Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich bin so trautig ... Muttertag

Ich bin so trautig ... Muttertag

13. Mai 2007 um 17:19

Hallo liebe Mädels,

jetzt bin ich vor 8 Wochen Mama geworden und habe mich wie ein kleines Kind auf meinen 1. Muttertag gefreut und das auch öfter erwähnt. Gestern bin ich nochmal weggefahren um für meine Mum Blumen zu holen und hab das meinem Mann auch gesagt, mit dem Vermerk, dass die Blumengeschäfte auch am Sonntag aufhaben.

Heute Morgen hat er mir zwar einen Kuss gegeben und alles GUte zum Muttertag gewünscht, aber das wars dann auch.

Ich bin so traurig.....ich hatte mir irgendwie mehr erhofft, es ist doch der 1. Muttertag für mich und die Geburt liegt erst ein paar WOchen zurück.

Als ich mich vorhin ins Schlafzimmer zurückzog, weil ich immer alleine mit Kummer und Enttäuschung sein möchte kam er hinterher und sah, das ich Tränen in den AUgen hatte und war total fertig. Es sei ihm nicht bewusst gewesen, das mir der Muttertag wichtig sei !!
Jetzt ist er gerade losgefahren und will noch was besorgen. Ich habihm gesagt, er könne sich dies sparen denn der Markt wäre gehalten. Ist doch echt doof, jetzt noch was auf Druck hin zu holen. Es wäre mir wichtig gewesen, dass von Ihm was gekommen wäre..... ein vorbereitets Frühstück heute morgen hätte mich z.B. super gefreut, oder eine einfache Rose.

Und jetzt muss ich auch noch ein schlechtes Gewissen haben weil ER traurig ist mich enttäuscht zu haben....... menno, echt alles Kacke heute.

Liebe Grüße an alle Mamis an dieser Stelle
Eure Silke

Mehr lesen

13. Mai 2007 um 17:24

Hallöchen..
.. bin zwar noch keine Mama, aber ich kann mir vorstellen, wie du dic grade fühlst
*ganzliebindenarmnimmt*
Aber so sind Männer leider nun mal ( meiner ist da auch keine Ausnahme)
Haben heute auch schon drüber gesprochen, dass ich ja nächstes Jahr auch schon dazu gehöre von wegen Muttertag usw...da hat er nur gemeint, das darf man nicht so wichtig nehmen. Nimms also net so schwer und denk dran, dass Männer eben Männer sind und auch bleiben...in jeder Hinsicht
LG Cadence4+Bobelsche ( 25+4)

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 17:25

...........................
Also ich kann dich verstehen weil es dir einfach wichtig war...aber ich find das ganze mittertags geschäft schrecklich...das einzigste was bei uns gefeiert wird ist der frauentag! Find ich viel schöner denn das ist für alle frauen.

Aber du weißt doch männer sind unsensibel.

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 17:43

Kenn
ich. Und andersrum ist es auch dumm. Einerseits will ich nicht so ein Theater drum machen wie meine Eltern damals, aber eine Kleinigkeit wäre schon schön. Und das hat er irgendwie mitbekommen udn alles, was er macht, ist so gezwungen.
Auch nicht gut. Vielleicht sollte man das nicht überbewerten. Frauen-und Männertag find ich noch blöder, sich zu feiern, weil man eben eine Frau oder ein mann ist`??? Was ist denn das für ne Leistung?
Liebe Grüße und lass den Kopf nicht hängen...

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 17:46
In Antwort auf ilonaw

Kenn
ich. Und andersrum ist es auch dumm. Einerseits will ich nicht so ein Theater drum machen wie meine Eltern damals, aber eine Kleinigkeit wäre schon schön. Und das hat er irgendwie mitbekommen udn alles, was er macht, ist so gezwungen.
Auch nicht gut. Vielleicht sollte man das nicht überbewerten. Frauen-und Männertag find ich noch blöder, sich zu feiern, weil man eben eine Frau oder ein mann ist`??? Was ist denn das für ne Leistung?
Liebe Grüße und lass den Kopf nicht hängen...

...........................
naja ich find das ist wenigstens gerechter als nur mamis und papis zu feiern..enweder alle feiern oder keiner. Zumal die meisten zum vatertag einfach nur besoffen sind (genauso wie viele frauen) anstatt was mit ihren kinder zu machen...dann lieber gleich so.

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 18:08

Danke
Ihr seid so lieb, DANKE

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 18:23

Ähm... versteh ich nicht ganz?
Ich dachte immer, am Muttertag schenken die KINDER ihrer MUTTER was? Warum sollte dir denn dein MANN was schenken? Dafür gibts doch Valentinstag?

Ich bin ja auch eher der Meinung, dass das ganze ne Erfindung der Blumenindustrie ist Aber ich glaube, wenn meine Kinder an dem Tag später so gar nichts zu sagen haben (muss ja nichts materielles sein) wäre ich auch enttäuscht...

Ich kann deine Gefühle insgesamt gut nachvollziehen (also so von wegen unsensibler Mann etc ) aber den Grund (=Muttertag) nu nicht so ganz. Sei doch froh, dass die Zeiten vorbei sind, wo Männer ihre Frauen "Mutti" genannt haben *brrr*

Liebe Grüße
Sari

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 19:20

Hmmm...
Also der Muttertag hat für mich nicht wirklich eine bedeutung (und es ist auch mein erster!)
Das ist wieder so ein künstlicher Feiertag der einfach unnütz ist.

Und wenn das auf dich nicht zutrifft solltest du das deinem Mann klar machen bevor es zu spät ist. Männer können nun mal nicht Gedanken lesen und die meisten Frauen erwarten genau das.
Ich merke das oft bei mir, aber irgendwie bin ich seit unsere Kleine da ist viel offener, ehrlicher und vor allem direkter. Und *wolla* seit dem funktioniert es bei uns noch besser

LG,
Miri

P.S: Ich hab meinem Mann sogar gedroht, dass ich ja keine Blumen sehen will

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 19:37
In Antwort auf linda1986

...........................
naja ich find das ist wenigstens gerechter als nur mamis und papis zu feiern..enweder alle feiern oder keiner. Zumal die meisten zum vatertag einfach nur besoffen sind (genauso wie viele frauen) anstatt was mit ihren kinder zu machen...dann lieber gleich so.

Ja,
schlimm ist das. Aber ich stand heute zwei Stunden mindestens in der Küche, weil ich meiner Mutter was bieten wollte. Und ich bin jetzt in der 14.Woche und jetzt in der 2.SS habe ich ständig Unterleibsschmerzen.
Nächstes Jahr machen wir was ganz Besonderes und fahren irgendwo hin.
Blumen zu schenken finde ich auch blöd.

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 19:57

Ich bin auch enttäuscht,
kann Dich sehr gut verstehen. Meine Tochter wird am 19. 17 Monate alt und in 2 Wochen kommt unser zweites Baby - dadurch ist man natürlich nochmal besonders empfindlich und nah am Wasser gebaut. Mein Verlobter hat mir auch nur lapidar alles Gute zum Muttertag gewünscht und ich war auch enttäuscht darüber. Sicher ist das ein Tag, wo Kinder der Mama was schenken, aber unsere können das ja nicht und ich bin der Meinung, daß der Mann seiner Frau damit einfach mal ne Anerkennung gibt für ihre Rolle als Mutter. Und wenn dann nix kommt, dann fühlt man sich, als ob die Leistung die man erbringt nix wert ist bzw. nicht geschätzt wird. Also zumindest geht es mir da so und bin jetzt eh leicht am heulen. Naja der Tag war auf jeden Fall bescheiden.
Wünsch Euch auch noch allen alles Liebe zum Muttertag.
LG, Sandra

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 19:59
In Antwort auf witti1981

Ich bin auch enttäuscht,
kann Dich sehr gut verstehen. Meine Tochter wird am 19. 17 Monate alt und in 2 Wochen kommt unser zweites Baby - dadurch ist man natürlich nochmal besonders empfindlich und nah am Wasser gebaut. Mein Verlobter hat mir auch nur lapidar alles Gute zum Muttertag gewünscht und ich war auch enttäuscht darüber. Sicher ist das ein Tag, wo Kinder der Mama was schenken, aber unsere können das ja nicht und ich bin der Meinung, daß der Mann seiner Frau damit einfach mal ne Anerkennung gibt für ihre Rolle als Mutter. Und wenn dann nix kommt, dann fühlt man sich, als ob die Leistung die man erbringt nix wert ist bzw. nicht geschätzt wird. Also zumindest geht es mir da so und bin jetzt eh leicht am heulen. Naja der Tag war auf jeden Fall bescheiden.
Wünsch Euch auch noch allen alles Liebe zum Muttertag.
LG, Sandra

P.S.
Finde das Geschäft mit den Blumen auch übertrieben, bin eh eine Frau, die sich über Grünzeugs nicht sonderlich freut, weil man nur ein paar Tage Freude dran hat. Aber ne schöne am Computer gestaltete Karte mit Bildern von unserer Tochter drauf wäre doch schön gewesen. Oder er hätte mit ihr was "malen" können. Das kommt dann wenigstens vom Herzen, aber gar nix .... :'-(

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 20:50
In Antwort auf witti1981

P.S.
Finde das Geschäft mit den Blumen auch übertrieben, bin eh eine Frau, die sich über Grünzeugs nicht sonderlich freut, weil man nur ein paar Tage Freude dran hat. Aber ne schöne am Computer gestaltete Karte mit Bildern von unserer Tochter drauf wäre doch schön gewesen. Oder er hätte mit ihr was "malen" können. Das kommt dann wenigstens vom Herzen, aber gar nix .... :'-(

GENAU!
Du triffst es genau. So empfinde und fühle ich auch
Er ist jetzt weggefahren und hat im Geld Blumen gepflückt.......ist nett.....aber zu spät.
Na ja, wenigstens sind wir nicht alleine. Fühl Dich fest gedrückt !!!

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 21:08

Lol
wenn es sowas bei uns geben würde,würde ich das vielleicht auch nicht so eng sehen, wenn am Muttertag keine Aufmerksamkeit kommt. Aber sowas kenne ich halt prinzipiell nícht und das macht schon traurig - Schwangerschaft hin oder her

Gefällt mir

13. Mai 2007 um 21:10
In Antwort auf knodderhex

GENAU!
Du triffst es genau. So empfinde und fühle ich auch
Er ist jetzt weggefahren und hat im Geld Blumen gepflückt.......ist nett.....aber zu spät.
Na ja, wenigstens sind wir nicht alleine. Fühl Dich fest gedrückt !!!

Danke Dir...
...tut echt gut, daß einen jemand versteht. Hab mich schon bei einer Freundin ausgeheult. Jetzt braucht mir meiner auch nix mehr schenken. Der Moment ist einfach vorbei und die Freude wäre nicht diesselbe. Aus Zwang soll es ja auch nicht sein, sondern weil sie es selber wollen und weil sie stolz auf uns sind - was sie ja auch sein können. Hmpf.
Viele liebe Grüße, Sandra

Gefällt mir

14. Mai 2007 um 6:58

Ist doch nicht so schlimm
es heißt doch "muttertag" und nicht "hochzeitstag" oder "kennenlerntag". es ist ein anlass, um der eigenen mutter etwas zu schenken und nicht der partnerin. so wurde es in meiner familie jedenfalls immer gesehen und meine mutter hätte sich schwer gewundert, wenn mein vater ihr etwas geschenkt hätte. vielleicht ist das bei deinem mann ja auch nicht anders.

einen wink mit dem zaunpfahl zu geben von wegen die blumengeschäfte hätten offen, aber wenn er dann aber noch schnell was kaufen will, zu bocken, finde ich auch ein wenig vermessen. dann kann man es dir doch auch nicht recht machen..

ich würde diese anlässe nicht überbewerten. ist doch sowieso nur geldmacherei.

Gefällt mir

14. Mai 2007 um 7:33

Hi
also mir ist der Tag genauso wichtig wie der Hochzeitstag! und es tut mir sehr leid für dich und ich hoffe dafür kriegst du nächstes jahr einen superschönen Muttertag mit frühstück und verwöhnprogramm !!! =)

Gefällt mir

14. Mai 2007 um 7:52

Erstmal an die, die glauben...
der Muttertag sei eine Erfindung der Blumenindustrie! Siehe:

http://www.fificus.de/Feste/muttertag.html

Da ist es super erklärt!

@ silke: Männer sind halt, wie ich zu sagen pflege, Schööf (Schafe). Ich hab das Glück, dass meiner nicht immer dazu gehört! Mich hat er z.B. gestern in gewisser Weise "bestochen", weil er ins Stadion zum Fußball wollte. Hätte ihn auch so gelassen, aber ich fand trotzdem toll, das er sich für mich hat was einfallen lassen.
Und ich finde auch, solang unsere Kids noch zu klein sind, um überhaupt zu verstehen, wozu der Muttertag gedacht ist, sollten die Männer sich was einfallen lassen und ihre Frauen an dem Tag verwöhnen! Das haben wir verdient!

LG
Beate
(30. SSW)

Gefällt mir

14. Mai 2007 um 8:47

Eine schöne alte Tradition,
aber nix für unsensible Männer!
Natürlich sollen unsere Männer uns nix zum Muttertag schenken, aber wenn die Kids noch zu klein sind, dann sollten die Papas sich darum kümmern. Genau so wie um das Geburtstagsgeschenk für Mama.
Es muß ja nicht die Welt kosten, aber wie z.B. in der Merci-Werbung........soooooo schöööön......da könnt ich heulen!
Meine Jungs (6 + 8) standen gestern Morgen um 10 h vor meinem Bett mit selbstgemaltem Herzchen und Spruch aus der Schule sowie Erdbeerplanzen in jeder Hand vor meinem Bett. Der Tisch war gedeckt, soagar Eier gekocht und meine 3 Männer hatten alle ein breites Grinsen im Gesicht, weil ich mich tierisch gefreut habe. Und ich wette, im nächsten Jahr bekomme ich auch von meinem Mini-man - den ich jetzt ausbrüte - eine Überraschung zum Muttertag. Meinem Mann sei Dank.....

An alle, deren Männer nicht solche Ambitionen haben: auch ich habe laaange auf dieses Exemplar von Mann gewartet und mußte erst über 40 werden, um ihn zu treffen...

Liebe Grüße,
Stademama
32. SSW

Gefällt mir

14. Mai 2007 um 8:53

Muss jetzt auch was schreiben
...lese seit gestern ein bisschen mit...

Ich hab vor meinem Studium einige Jahre in einer KiTa gearbeitet und das erste das ich abgeschafft hab, war das Muttertagsgeschenk (als Pflichtfach ) ... den Eltern war das klar, ich bin als Erzieherin nicht zuständig 24 unpersönliche Geschenke zu gestalten, sondern hab den Vätern sehr Nahe gelegt, mit den Kindern gemeinsam eine Überraschung für die Mütter zu gestalten und sei es nur den Kaffee ans Bett zu bringen ... die Mütter fanden es super!! Der erste Muttertag verstrich und ich bin ziemlich mit einem Vater aneinander geraten, der es nicht verstehen konnte, wieso jetzt SEINE Tochter ohne etwas nach Hause ging ... wohl bemerkt wurde er zehnmal vorher dran erinnert...ich hab es ihm NOCHMAL erklärt...

Tja, ich bin auch seit 8 Wochen Mutter und wem wurde auch NUR lapidar gratuliert ... ich persönlich halte nicht soviel Muttertag, aber für meinen 1. hätte ich mir doch mehr erwartet, und ich meinte damit KEINE Blumen, aber ein Kaffee ans Bett wäre echt schon ein Fortschritt gewesen ... wir sollten uns nächstes Jahr wieder hier treffen.

Ich bin übrigens auch der Meinung, dass es Aufgabe der Väter ist, ihre Kinder zu unterstützen und nicht die der Lehrer, Erzieher oder sonst wäre, so schwer kann das doch nicht sein

LG Nadine

P.S.: Das was sonst noch hilft: Nicht ans Verwöhnen denken ... sonst ist man nur gefrustet..

Gefällt mir

14. Mai 2007 um 8:57
In Antwort auf nutellaqueen

Muss jetzt auch was schreiben
...lese seit gestern ein bisschen mit...

Ich hab vor meinem Studium einige Jahre in einer KiTa gearbeitet und das erste das ich abgeschafft hab, war das Muttertagsgeschenk (als Pflichtfach ) ... den Eltern war das klar, ich bin als Erzieherin nicht zuständig 24 unpersönliche Geschenke zu gestalten, sondern hab den Vätern sehr Nahe gelegt, mit den Kindern gemeinsam eine Überraschung für die Mütter zu gestalten und sei es nur den Kaffee ans Bett zu bringen ... die Mütter fanden es super!! Der erste Muttertag verstrich und ich bin ziemlich mit einem Vater aneinander geraten, der es nicht verstehen konnte, wieso jetzt SEINE Tochter ohne etwas nach Hause ging ... wohl bemerkt wurde er zehnmal vorher dran erinnert...ich hab es ihm NOCHMAL erklärt...

Tja, ich bin auch seit 8 Wochen Mutter und wem wurde auch NUR lapidar gratuliert ... ich persönlich halte nicht soviel Muttertag, aber für meinen 1. hätte ich mir doch mehr erwartet, und ich meinte damit KEINE Blumen, aber ein Kaffee ans Bett wäre echt schon ein Fortschritt gewesen ... wir sollten uns nächstes Jahr wieder hier treffen.

Ich bin übrigens auch der Meinung, dass es Aufgabe der Väter ist, ihre Kinder zu unterstützen und nicht die der Lehrer, Erzieher oder sonst wäre, so schwer kann das doch nicht sein

LG Nadine

P.S.: Das was sonst noch hilft: Nicht ans Verwöhnen denken ... sonst ist man nur gefrustet..

Muss noch was ergänzen...
...der Grund wieso wir das abgeschafft haben war Folgender:

Ein Mädchen hat das "Muttertagsgeschenk" der neuen Freundin des Vaters geschenkt, weil sie sie so mochte ... die Mutter ist ausgetickt... das wäre die Steigerung des "Nicht-Großartig-Dran-Denkens"

Nun ja....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ganz wichtige Frage zur Pille..
Von: gesa10
neu
13. Mai 2007 um 23:36

Diskussionen dieses Nutzers

  • Nicht aufregen!! Schaut lieber mein Album an !!!

    19. Mai 2007 um 9:23

  • Mein Baby-Album aktuell

    17. Mai 2007 um 17:04

  • Nachrichten von wem ??!!

    8. Mai 2007 um 16:04

  • Nachuntersuchung nach der Geburt beim FA

    3. Mai 2007 um 12:44

  • Wie lange im KH nach KS ?

    8. März 2007 um 9:16

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen