Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Husband Stitch

Husband Stitch

5. Mai um 12:36

Hallo zusammen,

gestern Abend hatten wir Mädels Abend. Hier kam wie immer das Thema Schwangerschaft und Geburt auf.
Irgendwann kam dann die Frage, ob jemand von uns Müttern was vom "Husband Stitch" gehört habe. Kannte diesen Begriff bisher nicht, zur Erklärung. Nach der Geburt wird die Frau, mit einem zusätzlichen Stich als notwendig genäht, ohne Rücksprache mit der frischgebackenen Mutter, damit der Mann eine "engere" Frau bekommt. Dies soll von Ärzten willkürkich gemacht werden.
Hat jemand hier von dieser Praxis mal was gehört? Kann es mir nicht vorstellen, dass es sowas geben könnte.

Mehr lesen

5. Mai um 13:59

Ich möchte jetzt wirklich niemandem zu nahe treten, aber dass europäische Ärzte das bei europäischen Patientinnen durchführen, halte ich für nahezu ausgeschlossen.
Für Europäerinnen ist aber in der Regel auch kein Erfordernis, jungfräulich in die Ehe zu gehen und die meisten europ. Männer haben wenig Spaß daran eine Frau zu entjungfern (geschweige denn es öfter zu tun) und sind froh, wenn sie nach der Entbindung überhaupt wieder Sex bekommen! 

In anderen Kulturkreisen, in denen die Jungfräulichkeit auch heute noch eine entscheidende Rolle spielt, könnte ich mir so etwas rein theoretisch eher vorstellen.
Oder dass Männer, denen es so wichtig ist, so etwas vor der Geburt heimlich beim zuständigen Arzt "bestellen". Aber der muss das ja auch erstmal ausführen (was angesichts unseres strengen Klinikprotokolls überhaupt nicht ohne weiteres möglich ist) und überhaupt... so, wie eine Frau nach der Geburt untenrum aussieht... wie sollte das da überhaupt funktionieren...?

Kurzum - ich habe von dieser Geschichte auch schon gelesen und halte es für ausgemachten Blödsinn. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen