Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Hund an baby gewöhnen

Hund an baby gewöhnen

2. September 2007 um 23:41 Letzte Antwort: 3. September 2007 um 11:46

ich habe meine maus am 23.08 entbunden. z. z. liegt sie allerdings noch im kh, weil sie ein frühchen war

da wir einen hund haben, möchte ich auf jeden fall diesen schon mal auf die heimreise unserer süssen vorbereiten.

habt ihr irgendwelche ratschläge für mich?

ich hab z. b. die kleine auf einer mullwindel schlafen lassen und auch auf dieser gewickelt. diese mullwindel habe ich dann meiner hündin zum schnuppern gegeben... sie hat ganz gierig daran geschnuppert und hat dann das tuch in ihr körbchen geschleppt

wie habt ihr eure hunde an euer baby gewöhnt?

danke für eure hilfe
steffi

Mehr lesen

2. September 2007 um 23:48

Die Windel
..ist im Körbchen auf jeden Fall schon ganz gut..

Ich hab gehört, dass man die Windel ruhig ins Körbchen legen soll damit die Hunde den Geruch als "eigen" anerkennen..

Außerdem ist es natürlich wichtig, dass Du den Hund nicht total hinten anstellst..

Ich selbst hab ne Staffordshire-Dame und bin auch total gespannt wie sie sich verhält.. Werde die Windel ins Körbchen legen und den Hund z. B. auch weiter im Bett mit mir schlafen lassen.. Glaube einfach, dass es nicht gut wäre, wenn ich sie jetzt auf einmal rauswerfen würde.. *kopfschüttel*

Außerdem hab ich mir vorgenommen, meine kleine Maus wenn ich ausm KH komme in der Wohnung auf den Boden zu legen damit sie ausgiebig schnüffeln kann - natürlich unter strenger Aufsicht!

Gefällt mir
3. September 2007 um 0:00

Erstmal
herzlichen glückwunsch!!! Das dein Hund das Tuch in sein Körbchen geschleppt hat, ist doch schonmal ein gutes Zeichen!!!! Der Hund kann schon vorher gespürt haben, dass du schwanger warst und hat das alles schon geschecktdu wirst sehen, der hund wird über das kind wachen und es lieben...viel glück!! LG

Gefällt mir
3. September 2007 um 7:25

Kind auf den Boden...
Also das Baby auf den Boden legen, halte ich für eine ganz schlechte Idee!

Egal ob Säugling oder Kleinkind, man sollte darauf achten, dass er Hund keine höhere Stellung bekommt, erst recht nicht bei der ersten Begegnung. Das "obendrüber-Beugen" ist ein Dominanzverhalten, sieht man ja, wenn die Hunde miteinander spielen.

Wenn unser Kleiner da ist, wird er eine Windel (Pampers) zum schnuppern bekommen. Aber nicht zum lecken, geschweige denn, zum mit-ins-Körbchen-nehmen. Und den Kleinen kann er beschnuppern gleich beim nach Hause kommen. Aber nicht belecken und der Babykopf bleibt auch höher als der Hund.

Ich habe ein Labrador-Mädchen. Eine ganze liebe verspielte 2-Jährige. Sie ist verrückt nach Kindern, fast etwas zu stürmisch.

Nachts schläft sie eigentlich draußen, wenn das Baby da ist, wird sie dann aber drin schlafen. Damit sie sich nicht ausgeschlossen fühlt. Bisher war bei uns nachts ja nicht los, das wird sich ja dann ändern.

1 LikesGefällt mir
3. September 2007 um 8:56

Wie ist es denn bei Katzen ??
du sagst, du hast hier erfahrung !- wir haben 2 Katzen zu Hause ( schwestern, die ein herz und eine seele sind) und meine frau ist 37+1.

Würde mich mal interessieren

danke
henning

Gefällt mir
3. September 2007 um 9:13

Große gedanken, machen
wir uns nicht. katzen merken ja auch schon, wenn frauen schwanger sind und ziehen sich zurück.

Gefällt mir
3. September 2007 um 10:10

Die eine
welche eher frauchen katze war, ist eh viel unterwegs und leigt auch am liebsten im keller. die andere ist fast ne reine hauskatze, ist nur nachts unterwegs. ich denke auch nicht, dass es große probleme geben wird, hätte ja aber sein können, dass es ein paar tricks gibt.
was mich sehr erstaunt hat. unsere katzen sind bisher nicht in das bett oder auf die wickelablage- respektive wickelkissen- geklettert. sonst suchen sie immer irgendwelche höhlen oder weiche plätze.

Gefällt mir
3. September 2007 um 11:46

Unsere hunde
liegen auch bei uns im bett. mir ist die rangordnung egal-sie gehorchen mir auch so! also das halte ich mal für blödsinn. sie geniessen es genau so wie wir.

ende der woche werden wir nun in eine grössere wohnung umziehn und da ich mein kind schon gern zu mir ins bett lege werde müssen wohl die hunde aus dem schlafzimmer raus.

babys sind so empfindlich und da möchte ich nicht, dass die ganzen hundehaare neben meinem kind sind.

für uns wirds sicher nicht einfach (vorallem für meinem freund) aber da muss er durch-da hab ich jetzt kein erbarmen mehr.

ansonsten werden wir das ganze auch langsam angehn lassen. ich bin sehr zuversichtlich und weis dass das gut gehn wird.

lena 30ssw

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers