Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Ich bin mit 20 ungewollt schwanger, lebe in Deutschland und mein Freund in der Schweiz

9. August 2020 um 8:22 Letzte Antwort: 12. August 2020 um 7:27

Hallo ihr Lieben,

Folgendes:
Ich habe gestern erfahren dass ich schwanger bin jedoch lebt mein Freund in der Schweiz und ich in Deutschland.
Allerdings hatten wir, bevor ich das gestern erfahren habe, sowieso vor bei ihm in der Schweiz zusammen zu ziehen, jedoch eigentlich weil ich mir dort eine Ausbildung suchen wollte, da ich keine abgeschlossene habe, das sollte mein Neuanfang sein..
Meine Frage ist jetzt, kann ich in die Schweiz ziehen wenn ich nunmal schwanger und nicht arbeitstätig bin?
Mein Freund ist dort Festangestellter und hat einen super Job, ich weiß allerdings nicht wie das dann mit den Versicherungen ist, da ich selber ja kein geregeltes Einkommen habe um mir das alles zu finanzieren.
Wäre das möglich wenn ich mir dort bis zur Geburt eine 60-80% Stelle suche als Kellnerin beispielsweise?
Meine Familie lebt hier in Deutschland, ich könnte ansonsten also auch weiterhin hier zum Frauenarzt gehen.

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Hilfe!

Liebe Grüße,

Fabienne

Mehr lesen

10. August 2020 um 11:39
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben,

Folgendes:
Ich habe gestern erfahren dass ich schwanger bin jedoch lebt mein Freund in der Schweiz und ich in Deutschland.
Allerdings hatten wir, bevor ich das gestern erfahren habe, sowieso vor bei ihm in der Schweiz zusammen zu ziehen, jedoch eigentlich weil ich mir dort eine Ausbildung suchen wollte, da ich keine abgeschlossene habe, das sollte mein Neuanfang sein..
Meine Frage ist jetzt, kann ich in die Schweiz ziehen wenn ich nunmal schwanger und nicht arbeitstätig bin?
Mein Freund ist dort Festangestellter und hat einen super Job, ich weiß allerdings nicht wie das dann mit den Versicherungen ist, da ich selber ja kein geregeltes Einkommen habe um mir das alles zu finanzieren.
Wäre das möglich wenn ich mir dort bis zur Geburt eine 60-80% Stelle suche als Kellnerin beispielsweise?
Meine Familie lebt hier in Deutschland, ich könnte ansonsten also auch weiterhin hier zum Frauenarzt gehen.

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Hilfe!

Liebe Grüße,

Fabienne


Hallo liebe Fabienne,
dann weißt du erst seit kurzem, von deiner Schwangerschaft....hattest Pläne und wolltest sowieso in die Schweiz zu deinem Freund.  Ist er denn Schweizer? Dann passt es doch gut....und auch mit Baby kann es ein guter Anfang in der Schweiz werden. 

Eine Stelle kannst du dir natürlich suchen, und mit den Abkommen zwischen der Schweiz und der EU ist der Zugang für Arbeitnehmer aus den EU-Staaten zum Schweizer Arbeitsmarkt kein Problem mehr.  Auch wenn die Schweiz kein Mitglied der Europäischen Union ist, gilt für dich als deutscher EU-Bürger eine vollständige Personenfreizügigkeit. Das bedeutet, dass du unter den gleichen Regeln wie ein Schweizer Bürger in der Schweiz arbeiten kannst.....so kenn ich es. Erkundige dich doch mal, wenn du wieder dort bei deinem Freund bist. 
Was sagt er denn zu eurer Babyüberraschung?
Weiß es deine Familie schon?
Schreib gerne nochmal wieder! Alles Liebe für dich!
Linda

Gefällt mir

10. August 2020 um 12:58

Hallo! 
erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
soweit ich weiß benötigt man einen Job, um offiziell auswandern zu können. Darüber hinaus bekommst du kein Eltern- und Kindergeld. Dein Freund muss euch also finanziell tragen können. Es gibt Abkommen mit der Krankenversicherung in Deutschland, da müsstest du dich mal schlau machen.
liebe Grüße und viel Glück 

Gefällt mir

10. August 2020 um 13:26
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben,

Folgendes:
Ich habe gestern erfahren dass ich schwanger bin jedoch lebt mein Freund in der Schweiz und ich in Deutschland.
Allerdings hatten wir, bevor ich das gestern erfahren habe, sowieso vor bei ihm in der Schweiz zusammen zu ziehen, jedoch eigentlich weil ich mir dort eine Ausbildung suchen wollte, da ich keine abgeschlossene habe, das sollte mein Neuanfang sein..
Meine Frage ist jetzt, kann ich in die Schweiz ziehen wenn ich nunmal schwanger und nicht arbeitstätig bin?
Mein Freund ist dort Festangestellter und hat einen super Job, ich weiß allerdings nicht wie das dann mit den Versicherungen ist, da ich selber ja kein geregeltes Einkommen habe um mir das alles zu finanzieren.
Wäre das möglich wenn ich mir dort bis zur Geburt eine 60-80% Stelle suche als Kellnerin beispielsweise?
Meine Familie lebt hier in Deutschland, ich könnte ansonsten also auch weiterhin hier zum Frauenarzt gehen.

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Hilfe!

Liebe Grüße,

Fabienne

Hallo Fabienne!
Herzlichen Glückwunsch! Mamasein ist eine ganz neue Rolle für dich. Aber es ist nur am Angang, dass man Angst hat. Weiter geht es viel besser.
Wollte nur fragen, ist es für dich okay, dass deine SS ungewollt war? Wie was Reaktion deines Freundes? Hat er dich unterstützt?
Internationale Beziehungen oder Fernbeziehung ist eine wirklich schwere Sache. Das weiß ich aus Erfahrung. Man muss zusammen sein, um sie gut funktionieren. Besonders ist es wichtig, wenn es zu Kids kommt.
Wie oft habt ihr euch gesehen?
Zu deiner Frage.
Ich bin sicher, dass es mit Jobsuche alles gut klappt.
Du kannst in der Schweiz genauso problemlos arbeiten wie in Deutschland. Aber dass du schwanger bist, können einige Probleme bestehen.
Ich glaub, dass es eine nicht so gute Idee ist, Kellnerin dort zu sein.
Es ist nicht eine gute Stele für eine Schwangere.
Ich weiß, dass man nicht so gerne eine Schwangere als Kellnerin in Deutschland einstellt. Ich glaub, in der Schweiz ist die Situation gleich.
Aber es gibt auf jeden Fall viele Angebote für Schwangere.
Du findest was für dich.

 

Gefällt mir

12. August 2020 um 7:27
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben,

Folgendes:
Ich habe gestern erfahren dass ich schwanger bin jedoch lebt mein Freund in der Schweiz und ich in Deutschland.
Allerdings hatten wir, bevor ich das gestern erfahren habe, sowieso vor bei ihm in der Schweiz zusammen zu ziehen, jedoch eigentlich weil ich mir dort eine Ausbildung suchen wollte, da ich keine abgeschlossene habe, das sollte mein Neuanfang sein..
Meine Frage ist jetzt, kann ich in die Schweiz ziehen wenn ich nunmal schwanger und nicht arbeitstätig bin?
Mein Freund ist dort Festangestellter und hat einen super Job, ich weiß allerdings nicht wie das dann mit den Versicherungen ist, da ich selber ja kein geregeltes Einkommen habe um mir das alles zu finanzieren.
Wäre das möglich wenn ich mir dort bis zur Geburt eine 60-80% Stelle suche als Kellnerin beispielsweise?
Meine Familie lebt hier in Deutschland, ich könnte ansonsten also auch weiterhin hier zum Frauenarzt gehen.

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Hilfe!

Liebe Grüße,

Fabienne

Hallo Fabienne, wie geht es dir? Haben dir die Antworten hier weitergeholfen?
Bleib wirklich zuversichtlich. Magst du nochmal schreiben?
Alles Gute für dich!

Gefällt mir