Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Horner Syndrom??

Horner Syndrom??

14. November 2012 um 10:22

Hi,

ich bin hier im Formum nicht richtig, ich weiß, aber ich hoffe dass vielleicht eine Augenärztin oder jemand der sich auskennt, mir ein bisschen weiterhelfen kann.

Vor ca 3 Monaten wurde bei meiner 11 Monate alten Tochter eine leichte Ptosis am rechten Auge diagnostiziert. In dem Gespräch wurde uns kurz mitgeteilt, dass eine Auffälligkeit an der Pupille bemerkt wurde, nichts tragisches, was man nochmal nachschauen sollte. Auf meine Fragen wurde gar nicht eingegangen, es wäre nichts besonders tragisches, sie wollen nur noch mal reinsehen.

Vorgestern war der Kontrolltermin und dort wurde mir gesagt, dass die Pupille an dem mit Ptosis betroffenen Auge minimal verkleinert wäre.Im Gespräch wurde eine Abweichung von 0,1mm im mittelhellen Raum erwähnt, die laut Ärztin der Sehschule im hellen und dunklen aber gegen Null gehen würde. Im Gespräch meinte diese Ärztin sie wolle nur zur Sicherheit das Hornersyndrom ausschließen, nach den ihr vorliegenden Ergebnissen bestünde aber eigentlich kein Verdacht, es wäre lediglich eine Vorsorge weil eben auch die Ptosis bestehen würde, was ja beim Hornersyndrom normal wäre. Die Pupille würde sich im Dunkeln auch weiten, was beim Horner eigentlich nicht passieren würde. Die Augenärztin die sie anschließend untersucht hat meinte ebenfalls es wäre nur eine Vorsorge.

Gestern habe ich auf dem Überweisungsschein die Werte angeschaut und mir ist aufgefallen dass die Werte so, wie man mir es im Gespräch sagte nicht stimmen.

Das betroffene Auge hätte im mittleren Licht, 4,4 das andere 4,7. Im hellen Raum, das betroffene Auge, 2,7 das andere 2,8 und im dunklen Raum das betroffene Auge 4,5 und das andere 4,6. Also eine Abweichung von 0,3 mm und 0,1mm und nicht 0,1mm und gegen Null gehend.

Jetzt mache ich mir Sorgen ob die Ärztin mir wissentlich was verschwiegen hat um mich nicht zu beunruhigen und ob bei diesen Werten die Wahrscheinlichkeit des Hornersyndroms doch gegeben ist oder ob das immer noch Werte sind die das Horner eigentlich ausschließen. Ich weiß, Sicherheit wird mir erst der Kokaintest nächste Woche geben aber ich bin nur noch am heulen zumal ich mal gelesen hab was für Ursachen das Horner Syndrom haben kann, wie Schlaganfall und Krebs.

Kann mich jemand beruhigen oder mir sagen worauf ich mich einstellen sollte. Ich möchte nicht dort hingehen mit dem Gefühl es ist alles OK, weil die Ärztin es so gesagt hat, und dann dort aus allen Wolken fallen. Was ist realistisch bei diesen Werten?

LG

Mehr lesen

14. November 2012 um 12:21

Ich
schieb mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen