Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich brauche eure hilfe

Ich brauche eure hilfe

5. Mai 2019 um 18:55 Letzte Antwort: 5. Mai 2019 um 21:05

Hallo ich habe eine Freundin sie ist 15 und schwanger...
da sie es selbst erst vor ca. einer Woche erfahren hat weiß es noch niemand außer sie, ihr Freund(16) und ich sie wollen erst noch warten bis sie es ihren Eltern sagen. die Eltern von ihr und ihrem Freund sind getrennt und beide wohnen bei der Mutter aber haben noch Kontakt zu ihren Vätern ihre Mutter hat einen neuen Mann und ihre Mama und ihr Stiefvater wissen dass sie mit ihrem Freund schläft und meinten dass sie in ein Mutter Kind Haus kommt sollte sie minderjährig schwanger werden (seine Mutter weiß auch dass die beiden miteinander schlafen aber hat sich nie wirklich zu dem Thema geäußert und deshalb wissen sie nicht wie seine Mutter darüber denkt oder wie sie reagieren könnte). jetzt hat sie Angst dass es wirklich so kommt dass sie in ein Mutter Kind heim ziehen muss..
sie hat im Internet schon viel zu diesem Thema gelesen aber konnte zu einer Frage keine richtige Antwort finden und hat mich gebeten ein bisschen zu suchen und deshalb frage ich das hier auch 
meine Frage ist also: dürfte ihre Mutter und/oder das Jugendamt sie zwingen in ein mutterkindheim zu gehen oder könnte sie mit dem Baby zu ihrem Freund und seiner Mutter ziehen wenn beide einverstanden sind?(sie hat kleine Geschwister und wäre auf jeden Fall  in der Lage ein Baby groß zu ziehen)

danke im Voraus und bitte keine doofen antworten, wie sie hätten einfach verhüten sollen oder so

Mehr lesen

5. Mai 2019 um 21:00
In Antwort auf anonym24887

Hallo ich habe eine Freundin sie ist 15 und schwanger...
da sie es selbst erst vor ca. einer Woche erfahren hat weiß es noch niemand außer sie, ihr Freund(16) und ich sie wollen erst noch warten bis sie es ihren Eltern sagen. die Eltern von ihr und ihrem Freund sind getrennt und beide wohnen bei der Mutter aber haben noch Kontakt zu ihren Vätern ihre Mutter hat einen neuen Mann und ihre Mama und ihr Stiefvater wissen dass sie mit ihrem Freund schläft und meinten dass sie in ein Mutter Kind Haus kommt sollte sie minderjährig schwanger werden (seine Mutter weiß auch dass die beiden miteinander schlafen aber hat sich nie wirklich zu dem Thema geäußert und deshalb wissen sie nicht wie seine Mutter darüber denkt oder wie sie reagieren könnte). jetzt hat sie Angst dass es wirklich so kommt dass sie in ein Mutter Kind heim ziehen muss..
sie hat im Internet schon viel zu diesem Thema gelesen aber konnte zu einer Frage keine richtige Antwort finden und hat mich gebeten ein bisschen zu suchen und deshalb frage ich das hier auch 
meine Frage ist also: dürfte ihre Mutter und/oder das Jugendamt sie zwingen in ein mutterkindheim zu gehen oder könnte sie mit dem Baby zu ihrem Freund und seiner Mutter ziehen wenn beide einverstanden sind?(sie hat kleine Geschwister und wäre auf jeden Fall  in der Lage ein Baby groß zu ziehen)

danke im Voraus und bitte keine doofen antworten, wie sie hätten einfach verhüten sollen oder so

Also beide möchten gerne das Baby behalten? Da ist schon mal die wichtigste Entscheidung der beiden getroffen 

Ich denke, dass es für alle Beteiligten werdenden Großeltern am Anfang ein Schock sein wird. Oft ist es ja so, dass Eltern eine Drohung zur Abschreckung aussprechen es dann aber nicht immer auch so meinen (wegen Angst vor Mutter-Kind-Haus). 

Hat sich deine Freundin generell schon mit Mutter-Kind-Häusern auseinander gesetzt. Generell sind die meist wirklich schön und alle dort kennen sich gut mit Babys und Kleinkinder aus und das kann sehr viel elterlichen Stress reduzieren. Also würde ihr raten, dem gegenüber auch bisschen offen zu sein, weil sie dort wirklich begleitet wird eine tolle Mutter zu sein. Auch für den Fall, dass die Mutter des Kindesvaters nicht die ganze Kleinfamilie bei sich aufnehmen möchte, könnte das eine geeignete Alternative sein, bei der deine Freundin auch eigenständig Mutter sein kann. 

Zum Thema Wohnort: Ich glaube bevor ein Mensch 18 ist, bedarf es der Zustimmung des Obsorgeberechtigten, wenn es um den Wohnort geht.

(Obsorge berechtigt sind meistens die Eltern, also die Mama deiner Freundin muss zustimmen, wenn sie wo anders wohnen möchte).

Wenn man Minderjährig ein Kind bekommt, übernimmt soweit ich weiß für das Baby das Jugendamt oder eine andere volljährige Person die Obsorge (vom Jugendamt bestimmt). Das heißt das Jugendamt muss das okay geben, wo das Baby wohnen kann um am besten gut und glücklich aufzuwachsen.

Hoffe das hilft dir und deiner Freundin. Falls was unverständlich geschrieben ist, kannst gerne nachfragen  


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2019 um 21:05
In Antwort auf rickie_18246435

Also beide möchten gerne das Baby behalten? Da ist schon mal die wichtigste Entscheidung der beiden getroffen 

Ich denke, dass es für alle Beteiligten werdenden Großeltern am Anfang ein Schock sein wird. Oft ist es ja so, dass Eltern eine Drohung zur Abschreckung aussprechen es dann aber nicht immer auch so meinen (wegen Angst vor Mutter-Kind-Haus). 

Hat sich deine Freundin generell schon mit Mutter-Kind-Häusern auseinander gesetzt. Generell sind die meist wirklich schön und alle dort kennen sich gut mit Babys und Kleinkinder aus und das kann sehr viel elterlichen Stress reduzieren. Also würde ihr raten, dem gegenüber auch bisschen offen zu sein, weil sie dort wirklich begleitet wird eine tolle Mutter zu sein. Auch für den Fall, dass die Mutter des Kindesvaters nicht die ganze Kleinfamilie bei sich aufnehmen möchte, könnte das eine geeignete Alternative sein, bei der deine Freundin auch eigenständig Mutter sein kann. 

Zum Thema Wohnort: Ich glaube bevor ein Mensch 18 ist, bedarf es der Zustimmung des Obsorgeberechtigten, wenn es um den Wohnort geht.

(Obsorge berechtigt sind meistens die Eltern, also die Mama deiner Freundin muss zustimmen, wenn sie wo anders wohnen möchte).

Wenn man Minderjährig ein Kind bekommt, übernimmt soweit ich weiß für das Baby das Jugendamt oder eine andere volljährige Person die Obsorge (vom Jugendamt bestimmt). Das heißt das Jugendamt muss das okay geben, wo das Baby wohnen kann um am besten gut und glücklich aufzuwachsen.

Hoffe das hilft dir und deiner Freundin. Falls was unverständlich geschrieben ist, kannst gerne nachfragen  


 

P. S. Sie soll sich mal darüber keine Sorgen machen, es wird sich alles mit der Zeit zeigen. Vielleicht reagiert ihre Mama oder auch ihr Papa im Laufe der Zeit ganz anders als sie denkt! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper