Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Ich brauche alle wichtigen Infos! VORSICHT LANG

Ich brauche alle wichtigen Infos! VORSICHT LANG

30. Juli 2010 um 14:43 Letzte Antwort: 30. Juli 2010 um 22:30

Hallo Ladys,

jetzt brauch ich dringend (wirklich nur von den Frauen die schon mal einen Keiserschnitt hatten!!!! keine blöden Kommentare und MÄrchen von anderen die meinen irgendwas gehört zu haben).

Bin grad im Krankenhaus. War am Montag Nacht schon mal da und wurde dann wieder entlassen, weil das nur ein Fehlalarm war. Da wurde einmal auf dem CTG festgestellt, dass meine Prinzessin komisch auf Wehen reagierte. Also ganz ehrlich es war 4 uhr nachts ich hatte kein bisschen schlaf und i-wie schienen die ärztzin und die hebamme auch keine lust mehr zu haben und haben mich dann auch gar nicht richtig aufgeklärt, was genau los war, aber es schien wohl wieder gut zu sein. Nun gut. Gestern war ich dann bei meiner Hebi und wieder etwas auffalendes auf dem CTG. Sie machte sie halt sehr sorgen, weil die linie auf dem Papier mal wohl ganz tief fiel und das nicht so gut war (ich hatte so ne angst sie tat mir so leid meine maus) und sie schickte mich ins krankenhaus.

Eben hatte ich dann ein Gespräch mit der Stationsärztin und sie meinte ich müsste jetzt erstmal bis Montag hier bleiben und die Geburt wird wohl eher los gehen. Mein Geburtstermin ist am 14.08.2010. Leider wissen die noch nicht (je nach CTG habe heute noch 2 CTGs und morgen und Sonntag nochmal) ob mit wehencocktail oder per KS. Wohl eher per KS weil das mit den Wehencocktail ist denen zu riskant, weil es meinem Baby halt während der Wehen wohl nicht so gut ginge. Die CTGs sind alle aber bis jetzt super die ich im Krankenhaus gemacht habe und momentan haben die sogar Hoffnung, dass wahrscheinlich einfach nichts gemacht werden muss (was ich sehr hoffe, weil KS wollte ich eig. nicht mehr, nachdem mir paar mädels hier erklärten, dass es für ein baby angenehmer wäre, wenn man ne normal geburt macht) aber dennoch kann ich den KS jetzt nicht ausschließen!! Die ärztin erklärte mir auch ungefähr die Risiken (sie erwähnte dabei aber gar nichts von dem baby, dass es für das Baby besser wäre sondern nur was für mich gefährlich wäre) und das was sie erzählte das klang so Horror!!! Ich habe richtige Panik!!!!! Ich meine ich kann verstehen, wenn man es freiwillig in kauf nimmt und man der person dann um sie abzuschrecken solche horrorgeschichten erzählt, aber jemanden bei dem es sein muss??? Sie erwähnte irgendwas mit, dass die weiteren geburten für mich total schlimm sein könnten, irgendwas von Infektion und Aids bekommen!!! und noch ganz viele andere dinge die ich vor schock schon wieder vergessen habe. Jetzt ist sie weg und meine Zimmernachbarin meinte dann weil sie selber geschockt, war als sie das hörte, was sie mir erzählte, dass ihre schwester auch nen KS gemacht hat und es unmöglich wäre dass sie mir jetzt so extreme horrorgeschichten erzählt, weil ich nichts dafür kann und mir so angst macht und es alles gar nicht so schlimm wäre. Aber das hat mir i.wie überhaupt nicht die angst genommen! Der KS soll dann wohl, wenn es wieder schlechter wird am Montag statt finden (weil die ja noch gucken wollen villt ist es ja gar nicht nötig) aber was stimmt denn jetzt nun??? Ich meine sie wird sich das alles nicht ausgedacht haben, aber meine Fragen sind (die ich aus Erfahrungen von anderen Müttern jetzt hören will)

Kann ich jemals wieder dann auf normalen Wege Kinder kriegen? oder muss ich immer KS machen? Wer hat Erfahrung?

Wie gefährlich wird das für meine weiteren Schwangerschaften sein? Ich will ja schon gerne in Zukunft mehr Kinder.

Welche Risiken sind wirklich ernst zu nehmen bei einem KS (der Arzt der das durchführen wird macht das schon seid 20 Jahren)

Und bitte noch allgemeine Erfahrungen ;( bin so traurig, weil ich jetzt so angst habe und nicht weiß, was da auf mich zu kommt. Ich will jedes Detail von den Frauen wissen, die schon einen KS hinter sich haben und danach auch nochmal Kinder bekommen haben.

Wäre euch sooo dankbar! bin gerade etwas neben der Spur seid dem Gespräch..

DAnke Mädels

38 SSW mit meiner kleinen süßen Prinzessin

Mehr lesen

30. Juli 2010 um 14:54

SChieb und Frage vergessen.
Ach und über die Scherzen und Narbe danach möchte ich auch noch was wissen...habe ich vergessen zu erwähnen...

Gefällt mir
30. Juli 2010 um 15:06
In Antwort auf eadan_11952026

SChieb und Frage vergessen.
Ach und über die Scherzen und Narbe danach möchte ich auch noch was wissen...habe ich vergessen zu erwähnen...

Schieeeeeeeeeeeb
Schieeeeeb ich brauche wirklich eure Erfahrung um meine Angst zu lindern.

Gefällt mir
30. Juli 2010 um 15:19

Also

Einmal KS heißt nicht unwillkürlich immer KS. Das ist Blödsinn. Es kommt immer drauf an warum und wie der KS gemacht wird. Bei mir wars ein Not-Sectio weil meine Kleine schon in der 27. SSW zur Welt kam. Bei mir ist es so, dass ich nie normal entbinden kann, weil bei mir die Gebärmutter mit einem sog. T-Schnitt geöffnet wurde. Aber normalerweise wird die Gebärmutter beim KS quer aufgeschnitten und dann kannst Du beim nächsten Kind auch ohne weiteres normal entbinden.
Die Schmerzen nach einem KS empfindet jede Frau anderst. Einige haben danach ziemlich starke Schmerzen, aber ich hab auch schon von Frauen gehört, die sagen, dass sie es immer wieder machen würden. Mit der Narbe hab ich ein bißchen Probleme, weil sie ständig juckt obwohls schon zwei Jahre her ist. Aber auch das ist von Frau zu Frau total unterschiedlich. Ich kann Dir halt nur sagen wies bei mir war...
Und was die Risiken betrifft - Zu mir haben die Ärzte im KH gesagt dass Risiko beim KS nur minimal höher ist als bei der normalen Geburt. Auch bei einer normalen Geburt kann was schief gehen.
Viel Glück

Gefällt mir
30. Juli 2010 um 15:43

Danke
Danke...an beide immerhin schon mal etwas...hoffe es melden sich noch welche spätestens bis MOnat weil dann soll es ja gemacht werde, falls einer notwenig sein sollte.

Jaa englisch ist ganz gut ich versuchs mal ob ich das auch (etwas fachenglisch verstehe)

Gefällt mir
30. Juli 2010 um 15:44
In Antwort auf eadan_11952026

Danke
Danke...an beide immerhin schon mal etwas...hoffe es melden sich noch welche spätestens bis MOnat weil dann soll es ja gemacht werde, falls einer notwenig sein sollte.

Jaa englisch ist ganz gut ich versuchs mal ob ich das auch (etwas fachenglisch verstehe)

Ups
Ich meinte Montag ^^

Gefällt mir
30. Juli 2010 um 17:15


also ich musste ebenfalls einen kaiserschnitt machen lassen...ich wollte unbedingt eine normale geburt...hat mich ganz schön bedrückt...

ich fand es es nicht so prickelnd....und schmerzen hatte ich auch danach...aber ich denke nach einer normalen geburt, hat man ebenfalls so einige wehwehchen....eine geburt ohne schmerzen gibt es nicht

aber,nun zu deinen fragen

na klar kannst du danach noch kinder auf natürlichem wege auf die welt bringen


viel gefährlicher als eine normale schwangerschaft isses nicht

du bekommst eine pda gelegt und wirst in den op geschoben.dann kommst du auf einen tisch wo deine beine, wie beim frauenarzt auch , nach oben festgemacht werden(um die gebärmutter in die richtige position zu bringen)
deine arme werden ebenfalls festgemacht

während der op

viel geruckel und gewackel und es ist echt unangenehm und dann

der SCHREIIIIIIIIIIIIIIIIIIIiii und es ist

das kann man nicht beschreiben...du vergisst die komplette op, die nervosität ist vollkommen weg und alles ist vergessen...

du brauchst keine angst haben, ehrlich...es ist meiner meinung nach nicht toll aber das ergebnis ist das perfekt....
ich hatte übrigens einen not ks bei dem ich noch wachbleiben konnte

meine freundin hatte wie du einen geplanten ks und ist total begeistert gewesen...bei ihr war es ruhig und ohne stress...komplette gegenteil

entschuldigt meine schreibweise, pc ist kaputt und mein baby sitzt maulend auf meinem bein ich denke sie hat hunger

freu dich auf dein baby....

Gefällt mir
30. Juli 2010 um 21:46

Danke euch!
Danke Mädlis,

ich habe versucht ein bisschen zu schlafen und meine Mama war auch noch da und hat mir auch versucht noch ein bisschen die angst zu nehmen, aber wenn ich das so lese wird mir bisschen besser. Ok ich gebs zu die angst ist natürlich noch bisschen da, aber nicht mehr diese Horrorvorstellungen und das ist schon mal positiv und falls einer notwendig ist gehe ich dem nicht ganz so ängstlich entgegegen. Vielleicht kommen ja noch mehr Berichte! Ich freue michüber jede Erfahrung und danke nochmal denen, die mir schon mal bisschen Mut gemacht haben

Gefällt mir
30. Juli 2010 um 22:12


Hey fühl dich erstmal gedrückt und nun zu deinen Ängsten:
Aaaaalso, ein KS ist kein Spaziergang, dass ist soweit klar, es ist eine Bauch-OP und jede OP birgt Risiken. Aber was dir deine Ärztin da alles erzählt, ja es kann passieren, aber es kann auch passieren dass du auf eisglatter Straße ausrutscht und dir den Hals brichst, jetzt mal ein ganz krasser Vergleich. Diese Sachen wie mit dem Aids kannst du nie 100% auschließen, sie sind verpflichtet dir das zu sagen, aber es ist echt unwahrscheinlich dass sowas eintritt. Selbt im Vaterschaftstest steht 99, was weiß ich und nie 100, obwohl mit Sicherheit niemand zu 0,1 % einen 2. Vater hat
Verstehst was ich meine, oder?
Nach einem KS kannst du weiterhin Kinder bekommen und auch normal entbinden, wenn bei dir alles normal läuft, was es bestimmt wird! Nur Mut.
Wenn deine Maus in Gefahr ist, geh notfalls auf Nummer sicher.
Ich hatte einen KS bei ET +5, nach 2 Tage wilden Wehen mit Tabletten eingeleitet, die nichts brachten außer Schmerz, es tat sich nichts, Kind nicht im Becken,viel hzu wenig Fruchtwasser, CTG war nicht gut, Gebärmutterhals war noch voll da und bloß fingerdurchlässig und ich hatte ein ganz ungutes Gefühl bei der Sache. Letztendlich habe ich gesagt, es reicht, machen sie einen KS, das Risiko geh ich einfach nicht ein (zumal ich auch am Ende meiner Kräfte war. Ich war einfach erleichtert, als mein Schatz dann gesund und munter da war.... Im Nachhinein hat man gesehn, das sein Kopf eingedellt war, er kam wohl nicht ins Becken, lag wohl auch noch als Sterngucker drin und sie haben ihn mit 4 kg und 54 cm kaum aus dem Schnitt rausbekommen, es lagen 2 Ärzte auf meinem Bauch
Die Hebi meinte hinterher, dass er nie normal gekommen wäre, von daher bin ich froh meinem Gefühl gefolgt zu sein, auch wenns für mich alles andere als angenehm war.

Soviel dazu, und nun viel Glück für deine Geburt und dass du und dein Mäuschen alles gut überstehen!

Lg Nina

Gefällt mir
30. Juli 2010 um 22:30

Hallo
Ich hatte vor 3 Jahren einen KS, weil meine Tochter auch nach 17 Stunden Wehen absolut nichts ins Becken gerutscht ist. Irgendwas hat nicht gepasst. KS war auch für mich vorher die totale Horrorvorstellung, ich wollte eigentlich ambulant in der Wanne entbinden.
Mmh, wie war der KS? Sicherlich nicht schön und ide Schmerzen hinterher schlimm. Aber: Es war zu überstehen und ich hab da die Einstellung: Wer weiß wofürs gut war. Wer weiß was passiert wäre, hätte ich keinen KS gehabt. Vielleicht wären bei einer normalen Geburt die Schmerzen schlimmer gewesen (die Kleine hatte immerhin 36 cm Kopfumfang). Es kommt wie es kommt. Überstehen kann man beides. Klar sind die Risiken beim KS leicht erhöht. Im Normlafall, wenn das Kind keine Probleme hat.. Wenn die Herztöne Deines Kindes unter leichten Wehen (und Du hast ja sicher noch keine Geburtswehen) jetzt schon absacken, dann ist KS sicher die bessere Wahl. Vor allem für Dein Kind. Denn die Risiken sind dann bei einer Spontangeburt sehr viel höher.
Ich bin jetzt wieder schwanger in der 37. SSW und mit der KS-Narbe hatte ich in der gesamten SS keine Probleme. Im Moment stehen alle Zeichen auf Spontangeburt. Ich hoffe diesmal klappt es auch, ich weiß ja nicht, warum die Kleine damals nicht ins Becken gerutsccht bin. Ist da was komisch geformt wirds wohl wieder ein KS. Fände ich schade und will ich nicht, aber es wäre auch keine Katastrophe, wenn es anders halt nicht geht.

Aber ich drück Dir mal ganz doll die daumen, dass es doch noch spontan klappt.

LG
Morgaine

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers