Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Homozygote Mutation bzw. Gerinnungsstörung: wer hatte dies auch und erfolgreich SS

Homozygote Mutation bzw. Gerinnungsstörung: wer hatte dies auch und erfolgreich SS

14. November 2008 um 11:35

Ich habe irgendwas homozygotes (kein Folsäuremangel) und erhöhte Fibrinogenwerte... ASS vor SS und Heparin in SS bzw. ASS druch Heparin ersetzen, je nachdem, wie die Werte sind... War beim Endokrinologen nach 2 FG...


Hat das auch wer und ist erfolgreich schwanger geworden bzw. noch schwanger???

Mehr lesen

14. November 2008 um 18:44

Hi Starshine
Ich habe ebenfalls eine Gerinnungsstoerung (eine andere Mutation als bei Dir), hatte vor der Diagnosestellung 3 FGs und werde ebenfalls mit ASS und niedermolekularem Heparin behandelt. Mittlerweile bin ichin der 35. SSW und alles ist soweit ok, dem Kleinen geht es prima, obwohl ich dazu noch SS-Diabetes und eine Schilddruesenunterfunktion habe.
Mit guter medizinischer Versorgung ist das gar kein Problem.
Die Injiziererei ist ein bisschen nervig, aber man gewoehnt sich daran... in der 36. Woche werde ich mit Heparin und ASS aussetzen, um die Blutungsgefahr unter der Geburt herabzusetzen und im Fall der Faelle eine PDA anlegen zu koennen.

Ansonsten: Allles paletti. Und wer weiss, ob die SS ohne die Medis so erfolgreich verlaufen waere...

Alles Gute an Dich, melde Dich ruhig per PN wenn Du noch weitere Fragen hast.
LG
DH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2010 um 20:08
In Antwort auf jovana_12315318

Hi Starshine
Ich habe ebenfalls eine Gerinnungsstoerung (eine andere Mutation als bei Dir), hatte vor der Diagnosestellung 3 FGs und werde ebenfalls mit ASS und niedermolekularem Heparin behandelt. Mittlerweile bin ichin der 35. SSW und alles ist soweit ok, dem Kleinen geht es prima, obwohl ich dazu noch SS-Diabetes und eine Schilddruesenunterfunktion habe.
Mit guter medizinischer Versorgung ist das gar kein Problem.
Die Injiziererei ist ein bisschen nervig, aber man gewoehnt sich daran... in der 36. Woche werde ich mit Heparin und ASS aussetzen, um die Blutungsgefahr unter der Geburt herabzusetzen und im Fall der Faelle eine PDA anlegen zu koennen.

Ansonsten: Allles paletti. Und wer weiss, ob die SS ohne die Medis so erfolgreich verlaufen waere...

Alles Gute an Dich, melde Dich ruhig per PN wenn Du noch weitere Fragen hast.
LG
DH

Heparin Gerinnungsstörung
Hallo DH!
Habe auch eine Faktor V Gerinnungsstörung u. bin in der 6. Woche SS. Meine Ärztin hat mir heute gesagt das ich Heparin tägl. spritzen muß, Kompressionsstrümpfe tragen u. nicht länger als 30 min. am Stück Autofahren darf. War das bei Dir auch so?
Ich finde das irgendwie übertrieben.
Danke blaumohn2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen