Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich bin so verzweifelt ?

Ich bin so verzweifelt ?

22. Juni um 16:51 Letzte Antwort: 8. Oktober um 13:54

Hallo ihr lieben.
Ich weiß leider nicht ob ich hier richtig bin. Aber ich bin einfach verzweifelt, mein Mann und ich versuchen seid knapp 2 Jahren ein Baby zu bekommen. Das erste Jahr war ich noch zuversichtlich, dass es klappt, aber mit jedem einsetzen der Menstruation schwindet ein Stück Hoffnung mehr. Nach dem Jahr war ich wieder bei meiner Frauenärztin und sie hat Blut genommen wegen den Hormonen. Ihres Erachtens war da alles unauffällig. Dann sollte ich 3 Monate lang die Temperatur messen. Das Ergebnis war dann, dass ich keine Kurve habe sondern eher ein auf und ab. Als sie das festgestellte hat sollte ich den zervixschleim kontrollieren. Er war alles aber nicht spinnbar. Jetzt ist meine Frauenärztin auf unbestimmte Zeit krank und ich musste zur Kollegin Wechseln (selbe Praxis). Sie hat im letzten Zyklus die eibläschen gemessen. Das Ergebnis war: an dem Tag, an dem ich laut ihr meinen Eisprung bekommen sollte, hat meine Menstruation eingesetzt. Diesen Zyklus sollte ich wieder kommen, aber habe leider nicht hin gehen können, weil ich leicht erkältet war. Jetzt bin ich schon 2 Wochen wieder überfällig aber will auch nur ungern hin, weil ich das Gefühl habe, es wird nur geredet und geschaut aber nichts gemacht und ich werde nicht für voll genommen, weil ihre Aussage war: „sie sind noch Jung, dass hat noch keine Eile“. 😔 hatte jemand eventuell auch schon so etwas bzw. vielleicht sogar die selben Probleme? Und was hat der Frauenarzt dann gemacht? Und seit ihr dann überhaupt schwanger geworden? 
Ich bin einfach so traurig 😔
Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen 🍀

Mehr lesen

22. Juni um 23:37

Ganz allgemein, hättest du bzw ihr nach 12 Monaten vergeblichen Versuchens die Möglichkeit euch in eine Kiwuklinik überweisen zu lassen. Dort wird mehr und vor allem beide Partner untersucht.
Wie hast du denn deine Temperatur gemessen? Mit einem digitalen Thermometer mit nur einer Stelle hinter dem Koma? Dadurch können Temperaturkurven entstehen, die nicht auswertbar sind. Versuch es mal mit einem klassischem Thermometer oder einem Elektrischen mit 2 Stellen nach dem Koma.
Zervixschleim muss nicht spinnbar sein, um einen Es anzuzeigen. Die Qualität muss sich nur verändern. Genaue Erklärungen und alle Regeln findest du bei nfp (natürliche Familienplanung). Aber bitte ans Original halten!
Hast du denn einen regelmäßigen Zyklus? Eine normale Zykluslänge? Zwischenblutungen? Wie wurden den deine Hormonwerte bestimmt? Nur eine Blutabnahme im Zyklus oder zu Beginn, Mitte (etwa Es) und am Ende des Zyklus? Wurden auch schon mal die Schilddrüsenwerte bestimmt? Wurde auch bei deinem Mann mal ein Spermiogramm gemacht? Viele dieser Untersuchungen würden in einer Kiwu gemacht werden. Falls du bei deiner Fa nicht weiterkommst, kann ich immer wieder einen Arztwechsel empfehlen. Ob ihr dann trotzdem den Weg Richtung Kiwuklinik gehen wollt, könnt ihr dann ja immer noch entscheiden. Und immer die Werte mitgeben lassen, damit man auch selber nachschauen kann, ob wirklich alles stimmt. Viel Glück für euren Weg! 

Gefällt mir
23. Juni um 9:43

Ich kann mich der Vorposterin nur anschließen. Ihr solltet in ein Kinderwunschzentrum gehen. Bei uns hat es auch erst da geklappt, aber gleich beim ersten Mal mit leichter Unterstützung (Ovulation anregen und Progesteronzugabe).
De Tipps von deiner Gynäkologin (Zervixschleim und temperaturmessen) erscheinen mir nicht "ganz aktuell", um es mal vorsichtg auszudrücken...

Gefällt mir
23. Juni um 14:21
In Antwort auf lulu16

Hallo ihr lieben.
Ich weiß leider nicht ob ich hier richtig bin. Aber ich bin einfach verzweifelt, mein Mann und ich versuchen seid knapp 2 Jahren ein Baby zu bekommen. Das erste Jahr war ich noch zuversichtlich, dass es klappt, aber mit jedem einsetzen der Menstruation schwindet ein Stück Hoffnung mehr. Nach dem Jahr war ich wieder bei meiner Frauenärztin und sie hat Blut genommen wegen den Hormonen. Ihres Erachtens war da alles unauffällig. Dann sollte ich 3 Monate lang die Temperatur messen. Das Ergebnis war dann, dass ich keine Kurve habe sondern eher ein auf und ab. Als sie das festgestellte hat sollte ich den zervixschleim kontrollieren. Er war alles aber nicht spinnbar. Jetzt ist meine Frauenärztin auf unbestimmte Zeit krank und ich musste zur Kollegin Wechseln (selbe Praxis). Sie hat im letzten Zyklus die eibläschen gemessen. Das Ergebnis war: an dem Tag, an dem ich laut ihr meinen Eisprung bekommen sollte, hat meine Menstruation eingesetzt. Diesen Zyklus sollte ich wieder kommen, aber habe leider nicht hin gehen können, weil ich leicht erkältet war. Jetzt bin ich schon 2 Wochen wieder überfällig aber will auch nur ungern hin, weil ich das Gefühl habe, es wird nur geredet und geschaut aber nichts gemacht und ich werde nicht für voll genommen, weil ihre Aussage war: „sie sind noch Jung, dass hat noch keine Eile“. 😔 hatte jemand eventuell auch schon so etwas bzw. vielleicht sogar die selben Probleme? Und was hat der Frauenarzt dann gemacht? Und seit ihr dann überhaupt schwanger geworden? 
Ich bin einfach so traurig 😔
Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen 🍀

Hallo du Liebe,
schau' doch mal auf die Seite von iner.org. Das ist die ursprüngliche sympto-thermale Methode, Dr. Rötzer hat sie zusammen mit seiner Frau entwickelt. Auf der Seite gibt es auch Info zu Kinderwunsch und die Möglichkeit, dass du dich mit einer Beraterin verbindest. Alles erdenklich Gute für dich und ganz liebe Grüße!

Gefällt mir
23. Juni um 21:16
In Antwort auf lulu16

Hallo ihr lieben.
Ich weiß leider nicht ob ich hier richtig bin. Aber ich bin einfach verzweifelt, mein Mann und ich versuchen seid knapp 2 Jahren ein Baby zu bekommen. Das erste Jahr war ich noch zuversichtlich, dass es klappt, aber mit jedem einsetzen der Menstruation schwindet ein Stück Hoffnung mehr. Nach dem Jahr war ich wieder bei meiner Frauenärztin und sie hat Blut genommen wegen den Hormonen. Ihres Erachtens war da alles unauffällig. Dann sollte ich 3 Monate lang die Temperatur messen. Das Ergebnis war dann, dass ich keine Kurve habe sondern eher ein auf und ab. Als sie das festgestellte hat sollte ich den zervixschleim kontrollieren. Er war alles aber nicht spinnbar. Jetzt ist meine Frauenärztin auf unbestimmte Zeit krank und ich musste zur Kollegin Wechseln (selbe Praxis). Sie hat im letzten Zyklus die eibläschen gemessen. Das Ergebnis war: an dem Tag, an dem ich laut ihr meinen Eisprung bekommen sollte, hat meine Menstruation eingesetzt. Diesen Zyklus sollte ich wieder kommen, aber habe leider nicht hin gehen können, weil ich leicht erkältet war. Jetzt bin ich schon 2 Wochen wieder überfällig aber will auch nur ungern hin, weil ich das Gefühl habe, es wird nur geredet und geschaut aber nichts gemacht und ich werde nicht für voll genommen, weil ihre Aussage war: „sie sind noch Jung, dass hat noch keine Eile“. 😔 hatte jemand eventuell auch schon so etwas bzw. vielleicht sogar die selben Probleme? Und was hat der Frauenarzt dann gemacht? Und seit ihr dann überhaupt schwanger geworden? 
Ich bin einfach so traurig 😔
Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen 🍀

Hey, 
direkt helfen kann ich nicht. Aber ich hatte im Dez. 2015 die Pille abgesetzt und bin im Sep. 2017 schwanger geworden. Bei mir war auch alles io und wir sind dann in eine Kiwu-Klinik. Dort wurde festgestellt das mein Mann sein Sperma weder schnell war, noch gute Qualität hatte. (Laut klinik war es eine 2-) Naja wir wollten keine künstliche Befruchtung und hatten uns selbst noch 1 Jahr gegeben bis wir diesen Schritt gegangen wären.
Naja, im September waren wir dann im Urlaub. Da hat es dann gefunzt...

Lg
 

Gefällt mir
23. Juni um 21:16
In Antwort auf lulu16

Hallo ihr lieben.
Ich weiß leider nicht ob ich hier richtig bin. Aber ich bin einfach verzweifelt, mein Mann und ich versuchen seid knapp 2 Jahren ein Baby zu bekommen. Das erste Jahr war ich noch zuversichtlich, dass es klappt, aber mit jedem einsetzen der Menstruation schwindet ein Stück Hoffnung mehr. Nach dem Jahr war ich wieder bei meiner Frauenärztin und sie hat Blut genommen wegen den Hormonen. Ihres Erachtens war da alles unauffällig. Dann sollte ich 3 Monate lang die Temperatur messen. Das Ergebnis war dann, dass ich keine Kurve habe sondern eher ein auf und ab. Als sie das festgestellte hat sollte ich den zervixschleim kontrollieren. Er war alles aber nicht spinnbar. Jetzt ist meine Frauenärztin auf unbestimmte Zeit krank und ich musste zur Kollegin Wechseln (selbe Praxis). Sie hat im letzten Zyklus die eibläschen gemessen. Das Ergebnis war: an dem Tag, an dem ich laut ihr meinen Eisprung bekommen sollte, hat meine Menstruation eingesetzt. Diesen Zyklus sollte ich wieder kommen, aber habe leider nicht hin gehen können, weil ich leicht erkältet war. Jetzt bin ich schon 2 Wochen wieder überfällig aber will auch nur ungern hin, weil ich das Gefühl habe, es wird nur geredet und geschaut aber nichts gemacht und ich werde nicht für voll genommen, weil ihre Aussage war: „sie sind noch Jung, dass hat noch keine Eile“. 😔 hatte jemand eventuell auch schon so etwas bzw. vielleicht sogar die selben Probleme? Und was hat der Frauenarzt dann gemacht? Und seit ihr dann überhaupt schwanger geworden? 
Ich bin einfach so traurig 😔
Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen 🍀

Hey, 
direkt helfen kann ich nicht. Aber ich hatte im Dez. 2015 die Pille abgesetzt und bin im Sep. 2017 schwanger geworden. Bei mir war auch alles io und wir sind dann in eine Kiwu-Klinik. Dort wurde festgestellt das mein Mann sein Sperma weder schnell war, noch gute Qualität hatte. (Laut klinik war es eine 2-) Naja wir wollten keine künstliche Befruchtung und hatten uns selbst noch 1 Jahr gegeben bis wir diesen Schritt gegangen wären.
Naja, im September waren wir dann im Urlaub. Da hat es dann gefunzt...

Lg
 

Gefällt mir
8. Oktober um 13:54
In Antwort auf lulu16

Hallo ihr lieben.
Ich weiß leider nicht ob ich hier richtig bin. Aber ich bin einfach verzweifelt, mein Mann und ich versuchen seid knapp 2 Jahren ein Baby zu bekommen. Das erste Jahr war ich noch zuversichtlich, dass es klappt, aber mit jedem einsetzen der Menstruation schwindet ein Stück Hoffnung mehr. Nach dem Jahr war ich wieder bei meiner Frauenärztin und sie hat Blut genommen wegen den Hormonen. Ihres Erachtens war da alles unauffällig. Dann sollte ich 3 Monate lang die Temperatur messen. Das Ergebnis war dann, dass ich keine Kurve habe sondern eher ein auf und ab. Als sie das festgestellte hat sollte ich den zervixschleim kontrollieren. Er war alles aber nicht spinnbar. Jetzt ist meine Frauenärztin auf unbestimmte Zeit krank und ich musste zur Kollegin Wechseln (selbe Praxis). Sie hat im letzten Zyklus die eibläschen gemessen. Das Ergebnis war: an dem Tag, an dem ich laut ihr meinen Eisprung bekommen sollte, hat meine Menstruation eingesetzt. Diesen Zyklus sollte ich wieder kommen, aber habe leider nicht hin gehen können, weil ich leicht erkältet war. Jetzt bin ich schon 2 Wochen wieder überfällig aber will auch nur ungern hin, weil ich das Gefühl habe, es wird nur geredet und geschaut aber nichts gemacht und ich werde nicht für voll genommen, weil ihre Aussage war: „sie sind noch Jung, dass hat noch keine Eile“. 😔 hatte jemand eventuell auch schon so etwas bzw. vielleicht sogar die selben Probleme? Und was hat der Frauenarzt dann gemacht? Und seit ihr dann überhaupt schwanger geworden? 
Ich bin einfach so traurig 😔
Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen 🍀

Du könntest ja ein Flüchtlingskind oder ein armes Kind aus Nigeria adoptieren!?

Gefällt mir