Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilflos! das war mein größter fehler oder?

Hilflos! das war mein größter fehler oder?

24. März 2014 um 23:16 Letzte Antwort: 15. April 2014 um 23:44

Ich habe vor ca 6 monaten einen Abbruch durch gezogen. Es geht mir immer schlechter.
Bis ca einem Monat nach der Abtreibung war ich von meiner entschedung überzeugt und kam super damit klar.
Das war generell alles sehr hart für mich da viel schief gelaufen ist
Ich habe es erst sehr spät gemerkt und habe mich da ich ert 16 war direkt an profamilia gewendet. Ich wollte es ohne wissen meiner mutter durchziehen.
Bei der beratungs stelle gibg sie erst jeden erdänklichen punkt mit mir durch umd mich von meiner entscheidung ab zu bringen. Doch ich war zu 100% überzeugt.
Sie machte bei einem arzt einem termin fest.
Da ich aber noch nicht wusste wie weit ich war musste erst ein ultraschall gemacht werden. Meine Frauenärztin sprach mir gut zu und sagte das der Termin passen würde da ich dann in der Letzten möglichen Abbteeibungs woche wäre.
Bei dem Termin dan machte der Arzt nochmal einen ultraschall und dabei kam raus das meine ärztin sich vertan hatte und es in Deutschlad zu spät war.
Wieder brach eine Welt für mich zusammen!
Nach langer diskusion brachte mein Freund mich dazu endlich mit meiner mutter zu reden.
Sie war verständniss voll und sagte das die mich egal in welcer entscheidung unterstützt.
Es gab für mich aber immer noch nur eine möglichkeit.
Das hieß es ging nach Holland.
Da hab ich mich auch ganz "wohl" gefühlt und war immer noch von meiner entscheidung überzeugt. Selbst nachdem ich noch ein letztes mal ein ultraschall gemacht bekommen hab und sogar das geschlecht schon wusste kam es nicht zu einer anderen entscheidung.
Nach dem eingriff und selst paar Wochen danach ging es mir eigenlich sehr gut. Doch dann fing es an...
Ich fing an immer öfters darüber nach zu denken. Icv weinte immer öfters doch ich wolte mich keinem reden. Ich wollte stark sein.
Dann kam noch dazu das die Freundin von meinem Vater genau in der Zeit wo ich einen jungen bekommen sollte einen jungen zur welt brachte.
Jedes mal wenn ich mein kleines geschwisterchen angucke muss ich daran denken das ich auch so ein schön kleines geschöpf haben könnte.
Es macht alles nur schwerer!!!
Was soll ich tun???? Ist das normal ??
Ich weiß nicht mehr weiter!!

Mehr lesen

27. März 2014 um 23:31

Danke !
Ja leider kommt die einsicht zu spät und man kann auch leider nichts mehr deran ändern!
Ber ich werde mir jetzt hilfe holen weil ich hab noch mein ganzes leben vor mir und will trotz einer schlechten entscheidung glück werden!
Danke für den zu spruch und den tipp !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2014 um 23:33

Sorry
Tut mir leid aber ich bin nicht Gläubig
Trotzdem danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2014 um 23:34

Dankeschön!
Werde mir das mal angucken! Vielen dank für den tipp!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2014 um 15:04

Danke für deinen Mut
Hallo liebe Viola

Ich finde es sehr MUTIG von dir hier offen und ehrlich zuzugeben, dass die Abtreibung ein Fehler war.
Vielleicht bewahrst du so andere jungen Frauen in deiner Situation den gleichen Fehler zu machen.

Viele Frauen haben starke Schuldgefühle nach der Abtreibung. Leider redet kaum jemand darüber.

Und vielleicht regt es auch einige Forumsmitglieder hier zum nachdenken an, die erklären das Abtreibung überhaupt nicht schlimm und sogar gut sei. Denn mit den Schuldgefühlen später müssen die Frauen dann ganz alleine fertig werden......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2014 um 23:44

Vielen dank!
Dankschön für die hinweise. Sie bringen mich viel weiter als ich im moment leider noch bin. Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club