Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Hmmm, woran erkenne ich einen scheidenpilz?

16. Juni 2010 um 14:18 Letzte Antwort: 16. Juni 2010 um 14:46

vielleicht kann mir jemand helfen, hab durch blutungen (hämatome in der gebärmutter) einen infekt bekommen und musste bis gestern antibiotika nehmen. hab jetzt angst das ich mir einen scheidenpilz einfange. bzw. vielleicht sogar schon eingefangen habe. da ich sowas noch nie hatte weiss ich auch gar nicht wie die symptome sind oder wie ich es überhaupt erkenne. hab meinen nächsten fa termin kommenden montag.
mach mir einfach sorgen das ich das jetzt auch noch bekomme. wie wird denn sowas behandelt.
hoffe es kann mir jemand helfen.
LG
Holy

Mehr lesen

16. Juni 2010 um 14:23

Huhuuh..
also mach dir nicht allzu viele sorgen nach meiner fehlgeburt 2008 hatte ich mehrere enfeckte, dadurch das mein Millieu zerstört war. Also bei derApotheke gibt es cremes die nicht Rezeptpflichtig sind. An deiner stellewürde ich mich in der nächsten zeit nur mit intim waschgel waschen wie niovell oder liesanne, dadurch ist das risiko schon niedriger. Als nächstes kann ich dir sagen, das du es merkst beim wasserlassen udn vor allem auch das es juckt und sehr gereizt ist. Drücke dir die daumen das es nicht so ist.

Gefällt mir
16. Juni 2010 um 14:24


Syptome sind: jucken der Scheide/Schamlippen/Klitoris
gelber, zäher oder klumpiger Ausfluss der unangenehm riechen kann
weißlicher, krümeliger Belag an den Schamlippen und Klitoris

muss nicht alles zutreffen, einzelne Faktoren reichen auch aus...meist merkt man es aber am starken jucken..

behandelt wird mit Antibiotika (Scheidenzäpfchen) und Creme

Lg Susann ET-4

Gefällt mir
16. Juni 2010 um 14:25
In Antwort auf rava_12300876

Huhuuh..
also mach dir nicht allzu viele sorgen nach meiner fehlgeburt 2008 hatte ich mehrere enfeckte, dadurch das mein Millieu zerstört war. Also bei derApotheke gibt es cremes die nicht Rezeptpflichtig sind. An deiner stellewürde ich mich in der nächsten zeit nur mit intim waschgel waschen wie niovell oder liesanne, dadurch ist das risiko schon niedriger. Als nächstes kann ich dir sagen, das du es merkst beim wasserlassen udn vor allem auch das es juckt und sehr gereizt ist. Drücke dir die daumen das es nicht so ist.


gerade wenn das Scheidenmillieu gestört ist, soll man nur mit klaren Wasser waschen!

Gefällt mir
16. Juni 2010 um 14:27
In Antwort auf svana_11856061


Syptome sind: jucken der Scheide/Schamlippen/Klitoris
gelber, zäher oder klumpiger Ausfluss der unangenehm riechen kann
weißlicher, krümeliger Belag an den Schamlippen und Klitoris

muss nicht alles zutreffen, einzelne Faktoren reichen auch aus...meist merkt man es aber am starken jucken..

behandelt wird mit Antibiotika (Scheidenzäpfchen) und Creme

Lg Susann ET-4

Also jucken tut nix
aber es fühlt sich alles ziemlich trocken an. muss abends immer vorbeugend vagisan salbe benutzen. aber da in der ss irgendwie alles anderster läuft als in der 1. ss bin ich ständig in alarmbereitschaft

Gefällt mir
16. Juni 2010 um 14:34

Och man
werd wohl doch morgen nochmal beim fa aufschlagen müssen. hab zwar nur so ein extrem trockenes gefühl. muss drei liter flüssigkeit trinken und daher sehr oft auf die toilette und beim abputzen fühlt sich halt alles gereizt und trocken an.

Gefällt mir
16. Juni 2010 um 14:46

-
was darf man denn bei einem infekt benutzen?
ich benutze schon seit jahren für den ganzen körper babyduschgel, ist das jetzt auch in ordnung?

habe übrigens auch kein brennen o.ä, nur etwas anderen ausfluss.

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers