Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Icb brauch HILFE ! Ich kann nicht Mehr !

Letzte Nachricht: 4. November 2010 um 23:11
A
an0N_1243478399z
31.10.10 um 20:53

Hallo ihr lieben ,
ich habe nicht gegen einen Schwangerschaftsabbruch
ueberhaupt nicht . ich habe es selber schonmal gemacht ...
mein problem ist einfach nur ich komme nicht damit klarich weiss nicht mehr was ich machen es war im juni und ich bin so fertig ... ich dneke jeden tqag an mein kleines krümelchen das ich eig haben wollte aber meine eltern dagegen waren und ich mich nicht getraut habe mich zu wehren was soll ich denn jetzt machen . ? ich kann wirklich nicht mehr.
mein größter wunsch ist schwanger zu werden aber ich bin doh erst 17 aber ich wuensche es mir so sehr ich leide so da drunter... wer kann mir helfen

lg nele

Mehr lesen

A
an0N_1263088299z
31.10.10 um 21:05

Schaetzchen10
Hallo Nele,
Deine kurzen Zeilen erschüttern mich, denn ich kann nur erahnen durch welche Not Du die letzten Monate gegangen sind.
Es ist verständlich, dass dadurch ein Kinderwunsch wach geworden ist. Aber er hilft langfristig nicht weiter, weil Du weißt, dass es nicht das selbe Kind wäre.
Du leidest jedoch darunter und bist fertig. Du bist mit Deinen Erfahrungen nicht alleine. Google unter Hilfen nach Abtreibung, vielleicht ist eine Selbsthilfegruppe in Deiner Umgebung dabei.
Gerne darfst Du Dich auch bei ausweg-pforzheim.de melden, denn allein geht man ein. Die können Dir weiter helfen, und gehen mit Dir den Weg, der Dir alleine zu schwer ist.
Es ist kein leichter Weg, aber ein lohnenswerter Weg, und ich wünsche Dir dass Dein Leben bald wieder froh und hell sein darf.
LG Itemba

Gefällt mir

A
an0N_1243478399z
31.10.10 um 21:10
In Antwort auf an0N_1263088299z

Schaetzchen10
Hallo Nele,
Deine kurzen Zeilen erschüttern mich, denn ich kann nur erahnen durch welche Not Du die letzten Monate gegangen sind.
Es ist verständlich, dass dadurch ein Kinderwunsch wach geworden ist. Aber er hilft langfristig nicht weiter, weil Du weißt, dass es nicht das selbe Kind wäre.
Du leidest jedoch darunter und bist fertig. Du bist mit Deinen Erfahrungen nicht alleine. Google unter Hilfen nach Abtreibung, vielleicht ist eine Selbsthilfegruppe in Deiner Umgebung dabei.
Gerne darfst Du Dich auch bei ausweg-pforzheim.de melden, denn allein geht man ein. Die können Dir weiter helfen, und gehen mit Dir den Weg, der Dir alleine zu schwer ist.
Es ist kein leichter Weg, aber ein lohnenswerter Weg, und ich wünsche Dir dass Dein Leben bald wieder froh und hell sein darf.
LG Itemba

Jz weine ich schon wieder
das nimmt mich so mit...
gibt es denn auch irgendwas im internet wo meine eltern nichts von mitbekommen wuerden ,., da habe ich angst vor ...

Gefällt mir

A
an0N_1243478299z
31.10.10 um 22:45


ich kann echt n icht mehr ....

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1243478299z
31.10.10 um 22:45

Du
tust mir einfach sooo sehr leid

Gefällt mir

N
nainsm_12077256
31.10.10 um 22:50

Hallo, Nele,
es ist wirklich sehr traurig, was du schreibst. Du hast auf Druck deiner Eltern abgetrieben, es war nicht die Entscheidung, die du für dich frei getroffen hast- und nun vermißt du dein Krümelchen ganz furchtbar. Offenbar hättest du dein Kind gerne kennengelernt und es hat immer noch einen ganz großen Platz in deinem Herzen.

Es kann sehr belastend sein, wenn man niemanden hat, mit dem man darüber sprechen kann Gibt es in deinem Umfeld jemanden, dem du dich anvertrauen kannst, mit dem du auch über deine Sehnsüchte sprechen kannst? Ein guter Freund oder eine Freundin, die einfach nur zuhört, kann da Gold wert sein.

Wie geht es dir mit deinen Eltern denn jetzt? Bist du wütend auf sie, oder kannst du ihnen verzeihen, was sie dir an Druck zugefügt haben? Wenn du immer noch sauer auf sie bist, würde dir ja vielleicht etwas Abstand erst mal gut tun.

Nach einer Abtreibung einen Kinderwunsch zu haben, tritt viel häufiger auf, als man denkt. Das ist also ganz "normal". Denn wenn man ungewollt schwanger wird, stellt man sich natürlich auch vor, wie es wohl mit einem Baby wäre, nicht nur die schwierigen, sondern auch die schönen Seiten. Die gehen nach der Abtreibung erst mal verloren und das kann manchmal ganz schrecklich weh tun. Man sehnt sich nach den schönen Seiten eines Babys, und da ist es schwer den Kopf einzuschalten und sich in Erinnerung zu rufen, dass es ja Gründe gab, warum man sich dagegen entschieden hat.

Du wirst bestimmt noch einmal Mama werden und dein Kind sehr sehr lieb haben, aber es sollte nicht deshalb auf die Welt kommen, um dich über das Loch in deinem Inneren hinwegzutrösten - das ist jedenfalls meine persönlcihe Meinung dazu.
Du hast einen Verlust erlitten, den du verarbeiten musst. Das geht nicht von heute auf morgen. Dein Krümelchen hat dir etwas bedeutet, das läßt sich nicht so einfach abhaken. Du hast jemanden verloren, der dich wichtig war, deshalb musst du "Trauerarbeit" leisten. Das ist nicht immer einfach, aber es lohnt sich, um irgendwann wieder nach vorne blicken zu können. Das heißt nicht, dass du dein Krümelchen vergißt - es bleibt in deinem Herzen, aber es wird dich irgendwann nicht mehr verzweifeln lassen, daran zu denken.

Vielleicht gibst du deinem Krümelchen einen Namen und schreibst ihm einen Brief. Das könnte dir weiter helfen, auch wenn es erst mal weh tut. Und das wichtigste ist, dass du dir selbst verzeihen kannst.

Du kannst mich gerne per PN anschreiben, wenn du noch Hilfe brauchst.

Eine ganz liebe Umarmung!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1243478399z
31.10.10 um 23:08


so etwas liebes habe ich echt noch von keine,m hier gehoert da shat mich so beruehrt jz muss ich schon wieder weinen ...

Gefällt mir

Anzeige
A
amanda_11971126
01.11.10 um 11:57

Nele
Dein Text hat mich echt berührt, also ich würde mich an deiner Stelle an den Glauben wenden und viel beten,wenn du katholisch bist könntest du zur Beichte gehen oder bei anderen Konfessionen verlang doch ein Gespräch mit einem Priester.Damit du wieder deinen Sinn im Leben und wieder deine Lebensziele findest,vielleicht möchtest du nur ein Kind um das Trauma zu verarbeiten,dies finde ich keinen guten Weg.Ich würde versuchen das gut zu verarbeiten,bevor du weitere Entscheidungen triffst.
Ales Gute

Gefällt mir

A
an0N_1243478399z
01.11.10 um 12:07
In Antwort auf amanda_11971126

Nele
Dein Text hat mich echt berührt, also ich würde mich an deiner Stelle an den Glauben wenden und viel beten,wenn du katholisch bist könntest du zur Beichte gehen oder bei anderen Konfessionen verlang doch ein Gespräch mit einem Priester.Damit du wieder deinen Sinn im Leben und wieder deine Lebensziele findest,vielleicht möchtest du nur ein Kind um das Trauma zu verarbeiten,dies finde ich keinen guten Weg.Ich würde versuchen das gut zu verarbeiten,bevor du weitere Entscheidungen triffst.
Ales Gute



ich weiss das es unvernünftig ist jz schwanger zu werden aber ich wuensche es mir so ..
und ich habe angst wenn ich zu profamila gehe das meine eltern das mitbekommen

das kanndoch nicht mehr so weiter gehen nachts weine ich und bin total zurückgezogen und ein paar meiner freunde haben sich deswegen schon von mir abgewandt ....

ich kann einfach nicht mehr

ich gehe in die schule komme nach hause mache hausaufgaben lerne und gehe schlafen ... das ist der abluaf in der woche .

am we schlaf ich was laenger lerne und mache dann nichts mehr ..
ich dneke hauptsächlich einfach nur nach

haette ich das wirklich alleine mit dem kind geschafft . ?
komm ich jz in die hölle ?
ich liebte es doch so sehr wieso konnte ich nicht kämpfen ?
junge oder maedchen ?
mehr ähnlichkeit mit mir oder mir papa ? .
blonde rote braune schwarze haare ?
welche augenfarbe (hoffe wie papa *.*)?.
welchen namen ?


ich bin ion meiner eigenen welt gefangen aus der ich nicht mehr rauskomme ...
was kann ich nur machen ?

Gefällt mir

Anzeige
M
mirka_12177723
01.11.10 um 14:32

Hallo Schätzchen
Ich hatte meinen Abbruch auch im Juni und spürte, so wie Du, einen enormen Kinderwunsch....bis mir mein Mann die Frage stellte : Willst Du wirklich ein Kind oder willst Du unser verlorenes Kind "ersetzen" ? Und ich merkte, das ich es nur ersetzen wollen würde....und das könnte ich nicht. Mit keiner weiteren Schwangerschaft ist dieses eine kleine zu ersetzen.....als ich mir dieses bewusst wurde, war auch mein Kinderwunsch ziemlich schnell weg.

Alle Frauen, die einen Abbruch hatten und im nach hinein merken, das sie nicht damit klar kommen, benötigen einen Weg, der ihnen das Leben erleichtert. Hast Du DEINEN Weg schon gesucht ?

Hast Du Deinen Eltern schon die Meinung gesagt ? Ihnen mitgeteilt, wie sehr sie Dich damit verletzt haben, nicht zu Dir und zu ihrem Enkel gehalten zu haben ?
Hast Du angefangen, Deinem Baby zu schreiben.....?
Zündest Du eine Kerze für Deinen Krümel an und denkst an sie / an ihn ?
Wie sieht es mit Deinem Glauben zum lieben Gott aus ? Hast Du schon daran gedacht, Dir die Last von ihm ein klein wenig abnehmen zu lassen ? Ihn zu fragen, wie es Deinem Kind jetzt wohl geht ?
Wohnst Du in einer Großstadt ? Vielleicht gibt es eine Selbsthilfegruppe für Mädchen / junge Frauen in Deinem Alter, die das selbe durchmachen, wie Du es tust ?
Hast Du Freunde, mit denen Du reden kannst ?

Gruß

Seelenkind

Gefällt mir

A
an0N_1286382099z
04.11.10 um 23:11

Oh man
das muss schrecklich für dich sein ich verstehe das total ich wünsche dir gant viel kraft für die nächste zeit und lass dir ein bisschen zeit bis du wieder schwanger wirst

Gefällt mir

Anzeige