Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich bin doch eigentlich total bescheuert

Ich bin doch eigentlich total bescheuert

14. Mai 2013 um 18:24

Ich bin bisher nur stille mitleserin, aber jetzt muss ich auch mal was schreiben, denn ich glaub langsam, dass ich bald am rad drehe.
Es ist meine erste ss und bisher wurd mir öfter mal angst gemacht. Es fing mit einer blutung in der frühschwangerschaft an, eine böse infektion mit hohem fieber und antibiotiker, zu wenig fruchtwasser, ss-diabetes (wurd nicht bestätigt), symphysenlockerung und evtl. Gestose.
Ende juli solls soweit sein, ich freu mich riesig auf meinen zwuckel, aber ich fang wahrhaftig an über einen kaiserschnitt nachzudenken. Ich möchte, dass zwuckel im juli kommt und nicht evtl erst im august. Dabei stand für mich ein ks nie zur debatte. Vor dem eingriff hab ich viel zu viel angst. Aber jetzt kommen mir so gedanken wie, beim ks kommt zwucki auf jedenfall im juli und meine eltern und meine schwester würden mein erstes kind sehen, bevor sie in urlaub fahren. Mir ist es schon irgendwie sehr wichtig, dass sie mit die ersten sind, die sie auf der welt begrüßen.

Ich frag mich echt, was jetzt mit mir los ist? Warum denk ich über einen kaiserschnitt nach, obwohl er für mich nicht in frage kam?

Mehr lesen

14. Mai 2013 um 18:37


Genau deswegen frage ich ja, was mit mir los ist. Ich habe selbst immer den kopf geschüttelt, wenn andere von einem wks gesprochen haben, sofern er in keinster weise medizinisch notwendig gewesen wäre. Und ich sagte ja, ein ks kam bei mir bisher überhaupt nicht in frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 18:45

Hey
Ich denke das passt schon, dass du darüber nachdenkst, da du ja bis jetzt schon viele Probleme hattest, ist es eigentlich ganz normal, du machst dir Sorgen, dass irgendetwas bei einer normalen Geburt schief geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 18:46

Dann...
...solltest du diese Gedanken auf die Hormone schieben und lieber ganz schnell verwerfen, ist nämlich Quatsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 19:46

Angst
Natürlich ist eine gewisse angst völlig normal und für mich eigentlich überhaupt kein grund auf einen ks umzuschwenken, aber nachdem mir meine schwester heute sagte, dass auch sie (neben meinen eltern) über den errechneten entbindungstermin weg ist, das hat mir echt irgendwie den boden unter den füßen weggerissen. Die drei personen, die mir bei/nach der geburt neben meinem mann am wichtigsten wären, werden 500km weit entfernt sein.

Ich weiß, dass das schon blöd klingt, aber in kombination mit dem, was bisher geschehen ist, wäre die gewissheit, dass jemand aus meiner familie innerhalb kurzer zeit bei mir sein kann, echt beruhigend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 21:10


Keine sorge, habs nicht krumm genommen.
Dass mit dem juli/august zur welt kommen kam anscheinend etwas falsch rüber. Gut, es gibt einen tag, den ich nicht treffen möchte und das ist der geburtstag meines bruders. Unser verhältnis ist mehr als schlecht.

Natürlich ist es wichtiger, dass das kind gesund zur welt kommt und wir unsere zeit nehmen uns als eigene kleine familie zusammen zu finden, aber es war sehr verletzend, dass sie ausgerechnet um den geburtstermin weg fahren. Meine mutter war bei den geburten der kinder meiner schwestern immer da und jetzt müssen sie ausgerechnet bei mir wegfahren. Und dabei sind sie nichtmal mehr an die ferien gebunden.
Aber wie annadezember schon sagte, wahrscheinlich gehen grad einfach nur die hormone mit mir durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram