Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / ICH BIN MASSLOS ENTTÄUSCHT

ICH BIN MASSLOS ENTTÄUSCHT

26. Februar 2011 um 19:24 Letzte Antwort: 28. Februar 2011 um 14:59


hatte am freitag meinen termin in der klinik und warte seit dem darauf, dass mein freund sich bei mir meldet. nichts keine mail gar ncihts. nur weil er grad auf kuba ist, kann es doch nciht sein, dass er nicht einmal fragt, wie es mir geht oder ob alles gut verlaufen ist. ich hab die richtige entscheidung getroffen, muss aber dennoch ständig heulen, weil ich mich einfach in stich gelassen fühle. wir haben diese entscheidung gemeinsam getroffen und deswegen ist es nicht fair, dass es mich jetzt so allein lässt....

Mehr lesen

26. Februar 2011 um 19:33

Oje das ist aber
echt nich schön, ist alles gut verlaufen ? da frag ich jetzt nach anstelle deines Freundes, ist doch besser als nichts oder ? *lieb drück*

vlt gibt es einen Grund warum er sich nicht meldet, du konntest ihn ja auch nur schwer erreichen. Kuba ist halt auch nicht Duetschland, vlt ist was mit dem Internet ...

ich hoffe du erreichst ihn bald, alles liebe und gute

Gefällt mir
26. Februar 2011 um 19:53
In Antwort auf sofiya_11916295

Oje das ist aber
echt nich schön, ist alles gut verlaufen ? da frag ich jetzt nach anstelle deines Freundes, ist doch besser als nichts oder ? *lieb drück*

vlt gibt es einen Grund warum er sich nicht meldet, du konntest ihn ja auch nur schwer erreichen. Kuba ist halt auch nicht Duetschland, vlt ist was mit dem Internet ...

ich hoffe du erreichst ihn bald, alles liebe und gute

ja ist schon doof...
... aber ansonsten geht es mir gut. keine nachblutungen und die schmerzen waren nach ca. 10 stunden vorbei.... aber dennoch möchte ich diese erfahrung nie nie nie wieder machen!

vielen dank noch mal für eure unterstützung, ihr habt mir wirklich geholfen. es war sehr gut sich mit anderen austauschen zu können!

Gefällt mir
26. Februar 2011 um 20:53

Das ist...
echt blöd, wenn man bei und nach einem Abbruch ganz allein ist. Hast du sonst niemanden, eine gute Freundin oder jemanden aus der Familie, dem du vertraust?

Vielleicht kann er sich gerade nicht melden. Oder er kann nicht ganz nachvollziehen, wie das für dich ist. Für die meisten Männer ist so eine ungeplante Schwangerschaft auch ein Schock und viele können sich nicht hineinversetzen in die Frau, sind selbst völlig überfordert.

Es ist eine ganz üble Situation, dass ihr beide so weit voneinander getrennt seid und auch in der nächsten Zeit keine Chance habt, das Ganze einmal Auge in Auge zu besprechen.

Ich kann gut verstehen, wie es dir geht. Mich konnte zu meinem Abbruch leider niemand begleiten, aber ich war in SMS- Kontakt mit meinen engsten Freundinnen und alle kamen abends bei mir vorbei um sich um mich zu kümmern. Ohne sie hätte ich mich auch sehr verlassen und allein gefühlt.

Fühl dich mal von mir gedrückt!

Gefällt mir
26. Februar 2011 um 20:57

Ihr habt die Entscheidung gemeinsam getroffen?
Nein, diesen Eindruck hatte ich nicht.
Du hast doch für dich diese Entscheidung getroffen und das ist auch okay.
Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wofür du dich bei den Usern hier bedankst?
Viele haben dir auch graten ,nicht abzutreiben.
Du hast noch nicht einmal darüber nachgedacht und wolltest alles schnell, schnell über die Bühne bringen um nach Indien zu reisen.
Auf der einen Seite tust du mir sehr leid, weil jetzt wirklich Hammermäßig alles auf dich einschlägt .
Dein Freund ,dem du ofensichtlich egal bist.
Eine Abtreibung in letzter Sekunde vor einer Reise in ein ganz fremdes Land.
Eine Erkrankung die dir bis aufs letzte die Kraft raubt.
Also ich möchte nicht in deiner Haut stecken und deswegen kann ich dir auch keinen Rat geben ,weil du eh nicht annehmen willst.
Das was ich und andere geschrieben habe, hat dich doch überhaupt nicht interessiert .
Komm mal runter, gehe mal nicht zielgerichtet mit Meilenschritten durch die Welt, sondern schaue auch mal nach rechts und nach links, bevor du dich noch mehr nervlich belastest.
Damit meine ich auch, die Männerwelt, die du dir etwas genauer anschauen solltest.
Viel Glück auf deinem nicht einfachem Weg.

Gefällt mir
26. Februar 2011 um 21:00
In Antwort auf nainsm_12077256

Das ist...
echt blöd, wenn man bei und nach einem Abbruch ganz allein ist. Hast du sonst niemanden, eine gute Freundin oder jemanden aus der Familie, dem du vertraust?

Vielleicht kann er sich gerade nicht melden. Oder er kann nicht ganz nachvollziehen, wie das für dich ist. Für die meisten Männer ist so eine ungeplante Schwangerschaft auch ein Schock und viele können sich nicht hineinversetzen in die Frau, sind selbst völlig überfordert.

Es ist eine ganz üble Situation, dass ihr beide so weit voneinander getrennt seid und auch in der nächsten Zeit keine Chance habt, das Ganze einmal Auge in Auge zu besprechen.

Ich kann gut verstehen, wie es dir geht. Mich konnte zu meinem Abbruch leider niemand begleiten, aber ich war in SMS- Kontakt mit meinen engsten Freundinnen und alle kamen abends bei mir vorbei um sich um mich zu kümmern. Ohne sie hätte ich mich auch sehr verlassen und allein gefühlt.

Fühl dich mal von mir gedrückt!


danke das ist sehr lieb von dir. hab schon liebe freunde mit denen ich reden kann, aber es ist einfach kein ersatz... habe aber endlich nachricht erhalten und es ging ihm ganz schrecklich schlecht gestern und heute... wollte sich die ganz zeit melden, aber das internet ist auf der gesamten insel ausgefallen. dafür gab es dann gleich 5 mails hintereinander....
deswegen geht es mir jetzt schon besser. hätte einfach auch nicht damit gerechnet, dass es mir so nah geht.

Gefällt mir
26. Februar 2011 um 23:15
In Antwort auf gwawr_12915881

Ihr habt die Entscheidung gemeinsam getroffen?
Nein, diesen Eindruck hatte ich nicht.
Du hast doch für dich diese Entscheidung getroffen und das ist auch okay.
Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wofür du dich bei den Usern hier bedankst?
Viele haben dir auch graten ,nicht abzutreiben.
Du hast noch nicht einmal darüber nachgedacht und wolltest alles schnell, schnell über die Bühne bringen um nach Indien zu reisen.
Auf der einen Seite tust du mir sehr leid, weil jetzt wirklich Hammermäßig alles auf dich einschlägt .
Dein Freund ,dem du ofensichtlich egal bist.
Eine Abtreibung in letzter Sekunde vor einer Reise in ein ganz fremdes Land.
Eine Erkrankung die dir bis aufs letzte die Kraft raubt.
Also ich möchte nicht in deiner Haut stecken und deswegen kann ich dir auch keinen Rat geben ,weil du eh nicht annehmen willst.
Das was ich und andere geschrieben habe, hat dich doch überhaupt nicht interessiert .
Komm mal runter, gehe mal nicht zielgerichtet mit Meilenschritten durch die Welt, sondern schaue auch mal nach rechts und nach links, bevor du dich noch mehr nervlich belastest.
Damit meine ich auch, die Männerwelt, die du dir etwas genauer anschauen solltest.
Viel Glück auf deinem nicht einfachem Weg.

Granin,
versteh mich falsch, aber das ist mal wieder ein - typisch - männerfefindlicher Beitrag von dir. Wenn es darum geht, Menschen mit xy-Ausstattung abzuwerten, stehts du immer in der ersten Reihe. Wieso eigentlich?

"Dein Freund ,dem du ofensichtlich egal bist."

An keiner Stelle war dies offensichtlich, auch im letzten Thread der TS nicht. Er hat sich lediglich eine zeit lang nicht gemeldet (was passieren kann!), und du steckst das gleichin die Schublade "du bist ihm egal". Keine Ahnung wieso du so eine abwertende Haltung gegenüber den Männern einnimmst, aber ich fände es ab und an mal schön, wenn du diesbezüglich einen Gang runter schaltest.

Den Partner bzw. Erzeuger des Kindes ganz schnell als A....loch abzustempeln, ist nämlich selten hilfreich - auch für die Frauen nicht, die mit diesen Männern eine Beziehung haben. Gegenseitiges Verständnis zwischen den Geschlechtern bringt weitaus mehr für beide, und nicht jeder Mann ist ein egomanisches Monster, nur weil er sich nicht nach Drehbuch eines perfekten Frauenflms verhält!

Gefällt mir
27. Februar 2011 um 8:40
In Antwort auf gwawr_12915881

Ihr habt die Entscheidung gemeinsam getroffen?
Nein, diesen Eindruck hatte ich nicht.
Du hast doch für dich diese Entscheidung getroffen und das ist auch okay.
Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wofür du dich bei den Usern hier bedankst?
Viele haben dir auch graten ,nicht abzutreiben.
Du hast noch nicht einmal darüber nachgedacht und wolltest alles schnell, schnell über die Bühne bringen um nach Indien zu reisen.
Auf der einen Seite tust du mir sehr leid, weil jetzt wirklich Hammermäßig alles auf dich einschlägt .
Dein Freund ,dem du ofensichtlich egal bist.
Eine Abtreibung in letzter Sekunde vor einer Reise in ein ganz fremdes Land.
Eine Erkrankung die dir bis aufs letzte die Kraft raubt.
Also ich möchte nicht in deiner Haut stecken und deswegen kann ich dir auch keinen Rat geben ,weil du eh nicht annehmen willst.
Das was ich und andere geschrieben habe, hat dich doch überhaupt nicht interessiert .
Komm mal runter, gehe mal nicht zielgerichtet mit Meilenschritten durch die Welt, sondern schaue auch mal nach rechts und nach links, bevor du dich noch mehr nervlich belastest.
Damit meine ich auch, die Männerwelt, die du dir etwas genauer anschauen solltest.
Viel Glück auf deinem nicht einfachem Weg.

Er hat sich ja jetzt gemeldet
und ich glaube auch, dass vorwiegend sie die Entscheidung so wollte, was wie du gesagt hast auch okay ist.

Ansonsten finde ich dein Posting auch passend. Denn die Anmerkung runter zu kommen und sich zu besinnen finde ich ganz wichtig für dich. Ich denke auch dass du Ruhe brauchst. Ich habe es auch gerade hinter mir, fühle mich nicht schlecht um im Reinen damit. Aber etwas Besinnung brauche ich auch.

Ach ja, mein Mann war ja immer hier und auch dabei, aber alleine habe ich mich trotzdem oft gefühlt. Viele Männer können nicht gut damit umgehen.
Meine Freundin war mir eine größere Stütze.

Liebe Grüße und gute Besserung

Gefällt mir
27. Februar 2011 um 12:12
In Antwort auf gwawr_12915881

Ihr habt die Entscheidung gemeinsam getroffen?
Nein, diesen Eindruck hatte ich nicht.
Du hast doch für dich diese Entscheidung getroffen und das ist auch okay.
Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wofür du dich bei den Usern hier bedankst?
Viele haben dir auch graten ,nicht abzutreiben.
Du hast noch nicht einmal darüber nachgedacht und wolltest alles schnell, schnell über die Bühne bringen um nach Indien zu reisen.
Auf der einen Seite tust du mir sehr leid, weil jetzt wirklich Hammermäßig alles auf dich einschlägt .
Dein Freund ,dem du ofensichtlich egal bist.
Eine Abtreibung in letzter Sekunde vor einer Reise in ein ganz fremdes Land.
Eine Erkrankung die dir bis aufs letzte die Kraft raubt.
Also ich möchte nicht in deiner Haut stecken und deswegen kann ich dir auch keinen Rat geben ,weil du eh nicht annehmen willst.
Das was ich und andere geschrieben habe, hat dich doch überhaupt nicht interessiert .
Komm mal runter, gehe mal nicht zielgerichtet mit Meilenschritten durch die Welt, sondern schaue auch mal nach rechts und nach links, bevor du dich noch mehr nervlich belastest.
Damit meine ich auch, die Männerwelt, die du dir etwas genauer anschauen solltest.
Viel Glück auf deinem nicht einfachem Weg.

....
ich habe die entscheidung für mich allein getroffen im vorfeld schon, aber wir sind und trotzdem einig gewesen und egal wie ich mich entschieden hätte, hätte er hinter mir gestanden. es ist nicht fair mir zu unterstellen, dass ich in punkto männer kein urteilsvermögen hätte.... ich weiß ja nicht wie es bei dir aussieht, aber ich lebe in einer glücklichen beziehung mit konkreten zukunftsvorstellungen.
und ja ich bin bullemisch, aber in behandlung und auf dem weg der besserung, klar, dass es mir bei einer krassen hormonumstellung und enormer psychischer belastung nicht mehr so gut geht. ich weiß auch grad nicht, was das alles damit zu tun hat, dass ich in ein fremdes land reise, davor habe ich keine angst und der flug war lange im vorraus gebucht, es ist ja nicht so, dass ich meinen freund nach kuba schicke, schnell mal nen flug anch indien buche und dann beschliesse so mir nichts dir nichts schwanger zu werden.
und was meinen lebensstil anbelangt, ich mag mein leben, ich arbeite gern in dem was ich tue, ich freu mich schon bald mein studium zu beenden und ich genieße meine reisen... ich freu mich darauf andere länder zu sehen, meinen horizont zu erweitern und ja ich bin glücklich das alles noch ohne einschränkungen und ohne zusätzliche verantwortung tun zu können.
und wer sagt, dass ich auf keinen rat gehört habe, es gab ja nicht nur stimmen für das kind... und ich habe meinen flug umgebucht und reise später, gönne mir die ruhe, die ich brauche....

Gefällt mir
27. Februar 2011 um 14:48
In Antwort auf gwawr_12915881

Ihr habt die Entscheidung gemeinsam getroffen?
Nein, diesen Eindruck hatte ich nicht.
Du hast doch für dich diese Entscheidung getroffen und das ist auch okay.
Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wofür du dich bei den Usern hier bedankst?
Viele haben dir auch graten ,nicht abzutreiben.
Du hast noch nicht einmal darüber nachgedacht und wolltest alles schnell, schnell über die Bühne bringen um nach Indien zu reisen.
Auf der einen Seite tust du mir sehr leid, weil jetzt wirklich Hammermäßig alles auf dich einschlägt .
Dein Freund ,dem du ofensichtlich egal bist.
Eine Abtreibung in letzter Sekunde vor einer Reise in ein ganz fremdes Land.
Eine Erkrankung die dir bis aufs letzte die Kraft raubt.
Also ich möchte nicht in deiner Haut stecken und deswegen kann ich dir auch keinen Rat geben ,weil du eh nicht annehmen willst.
Das was ich und andere geschrieben habe, hat dich doch überhaupt nicht interessiert .
Komm mal runter, gehe mal nicht zielgerichtet mit Meilenschritten durch die Welt, sondern schaue auch mal nach rechts und nach links, bevor du dich noch mehr nervlich belastest.
Damit meine ich auch, die Männerwelt, die du dir etwas genauer anschauen solltest.
Viel Glück auf deinem nicht einfachem Weg.

Nun
es gibt für alles im leben seine zeit, mal trippelt man mit zwergenschritten dahin und hat das gefühl rückwärts zu laufen, aber es gibt zeiten vor allem auch wenn man jung ist, da pssiert soviel, man lernt jeden tag neue leute kennen, 100te eindrücke stürmen auf einem ein, man selber verändert sich, wird selbstbewusster, beginnt mit einer Ausbildung , oder man hat sie beendet und beginnt wieder mit etwas neuem.

das kann wahnsinnig schön sein, und man hat ein gefühl der freiheit udn das man alles packen kann. So stelle ich mir die Situation der Te vor und kenne die (auch wenns einige zeit her ist) auch von meiner Jugend.

Diese zeit kommt nie mehr, daher sollte man die nutzen und genießen. Auch die TE wird mal eine stille zeit haben mit oder ohne Kind, da konzentreirt man sich dann auf sich selber und / oder auf das Kind.

Das sind einfcah ganz normale Phasen die jeder in seinem leben mal durchmacht.



Gefällt mir
27. Februar 2011 um 16:57
In Antwort auf nainsm_12077256

Granin,
versteh mich falsch, aber das ist mal wieder ein - typisch - männerfefindlicher Beitrag von dir. Wenn es darum geht, Menschen mit xy-Ausstattung abzuwerten, stehts du immer in der ersten Reihe. Wieso eigentlich?

"Dein Freund ,dem du ofensichtlich egal bist."

An keiner Stelle war dies offensichtlich, auch im letzten Thread der TS nicht. Er hat sich lediglich eine zeit lang nicht gemeldet (was passieren kann!), und du steckst das gleichin die Schublade "du bist ihm egal". Keine Ahnung wieso du so eine abwertende Haltung gegenüber den Männern einnimmst, aber ich fände es ab und an mal schön, wenn du diesbezüglich einen Gang runter schaltest.

Den Partner bzw. Erzeuger des Kindes ganz schnell als A....loch abzustempeln, ist nämlich selten hilfreich - auch für die Frauen nicht, die mit diesen Männern eine Beziehung haben. Gegenseitiges Verständnis zwischen den Geschlechtern bringt weitaus mehr für beide, und nicht jeder Mann ist ein egomanisches Monster, nur weil er sich nicht nach Drehbuch eines perfekten Frauenflms verhält!

Liebe Achso, ich schätze dich und deinen Intellekt sehr,
dennoch würde ich behaupten, dass ich als langjährig verheirstete Frau mit Kinder
einiges an Lebenserfahrung mitbringe.
Ich würde mal behaupten in vielen Männern steckt ein kleiner Kachelmann!
Aussen nett und freundlich und innen,nunja wie wissen es doch ,Lügen, Betrügen, Frauen erniedrigen ....und dann behaupten die frauen wollen das doch und in Wahrheit hasst er die Frauen ,wie er selbst zugibt.
Ob du es mir glaubst oder nicht, viele Männer lieben eigentlich nur ihre Mutter.

Gefällt mir
28. Februar 2011 um 14:59
In Antwort auf gwawr_12915881

Liebe Achso, ich schätze dich und deinen Intellekt sehr,
dennoch würde ich behaupten, dass ich als langjährig verheirstete Frau mit Kinder
einiges an Lebenserfahrung mitbringe.
Ich würde mal behaupten in vielen Männern steckt ein kleiner Kachelmann!
Aussen nett und freundlich und innen,nunja wie wissen es doch ,Lügen, Betrügen, Frauen erniedrigen ....und dann behaupten die frauen wollen das doch und in Wahrheit hasst er die Frauen ,wie er selbst zugibt.
Ob du es mir glaubst oder nicht, viele Männer lieben eigentlich nur ihre Mutter.

Es tut mir leid,
dass du offenbar in deinem Leben so schlechte Erfahrungen gemacht hast.

Genauso könnte ich aber sagen: ich wurde noch nie von einem Mann geschlagen, betrogen oder vergewaltigt. Also sind alle Männer gut?!

Männer und Frauen gehen übrigens gleichermaßen fremd, es gibt sogar mittlerweile belege, dass Frauen häufiger betrügen. Beide Geschlechter haben ihre guten und schlechten Seiten.

Ich meine nur: mit einem vorschnellen Urteil über die Gefühle und den Charakter eines Menschen, den man nur beurteilen kann anhand von ein paar zeilen, die eine TS hier über ihn schreibt, oder dem Rat, "schieß den kerl in den Wind", tut man selten jemandem einen Gefallen. Denn eine wegbrechende Beziehung ist meistens noch eine zusätzliche Belastung in einer ohnehin schon schwierigen Situation, und damit ist nicht immer jedem gedient.

Gefällt mir