Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / HPV Und Kinderwunsch

HPV Und Kinderwunsch

9. Mai 2008 um 10:51 Letzte Antwort: 1. Oktober 2008 um 23:20

funktioniert das?Kann man bei einer low risk HPV Infektion auf natürlichem Weg ein Kind zeugen?Ist dieses Baby dann automatisch mit infiziert?Hat das Baby dadurch irgendwelche einschränkungen in der Entwicklung?
Ich bitte um euer Meinungen!!
Schönen Tag noch und vielen Dank im vorraus!!!!

Mehr lesen

9. Mai 2008 um 16:11

Hallo Lillyrose!
Ich selbst bin HPV-highrisk, aber seit einer Konisation befundfrei.
Mir wurde geraten während des Ausbruches nicht SS zu werden um risiken zu vermeiden.
Solltest Du doch SS werden würde man, wenn sich der Ausbruch nicht zurückbildet unter der SS, einen Kaiserschnitt bevorzugen um eine Infektion des Babys auszuschließen.
Also: Grundsätzlich steckst Du das Baby nicht an, solltest aber einen KS machen um auf der sicheren Seite zu sein. Das Kind hat keine weiteren Einschränkungen als wir zu befürchten: Wenns ein Mädchen ist das Risiko von Gebärmutterhalskrebs.
Sollte eine Konisation bei Dir nötig sein würde ich mich nach der 3 Monatigen Heilungszeit an eine Kinderwunschklinik wenden, da schwanger werden dann nicht mehr so einfach ist.
LG
Roeschen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2008 um 21:02
In Antwort auf finola_11926579

Hallo Lillyrose!
Ich selbst bin HPV-highrisk, aber seit einer Konisation befundfrei.
Mir wurde geraten während des Ausbruches nicht SS zu werden um risiken zu vermeiden.
Solltest Du doch SS werden würde man, wenn sich der Ausbruch nicht zurückbildet unter der SS, einen Kaiserschnitt bevorzugen um eine Infektion des Babys auszuschließen.
Also: Grundsätzlich steckst Du das Baby nicht an, solltest aber einen KS machen um auf der sicheren Seite zu sein. Das Kind hat keine weiteren Einschränkungen als wir zu befürchten: Wenns ein Mädchen ist das Risiko von Gebärmutterhalskrebs.
Sollte eine Konisation bei Dir nötig sein würde ich mich nach der 3 Monatigen Heilungszeit an eine Kinderwunschklinik wenden, da schwanger werden dann nicht mehr so einfach ist.
LG
Roeschen

Danke
Hey vielen Dank für deine Antwort also wenn ich das richtig verstehe ist die Krankheit bei dir ausgebrochen???
Da ich ja Low risk bin muss ich dann auch so eine Konisation machen und was ist den das genau??
Vielen Dank für deine Antwort nochmal
Schönen abend

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Mai 2008 um 13:42

Muss mich auch mal dazu melden..
ich hatte das auch,eine Konisation und jetzt sind die tests seit 1 Jahr okey.
Mein Arzt hatte mir davon abgeraten überhaupt schwanger zu werden damals,denn eine Schwangerschaft würde für einen selber bedeuten,dass sich der Virus ganz schnell zum Krebs umwandelt.Mein Ergebnis nach der Koni war auch letzte Vorstufe vor Krebs,wäre ich damals schwanger gewesen,hätte ich mein eigenes Leben aufs -Spiel gesetzt!
Also überlegt euch genau was ihr macht,nicht nur das Kind ist gefährdet sondern euer eigenes Leben auch!Liebe Grüße Leyla

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Mai 2008 um 17:38
In Antwort auf sterre_12446490

Muss mich auch mal dazu melden..
ich hatte das auch,eine Konisation und jetzt sind die tests seit 1 Jahr okey.
Mein Arzt hatte mir davon abgeraten überhaupt schwanger zu werden damals,denn eine Schwangerschaft würde für einen selber bedeuten,dass sich der Virus ganz schnell zum Krebs umwandelt.Mein Ergebnis nach der Koni war auch letzte Vorstufe vor Krebs,wäre ich damals schwanger gewesen,hätte ich mein eigenes Leben aufs -Spiel gesetzt!
Also überlegt euch genau was ihr macht,nicht nur das Kind ist gefährdet sondern euer eigenes Leben auch!Liebe Grüße Leyla

Hallo Leyla!
Sorry, aber das hab ich noch nie gehört; das man lieber keine Kinder mehr bekommen soll mit HPV. Ich selbst bin seit April sogar in einer KIWU-Klinik, selbst da haben sie nichts davon gesagt. HPV ist doch auch ein Kontaktvirus, dh ich muß das Kind mit dem Virus in Kontakt bringen um es zu infizieren. Und da der Virus ja erst mit Zellausreifung, also nach dem 18. Lebensjahr ausbricht kann ich mein Kind doch locker impfen lassen. Wir betroffene selbst gehen doch hoffentlich oft genug zum Dr um eine Lebensgefährliche Krebserkrankung zu vermeiden, oder? Ich bin ja ein Optimist und ruh mich schon gerne auf, das GBH-Krebs der mit den allerbesten Heilungschancen ist.
Klar, sollte man nicht SS werden, wenn man wissentlich in einem Ausbruch steckt, aber Lebensträume aufgeben für an längeres aber weniger glückliches Leben -im Krassesten Fall? Ne, ich nicht.

@Lillyrose: Ich weiß nicht, ob Du ein Kandidat für eine Konisation bist, die wird in der Regel auch nur gemacht, wenn Du 9 Monate lang einen Ausbruch hast, also es keine guten Chancen gibt das Deine Zellen sich von selbst wieder erholen. Bei einer Konisation wird Dir Kegelförmig der Teil des Gebärmutterhalses entnommen der Krankhaft veränderte Zellen nachweist. Für eine KiWu bedeutet das, das Dein Körper schlechter bis gar nicht dazu in der Lage ist ein Klima zu schaffen in der die Spermien überleben können. Man hat dann ein Problem mit der Bildung des Zerfixschleimes. Für eine SS bedeutet das, dass Dein Gebarmutterhals/ Mund wesendlich schlechter geschlossen bleibt als ein Vollständiger. Aber, da kann man heute mit dem setzen einse Ringes um den GB-Hals oder im Notfall sogar zunähen auch ne Menge machen.

Lieben Gruß
Roeschen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Mai 2008 um 19:32
In Antwort auf finola_11926579

Hallo Leyla!
Sorry, aber das hab ich noch nie gehört; das man lieber keine Kinder mehr bekommen soll mit HPV. Ich selbst bin seit April sogar in einer KIWU-Klinik, selbst da haben sie nichts davon gesagt. HPV ist doch auch ein Kontaktvirus, dh ich muß das Kind mit dem Virus in Kontakt bringen um es zu infizieren. Und da der Virus ja erst mit Zellausreifung, also nach dem 18. Lebensjahr ausbricht kann ich mein Kind doch locker impfen lassen. Wir betroffene selbst gehen doch hoffentlich oft genug zum Dr um eine Lebensgefährliche Krebserkrankung zu vermeiden, oder? Ich bin ja ein Optimist und ruh mich schon gerne auf, das GBH-Krebs der mit den allerbesten Heilungschancen ist.
Klar, sollte man nicht SS werden, wenn man wissentlich in einem Ausbruch steckt, aber Lebensträume aufgeben für an längeres aber weniger glückliches Leben -im Krassesten Fall? Ne, ich nicht.

@Lillyrose: Ich weiß nicht, ob Du ein Kandidat für eine Konisation bist, die wird in der Regel auch nur gemacht, wenn Du 9 Monate lang einen Ausbruch hast, also es keine guten Chancen gibt das Deine Zellen sich von selbst wieder erholen. Bei einer Konisation wird Dir Kegelförmig der Teil des Gebärmutterhalses entnommen der Krankhaft veränderte Zellen nachweist. Für eine KiWu bedeutet das, das Dein Körper schlechter bis gar nicht dazu in der Lage ist ein Klima zu schaffen in der die Spermien überleben können. Man hat dann ein Problem mit der Bildung des Zerfixschleimes. Für eine SS bedeutet das, dass Dein Gebarmutterhals/ Mund wesendlich schlechter geschlossen bleibt als ein Vollständiger. Aber, da kann man heute mit dem setzen einse Ringes um den GB-Hals oder im Notfall sogar zunähen auch ne Menge machen.

Lieben Gruß
Roeschen

Hallo
Hey Roeschen ich danke dir sehr für deinen schönen und informativen beitrag!!Du hast mir damit wieder den mut zurückgegeben das ich es doch versuchen kann!Da ich ja NOCH Low Risk bin bedeutet das ja das es noch keinen ausbruch der Krankheit gegeben hat!Oder??
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2008 um 11:32
In Antwort auf sam_12451122

Hallo
Hey Roeschen ich danke dir sehr für deinen schönen und informativen beitrag!!Du hast mir damit wieder den mut zurückgegeben das ich es doch versuchen kann!Da ich ja NOCH Low Risk bin bedeutet das ja das es noch keinen ausbruch der Krankheit gegeben hat!Oder??
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend

Hi Lillyrose!
Ich bin nicht sicher ob Lowrisk heißt, das Du keinen ausbruch hast. Es gibt glaub ich 5 Gruppen: 1= Völlig unveränderte Zellen, haben nur Kinder 2= Veränderte Zellen, bekommen in der Regel wohl alle Erwachsenen, man wird halt älter 3= hinweis auf sich krankhaft verändernde Zellen (kann mir vorstellen, das Du das liegst) 4= die Zelle ist so verändert, das sie sich zu Krebs entwickeln "könnte" 5= Krebs.
Du behälst Deine Einstufung so lange, bis sich ggf etwas verschlächtert, also auch in der ausbruchsfreien Zeit.
Ich kann Dir nur raten: Geh einmal im Quatal zum Abstrich, das zahlt die Kasse.
Ich wünsch Dir alles Gute!
Roeschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2008 um 23:20
In Antwort auf finola_11926579

Hallo Leyla!
Sorry, aber das hab ich noch nie gehört; das man lieber keine Kinder mehr bekommen soll mit HPV. Ich selbst bin seit April sogar in einer KIWU-Klinik, selbst da haben sie nichts davon gesagt. HPV ist doch auch ein Kontaktvirus, dh ich muß das Kind mit dem Virus in Kontakt bringen um es zu infizieren. Und da der Virus ja erst mit Zellausreifung, also nach dem 18. Lebensjahr ausbricht kann ich mein Kind doch locker impfen lassen. Wir betroffene selbst gehen doch hoffentlich oft genug zum Dr um eine Lebensgefährliche Krebserkrankung zu vermeiden, oder? Ich bin ja ein Optimist und ruh mich schon gerne auf, das GBH-Krebs der mit den allerbesten Heilungschancen ist.
Klar, sollte man nicht SS werden, wenn man wissentlich in einem Ausbruch steckt, aber Lebensträume aufgeben für an längeres aber weniger glückliches Leben -im Krassesten Fall? Ne, ich nicht.

@Lillyrose: Ich weiß nicht, ob Du ein Kandidat für eine Konisation bist, die wird in der Regel auch nur gemacht, wenn Du 9 Monate lang einen Ausbruch hast, also es keine guten Chancen gibt das Deine Zellen sich von selbst wieder erholen. Bei einer Konisation wird Dir Kegelförmig der Teil des Gebärmutterhalses entnommen der Krankhaft veränderte Zellen nachweist. Für eine KiWu bedeutet das, das Dein Körper schlechter bis gar nicht dazu in der Lage ist ein Klima zu schaffen in der die Spermien überleben können. Man hat dann ein Problem mit der Bildung des Zerfixschleimes. Für eine SS bedeutet das, dass Dein Gebarmutterhals/ Mund wesendlich schlechter geschlossen bleibt als ein Vollständiger. Aber, da kann man heute mit dem setzen einse Ringes um den GB-Hals oder im Notfall sogar zunähen auch ne Menge machen.

Lieben Gruß
Roeschen

WICHTIGE FRAGE!!
Hallo habe auch den HPV virus...
Hab auch im Juli gesagt bekommen ich müsse operiert werden, habe das aber nicht machen können wegen arbeit und meiner Tochter..
Außerdem wünsche ich mir unbedingt noch ein Kind naja und mein FA meint das er nicht mit sicherheit sagen kann wieviel er vom Gebärmutterhals entfernen muss also ob ich noch schwanger werden kann..
Ich hab meine Tochter damals mit sechzehn bekommen und hab jetzt lange gewartet bis ich mir noch ein Kind vorstellen konnte... Jetzt ist der Zeitpunkt da!! Ich hab damals einen Kaiserschnitt bekommen den habe ich nur knapp überlebtund hab meine Tochter Tage nicht sehen können. Ich wünsche mir um nichts mehr auf dieser Welt ein Baby eine normale Geburt um jeden Preis (so sage ich halt immer), Aber die Wahrheit ist logischerweise anders ich habja noch ein Kind das da ist und mich braucht!! Meine Frage jetzt ist...... Kann ich JETZT schwanger werden die OP ein Jahr rausziehen und ein Gesundes Kind auf die Welt bringen?.... Wie ist das mit der Zellveränderung wächst das Zeug in der SS schneller?? Hat jemand den Versuch gewagt trotzdem schwanger zu werden?? Ich hab Angst!! Ich will kein Krebs aber ich will auch nich das mir nach der OP gesagt wird ich kann keine Kinder mehr bekommen, das würde mich psychisch kaputt machen... Schon der Gedanke daran bringt mich fast um!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram