Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich brauch ganz ganz dringend euren Rat... bitte. Wieder Schwanger/Abbruch

Ich brauch ganz ganz dringend euren Rat... bitte. Wieder Schwanger/Abbruch

6. September 2009 um 21:15 Letzte Antwort: 24. September 2009 um 22:45

Hallo

ich hab ein riesiges problem. ich bitte euch vorab darum blöde kommentare oder ähnliches einfach zu lassen. mir geht es wirklich schlecht und ich brauche einfach einen rat von leuten, die ahnung haben.

erstmal zu mir: ich bin 19 und bereits mutter von einer 13 monate alten tochter. mit meinem ex habe ich nichts mehr zu tun, er hat mich damals schwanger sitzen lassen, obwohl meine tochter ein wunschkind von uns war.
aber das tut jetzt nichts zur sache...

ich habe seit einem halben jahr einen neuen freund. wir kennen uns schon knapp 1.5 jahre, er war damals als ich schwanger war immer für mich da und hat alles mitbekommen ect.
und nun ist etwas passiert.... was einfach niemals hätte passieren dürfen.
ich bin ernsthaft schwanger
bitte spart euch auch hier irgendwelche sprüche, denn ich bin nicht die einzige, bei der trotz verhütung was passiert...

ich habe wirklich absolut keine ahnung was ich nun tun soll... ich mein, ich hab doch grad erst ne kleine tochter, ich steh kurz vorm umzug, wollte praktika machen, die ich in ein paar jahren für mein studium brauche, nebenbei arbeiten gehen... schon im vorfeld ist so viel schiefgegangen, da ich eigentlich einen schulplatz hatte ect. generell ist alles ziemlich stressig bei mir...

ich hätte nie gedacht, dass eine abtreibung in meinem leben jemals auch nur eine winzig kleine nebenrolle spielen würde und doch habe ich es gestern in erwägung gezogen. Ich weiß auch erst seit gestern, dass ich schwanger bin, 2 tests haben mir das (leider) bestätigt

heute habe ich mich dann im internet ein wenig über abtreibungen schlau gemacht und ich muss sagen....
oh mein gott - was passiert da nur mit meinem kind?
ich habe in meiner vergangenheit viel erlebt.... viele traumatische sachen. von sexuellem missbrauch bis zu verlusten von besten freund und jemand mit dem ich eigentlich eine beziehung anfangen wollte. beide haben sich das leben genommen.
und jetzt soll ich meinem kind das leben nehmen?
ich bin ohnehin psychisch sehr labil... wollte bald wieder eine therapie anfangen, um alles aufzuarbeiten...
und jetzt bin ich schwanger? oh nein was soll ich nur tun?
ich will nicht, dass mein kind zerfetzt wird oder ersticken muss oder irgendwas... es soll nich leiden
wenn es einfach so abgeht... ok, dann war es nicht fähig zu leben... aber so?
ich glaube nicht, dass ich das verkraften würde, wenn ich ehrlich bin. mein freund ist auch der gleichen meinung, denn er kennt mich mittlerweile sehr gut...
ich würde mir mein leben lang vorwürfe machen, das mache ich so schon bei vielem

aber andererseits.... kann ich das kind doch auch nich behalten wie soll das denn gehen?
man, ich bin 19... 2 kinder, von 2 männern... (jaja scheiß auf gesellschaftsblabla) aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. meine familie würde absolut nicht zu mir stehen. wir haben ein ganz schwerere familienverhältnis, eigentlich eher garkeins. meine großeltern sind die einzigen, die zu mir halten. mit den anderen habe ich kaum bis garkeinen kontakt. ich kann denen das doch nich antun
und meine freunde... und überhaupt mein leben...
oh gott ich bin so verzweifelt
dazu kommt auch noch, dass mein freund 600km weg wohnt.... super sache oder? ich mein ok, das wäre ehrlich gesagt das kleinste problem, denn weiter studieren kann er wohl ohnehin nich mehr.
wir beide sagen, dass wir uns sogar freuen würden, wenn es einfach nich jetzt wäre...
natürlich, ein kind ist das schönste was es gibt auf der welt, ich bin mutter mit haut und haaren...
und natürlich würde die schwangerschaft und so auch alles schön, weil ich diesmal nich komplett alleine wäre...

aber versteht ihr meine situation?
ich habe so angst, dass ich nich damit klarkomme, wenn ich abtreibe... noch habe ich ja zeit, müsste so 3. woche sein.. aber ich werde morgen auch nicht schlauer sein als heute...
und ich weiß eigentlich, dass ich es zutiefst bereuen und mir derbst filme schieben würde...
aber es geht beides irgendwie nicht klar...
abtreiben... kind kriegen....
ich bin nich so eine, die sich von jedem schwängern lässt und schön vom staat lebt und sich ausruht

könnt ihr mir irgendeinen rat geben?
hat jemand schonmal etwas ähnliches erlebt?

vielen dank! und sorry, ist etwas länger geworden....

grüße, elfchen

Mehr lesen

6. September 2009 um 22:16

Kleineelfe0208
Hallo Elfchen,
Du mußt Dich nicht dafür entschuldigen, daß Du hier etwas länger schreibst. Dazu ist das Forum ja da, und wir Frauen brauchen nichts wichtiger, als daß wir uns mal was von der Seele reden oder eben schreiben können.
Du hast gestern erfahren, daß Du schwanger bist. Und bist jetzt ziemlich verzweifelt. Du hast Angst vor dummen Kommentaren, die wirst Du von mir nicht zu hören bekommen. Ich finde es vielmehr mutig, daß Du so offen über Deine Lebenssituation sprichst, und uns damit Dein Vertrauen entgegenbringst.
Du hörst Dich für mich einfach nicht so an, als würdest Du eine Abtreibung verkraften
- denn Du bist Mutter mit Haut und Haaren. Warum sollte dies beim 2. Kind, anders sein, als beim 1.
- denn Du sprichst von Deinem Kind. Für Dich ist dies eine Person. Und damit kann es für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann
- Du dachtest nie, dass Abtreibung für Dich überhaupt ein Nebenthema sein könnte. Dies hört sich für mich nach einer Grundüberzeugung an. Und gegen eine Grundüberzeugung zu verstoßen ist nicht erstrebenswert, denn sie sind eine ziemlich hohe Instanz in unserem Leben. Eine Grundüberzeugung ist vielmehr ein Geländer an dem wir uns langangeln können, auch wenn der Weg rauh und steinig wird.
Dir wurde jedoch jetzt durch diese Schwangerschaft Deine Pläne über den Haufen geworfen Und weißt nicht wie es weiter gehen kann. Wende Dich an ausweg-pforzheim.de, daß ihr dort gemeinsam eine Lebensperspektive für Dich mit 2 Kindern entwerfen könnt. Damit Du einen Weg gehen kannst, von dem Du im Vorfeld nicht schon weißt,daß Du es bereuen wirst, sondern einen Weg,auf den Du in vielen Jahren stolz zurückblicken kannst. Die werden Dich und Deine Situation verstehen.
Es schmerzt mich bis in die tiefste Herzwurzel, durch welche Nöte Du in Deinem Leben schon alles gehen mußtest.
Ein 2. Kind zu bekommen, heißt noch lange nicht, daß Du immer vom Staat lebst und Dich ausruhst. 2 fache Mutter sein hat nichts mit ausruhen zu tun, da kommt man vielmehr an Grenzen. Und wenn Du eine zeitlang vom Staat leben mußt, dann wisse, daß dieses Kind dies um ein vielfaches später in Forum von Steuern wieder an den Staat zurückzahlt.
Wahre Freunde bleiben bei Dir und werden Dir noch wertvoller werden, und falsche Freunde, dürfen wegbleiben, sie werden Dir kaum fehlen.
Der Wert eines Kindes liegt nicht darin, wer der Vater ist. Darum ist es nicht wichtig, von wievielen Männern Deine Kinder sind. Denn die Kinder hätten eine Gemeinsamkeit: sie haben eine gemeinsame Mutter.
Deine Angst eine Abtreibung nicht zu verkraften ist berechtigt und eine Abtreibung löst auch keine Probleme, sondern kann noch neue hinzubringen.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 10:44

Für Dich
hallo kleineelfe,
es geht mir sehr zu herzen, was du so offen von dir erzählt hast... dicke probleme haben sich da vor dir aufgetürmt... aber was ich positiv finde, ist, dass du gerne mutter bist und dass dein freund zu dir steht. das sind doch schon mal beste voraussetzungen für deinen 2. zwerg, der sich gerade in dein leben geschmuggelt hat.
es ist sicher schwer, einen weg mit deinem 2. baby zu finden und zu gehen. aber dafür gibt es auch hilfen, die du jetzt in anspruch nehmen kannst. das ist ja auch nur vorübergehend, bis eure familie auf eigenen füßen steht. ich möchte dir das team von proFemina empfehlen. da gibt es individuelle und unkomplizierte unterstützung für dich als frau (eben pro Femina) in deiner ganz speziellen situation. die beraterinnen dort nehmen ihre aufgabe ernst und suchen nach lösungen, bis sie gefunden sind. meld dich einfach dort und schildere deine situation.
ich hoffe, dir hilft's weiter und wünsch dir alles liebe. lg, mirjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 16:52

Du bist
doch nicht ganz alleine. Es gibt soviele Betreuungen die du in Anspruch nehmen kannst. Überlege dir das gut mit der Abtreibung wenn du eh schon so labil bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2009 um 13:05


hallo... hast schon mal überlegt deine kind in eine liebevolle familie abzugeben, der sich sehensüchtig ein kind wünscht???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2009 um 13:18


hallo kleinefee, respekt erstmal wie du dein leben meisterst obwohl du soviele Prügel zwischen die Füße bekamst.

Viel raten kann ich dir nicht, ist auch schwierig da der entschluss zu einer Abtreibung immer ein persönlicher ist und ohne Einfluss von außen stattfinden sollte.

Eines ist mir wichtig, vergiss diese Seiten wo von zerfetzten Kindern die rede ist, anscheinend bist du auf proleben Seiten gelandet.

Hier ist eine österreichische : http://www.abtreibung.at/ die objektiv ist. Auch gibt es eine serh gute Schweizer Seite wo du dich informieren kannst. google mal danach.

Hände weg von proleben, für das leben, abtreibung.de etc etc... und wie die alle heißen

sie verwirren und schocken ohne zu helfen.

ich las mal einen guten Satz einer Frau nach der Abtreibung: ich saß zuhause und wartete auf das schlechte gewissen, aber es kam nicht"

Verstehst du ? Eine Abtrebung ist eine Notbremse die jede Frau ziehen kann ohne sich danach schlecht fühlen zu müssen. Wenn du dir im klaren bist was du willst, wird es einfach sein. daher höre in dich hinein, lass dich nicht beeinflussen nach welcher Seite auch immer, dein bauch, dein Körper deine Entscheidung.

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2009 um 22:02

Hey ich weiß genau wa sin dir vorgeht
der gedanke daran das deinem kind arme und beide rausgerissen werden ist graussam ich weiß es.... und niemand wird dich verstehen weil du dieses Kind für einen menschen hälst auch wenn es noch kein richtiuges ist.
So ist es bei mir auch gewesen!
jeder wird sagen ah das machen viele es ist nicht schlimm... es is doch kein Kind.

Ja ich habe auch gehört... und gehe dadran so derbs kaputt.
Du kannst dir meinen beitrag lesen....
ABTREIBUNG HAT MEIN LEBEN ZERSTÖRT

lies es dir an und überlege es dir gut.
Du machst dir viel mehr den Kopf darüber das du jetzt kein zweites kind willst aber es ist nun jetzt eins da und ich bin der meinung das du ganz schön wackelig bist und es dir 100 mal überlegene solltest denn das wirst du niemals wieder rückgändig amchen.
Du wirst nicht damit alleine bleiben. menschen dir dich lieben werden sowieso für dich da sein.
und Du agst das du dann kinder von zwei verschieden männern hast. Aber es spielt doch keine Rolle ob morgen oder in 6 jahren. es werden sowieso zwei Kinder von verschiedenen Vätern!
ich will so gerne das du es bekommst denn ich hab mich absolut genau so gefühühlt als hätte ich deinen beitrag geschrieben.
Und nun zerbreche ich daran und ich meine es ernst es ist unerträglich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. September 2009 um 23:18

Hallo
kleine elfe.... na ich glaube dass hier niemand dir Vorwürfe machen wird. Sowas kann halt passieren Aber du schau mal.... ich weiss das alles überfordert dich im mom aber sehe es mal so und eines weiss ich: Wenn du schon psychisch labil bist und nicht absolut 100 % MIT herz UND Verstand dahinter stehst, dann wirst du wahrscheinlich noch mehr Probleme mit deiner Psyche haben..... und sehe es dochmal so: Deine kleine hätte ein Geschwisterchen... UND es ist manchmal besser mit einem Kind zu leben als mit Schuldgefühlen..... weil DABEI kann dir niemand helfen!!! Beim Kind bekommst du Hilfen..... es ist auch anstrengend keine Frage aber solche Schuldgefühle , vor allem wenn man schon ein Kind hat..machen einen Menschen auf Dauer kaputt ... denk in ruhe nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2009 um 15:19

BABIGIRL HAT RECHT
ABTREIBUNG HAT MEINE LEBEN AUCH ZERSTÖRT...
Ich berreuue es sehr sehr sehr....

deine situation ist wirklich schwer..:L=( ich weiss nicht was ich sagen soll aber an deiner stelle würd ich es nicht abtreiben egal wie SCHWER DAS LEBEN IST....

Irgendwann werden die 2 erwachsen und stehen hinter dir stell dir mal so vor......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2009 um 19:27

Msn
ich war mit meiner schwangerschaft in einer ähnlichen situation wenn du jemandem zum reden brauchst...kathrin18polska@hot mail.com habe msn. ich habe auf msn auch einen menschen der sich gut mit diesem thema auskennt,hätte ihn gerne kennengelernt und gesprochen bevor ich abgetrieben habe denn das wollte ich nie in meinem leben tun es ist mord.... auch für mich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2009 um 22:45

Bitte treibe nicht ab!!
Hallo, ich hab mein Kind im März abtreiben lassen , und ich kann dir nur sagen, lieber einen Stress mit zwei kinder ist doch egal das sie von zwei Männer sind,(ist bei mir a so), als danach mit edem Gewissen leben zu müssen!!!!!!
Glaub mir du kommst damit nicht klar, ich frag mich ständig, warum hab ich das nur getan!!!!!!Kopf hoch du schaffst das!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook