Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ich bin auch wieder da.........

Ich bin auch wieder da.........

23. März 2011 um 21:54 Letzte Antwort: 28. März 2011 um 7:57

Hallo ihr lieben die auch leiden,

ich bin so unendlich traurig und muss euch jetzt einfach das schlimmste erzählen.

Es war Sonntag der 20.3.2011 der Tag fing schön an...die Sonne schien und warm war es auch schon ein bisschen. Wir frühstückten zusammen schön lecker mit brötchen.
Da es so ein schöner Tag war fuhren wir zu unseren bekannten und haben ihnen endlich gefragt ob sie unserer Trauzeugen werden wollen. Natürlich wollten sie =). Denn zog ich meine Jacke aus und sie sagte das ich doch schon einen große bauch bekommen habe. Das freute mich riesig. Gegen Mittag fuhren wir dan nach hause. Am Nachmittag ging es auf einmal los das ich Rückenschmerzen bekommen hab. Mein Freud hat mich dan massiert, gebracht hat es nicht viel. Dann habe ich meine Mama angerufen und gefragt was es sein kann. Sie meinte das es ja sein kann das das baby solangsam auf die wirbel und auf die blase drückt....(18 ssw).
Naja habe magnesium genommen und mich dann hingelegt. Da war es auch gut.
Montag ware die Rückenschmerzen dann zum aushalten, außerdem musste ich Montag zur Schule weil ich eine Arbeit geschrieben hab. Naja durch die Stunden musste ich durch habe ich gedacht.
In der letzten 8 Stunde war ich noch auf der toilette und habe nichts gemerkt, kein Blut gar nichts war da. Deshalb habe ich mir da noch keine gedanken gemacht.
Zurück in der Klasse, da wurde mir auf einmal schlecht, zittrig schweißausbrüche einfach alles......da bin ich noch mal zur toilette weil ich dachte das ich brechen musste aber ne. Stattdessen war ich noch mal pipi. War aber nichts.
Meine Freundin wartete schon unten auf mich und trug meine Tasche nach unten. Dann ging ich zu meinem Auto, wo schon meine Schwester auf mich wartete und sagte das ich gar nicht gut aussah. Im Auto konnte ich mich gar nicht richtig hinsetzen so weh tat das ich wollte direkt zum arzt fahren wir versuchten mama anzurufen, konnten wir aber nicht erreichen. Dann fuhre wir erstmal los. Aber keine 5 Minuten unterwegs da streckte ich mich im Auto ich hatte solche Schmerzen im Rücken und dann zog es im Unterleib und in die beine rein. Bis zu diesem Augenblick wusste ich nicht das es Wehen waren. Wir fuhre auf die Autobahn waren noch nicht richtig drauf und mir wurde schwindelig und schlecht. Also hielt ich sofort nach dem Beschleunigungsstreifen an. Ich streckte mich und schrie vor Schmerzen. Ich merkte nur wie was aus meinem Scheide lief konnte das aber auch nicht zuordnen weil ich solche Schmerzen hatte. Wir riefen meinen Freund an...er sagte wir sollten erstmal stehen bleiben und warten vielleicht ginge es vorbei. Dann riefen wir meine Mama an, nicht erreicht. Dann riefen wir meinen Stiefpapa an der war arbeiten und meinte wir sollen Krankenwagen rufen. Das tat meine Schwester dann auch.
Vor lauter Schreck wusste sie die Nummer gar nicht. Ja dann sagte sie auch das was die Leute dort wissen mussten. Sie waren auch schnell da. Ich bin dann mit den in den Krankenwagen wo ich die ganze Lage denn schilderte. Dort ist ihnen aufgefallen das ich ganz nass am Rücken war und dann haben sie gesehen das es vaginale Blutungen waren. Es war der Horer....einer der Männer fuhr mein Auto mit zum Krankenhaus. Und dort im Krankenwagen versorgten sie mich dann und brachten mich dann in Oldenburg ins Krankenhaus. Dort lag ich erstmal im Flur auf dem Bett. Dann haben sie mich erstmal in ein Zimmer geschoben und ich hab echt geschrien vor Schmerzen und es hat so lange gedauert bis die Ärztin kam. Dann irgendwann kam sie ja dann und hat sie erstmal Us gemacht. Ich sah das Baby, für de einen Moment war ich erstmal froh dann kam aber noch ein Azt und noch eine Krankenschwester. Da wurde mir es immer unheimlicher bis der Arzt in meiner vagina gefüllt hatte.
Er sagte das schlimmste was mir je passieren konnte. Ihr Baby liegt mit der Fruchtblase nichtmehr in der Gebärmutter sonder in der Vagina. Entweder sie bringen es so zur Welt oder wenn es zu lange dauert wird es eineleitet. HORROR für jede Mami.
Zurück im Zimmer nahmen sie mir Blut ab und gaben mir Schmerzmittel. Und sagten einer Hebamme bescheid. Meine Eltern kamen und meine Mama wusste was zu tun war Gott sei Dank. Sie pusstete mit mir, da ich noch nie eine geburt mitgemacht habe wusste ich niicht was ich tun sollte. Zusammen pussteten wir dann und mein Stiefpapa miss die Wehen abstände. Dann kam die Hebamme und machte auch noch mit und sagte dann später ich sollte ruhig schon mal pressen ich versuchte es auch eber es kam nicht. Dann kam mein freund sie wollten ihn erst nicht rein lassen, aber ich hab gesagt das ist doch der papa. da kam er und versuchte mich zu beruhigen.
Da kam der Arzt und schaute da meinte e wenn das länger dauert muss es bald eingeleitet werden. Kaum ausgesprochen hab ich gesagt es kommt und ich habe gepresst und da war es. Mit fruchtblase. Musste noch ein paar mal mehr drücken. Wo ich gemerkt hab das es draußen war habe ich angefangen zu weinen und mein Freund weinte mit mir. Die Hebamme hat dann die Fruchtblase aufgeschnitten und ich konnte mir es dann angucken. Aber ich konnte vor lauter weinen gar nicht. sie hat es denn erstmal mit in den kreißsal genommen und gewogen und untersucht. Danach musste ich gleich in die Op zur Ausschabung. 1 Stunde später war ich wieder da. Mit keinem Baby mehr im Bauch. Später brachte die hebamme mir unseren kleinen. Es wäre ein Junge geworden, was wir uns gewünscht haben. das war alles so schlimm.
Mir wurde dann durch die Blutuntersuchung gesagt das ich eine Entzündung im Mutterkuchen hatte.
Ich hatte sehr viel Glück das es sich nicht weiter ausbreiten konnte durch die Geburt unseres sohnes , sonst hätte ich auch noch dran sterben können.

Am nächsten Tag durfte ich nach hause. Und unserem Sternenkind durfte ich noch einmal auf wiedersehen sagen.

Wir bekommen bescheid wann die Beerdigung ist,......
Es ist so schwer und so schlimm, ich werde dich immer lieben unser kleiner Nino Marcel

Sternenkind Nino Marcel
* 21.3.2011
18:13

Danke für eurer Ohr

Mehr lesen

24. März 2011 um 9:38

Oh Nein
Das tut mir so leid.

Das ging ja alles so schnell.
Du stehst jetzt noch unter Schock.

Ich kann gut nachempfinden was du grad durch machst, ich hab vor 8 wochen meine Tochter in der 21. ssw verloren.

Ich hatte auch Glück, das sich die Infektion nicht in meiner Gebärmutter ausgebreitet hat. Es bestand auch große Gefahr für mich.

Lasst ihr Nico einzelnd beerdigen? Wir haben uns damals (im Schockzustand) dazu entschieden Nya zusammen mit den anderen Babys beerdigen zu lassen. Da ist leider erst im Mai.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und das du viel Beistand von deiner Familie und Freunden hast.

Gib dir Zeit, die brauchst du, lass alles raus. Ich habe ganz viel geschrieben und war hier viel im Forum, oft auch nur mitgelesen. Hier findet man Unterstüzung und Verständnis.

Ich nehm dich gedanklich in Arm und wünsche dir ganz viel Kraft.

Ganz liebe Grüße

Nicole mit Nya im Herzen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. März 2011 um 23:47

Hallo Ninomarcel,
es tut mir so unendlich leid für dich ! Was du durchgemacht hast, ist furchtbar und das zu verarbeiten braucht seine Zeit.

Ich selbst hatte auch multiple Entzündungen der Plazenta, als ich meine kleine Tochter in der 38. SSW still geboren habe.

Ich wünsche dir viel Kraft und Geborgenheit in deiner Familie, damit du diese schwere Zeit verkraften kannst.

lg Bonnie3109 (mit Nina fest im Herzen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 19:38

Fühlt euch gedrückt
Oh gott was ihr beiden erlebt habt ist grausam und schmälert die eigene Geschichte so sehr.... Ich wünsche euch alle Kraft der Welt und schicke grüße in den Himmel... es tut mir so unendlich leid für euch.
Sprachlos und in Gedanken bei euch....
Ganz liebe Grüße Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2011 um 13:18

Hallo
süße, das tut mir echt so Leid für Euch. Ich kann es nicht fassen, und ich kann nicht aufhören zu weinen. Mir tut das so unendlich Leid ich kann es nicht in Worte fassen.

Ich hoffe dass es Euch bald wieder besser gehen wird! Fühl Dich ganz ganz fest gedrückt von mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2011 um 7:57

Dankeschön
vielen lieben dank für die netten worte.
es geht mir von tag zu tag besser......traurig bin ich aber immer noch könnte auch jeden tag heulen aber ich versuche mit den schmerz umzugehen. vergessen werde und will ich auch nicht denn der kleine nino wird immer tief in meinem herzen sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest