Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Ich bin schwanger, aber erst 16

Ich bin schwanger, aber erst 16

5. April 2012 um 19:53 Letzte Antwort: 7. April 2012 um 22:10

Hey, ich habe heute positiv getestet, nachdem ich gestern meine Tage nicht bekommen habe und mit extremer Übelkeit zu kämpfen habe.
Natürlich war es nicht geplant, aber ich hoffe, ihr verurteilt mich jetzt nicht.
Ich weiß einfach nicht, wie ich jetzt weiter vorgehen soll/muss. Ist so ein Test sicher? Kann ich irgendwie ausrechenen, wie weit ich bin?

Ich habe mir noch keine Gedanken gemacht, ob ich das Kind behalte. Vor allem weiß ich nicht, wie ich es meinen Eltern beibringe.

Ich hoffe, ihr könnt mich vielleicht aufbauen und/oder Ratschläge und Tipps geben.

Danke!

Mehr lesen

5. April 2012 um 21:28

Danke klammermaus
Du hast mir echt toll geholfen mit deiner Antwort.

Also am 7. März habe ich sie das letzte mal bekommen. Dann zählt man ja in Wochen, oder?
Ist ja echt doof jetzt über die Ostertage, muss ich noch so lange warten.

Wahrscheinlich kann ich es eh nicht lange verheimlichen, durch die Übelkeit.

Ich bin mit meinem Freund total glücklich, aber ich habe extreme Angst, dass er mich dann einfach sitzen lässt. Obwohl ich ihm das ja nicht zutrauen würde, aber man weiß ja nie. Ist dann ja doch eine andere Situation.
Und zu meinen Eltern habe ich ein gutes Verhältnis, aber es ist trotzdem so schwer. Ich mag sie nicht enttäuschen.

Weiß jemand, ob man für einen Abbruch Geld zahlen muss?

Gefällt mir
5. April 2012 um 22:16

Danke ihr beiden
Ja, wahrscheinlich sollte ich es schnellst möglich sagen. Am besten erstmal meinem Freund. Das fällt mir sicher auch leichter.
Echt doof, ihnen die Ostertage zu versauen. Mal sehen, vielleicht sag ich es auch erst danach. Aber wahrscheinlich halte ich es nicht so lange aus.

Ah okay, ja dann ist das ja noch ganz frisch und ich hab noch genug Zeit mich zu entscheiden. Obwohl je schneller desto besser.

Gefällt mir
5. April 2012 um 22:26

Hallo
habe auch mit 16 mein Kind bekommen. Natürlich war es nicht leicht für meine Eltern begeistert waren sie auch nicht. Aber sie haben sich damit angefreundet und haben mich bei allem unterstützt. Beim Frauenarzt erfährst du auch alles wo du dich melden sollst zb ProFamilia die haben mir sehr geholfen dort.

Gefällt mir
5. April 2012 um 22:33

Rina
Oh toll, das freut mich für dich.
Wie hast du das mit Schule gemacht, oder warst du schon fertig?
Warst du noch mit deinem Freund zusammen? Und war es sehr hart?

Würde mich echt über Erfahrungen freuen.

Gefällt mir
5. April 2012 um 22:36

...
habe meine kleine in der 9ten klasse bekommen (Hauptschule) sie kam im Sommer also hatte das super gepasst so das ich fertig war mit der schule. Aber die würde ich an deiner stelle auf jeden fall machen. Dann war ich ein jahr zuhause weil das alles gepasst hat. Und habe meine Ausbildung gemacht. Nein mit dem Kindsvater war ich nicht mehr zusammen. Habe aber als die kleine 13 Monate einen neuen Freund gefunden und wir sind heute noch zusammen

Gefällt mir
6. April 2012 um 0:06

Hallo hippinezz
mich hat es schon mit 15 eiskalt erwischt, als ich zweimal meine Regel nicht bekam und dann im dritten Monat positiv testete; mittlerweile bin ich 16 und einen Monat alt und in der 25. SSW. Ich kann total nachvollziehen, wie es dir geht, da ich vor der gleichen Situation stand.
Zuerst habe ich natürlich meinen Freund informiert - er war und ist auf meiner Seite, freut sich auf unser gemeinsames Kind und unterstützt mich nach Kräften. Danach haben wir seine Eltern eingeweiht, welche sich spontan über ihr Enkelchen freuten und uns jegliche Hilfe geben.
Meine Eltern waren natürlich nicht sonderlich begeistert, als sie von meiner noch nicht geplanten SS erfuhren, aber mittlerweile hat sich dies auch gegeben und wir freuen uns gemeinsam auf den Nachwuchs
Also ich kann wie die anderen im Forum nur sagen, schnell mit der Wahrheit ans Tageslicht und dann entscheiden, wie weiter; bei mir hatte ja die Zeit gedrängt - aber eine Abtreibung stand für mich zu keiner Zeit zur Debatte.
Wie du sicher auch gehe ich noch zur Schule bzw. aufs Gymnasium und hatte bisher, toi, toi, toi mit meiner SS überhaupt keine Probleme. Sicher muss man sich das eine oder andere anhören, jedoch stehen wir mittlerweile darüber. Mein ET liegt genau am letzten Schultag, dann habe ich die Ferien für meine Prinzessin und ab September habe ich vor, weiter die Schule zu besuchen. Hierfür bekomme ich Hilfe aus der Familie, was ich sehr schätze.

Wie du siehst, gibt es Lösungswege. Treffe die für dich richtige Entscheidung - alles Gute und lg Chrisma

Gefällt mir
7. April 2012 um 14:42

Danke
für eure Antworten, das macht mir Mut. Ich finde das echt stark, wie ihr das so macht. Ich weiß nicht, ob ich das könnte/kann.

Ich habe meinen Freund gestern eingeweiht und er war echt ziemlich geschockt und dachte ich mach Witze. Naja, er musste das alles erstmal verdauen, aber er meinte er steht auf jeden Fall hinter mir, egal wie ich mich entscheide. Er würde mich definitiv zu nix drängen und wenn ich das Kind behalten möchte, dann will er das auch und würde sich sicher auch irgendwie freuen. Naja, so ganz weiß ich jetzt noch nicht, auf welcher Seite er steht, aber das erleichtert mich auf jeden Fall schon mal.
Wir werden es meinen Eltern wahrscheinlich erst Dienstag sagen und er wird mich dabei unterstützen.

Gefällt mir
7. April 2012 um 15:40

Hei
also ich bin mit 17 schwanger geworden, jz in der 39ssw ich kann mich den andren nur anschließen, wenn man will schafft mans! mein freund stand sofort hinter mir, meine eltern auch. ich hab jz vor den osterferien das 2 schulsemester abschließen können, dh. schule erledigt. ich mach jz mal ein jahr pause dann steig ich wieder ein
LG Lisa

Gefällt mir
7. April 2012 um 16:47


Hallo, ich heiße Lia und bin auch erst seit kurzem schwanger. Ich bin 17, also sieht es bei mir ähnlich aus wie bei dir. Abtreiben kam/kommt für mich nicht in Frage, ich hatte kurz über Adoption nachgedacht. Aber jetzt steht der Vater des Kindes hinter mir, das ist schonmal eine große Erleichterung (wie du ja auch schon gemerkt hast). Meine Eltern wissen es schon (ich will dir jetzt keine Panik machen, aber bei mir lief es nicht so schön, ich werde immer noch mehr oder weniger ignoriert), aber es erleichtert mich das sie es überhaupt schon wissen. Ich konnte ihnen kaum noch in die Augen gucken vor schlechtem Gewissen Meinen "Schwiegereltern" sagen wir es nächsten Mittwoch - wenn wir das erste Ultraschallbild haben Wir hoffen, dass ich in ihrem ausgebautem Dachboden wohnen darf mit dem Baby, weil in unserer Wohnung einfach nicht genügend Platz ist.
Zur Schule: Ich bekomme das Baby im November, werde dann bis zu den Winterferien nicht mehr in die Schule gehen, erst danach wieder und dann im Mai mein Abi machen! Die Zeit bis September/Oktober können wir dann mit unserem Baby genießen, danach geht Martin (mein Partner) Medizin studieren und ich (wollte eig. auch studieren) werde entweder ein Jahr zu Hause bleiben und nur nebenbei etwas arbeiten, damit Geld reinkommt, oder eine Ausbildung machen, da gibts auch Geld
Also so wird es (hoffentlich) bei uns laufen
Wenn du noch irgendwie Reden willst, kannst du mir gerne auch eine Nachricht schreiben, ich bin zweieinhalb Wochen weiter als du und bin auch immer noch dabei, das ganze zu verdauen Muss man sich ja erstmal klar machen, dass da ein echter kleiner Mensch in einem schlummert

Liebe Grüße und nur das Beste für dich,
Lia mit Mini-Gürkchen (7+0)

Gefällt mir
7. April 2012 um 17:11

Du bist nur eine von vielen ..
hallöchen ich bin 18 und ebenfalls schwanger und am anfang dachte ich oh gott alle werden mich verurteilen .. 18 und schwanger.. aber nach udn nach fiel mir auf das wir alle nuru eine von vielen sind.. meine mama meinte heutzutage is das fast schon normal ... also mach dir keine großen gedanken ... ich machte einen test und der war positiv .. ich brauchte zwei tage bis ich es begriff.. dann machte ich noch einen und ging damit einfach zu meinem freund .. ich stellte ihn also vor voll endete tatsachen ... er freut sich mittlerweile sehr ..

du musst auf alles gefasst sein und sage es deinem und freund und deinen eltern .. es werden nachher große stützen für dich sein .. seih ehrlich zu ihnen .. meine waren auch geschockt aber wenn sie es verdauen .. dann geht es.. du bist ja ihre tochter..

Viel Glück und lass dich nicht unterkriegen ..

Gefällt mir
7. April 2012 um 18:40

Heey ...
Keine panik ...
Ich war 15 als ich schwanger wurde bin jetzt 16 (39+6 ssw)
Rede einfach ganz normal mit deinen eltern drüber das du Schwanger bist sie müssen es akzeptieren & es ist ganz allein deine entscheidung ob du es behälst oder abtreibst !
Holl dir am besten nen Termin beim Arzt . & die sollen dir dann sagen in welcher woche du bist !
Aber wie gesagt hab keine angst wenn du mit deinen eltern drüber redest . & wenn du noch mit dem Dad von deinem kleinen wurm zusammen bist sag ihn das am besten mit deinen Eltern zusammen

Gefällt mir
7. April 2012 um 22:10

Happinezz
Hallo Happinezz,
Du weißt noch sehr frisch dass Du schwanger bist, da ist es logisch, dass Du noch nicht weißt wie es weitergehen kann.
Mit Deinen Eltern redest du am besten so wie Dir der Schnabel gewachsen ist, alles andere wirkt bei Eltern aufgesetzt.
Gerne darfst Du Dich auch an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Positive Tests lügen seltener als negative.
LG Itemba

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram