Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit

Hodenkrampfadern wer kennt sich aus?

13. Juni 2005 um 21:03 Letzte Antwort: 30. April 2010 um 15:04

Hallöchen. Brauche mal ein wenig Hilfe. Wer kennt sich mit Hodenkrampfadern aus. Und vor allem was steht uns bevor.

Ist eine Operation notwendig. Und vor allem sie lange dauert die Heilung.

Danke schon mal im Voraus

Mehr lesen

14. Juni 2005 um 10:24

Varikozelen...
Also, schreibe Dir mal, was ich darüber weiß:

Diese Krampfadern nennt man auch Varikozelen. Hierbei handelt es sich um eine Blutstauung in den Venen des Samenstrangs. Das tritt häufiger auf als man denkt, nur wissen das viele gar nicht.
Der Urologe kann das aber ganz einfach durch diesen bekannten Abtastgriff, den man von der Bundeswehr kennt , feststellen.
Ist diese Krampfader zu groß, wird der Hoden und damit das Sperma zu warm und das führt dann wiederrum zu einer schlechten Spermienqualität.
Ist das der Fall, muß die Krampfader operativ entfernt werden. Manchmal reicht aber auch das Veröden (über eine Spritze) aus. bei einer OP muß man glaube ich ein paar Tage im KH bleiben, aber die Verödung ist nicht sehr aufwendig, glaube ich.

Wie habt Ihr denn das festgestellt? Der Urologe kann Euch bestimmt noch mehr Infos geben, vor allem spürt er, wie groß die Ader inzwischen ist.

Am besten ist es ein Spermiogramm zu machen, um zu schauen, ob die Spermien schon geschädigt werden.
Ich nehme an, dass Ihr im Moment am planen seid, oder?
Dann ist das natürlich besonders wichtig für Euch!

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen und drücke Euch die Daumen für die Zukunft!

LG, Viwe

Gefällt mir

14. Juni 2005 um 18:01

Krampfader im Hoden
Hallo!
Mein Mann hat auch eine große Krampfader im Hoden, aber nach reifer Überlegung hat er sich gegen eine OP entschieden. Sein Urologe meinte, dass die Spermienqualität zwar nicht gut sei, dass eine OP aber eventuell auch keine Besserung bringen könnte. Mein Mann wollte das Risiko, dass etwas schief lauft, nicht eingehen. Ich bin nun übrigens zum 2.Mal schwanger. Auch wenn die Spermien nicht die besten sind, solange ein paar dabei sind, die es bis zur Eizelle schaffen, ist es doch ok, oder? Habt ihr schon länger auf eine SS "hingearbeitet"? Hat dein Mann Schmerzen? Übrigens: Mein Liebster musste bis zum Umfallen Paranüsse essen, sollen die Spermaqualität verbessern, vielleicht lag ja darin das Geheimnis?
Alles Liebe, ULLI
PS: Vielleicht frage ich meinen Mann nochmal, wieso eine OP nicht immer zielführend ist, ok?

Gefällt mir

14. Juni 2005 um 18:47
In Antwort auf mde_12278244

Krampfader im Hoden
Hallo!
Mein Mann hat auch eine große Krampfader im Hoden, aber nach reifer Überlegung hat er sich gegen eine OP entschieden. Sein Urologe meinte, dass die Spermienqualität zwar nicht gut sei, dass eine OP aber eventuell auch keine Besserung bringen könnte. Mein Mann wollte das Risiko, dass etwas schief lauft, nicht eingehen. Ich bin nun übrigens zum 2.Mal schwanger. Auch wenn die Spermien nicht die besten sind, solange ein paar dabei sind, die es bis zur Eizelle schaffen, ist es doch ok, oder? Habt ihr schon länger auf eine SS "hingearbeitet"? Hat dein Mann Schmerzen? Übrigens: Mein Liebster musste bis zum Umfallen Paranüsse essen, sollen die Spermaqualität verbessern, vielleicht lag ja darin das Geheimnis?
Alles Liebe, ULLI
PS: Vielleicht frage ich meinen Mann nochmal, wieso eine OP nicht immer zielführend ist, ok?

Paranüsse?
Hallo Ulli,

woher hast du denn das mit den paranüssen?
Wir haben dieses problem nämlich auch: Mein mann hat auch eine krampfader, die bei ihm damals bei der Bundeswehr festgestellt wurde. sein spermiogramm von damals war zwar auch nicht perfekt, aber noch nicht beunruhigend, so dass man noch nichts unternommen hat. jetzt wo wir aber nun schon im 7. ÜZ sind, wird er sich wohl doch noch mal untersuchen lassen. ist ja inzwischen auch schon einige jährchen her...
aber wenn paranüsse die spermienqualität verbessern sollen, können wir das ja auch mal ausprobieren. schaden kann es ja wohl nicht. Wieviel musste er denn dann immer so am tag essen?
würde mich freuen nochmal von dir zu hören.

LG, Viwe

Gefällt mir

29. April 2010 um 21:52
In Antwort auf wynter_12933045

Varikozelen...
Also, schreibe Dir mal, was ich darüber weiß:

Diese Krampfadern nennt man auch Varikozelen. Hierbei handelt es sich um eine Blutstauung in den Venen des Samenstrangs. Das tritt häufiger auf als man denkt, nur wissen das viele gar nicht.
Der Urologe kann das aber ganz einfach durch diesen bekannten Abtastgriff, den man von der Bundeswehr kennt , feststellen.
Ist diese Krampfader zu groß, wird der Hoden und damit das Sperma zu warm und das führt dann wiederrum zu einer schlechten Spermienqualität.
Ist das der Fall, muß die Krampfader operativ entfernt werden. Manchmal reicht aber auch das Veröden (über eine Spritze) aus. bei einer OP muß man glaube ich ein paar Tage im KH bleiben, aber die Verödung ist nicht sehr aufwendig, glaube ich.

Wie habt Ihr denn das festgestellt? Der Urologe kann Euch bestimmt noch mehr Infos geben, vor allem spürt er, wie groß die Ader inzwischen ist.

Am besten ist es ein Spermiogramm zu machen, um zu schauen, ob die Spermien schon geschädigt werden.
Ich nehme an, dass Ihr im Moment am planen seid, oder?
Dann ist das natürlich besonders wichtig für Euch!

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen und drücke Euch die Daumen für die Zukunft!

LG, Viwe

Ist eine schwangerschaft überhaupt noch möglich?
Hallo. ich weiss, der beitrag ist schon recht alt und ich hab keine ahnung ob ihr zwei noch hier im forum seit... naja, versuchen kann ichs ja mal...
ich bin grad mal 20 und mein wunsch ist es seit ich denken kann kinder zu haben... für mich gibts keine anderen vorstellungen... adoptieren kann man ja schon... aber es ist was anderes ein heranwachsendes kind in sich zu haben...
oke, zum eigentlichen problem. mein freund hat seit 4 jahren beschwerden an den hoden und letzte woche wurde hodenkrampfadern diagnostiziert... mitlerweile sind sie natürlich sehr ausgeprägt und ich weiss nicht ob da überhaupt noch was

Gefällt mir

30. April 2010 um 15:04

OP
also denkste dass eine künstliche befruchtung noch klappen kann? müssen halt noch lebendige schwimmer da sein... aber bei euch ist noch nicht hoffnungslos? sorry wenn ich zu persönlich frag...
wünsch euch auf allefälle dass es klappt!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers