Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich brauch dringend Erfahrungen von euch bezüglich clomifen

Ich brauch dringend Erfahrungen von euch bezüglich clomifen

15. Oktober 2018 um 13:45 Letzte Antwort: 15. Oktober 2018 um 15:40

Guten Tag ihr lieben. Bei mir wurde pco festgestellt. Nun habe ich mich entschieden für ein halbes Jahr nochmal die Pille an zu fangen und dann mit clomifen versuchen schwanger zu werden. 
Jetzt meine Frage. Wer von euch ist mit C schwanger geworden? Hattet ihr Nebenwirkungen? Und wie war der Ablauf während der Behandlung in Sicht auf Untersuchungen etc. Wäre toll wenn ihr mir weiter helfen könnt. LG 

Mehr lesen

15. Oktober 2018 um 14:24

Da ich aktuell gar keinen Zyklus habe was auch nicht gut ist weil man bei pco für einen regelmäßigen Zyklus sorgen sollte. Dafür 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2018 um 14:27

Also ich meine das man regelmäßig bluten soll und das tue ich seit 11 monaten nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2018 um 14:33

Ja natürlich ich bin ja auch in Behandlung. Ich habe pco und da sollte man halt nicht amennorhoe bleiben und da wird wegen Studium erst in einem halben Jahr mit der Kinderwunschbehandlung anfangen wollen werde ich 6 Monate die Blutung mit der Pille provozieren damit die Zysten nicht noch massiver werden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2018 um 14:44

Ja war beim Endokrinologen. 
Bis vor 11 Monaten habe ich die Pille genommen und wollte dann auf alternative Verhütung umsteigen und da meine Blutung bis jetzt nicht kam hab ich mich letzten monat in die Hände der Spezialisten begeben 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2018 um 14:49

Endo und gyn haben zu einer Pille geraten um meine Eierstöcke nicht noch mehr kaputt zu machen. Ich bin selber auch von Fach aber ich habe halt keinerlei Erfahrung zu clomifen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2018 um 15:30

Die gängigste Behandlung bei pco ohne Kinderwunsch  ist die Pille. Die hält die männlichen Hormone in Schach, damit die nicht zu viel Unheil anrichten und sich keine Zysten und Eibläschen bilden. Deswegen hat der Arzt sie verschrieben. Die Blutung ist dabei egal und einen normalen Zyklus gibt es dadurch auch nicht. 
Die Clomi Behandlung sieht dann so aus, dass du die verordnete Menge am bestimmten Tagen nimmst und dann am zt 10-12 ein US gemacht wird ob sich ein Ei entwickelt hat. Wenn ja wird entweder auf einen natürlichen ES gewartet oder einer ausgelöst. Zu den Nebenwirkungen kann ich nichts sagen, da ich nicht Clomi, sondern ein ähnliches Medikament bekommen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Oktober 2018 um 15:40
In Antwort auf user17885

Endo und gyn haben zu einer Pille geraten um meine Eierstöcke nicht noch mehr kaputt zu machen. Ich bin selber auch von Fach aber ich habe halt keinerlei Erfahrung zu clomifen 

Clomi-erfahrungen kann man leider nicht verallgemeinern. Ich selbst habe kein PCO, kämpfe aber seit meinem 12. Lebensjahr mit und gegen Übergewicht. Mit 23 habe ich meinen Mann kennengelernt und wir wollten schon bald ein Kind. 4 Jahre erfolglos, was uns damals noch nicht viel ausmachte, weil wir es sowieso nicht "ernsthaft" versucht hatten, so wichtig war das damals dann auch nicht. Nach 4 Jahren dann doch in ne KiWu-Praxis, in der man mir ziemlich direkt sagte, dass ich erstmal abnehmen sollte. Ich hab dann tatsächlich gekämpft, habe abgenommen, aber mein Zyklus war immer noch verkorkst. Ich würde dann mit Puregon stimuliert, unser 1. IUI-Versuch kommt nächstes Jahr in die Schule ^^ - 2 Jahre später wollten wir dann Kind Nummer 2, 3 Zyklen Puregon, 3 Zyklen Letrozol + anschließendem KH-Aufenthalt, wegen Unverträglichkeit später haben wir dann kraftlos (und mit leichterem Geldbeutel ^^) aufgegeben. 
Dieses Jahr fragte mein Mann, ob wir es nicht noch mal versuchen wollten. Ich hab eingewilligt, wollte aber keine Spritzen mehr (und Letrozol hab ich halt nicht vertragen), also fragten wir nach Clomifen. Tja...Ergebnis: 13. Woche nach 1. Clomizyklus.

Was ich jetzt mit der Geschichte sagen wollte? Nicht jedes Medikament ist für jeden gleich gut geeignet. Es kann sofort klappen, kann aber auch mit Frust verbunden sein, den pauschalen Erfahrungsbericht wird es also nicht geben. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft für deinen Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram