Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hodenbiopsie - TESE

Hodenbiopsie - TESE

17. September 2009 um 11:05 Letzte Antwort: 22. September 2009 um 11:30

Hallo Mädels,

also ich bin selbst nach einer ICSI schwanger geworden und habe jetzt einen Sohn mit 1,5 Jahren.
Jetzt haben wir Freunde, bei denen es auch nicht so richtig klappen wollte. Er ging zum Arzt mit dem Ergebnis: Keine Spermien im Ejakulat. HODENBIOPSIE erforderlich.
HAtte das auch einer Eurer Männer? Wurden da Spermien gefunden? Mein Mann hatte damals nur eine eingeschränkte Zeugungsfähigkeit...

Grüsse
Melanie (mit klein Maximilian)

Mehr lesen

17. September 2009 um 13:54

Bei meinem Freund wars auch so
Hallo Melanie,wir haben das auch durch.Nach unserer 1.ICSI sagten uns die Ärzte,das sich die Eizellen nicht befruchten ließen wegen dem "schlechten "Sperma..Mein Freund hat verkürzte Samenleiter,das bedeutet schlicht weg zeugungsunfähig.Er hat sich vor ca.8 Jahren Sperma entnehmen lassen und kryokonserviert.Die Ärzte meinten,wenn wir eine Chance hätten,dann nur mit neuer Hodenbiopsie.Also haben wir im Mai neu entnehmen lassen und die Spermien sehen sogar bedeutend besser aus.Von 2 Eizellen...leider nur 2..heul...hat sich auch eine befruchten lassen,ein schöner 8-Zeller.Leider hats net funktioniert,aber wir starten bald in die 3.Runde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2009 um 11:30

Hi
mein Freund hat auch eine Biopsie machen lassen im Mai dieses Jahr.
Im Spermiogramm war 0 drin. Und nach der Biopsie meinte der Arzt sie hätten einen kleinen Strang gefunden, aber so wie ich ihn verstnaden habe waren es nur 9 Spermien und die sind auch noch in der schlechtesten Qualität die es gibt (D, also absolut unbeweglich und damit kaum von den toten zu unterscheiden).
Wenn es nicht mit seinen klappen sollte, werden wir einen Spender in Betracht ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper