Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich brauche eure unterstützung!!- ängste in der ssw!

Ich brauche eure unterstützung!!- ängste in der ssw!

9. April 2015 um 21:22 Letzte Antwort: 17. April 2015 um 19:56

Hallo ihr lieben!
Mit diesem thread erhoffe ich mir, dass ihr mich beruhigen könnt... Ich fühle mich so alleine

Ich fange mal an.
Heute bin ich in der 15. ssw angelangt.
In den ersten 12 woche hatte ich zwei mal blutungen..(ich habe ein myom bei der fruchthöle) Ich hatte jedes mal eine halbe herzattacke als ich rotes blut gesehen hab! Danach musste ich liegen! Meine nerven waren schon in dieser zeit echt am ende! Ich hatte so eine riesen angst vor einer FG..(hatte jedoch noch nie eine)... Ich versuchte positiv zu denken.. Ich dache wenn die kritisches 12 wochen rum sind, wird es mir besser gehen!

Zu früh gefreut. 13ssw- ich hatte braune schmierblutungen. Ich ging natürlich sofort zum FA. (Ich muss dazu sagen, dass mein FA nicht gerade einfühlsam ist). Er untersuchte mich, mit dem baby war alles ok. Sein kommentar zu den schmierblutungen "das kommt oft vor, es sei nicht tragisch"! OK- ich war ein wenig beruhigt.. Jedoch hab ich nun ca. alle 3 tage ganz leichte schmierblutungen. Ich rufte gestern beim FA an aber ich erhielt die gleiche antwort "nicht schlimm"

So nun sitze ich da...!! Ich habe angst... Nein, ich habe panik... Ich hab so angst um mein baby!!
Ich würde es nicht ertragen wen meinem baby etwas passiert! Aber wie soll ich den kopf abstellen? Wie soll ich die ssw geniessen?
Ich hab mir diese ssw so gewünscht.. Und jetzt lebe ich nur mit angst und sorge! Das tut meinem baby sicher nicht gut...

Egal was sich an meinem körper ändert, ich hinterfrage alles! Es ist echt schlimm!
Und alle um mich herum verstehen meine sorgen nicht..!! Kann mich hier jemand verstehen?

Mehr lesen

9. April 2015 um 21:34

Vielen dank..
Weisst du, ich denke es ist normal das man besorgt ist in der ssw. Aber wen mann kaum schlafen kann, es nicht mehr geniessen kann und sich immer fragt ob mein baby noch lebt, finde ich es nicht mehr normal!!

Ja ich werde den FA wechseln, ich muss nur noch einen in der nähe finden.

Und um eine hebamme werde ich mich auch noch kümmern!
Danke für deine tipps!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2015 um 16:54

Huhu
ich hatte auch lange mit diesen Ängsten zu kämpfen. Ich war teilweise tagelang nur am Heulen und habe bei jedem Zwicken und Zwacken ans schlimmste gedacht. Ich war sehr oft beim Arzt oder im KH. Mein Arzt hat mich zum Glück immer ernst genommen. Er hat zwar auch das ein oder andere Mal den Kopf geschüttelt, wenn ich wegen nichts da war, hat aber gesagt, ich soll jedes Mal kommen, wenn ich mich unsicher fühle oder ein komisches Gefühl habe. Ich denke, so einen Arzt brauchst du auch, gerade weil du so oft Blutungen hattest, ist es ja selbstverständlich, dass du dir so viele Gedanken machst. Ich würde an deiner Stelle den FA wechseln oder jedes Mal ins KH gehen. Und eine Blutung würde ich immer ernst nehmen und gleich damit ins KH. Besser ein Mal zu viel, als ein Mal zu wenig! Bei mir sind die Ängste übrigens besser geworden, als ich meinen Zwerg endlich spüren konnte. Seit dem bin ich richtig entspannt und habe echt keine Lust mehr auf den FA Ansonsten kann ich dir Entspannungsübungen, oder auch Yoga für Schwangere empfehlen, das hat mir auch gut geholfen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2015 um 20:08

Wenn du kannst kümmer dich um
Eine Hebamme, sie können einem ganz viele Tips geben und somit Ängste und Unsicherheigen nehmen. Meine Hebi meinte Schmierblutungen seien bis 16./17. Woche normal und nichts Ungewöhnliches. Nur hellrotes Blut soll ein Alarmzeichrn sein.

Alles Gute

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. April 2015 um 20:29

Hallo
Ich kann deine Ängste sehr gut verstehen... würde fast behaupten mir geht es ähnlich (auch wenn es mit der zeit besser wird)

hier nen paar tipps aus meiner Erfahrung:
Ergreift dich wirklich schlimme angst und panik dann such dir hilfe, geh zum Arzt, hebamme oder in Krankenhaus! mehr als dumm gucken kann dir da nicht passieren. im schlimmsten fallen sind se nen bisschen angepisst weil man zu oft da ist (und ja wenn es soweit ist hab ich auch angst dort hin zu gehen weil ich denke, die bringen mich um weil ich "ohne grund" komme. mein mann hat mir aber ganz klar gesagt, dass es erstens nicht so ist und zweitens: selbt wenn es jemand denkt kann es mir egal sein.

Ich habe mit schwangerschaftsyoga angefangen: da hat man kontakt mit anderen schwangeren, kann sich austauschen und merkt, dass man nicht die einzige mit ängsten ist. Außerdem lenkt man sich gut ab und lernt gute entspannungstechniken.

ich hab außerdem eine hebamme, sodass ich quasi nicht nur einmal im monat nen arzttermin habe sondern auch noch einmal im momant einen bei der hebamme... quasi alle zwei wochen kontrolle!

ich hab mir nen angelsound gekauft (macht herztöne vom baby hörbar) das beruhigt schon sehr, (allerdings sollte man bedenken, dass man sie mit dem gerät oft nicht vor der 15 oder 16 ssw findet)

ein Mantra: ich sage mir immer wieder: Mein baby und ich sind gesund und stark.
wenn du den satz vor dich hin blubberst hast du quasi keinen platz für die negativen gedanken.

und zu guter letzt: wenn man das baby fühlt wird es besser
(auch wenns nicht ganz weg geht)

Außerdem hab ich mich einfach gut ausgerüstet um etwas tun zu können vorbeugend (das beruhigt) ich hab nen tee und hautöl die wehen unterdrückt... (sehr bruhigend wann man bauchschmerzen bekommt), ich hab diese ph test handschuhe damit kann man den phwert der scheide untersuchen und somit kann man sicherer sein, keine infektion zu haben (einer der Hauptkomplikationen in der schwangerschaft)

Ach ja und ganz wichtig: wenn andere menshcne in deinem UMfeld sagen, dass du übertreibst ode sie dir schlechte gefühle einreden... steh drüber! Ja andere schwangere stecken die schwangerschaft einfach weg, einige können noch kraftvolll anfassen und bekommen ihre kinder ganz nebenbei auf feld acker oder im büro! Das muss man aber nicht auch ängstlich sein und sich sicherheiten holen ist ok! Denn letzlich muss man selbst damit zurecht kommen und wichtig ist, ängste abzubauen. denn das ist wichtig für dein kind und dich!

lg und eine entspanntere Schwangerschaftszeit

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2015 um 19:56

Vielen lieben dank, dass ihr mich aufgemuntert habt!
Und sorry das ich erst jetzt antworte..!!

Mittlerweile habe ich mir einen angelsound besorgt... Der beruhigt mich immer sehr, wenn die angst wider mal zu gross wird..!!

Nächste woche habe ich urlaub.. Dann werde ich mich auch auf die suche nach einer hebamme machen.. Ich denke wen ich jemanden meine ängste anvertrauen kann, werde ich mich au besser fühlen!!

Die angst wird vermutlich nie weg gehen.. Aber ich versuche sie irgendwie in den griff zu bekommen.... Ich weil mein baby nicht immer stressen...
Nun warte ich auch gespannt auf die ersten kindsbewegungen... Wenn ich mein kleines dann spüren kann wird sicherlich vieles einfacher

Ich wünsche euch ein schönes weekend

Lg boppeli&baby (15plus1)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
10 Antworten 10
|
17. April 2015 um 18:41
3 Antworten 3
|
17. April 2015 um 17:00
6 Antworten 6
|
17. April 2015 um 16:10
3 Antworten 3
|
17. April 2015 um 15:22
Von: genie_12124056
7 Antworten 7
|
17. April 2015 um 14:39
Diskussionen dieses Nutzers
7 Antworten 7
|
3. Mai 2015 um 12:56
8 Antworten 8
|
17. April 2016 um 21:08
4 Antworten 4
|
22. April 2015 um 21:58
11 Antworten 11
|
13. April 2015 um 21:57
Teste die neusten Trends!
experts-club