kommt, dann halt nicht, deswegen bist du nicht unnormal

Hmm
Ich habe einfach Angst, dass er nicht kommt.
Mein Freund mich irgendwann verlässt und ich allein da sitze,alle Kinder haben und ich mir denke ,toll jetzt ist es für mich zu spät.
Frage mich einfach warum es so ist

Gefällt mir
24. Januar 2014 um 21:55



hmm, warum hast du denn Angst das der Wunsch nicht kommt. Hast du mit deinem Freund drüber gesprochen? Hat er mal gesagt, das er dich verlassen würde, wenn du keine Kinder möchtest?
Also zu spät, es bekommen ganz viele heute ihre ersten Kinder mit 35 Jahren, manche empfinden das als zu spät, aber wenn der Wunsch erst dann kommt, ist es für dich persönlich genau der richtige Zeitpunkt. Und wie gesagt manchmal ändert sich sowas ganz schnell, auch wenn man es vorher nicht für möglich hält.

Gefällt mir
24. Januar 2014 um 22:47
In Antwort auf galila_12322606



hmm, warum hast du denn Angst das der Wunsch nicht kommt. Hast du mit deinem Freund drüber gesprochen? Hat er mal gesagt, das er dich verlassen würde, wenn du keine Kinder möchtest?
Also zu spät, es bekommen ganz viele heute ihre ersten Kinder mit 35 Jahren, manche empfinden das als zu spät, aber wenn der Wunsch erst dann kommt, ist es für dich persönlich genau der richtige Zeitpunkt. Und wie gesagt manchmal ändert sich sowas ganz schnell, auch wenn man es vorher nicht für möglich hält.

-
Es klingt vielleicht blöd,aber ich vergleiche mich da auch viel mit seiner Ex.
Die wollte auch keine,wurde ungewollt schwanger und ist jetzt glücklich und sie ist 4 jahre jünger als ich.
Ja er weiß das. er meint für ihn wäre das kein Problem, er will eine glückliche anstatt unglückliche Mutter haben

Gefällt mir
24. Januar 2014 um 23:20



OK, wichtig ist ja das ihr euch da einig seid und es zwischen euch keine Probleme gibt du solltest dich nicht mit jemand anderen vergleichen und schon gar nicht mit der Ex von deinem Freund. Es ist ja häufig so, das Frauen die ungewollt schwanger werden, sich doch am Ende freuen und gerne Mamie sind, aber auch nicht bei jeder. Deshalb finde ich wenn man es nicht will, sollte man es nicht nur dem Partner zu Liebe tun. Da dein Freund dich ja nicht deshalb verlassen würde kannst du es ganz neutral angehen, entweder du willst es irgendwann, oder auch nicht.

Gefällt mir
25. Januar 2014 um 10:54
In Antwort auf galila_12322606



OK, wichtig ist ja das ihr euch da einig seid und es zwischen euch keine Probleme gibt du solltest dich nicht mit jemand anderen vergleichen und schon gar nicht mit der Ex von deinem Freund. Es ist ja häufig so, das Frauen die ungewollt schwanger werden, sich doch am Ende freuen und gerne Mamie sind, aber auch nicht bei jeder. Deshalb finde ich wenn man es nicht will, sollte man es nicht nur dem Partner zu Liebe tun. Da dein Freund dich ja nicht deshalb verlassen würde kannst du es ganz neutral angehen, entweder du willst es irgendwann, oder auch nicht.

Hmm
Das komische ist ,dass ich mir die SS total schön vorstelle. Ich weiß, mein Frend würde sich total freuen,alles für mich machen. Diese gemeinsame Freude, dass ist für mich eine schöne Vorstellung ,aber ab dem Zeitpunkt wo wir zu dritt sind, macht es mir Angst und ich lehne es ab

Gefällt mir
25. Januar 2014 um 12:06
In Antwort auf sarahb2012

Hmm
Das komische ist ,dass ich mir die SS total schön vorstelle. Ich weiß, mein Frend würde sich total freuen,alles für mich machen. Diese gemeinsame Freude, dass ist für mich eine schöne Vorstellung ,aber ab dem Zeitpunkt wo wir zu dritt sind, macht es mir Angst und ich lehne es ab



Also, ich kenne dich zwar nicht, aber für mich hört es sich eher so ein bisschen an, als ob du von dem Gedanken gar nicht sooo sehr abgeneigt bist, vielleicht nur Angst hast, dem nicht gewachsen zu sein? Ein Kind zu versorgen, eigene Interessen etwas zurückzustecken usw.? Meine eigene Mama und die kennt mich wirklich am besten, hat ganz offen zu mir gesagt, da sie nicht genau weiß, ob sie mir das zutraut mit einem Kind, bin von Natur aus ein sehr ängstlicher Mensch. Und jetzt wo ich schwanger bin, meint sie hätte ich mich so verändert. Man wächst mit seinen Aufgaben und auch du wirst dich da rein finden. Du bist noch jung, also gib dir selber ein wenig Zeit, vielleicht macht ihr noch Sachen, die ihr schon immer machen wolltet, habt ihr auch schon mal ans Heiraten gedacht, wohnt ihr schon zusammen? Man geht Schritt für Schritt in diese Richtung und irgendwann kommt der Zeitpunkt wo man es dann vielleicht will und wenn nicht kauft ihr euch vielleicht einen Hund.

Gefällt mir
25. Januar 2014 um 14:47
In Antwort auf galila_12322606



Also, ich kenne dich zwar nicht, aber für mich hört es sich eher so ein bisschen an, als ob du von dem Gedanken gar nicht sooo sehr abgeneigt bist, vielleicht nur Angst hast, dem nicht gewachsen zu sein? Ein Kind zu versorgen, eigene Interessen etwas zurückzustecken usw.? Meine eigene Mama und die kennt mich wirklich am besten, hat ganz offen zu mir gesagt, da sie nicht genau weiß, ob sie mir das zutraut mit einem Kind, bin von Natur aus ein sehr ängstlicher Mensch. Und jetzt wo ich schwanger bin, meint sie hätte ich mich so verändert. Man wächst mit seinen Aufgaben und auch du wirst dich da rein finden. Du bist noch jung, also gib dir selber ein wenig Zeit, vielleicht macht ihr noch Sachen, die ihr schon immer machen wolltet, habt ihr auch schon mal ans Heiraten gedacht, wohnt ihr schon zusammen? Man geht Schritt für Schritt in diese Richtung und irgendwann kommt der Zeitpunkt wo man es dann vielleicht will und wenn nicht kauft ihr euch vielleicht einen Hund.

.
Ja wir wohnen seit einem Jahr zusammen. Heiraten, ja da haben wir drüber geredet
Aber dafür müssen wir noch sparen.
Vielleicht schreckt mich vor allem das finanzielle ab.Wir sind beide dabei uns beruflich neu zu orientieren.Er arbeitet als Restaurantfachmann und wir sehen uns daher kaum. We bin ich immer allein usw.
Ich habe nur irgendwie das Gefühl mir "rennt" die Zeit davon.
Und ich habe eine Wahnsinnige Angst um meine Figur
Mache viel Sport und bin vor allem mit meinem Bauch zufrieden. Das ich meine Kilos nicht mehr runter bekomme,davor habe ich keine Angst. Aber SS Streife, Brüste ,davor schon.

Gefällt mir
25. Januar 2014 um 21:08

Und irgendwie bist auch du normal
Kinder schmecken süß-sauer am besten, war immer meine Meinung

Dann, vor deutlich über einem Jahr, wollte ich keine Verhütung mehr, sondern es drauf ankommen lassen. Schwanger sein, das konnte ich mir ganz gut vorstellen, den Rest nicht. Naja, bald jährt sich der positive Test, der ein verrücktes Jahr eingeläutet hat. Mit dem ersten Ultraschall, also dem ersten "Treffen", war die Liebe perfekt. Es folgten viele Stunden auf der Suche nach der "perfekten" Art, das Kind zu bekommen (am Ende bin ich doch auf meinem Hinterteil gesessen), dann die Recherche zum stillen, wickeln, schlafen... Man lernt so viel, und doch bringt einem das Kind am meisten bei.
Meine Maus ist jetzt über vier Monate alt, dank stillen und Stoffwindeln halten sich die Kosten in Grenzen, vor allem, weil wir gleichzeitig zwei Mütter zu Omas gemacht haben. Ich bin jeden Tag neu verliebt, allerdings mag ich immer noch keine Kinder, die laufen können

Und die Moral von der Geschichte: Rede mit deine Partner drüber, sage ihm, was du fühlst und warte auf den Tag, an dem du sagst: Jetzt oder nie!

Gefällt mir
25. Januar 2014 um 21:21

Hey
also ich hab mir eine ganze Zeit lang gedacht, dass ich nie Kinder will. Weil ich auch nie wirklich mit Kindern zu tun hatte.
Als dann mein Neffe auf der Welt war, hat sich das Ganze langsam gedreht. Ich konnte immer mehr mit ihm anfangen.
Wobei mich Kinder ab 7 oder 8 auch wieder genervt haben zu dem Zeitpunkt. Das ist mittlerweile aber auch nicht mehr so.
Was ich damit sagen will: man wächst mit seinen Aufgaben und letztendlich hat man anfangs ja auch immer noch die Hormone, die auch mit dafür sorgen, dass man sein Kind von Tag zu Tag mehr lieb hat.
Auch wenn mein Mann und ich beide total an meinem Neffen und meiner Nichte hängen, ist ein eigenes Kind doch nochmal was anderes. Da gehören Zweifel und alles dazu, auch wenn es ein Wunschkind ist.
Ob es dann wirklich die "Liebe auf den ersten Blick" ist, wenn der Kleine da ist, weiß ich nicht. Vielleicht kommt das auch erst mit der Zeit. Aber ich weiß, dass mit der Zeit alles gut wird, davon bin ich einfach überzeugt.

Wegen der Figur: ich wurde ausgerechnet zu einem Zeitpunkt schwanger, in dem ich mal richtig zufrieden mit meiner Figur war^^ da kamen natürlich auch Gedanken drüber auf, wie das jetzt wird und auch danach. Aber: auch da gewöhnt man sich dran und es verliert seinen Schrecken. Mein Mann liebt mich ja nicht, weil ich nen straffen Bauch und makellose Brüste hab, sondern weil ich ich bin. Für mich selbst ist es momentan Hauptsache, dass es dem Kleinen gut geht.

Also, lass dir Zeit, dich an den Gedanken zu gewöhnen. Vielleicht hilft es dir ja, mal ein Kind oder Kinder von Freunden/ Familie für ein paar Stunden zu euch zu nehmen und drauf aufzupassen, damit du ein bisschen Draht zu dem Thema bekommst

LG

Gefällt mir
26. Januar 2014 um 14:53
In Antwort auf vera_12569117

Hey
also ich hab mir eine ganze Zeit lang gedacht, dass ich nie Kinder will. Weil ich auch nie wirklich mit Kindern zu tun hatte.
Als dann mein Neffe auf der Welt war, hat sich das Ganze langsam gedreht. Ich konnte immer mehr mit ihm anfangen.
Wobei mich Kinder ab 7 oder 8 auch wieder genervt haben zu dem Zeitpunkt. Das ist mittlerweile aber auch nicht mehr so.
Was ich damit sagen will: man wächst mit seinen Aufgaben und letztendlich hat man anfangs ja auch immer noch die Hormone, die auch mit dafür sorgen, dass man sein Kind von Tag zu Tag mehr lieb hat.
Auch wenn mein Mann und ich beide total an meinem Neffen und meiner Nichte hängen, ist ein eigenes Kind doch nochmal was anderes. Da gehören Zweifel und alles dazu, auch wenn es ein Wunschkind ist.
Ob es dann wirklich die "Liebe auf den ersten Blick" ist, wenn der Kleine da ist, weiß ich nicht. Vielleicht kommt das auch erst mit der Zeit. Aber ich weiß, dass mit der Zeit alles gut wird, davon bin ich einfach überzeugt.

Wegen der Figur: ich wurde ausgerechnet zu einem Zeitpunkt schwanger, in dem ich mal richtig zufrieden mit meiner Figur war^^ da kamen natürlich auch Gedanken drüber auf, wie das jetzt wird und auch danach. Aber: auch da gewöhnt man sich dran und es verliert seinen Schrecken. Mein Mann liebt mich ja nicht, weil ich nen straffen Bauch und makellose Brüste hab, sondern weil ich ich bin. Für mich selbst ist es momentan Hauptsache, dass es dem Kleinen gut geht.

Also, lass dir Zeit, dich an den Gedanken zu gewöhnen. Vielleicht hilft es dir ja, mal ein Kind oder Kinder von Freunden/ Familie für ein paar Stunden zu euch zu nehmen und drauf aufzupassen, damit du ein bisschen Draht zu dem Thema bekommst

LG


mich nervt es ja schon wenn ich auf Arbeit quängelnde Kids sehen und auch mit den Kindern meiner Cousinen kann ich nichts anfangen
So blöd wie es klingt ,wenn ich einen Hund sehe (ich liebe hunde) geht mein Herz auf ,aber nicht bei Kindern

Gefällt mir
26. Januar 2014 um 16:29
In Antwort auf sarahb2012


mich nervt es ja schon wenn ich auf Arbeit quängelnde Kids sehen und auch mit den Kindern meiner Cousinen kann ich nichts anfangen
So blöd wie es klingt ,wenn ich einen Hund sehe (ich liebe hunde) geht mein Herz auf ,aber nicht bei Kindern

Dann ist das eben so
und du bist nicht bereit dafür. Ich denke mal, dass dir da momentan nix anderes hilft, als dich nicht unter Druck zu setzen und erstmal keine Kinder zu planen.
Wenn du aber das Gefühl hast, dass du dir doch ein Kind wünschst, dann verkrampf dich nicht und lass das ganze Abenteuer auf dich zukommen. Und wie ich es schon sage: Sobald die Laufen können, kann ich mit denen momentan auch nix anfangen. Bin aber zuversichtlich, dass sich das ändert, wenn meine Maus damit anfängt.

Gefällt mir
1. Mai 2014 um 12:29
In Antwort auf sarahb2012

Hmm
Ich habe einfach Angst, dass er nicht kommt.
Mein Freund mich irgendwann verlässt und ich allein da sitze,alle Kinder haben und ich mir denke ,toll jetzt ist es für mich zu spät.
Frage mich einfach warum es so ist


Es ist mittlerweile so schlimm geworden , dass ich durchdrehen könnte wenn ich höre im Bekannten und Freundeskreis ist jemand schwanger.Ich kann mich darüber nicht freuen und fühle mich gegenüber meines Freundes schlecht. Ich frage mich ob er denkt "toll alle sind schwanger , wollen ein Kind,aber meine Freundin nicht"

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers