Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich bin so traurig...Achtung lang

Ich bin so traurig...Achtung lang

18. Januar 2018 um 11:00 Letzte Antwort: 20. Januar 2018 um 21:20

Hi,

​ich habe hier viel gelesen und wenig geschrieben, aber nun muss ich mir meinen Kummer mal von der Seele tippen. Leider ist´s deshalb sehr lang.

​Wir haben einen unerfüllten Kinderwunsch seit gut 7 Jahren. Mai 2010 habe ich die Pille abgesetzt. Mitlerweile bin ich 34 und mein Partner 37 Jahre alt. So haben wir uns unsere Zukunft nicht vorgestellt 2010...

​nach einem Jahr bin ich zum Arzt und da bei mir Nichts auffällig war, gab er mir Clomifen und wir sollten GvnP machen. Ohne Erfolg. 
​2014 schlug mir mein Arzt vor eine Bauchspiegelung zu machen und die Eileiter durchzuspülen um zu sehen ob sie frei sind. Zeitgleich machte mein Verlobter ein Spermiogramm. Es war völlig in Ordnung. 
​Kurz vor meiner Op bekam ich 2 Wochen lang Schmierblutungen anstatt meine Periode. Ich sollte einen Schwangerschaftstest machen. Ergebnis Eileiterschwangerschaft  
Ich musste sofort ins Krankenhaus da es schon sehr weit war. 
Naja, Ergebnis: Rechter Eileiter ist nun wegen der Schwangerschaft verwuchtert.
​Dann wurde doch eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung gemacht. Super, linker Eileiter nur 50 % durchlässig. Anscheinend hatte ich mal eine Entzündung die wg der Pille nicht bemerkt wurde. Bei uns hatten alle Mädels in der Schule damals die Pille genommen. War ja cool...bescheuert..

​Wir haben uns 2016 dazu entschieden es künstlich zu versuchen. Wir sind dazu in die Tschechei da wir Selbstzahler sind.
Dort machen sie nur die ICSI-Methode, auch wenn das Spermiogramm dort wieder einwandfrei war.
​Ende 2016 1. Icsi keine Eizellen von mir haben überlebt. Warum auch immer. Abbruch der Icsi. 3 Monate später der 2. Versuch. Es gab Eizellen, aber nur 3 haben überlebt. Sie wurden mir eingesetzt aber das Ergebnis war negativ. Zum Einfrieren war ja nix übrig.
​Also Icsi 3 im Mai 2017. Mit alternativer Medizin habe ich das Ganze unterstützt. 
​Unglaublich ... im Urlaub positiv getestet! Totale Freude..ein paar Stunden später..Blutungen. Es war ein Windei (Leere Fruchthöhle). Der Arzt riet mir zu einem natürlichen Abgang. Der Horror! Ich hatte 10 Wochen (!) extreme Blutungen da sich auch noch eine Zyste gebildet hat. Am Schluss bin ich in Ohnmacht gefallen und bekam dann eine. Eiseninfusion. Ich war nervlich echt am Ende.

​Im November 17 wollten wir die nächste Icsi starten. Ich habe auf meine Periode gewartet...und gewartet..nix da. Aus Spaß an der Freude habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht mit dem Gedanken, das er eh negativ ist. Pustekuchen: Positiv und das auf natürlichem Weg!! Unfassbar. Und..keine Blutungen. Wir waren so unfassbar Glücklich. Endlich schwanger.

Tja .. bis letzten Freitag..
​Wir waren zur Kontrolle aber unser Baby hatte keinen Herzschlag mehr Selbst der Arzt war geschockt. Samstag kamen wie durch Zauberhand Blutungen und gestern war ich bei der Ausschabung.

Ich bin so unendlich traurig und kann zu Hause mit Niemandem reden. Mein Verlobter kommt mit seinem Kummer so klar das er nicht darüber redet und meine Eltern & Schwiegereltern haben einfach keine Ahnung bzw. keinen Plan was sie sagen sollen.
​Den Schmarrn wie "Es klappt schon irgendwann" kann ich nicht mehr hören!!
Auch geh ich nicht in die Kirche weil ich glaube Gott kann mir da helfen. Hätte er die letzten Jahre schon machen können.

​Naja, im Februar werde ich jetzt auf Blutgerinnungsstörungen getestet. Man bekommt das erst von der Krankenkasse genehmigt, wenn man 2 Fehlgeburten hatte (NETT).
​Sollte sich da Etwas ergeben, muss ich bei der nächsten Schwangerschaft Heparin spritzen oder Ass 100 nehmen. Hab ich ja kein Problem mit, aber..
​Ich muss ja erstmal wieder schwanger werden. Nichts leichter als das


 

Mehr lesen

18. Januar 2018 um 12:11

Es tut mir so leid, dass ihr das alles durchmachen müsst ! Ein Trost für dich könnte sein, dass du schon auf natürlichem Wege schwanger geworden bist. Ganz unmöglich scheint es nicht zu sein... ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass du schnell wieder schwanger wirst und dann ein gesundes Baby im Arm halten darfst!!! 
Leider kann ich dir nicht mehr da lassen, als meine guten Wünsche! Alles, alles liebe und gute für euch!!!! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 12:32
In Antwort auf annis_12168918

Es tut mir so leid, dass ihr das alles durchmachen müsst ! Ein Trost für dich könnte sein, dass du schon auf natürlichem Wege schwanger geworden bist. Ganz unmöglich scheint es nicht zu sein... ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass du schnell wieder schwanger wirst und dann ein gesundes Baby im Arm halten darfst!!! 
Leider kann ich dir nicht mehr da lassen, als meine guten Wünsche! Alles, alles liebe und gute für euch!!!! 

Danke dir. Wir versuchen es jetzt auch erst nochmal auf natürlichem Weg weiter. Aber es ist Alles so unfair..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 12:41

hallo dienicky84 es tut mir sehr leid für dich /euch auch ich kann dir leider nicht viel rat oder so schreiben aber ich verstehe deinen schmerz recht gut ... all die dummen sätze(dass wird schon irgendwann...du hast doch noch zeit etc.pp) sind furchtbar ,sind zwar nett gemeint aber helfen einen s***** die einzige geschichte die ich kenne : meinem Cousin ging es mit seiner verlobten genau gleich ... sie hatte 2 fehlgeschlagene icsis und auch 3 Fehlgeburten ...hatten dann beschlossen ein Kind zu adoptieren da sie einfach nicht mehr konnte ... psychisch war sie fertig ... und dann plötzlich natürlich schwanger geworden... der Arzt meint der körper reagiert negativ auf die fruchtbarkeit bei zu vielem stress/druck ,da sie locker lies entspannte sich auch alles andere und es funktionierte ...nun wird der kleine fratz am 14.2.18 per Kaiserschnitt geholt (plazenta liegt falsch oder iwie so) will dir damit sagen vielleicht nicht doch den kopf in sand und trauer zu ertränken ... fühl dich gedrückt... wünsche dir weiterhin viel kraft und alles alles gute das du Mama werden darfst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 12:51
In Antwort auf miya1997

hallo dienicky84 es tut mir sehr leid für dich /euch auch ich kann dir leider nicht viel rat oder so schreiben aber ich verstehe deinen schmerz recht gut ... all die dummen sätze(dass wird schon irgendwann...du hast doch noch zeit etc.pp) sind furchtbar ,sind zwar nett gemeint aber helfen einen s***** die einzige geschichte die ich kenne : meinem Cousin ging es mit seiner verlobten genau gleich ... sie hatte 2 fehlgeschlagene icsis und auch 3 Fehlgeburten ...hatten dann beschlossen ein Kind zu adoptieren da sie einfach nicht mehr konnte ... psychisch war sie fertig ... und dann plötzlich natürlich schwanger geworden... der Arzt meint der körper reagiert negativ auf die fruchtbarkeit bei zu vielem stress/druck ,da sie locker lies entspannte sich auch alles andere und es funktionierte ...nun wird der kleine fratz am 14.2.18 per Kaiserschnitt geholt (plazenta liegt falsch oder iwie so) will dir damit sagen vielleicht nicht doch den kopf in sand und trauer zu ertränken ... fühl dich gedrückt... wünsche dir weiterhin viel kraft und alles alles gute das du Mama werden darfst

Das ist aber eine schöne Geschichte mit deinem Cousin . Ich geb die Hoffnung nicht auf das ich auch mal so ein Glück haben darf. Im Moment ist es halt so das ich "leer" bin innerlich und mein Herz "schmerzt. Gott sei Dank habe ich einen Hund mit dem ich mich raus zwingen muss.. Danke euch Allen für euren Zuspruch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 13:19
In Antwort auf dienicky84

Danke dir. Wir versuchen es jetzt auch erst nochmal auf natürlichem Weg weiter. Aber es ist Alles so unfair..

Ja das ist unfair, man wünscht sich nichts sehnlicher als ein Baby und wird ein ums andere Mal enttäuscht 
Du hast jedes Recht dazu enttäuscht, wütend, frustriert zu sein. Trauere auch um deine Abgänge aber vergiss Dich und auch deinen Partner nicht dabei!!! Bleibt als Paar stark und bei euch! Nehmt euch Zeit für Zweisamkeit, Wellnesswochenende oder Urlaub, Kino etc zum einen für positive Erlebnisse und was anderes sehen und zum anderen für euch als Paar! Mehr kann ich euch weiterhin nicht raten. LG 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 16:14

Oh nein, das tut mir so Leid. Das sind schon wirklich heftige Erlebnisse, die ihr da mitmachen müsst. 
​Da weiß man wirklich nicht so richtig, was man sagen oder raten kann. Ich kann mir vorstellen, dass es da der Familie auch so geht und dass man die leeren Phrasen dann irgendwann nicht mehr hören kann. 
​Ich hatte auch zwei Fehlgeburten und hab auch einiges gehört, was einem in der Situation überhaupt nicht weiterhilft. Ich konnte mir auch schon überhaupt nicht mehr vorstellen, dass mein Körper eine Schwangerschaft überhaupt kann. Naja, und beim dritten Versuch klappt es jetzt doch. 
​Bei dir ist es natürlich noch tragischer, weil du auch so lange auf deine Schwangerschaften warten musstest. Aber du weißt zumindest, dass es klappt und es wird wieder klappen. (Ich weiß. Das ist jetzt genauso ein Satz, den du eigentlich schon gar nicht mehr hören kannst.) 
​Blutgerinnung wurde bei mir übrigens auch getestet. Bei mir kam nichts raus. Aber ich habe auch schon oft von Frauen gelesen, bei denen das die Ursache war. Schilddrüse wurde ja bestimmt schon gecheckt, oder? Habt ihr schon einen Gentest gemacht?

​Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft, um deine Trauer durchzustehen und dann einen neuen Versuch zu wagen. Dass du viel Stärke hast, weiß man, wenn man deine Geschichte liest. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 19:24
In Antwort auf kazifr

Oh nein, das tut mir so Leid. Das sind schon wirklich heftige Erlebnisse, die ihr da mitmachen müsst. 
​Da weiß man wirklich nicht so richtig, was man sagen oder raten kann. Ich kann mir vorstellen, dass es da der Familie auch so geht und dass man die leeren Phrasen dann irgendwann nicht mehr hören kann. 
​Ich hatte auch zwei Fehlgeburten und hab auch einiges gehört, was einem in der Situation überhaupt nicht weiterhilft. Ich konnte mir auch schon überhaupt nicht mehr vorstellen, dass mein Körper eine Schwangerschaft überhaupt kann. Naja, und beim dritten Versuch klappt es jetzt doch. 
​Bei dir ist es natürlich noch tragischer, weil du auch so lange auf deine Schwangerschaften warten musstest. Aber du weißt zumindest, dass es klappt und es wird wieder klappen. (Ich weiß. Das ist jetzt genauso ein Satz, den du eigentlich schon gar nicht mehr hören kannst.) 
​Blutgerinnung wurde bei mir übrigens auch getestet. Bei mir kam nichts raus. Aber ich habe auch schon oft von Frauen gelesen, bei denen das die Ursache war. Schilddrüse wurde ja bestimmt schon gecheckt, oder? Habt ihr schon einen Gentest gemacht?

​Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft, um deine Trauer durchzustehen und dann einen neuen Versuch zu wagen. Dass du viel Stärke hast, weiß man, wenn man deine Geschichte liest. 

Hi, danke

Es ist echt ätzend das Ganze. Möchte mich am liebsten verkriechen. Die Schilddrüse wurde untersucht und ist in Ordnung. Ein  Gentest wird gemacht, wenn der Gerinnungstest unauffällig ist. Ich weiß jetzt das es doch auf normalem Weg geht, aber wann? Nochmal Jahre warten..weia. Das war für uns jetzt wie ein 6er im Lotto.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 19:25

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 19:29

Ach mensch es tut mir unendlich leid für dich. Ich bin immer sehr schnell schwanger geworden aber ich hatte vier Fehlgeburten.. kann dir dein Arzt die Blutgerinnung nicht gleich schon testen bei mir hat es damals geheißen man testet erst ab der dritten Fehlgeburt und hat es aber dann nach der zweiten schon gemacht vielleicht hast du ja bei deinem langen Weg die Möglichkeit dass man jetzt schon gleich testet. Es ist blöd  bzw leicht gesagt aber gib bitte nicht auf. Man sagt doch das nach einer Fehlgeburt man sehr schnell wieder schwanger werden kann weil der Körper einfach noch auf Schwangerschaft eingestellt ist bei einer Freundin habe ich jetzt auch erlebt sie wurde im zweiten Zyklus wieder schwanger auch ich wurde nach jeder Fehlgeburt im zweiten Zyklus wieder schwanger. Ich drücke dir unendlich alle Daumen bei mir wurde übrigens ein gerinnungs Fehler festgestellt ein sehr sehr seltener und habe dann in der letzten Schwangerschaft Heparin gespritzt. Du musst auch schauen welche thrombophiliediagnostik gemacht wird weil die bei meinem Frauenarzt war nicht so umfangreich wie die aus der Kinderwunschklinik in der dann auch der Gerinnung Problem rauskam...  Ich hatte zw den FG aber auch Kinder bekommen.
kind
2 fehlgeburten
kind
2 fehlgeburten
kind
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 19:32

Oh sorry für diese Rechtschreibung hab mit Sprachprogramm geschrieben und nicht kontrolliert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2018 um 19:52
In Antwort auf 12mami03

Oh sorry für diese Rechtschreibung hab mit Sprachprogramm geschrieben und nicht kontrolliert...

Hi, mir wurde gesagt das die Krankenkasse erst nach 2 FG hintereinander den Gerinnungstest genehmigt. Da das jetzt bei mir der Fall ist, habe ich am 6.2. einen Termin. Woher seh ich denn welche thrombophiliediagnostik gemacht wird? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Januar 2018 um 22:50

HM so genau kenn ich mich au nicht aus. Weiß nur bei mir war ein Protein Z Mangel.. Meim Frauenarzt hatte nur protein s und c gemessen den Z kennen nichtmal alle Ärzte das den gibt...


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2018 um 21:20

Hallo deine Geschichte tut mir so leid!! Habt ihr schonmal deine Schilddrüse testen lassen? Das kann ja das Ganze auch noch beeinflussen.. ansonsten evtl eine Eizellspende, wenn deine nicht bleiben wollen ich drück euch ganz doll die Daumen, dass ihr noch ein Wunder bekommt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club