Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich Brauch mal dringend ein Rat

Ich Brauch mal dringend ein Rat

20. Mai 2016 um 5:13 Letzte Antwort: 22. Mai 2016 um 9:51

Huhu es geht um den Kindesvater meines ungeborenen Kindes. Ich hab mich im Januar von ihn getrennt gehabt weil er sehr von Verhalten aggressiv ist..er kifft sehr viel sobald er weniger kiffte wurd er wegen jeder Kleinigkeit agressiv das er mich anschrie. Zuletzt war es so das er mir vor mein ersten Sohn eine Ohrfeige zog das ich mich darauhin trennte. Im Februar hab ich erfahren, das ich bereits in der 8 Woche schwanger bin. ich hab ihn das gesagt er versuchte mich wieder zu bekommen aber darauf Ging ich nicht ein Gewalt und das vor mein Kind lass ich nicht zu. Er bedrohte mich darauhin paar Tage danach, das er mir das Leben zur Hölle machen wird mir seine Leute schickt und ich nicht mehr glücklich werde. Er wird dafür sorgen das ich mein großen Sohn verlieren werde und das ich ihn nie wieder sehen werde und das alles per sprachnachrichten. Er schrieb zu mir, das ich selber Schuld hätte das er mir eine Ohrfeige zog wenn ich nicht so "Zicken" würde wäre das nicht passiert. Ich hab all die Sachen abgespeichert genauso das er anfangen will mit Drogen zu verticken. Gestern erfuhr er wohl durch eine Freundin die wir kennen zusammen, das ich ein Name fürs Baby gefunden hat was ihn nicht passte. Er schickte mir darauhin wieder sprachnachrichten, wenn ich es so nennen werde wird er extra zum Jugendamt sagen das er mich nicht kennt und er definitiv nicht der Vater ist so das ich kein Geld bekommen werde und er mir eins reinwürgen kann. Hab das ignoriert da ich weiß das er damit nicht durchkommen wird. Meine Angst ist einfach wenn er das Kind sehen will wie er drauf ist er wird sich nicht ändern von Verhalten her er bräuchte eine Therapie aber dazu ist er nicht in der Lage da er den ganzen Tag nur pennen tut und das ihn wichtiger ist. Muss ich ihn das Kind alleine geben? Ich will ihn definitiv nicht mit dem Kind alleine lassen. Ich kann ihn ja auch nicht einfach den Umgang verwehren ich weiß ja nicht ob das Gründe sind ihn den Umgang zu verehren ...wie oft hat der Vater das recht sein Kind zu besuchen in mein Beisein? Mich graut das echt schon..Liebe Grüße

Mehr lesen

20. Mai 2016 um 6:35

Hallo
du hast mit der Trennung absolut richtig gehandelt. Die Vaterschaft wird er anerkennen müssen,notfalls wird er zum Test gezwungen. Behalte bloß alle diese Nachrichten,sie können Dir sehr hilfreich sein . Ich denke Du hast gute Gründe daran zu zweifeln dass ein Kontakt alleine nicht dem Kindeswohl förderlich ist. Lass Dich beim Jugendamt beraten und hole Dir früh genug Unterstützung. Alles Gute.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Mai 2016 um 9:16
In Antwort auf easy1980

Hallo
du hast mit der Trennung absolut richtig gehandelt. Die Vaterschaft wird er anerkennen müssen,notfalls wird er zum Test gezwungen. Behalte bloß alle diese Nachrichten,sie können Dir sehr hilfreich sein . Ich denke Du hast gute Gründe daran zu zweifeln dass ein Kontakt alleine nicht dem Kindeswohl förderlich ist. Lass Dich beim Jugendamt beraten und hole Dir früh genug Unterstützung. Alles Gute.

..
Ja, für mich ist das ein absolutes no go mit seiner Gewalt und das vor mein Kind der kleine hat echt bitterlich geweint er schreckt ja nicht mal vor Kinder zurück und wenn's um mein Kind geht reagiere ich doppelt so empfindlich. Ich hab mir eben ein Termin beim Jugendamt geholt und hoffe die Sachen alle reichen alle als beweis

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai 2016 um 9:51

To Do
1. Alles dokumentieren. Dass du die Nachrichten die er dir geschickt hat gespeichert hat ist ein erster Schritt. Genaue Daten, Zeiten, Situationen aufschreiben in denen er dich persönlich bedroht, bedrängt, geschlagen oder sonst wie belästigt hat. Wenn es Zeugen dafür gibt, um so besser!

2. Geh zur Polizei und zum Jugendamt. Du hast dir ja anscheinend schon einen Termin dort geholt, sehr gut! Hol' dir dort alle Hilfe die du bekommen kannst, unter Umständen kommt einE FamilienhelferIn für dich in Frage.

3. Wenn nötig wechsel deine Telefonnummer und zieh' um. Teile deinen Freunden und Familienangehörigen mit, dass er die neue Nummer und Adresse nicht erfahren darf. Falls es Leute gibt, bei denen du dich nicht darauf verlassen kannst, dass sie diese Informationen nicht weitergeben, solltest du ihnen deine Kontaktdaten (insbesondere deine neue Adresse!) gar nicht erst geben.

4. Ziehe niemals, auch nur für eine Minute in Erwägung zu dem Typ zurück zu gehen. Das ist nicht gut für dich und nicht gut für deine Kinder. Männer wie der versprechen das Blaue vom Himmel herunter, nur um bei der nächsten Gelegenheit auszuflippen. Tu' dir das nicht an -- und viel wichtiger: Tu' es deinen Kindern nicht an.

5. Falls das Jugendamt darauf drängt dem Vater Umgang zu erlauben (was ich nicht glaube, aber nur für den Fall der Fälle): Bestehe darauf dass bei jedem Kontakt einE SozialarbeiterIn zugegen ist. Der Kontakt kann in Räumen der Jugendhilfe stattfinden.

6. Viel Glück. Lass dich nicht runter kriegen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club