Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hormonstimulation und starke Nebenwirkungen! Erfahrungen gesucht!

Hormonstimulation und starke Nebenwirkungen! Erfahrungen gesucht!

24. November 2008 um 21:03 Letzte Antwort: 28. November 2008 um 9:35

Hallo!
Wir versuchen seit knapp 2 Jahren ss zu werden. Leider ohne Erfolg.
Ich bin jetzt in meinem 1.Hormonzyklus in der Kiwu. Clomi etc zu genüge in den Monaten davor getestet.

Jetzt zum Therapieverlauf, vielleicht kann mir jemand was dazu sagen:

*ZT 2-8 50 Einheiten Puregon
*ZT 9-11 75 Einheiten Puregon (Brustschmerzen beginnen)
*ZT 12 ES auslösen mit 5000 Einheiten Predolon
*ZT 17 Predolon 5000 Einheiten (für Gebärmutterschleimhautaufbau)
*Brustschmerzen werden von Tag zu Tag stärker, auch nimmt sie enorm an Größe zu
*Ziehen in der rechten Seite, Schmerzen beim Sex und auf der Toilette
*langsam auch auf der linken Seite
*mittlerweile bin ich bei ZT19
*am ZT 23 soll ich wieder in die Kiwu-Klinik

Sind das alles normale Nebenwirkungen? Habt ihr sowas auch beobachtet. Langsam mach ich mir echt Sorgen. Vor allem ist das mehr wie unangenehm. Es tut einfach nur unheimlich weh.

Hoffe es kann mir jemand helfen.

Liebe Grüße

Mehr lesen

25. November 2008 um 11:00

Normal würd ich sagen
Also ich habe 2 Stimuphasen hinter mir.
Bei der 1. Stimu, gings mir genau so wie du und dann auch noch negativ. Hatte einen Bauch, wie im 5. Monat.
Bei der 2. Stimu bekam ich dann insgesamt 450 Einheiten an Hormonen tgl. (Pergoveris+Puregon)
Ich trank aber von Anfang an, Frauenmanteltee. Keine Nebenwirkungen, naja Brustziehen hatte ich schon ein wenig.
Und auch die Ausbeute war höher, 8 Eier-8 befruchtet-5 eingefroren im Blasto-Stadium, 2 retour mit Zwillingen schwanger. Leider haben's sich die 2 Ende der 10. SSW. dann anders überlegt. Jetzt bin ich gerade in der Vorbeitung für den Cryotransfer.

Wünsche Dir alles gute, und denk immer daran. Du weißt für was du leidest!!
Lg Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2008 um 9:35

War gestern in der Kiwu-Klinik
Morgen ihr Lieben!

Danke für eure Antworten. Bei mir ist alles halb so schlimm oder eher wohl supi.

War am ZT 22 beim US, also 10 Tage nach dem Auslösen des ES.

Ich habe eine so schöne hoch aufgebaute Schleimhaut. Die voll toll ist.

Ja und dann hab ich noch ne Gelbkörperzyste, die recht groß ist. Der FA meinte, dass sei normal, die entsteht aus dem Follikel, wenn das Ei gesprungen ist. Und es ist gut das sie so groß ist, da in der ss wächst sie und wenn man nicht ss verkümmert sie wieder.
Also sieht alles voll toll aus und die Schmerzen kamen von dem Gelbkörper.
Ich soll jetzt bis zum ZT 35 warten und dann anrufen und zum US kommen, da man da dann schon was sehen kann.
Voll toll!
Natürlich weiß man noch nicht, ob ich ss geworden bin. Aber es sieht dafür alles voll optimal aus.
Wenn ich meine Mens bis zum 35 ZT doch bekommen sollte, dann machen wir einen Zyklus Hormonpause, da mein FA im Urlaub ist und sich der Gelbkörper dann Zeit hat sich zurück zu bilden.
Wir fangen dann im Januar wieder an. Aber es wäre so schöööön, wenn es geklappt hätte.

Aber wie kriege ich die knappen 2 Wochen rum? Kann ich nicht nen ss-test vorher machen?

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook