Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hygiene auf der Arbeit

Hygiene auf der Arbeit

16. März 2015 um 14:09 Letzte Antwort: 16. März 2015 um 18:22

Hallo ,

seit Anfang Januar diesen Jahres bin ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber beschäftigt. Was mir von Anfang an auffiel, waren die hygienischen Umstände auf den sanitären Anlagen und auch im Büro (im Büro überall Tierhaare von 4 Hunden und 2 Katzen - die Tiere gehören meiner Chefin) . Eine Putzfrau gibt es nicht, dies erledigt anscheinend Chefin wenn sie mal Zeit hat.

Den ganzen Januar über wurden die sanitären Anlagen nicht gereinigt. Es war zum Schluss (Anfang Februar) für mich so ekelig (und ich bin wirklich kein super pingeliger Mensch - aber Hygiene muss einfach sein), dass ich freitags dachte - hoffentlich bekommst du keine Blasenentzündung - und Sonntag war sie da die Blasenentzündung. Bis vor 4 Tagen (seitdem bin ich krank geschrieben) wurden die Toilettenräume wieder nicht gereinigt.

Nun weiß ich seit 3 Wochen, dass ich schwanger bin (derzeit 6 + 0 ). Seit einigen Tagen muss ich vermehrt die Toilette aufsuchen. Derzeit bin ich Gott sei Dank zu Hause. Aber bei dem Gedanken in zwei Wochen die sanitären Anlagen auf der Arbeit aufsuchen zu müssen, sträuben sich bei mir alle Nackenhaare. Ich habe einfach Angst dadurch wieder eine Blasenentzündung oder schlimmeres zu bekommen und will das einfach meinem Krümmelchen nicht antun.

Ich habe nächsten Montag meinen nächsten FA Termin und will das dann ansprechen.
Die Arbeit ansich macht mir Spaß und ich will auch nicht, dass meine Vorgesetzten wegen den hygienischen Umständen Ärger bekommen. Daher meine Frage, ob jemand von euch auch schon ähnliche Erfahrungen gesammelt hat? Durftet ihr zu Hause bleiben ohne dass die Vorgesetzen den Grund erfahren haben? Ich finde Hygiene einfach wichtig - jetzt mehr denn jeh.

Zudem: soll ich es einfach frei heraus meiner FA mitteilen? Sie hat mich wegen Übelkeit auf der Arbeit schon krankgeschrieben (ich arbeite in einem Tierfuttergeschäft und ertrage derzeit die Gerüche dort nicht ohne mich zu übergeben). Die Hygiene hatte ich bisher beim FA nicht angesprochen....

Ich will einfach nicht den Eindruck erwecken, dass ich nicht mehr Arbeiten möchte. Wie geschrieben - die Arbeit ansich macht mir Spass und würde ich auch bis zum Mutterschutz gerne weitermachen, nur das große ABER - das drumherum ist derzeit für mich unerträglich ekelerregend, weshalb ich dort am liebsten nicht mehr hinmöchte bis das Krümelchen da ist....

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Antworten.

LG Mina

PS. mit meiner Chefin darüber reden würde nichts bringen - die gute Dame rastet gerne regelmäßig aus und kritisieren darf man sie nicht.

PPS. Selber putzen habe ich auch schon in Betracht gezogen, aber es sind nur unzureichend Reinigungsmittel vorhanden.

Mehr lesen

16. März 2015 um 15:05


Erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Sobald deine Chefin von deiner Schwangerschaft erfährt, muss sie sowieso eine Gefährdungsbeurteilung durchführen. Ich glaube, dass Hygiene dort nicht unbedingt drin aufgelistet wird, aber du könntest selbst das Gewerbeaufsichtsamt kontaktieren und fragen, was man machen kann. Die kommen wohl dann die Einrichtung besuchen (ohne zu sagen, dass du der Grund bist) und schauen sich die Gegebenheiten an. Dann würden sie deine Chefin sicherlich auf die Hygiene ansprechen und sie müsste etwas dran ändern.

Das wäre der Weg, den ich gehen würde. Deinen FA kannst du ja auf jeden Fall auch fragen, was du machen kannst. Ein BV kann er dir deshalb nicht geben, wenn dann müsste deine Chefin dir ein BV geben wenn sie die Umstände nicht ändern will oder kann.

Alles Gute!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. März 2015 um 15:42

Erstmal...
...danke für eure Antworten

ich weiß, dass ich mit Chefin sprechen müsste, aber sie hat schon nicht so erfreut auf die Schwangerschaft reagiert und daher habe ich gerade wohl deshalb ein paar Bedenken mit ihr darüber zu sprechen.
Wahrscheinlich werde ich aber in den sauren Apfel beissen müssen. Aber da will ich abwarten, was meine FA sagt.

Desinfektionsspray habe ich schon mitgenommen. Aber es sieht allgemein einfach nicht gut aus.
Männer und Frauen teilen sich einen Raum mit zwei Toilettenkabinen. Insgesamt sind wir 8 Mitarbeiter.

Und wenn wochenlang die Toiletten nicht gesputzt werden, Männer die Klodeckel hochklappe usw. Naja den Rest kann man sich wahrscheinlich denken und ich mag da jetzt auch nicht noch näher drauf eingehen. Nur noch: Und jep, die Kerle bei uns gehen auch auf die Damenkabine wenn zwei auf einmal müssen.... -.-

Laut meiner FA sollte ich wegen BV beim Regierungspräsidium für Mutterschutz anrufen. Und ja man kann wegen Geruchsempfinlichkeit eine BV vom Arzt bekommen. Aber solbald ich das Futter wieder riechen kann, kann ich auch wieder arbeiten. Ist ja auch richtig so....

Ach kp. ich denke ich werde nächsten Montag mit meiner FA sprechen und dann mal weitersehen.

LG Mina

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. März 2015 um 17:02

...
du willst 10 monate zuhause bleiben, weil das klo nicht sauber genug ist? das finde ich reichlich überzogen, dann hab wenigstens auch die courage und spreche mit deiner chefin, evtl. auch mit deiner drastisch angedachten maßnahme dir ein bv geben zu lassen, wenn sich das nicht ändert, das wäre wenigstens fair, was du so hinterrücks vor hast ist feige und daneben und ich hoffe das du nicht damit durchkommst.
und wieso muss die chefin die mitarbeiter toiletten putzen? führt doch eine putzplan ein, und schlagt eurer chefin vor das sie die utensilien stellt, soviele braucht man da schliesslich nicht und in andern kleinbetrieben in der größenordnung ist es auch üblich, das die mitarbeiter ihre toiletten während der arbeitszeit selbst reinigen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. März 2015 um 17:48

Putzplan?
In jeder kleinen firma/filiale gibts einen.

Wir sind 7 in der filiale und jeden mittwoch kommt einer drann der das klo/bad putzt. Natürlich in der arbeitszeit. Und ich bin gerade zum zweiten mal schwanger in der 23ssw. Ich putze auch das klo/bad.
Aber seit dem ich schwanger bin dürfen wir nur mehr mit bio putzmittel putzen. Was kein problem ist.
Ist in meiner firma wohl normal das man zum bio produkt greift wenn man eine schwangere mitarbeiterin in der filiale hat.
Also fürt einen putzplan ein.
Und wenn die chefin keine putzmittel kaufen möchte würde ich ihr erklären das es ekelig ist und sie gewisse hygiene vorschriften zum einhalten hat. Aber erst dann würd ich die "harte" schiene fahren. Denn "wie man in den wald rein schreit, so kommts wieder zurück" sag ich immer
Ich wünsch dir eine schöne relaxte ss

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. März 2015 um 17:49
In Antwort auf tanja_11849070

Putzplan?
In jeder kleinen firma/filiale gibts einen.

Wir sind 7 in der filiale und jeden mittwoch kommt einer drann der das klo/bad putzt. Natürlich in der arbeitszeit. Und ich bin gerade zum zweiten mal schwanger in der 23ssw. Ich putze auch das klo/bad.
Aber seit dem ich schwanger bin dürfen wir nur mehr mit bio putzmittel putzen. Was kein problem ist.
Ist in meiner firma wohl normal das man zum bio produkt greift wenn man eine schwangere mitarbeiterin in der filiale hat.
Also fürt einen putzplan ein.
Und wenn die chefin keine putzmittel kaufen möchte würde ich ihr erklären das es ekelig ist und sie gewisse hygiene vorschriften zum einhalten hat. Aber erst dann würd ich die "harte" schiene fahren. Denn "wie man in den wald rein schreit, so kommts wieder zurück" sag ich immer
Ich wünsch dir eine schöne relaxte ss

Ach und
Bei uns liegen sagrotan tücher am wc zum vorherigen abwischen. Einfach für die sofortige sauberkeit

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. März 2015 um 18:22

Ich denke nicht
dass du wegen Geruchsempfindlichkeit ein BV bekommst. Daa bekommst du laut Mutterschutzgesetz "wenn Leben von Kind oder Mutter erheblich gefährdet ist". Das ist bei normaler Übelkeit ja wohl nicht gegeben.
Zwecks der Hygiene würde ich mit der Chefin sprechen und ihr vorschlagen einen Putzplan einzuführen.
Eventuell könntest ja auch du mal putzen und dann der Chefin sagen.
Ich kann mir vorstellen dass sie nicht begeistert ist wenn elne Mitarbeiterin nach einem Monat schwanger ist und ein Bv möchte.

Wegen der Übelkeit kann ich dir Agyrax empfehlen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
2 Antworten 2
|
16. März 2015 um 17:22
13 Antworten 13
|
16. März 2015 um 16:45
Von: burton_12283268
2 Antworten 2
|
16. März 2015 um 16:35
1 Antworten 1
|
16. März 2015 um 16:10
Von: odetta_12739042
5 Antworten 5
|
16. März 2015 um 15:32
Teste die neusten Trends!
experts-club