Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Hilfeeee stress mit der Arbeitgeber in der 30ssw (sorry sehr langer Text)

21. Juli 2007 um 16:43 Letzte Antwort: 21. Juli 2007 um 21:45

Brauche unbedingt euer hilfe, bin total fertig und ratlos
Ich arbeite in der Ambulanten pflegedienst mit einen unbefristeten arbeitsvertrag 18 std in der woche, zusätzlich bin ich noch studentin bis 31.8.07 danach bin ich fertig mit meinem studium und bin in der 30 sww.
bin ab der 18.08 in der Mutterschutz,und hatte ab dem 18.7 eigentlich Urlaub.
davor war ich 6 wochen bis 17.8 krank da ich einen leistenbruch habe.
am 20. hat mich mein Ag angerufen und meinte das er mir mein Uralaub nicht genehmigt und ich mich weiterhin krank schreiben soll(er weiß ganz genau das studenten kein Krankengeld bekommen).
Am nächsten Tag hat mich sein stellvertriterin angerufen und meinte das sie ihm nicht gesagt hatte wann ich Uralb benatragt habe, er wäre auch nicht verpflichtet mir mein bezahlten Urlaub zu geben. Sie habe mit mein Krankenkasse gesprochen und habe den gesagt ich habe eine Beschäftigungsverbot was nicht stimmt , daraufhin soll ich mir bei meinem fa einen beschäftigungsverbot holen, und es rückwirkend ab dem 1.7 schreiben lassen da sie das anders abrechnen können und der Chef so keine nachteile hatwegen Kostengründen.
Mein Ha meinte das Beschäftigungverbot hauptsächlich ausgeschrieben wird, wenn das leben der Mutter und des Kindes in gefahr sei.
Aus genugtuung ) habe ich mein Chef angerufen und gesagt wenn er mir mein Urlaub nicht gibt dann werde ich halt die 4 wochen Arbeiten.
Wie ist es denn darf ich in der 30ssw noch in der Ambulantepflege Auto fahren?
Der Chef muss ja sehr viele Vorsichtmassnahmen für mich treffen, kann er mir selber Beschäftigungsvernot geben oder mich befreien? Oder soll ich
doch versuchen beim Arzt beschäftigungsverbot zu holen??
Ehrlich gesagt möchte ich nicht das er sich das so einfach macht.
Er ist kein netter Mensch und hat nur seine Kosten im Kopf ??
Wie soll ich mich verhalten, am tel hat er mich so angeschrien das ich nur danach am weinen war, aber so leicht gebe ich nicht auf ?? oder
doch???
sorry der text ist echt lang geworden

Mehr lesen

21. Juli 2007 um 18:52

Danke für deinen Antwort
Gut zu wissen, ich wusste nicht das der AG mir selbst einen BV ausstellen kann, er versucht halt alles damit ich mir eine BV vom Arzt hole, damit er nicht zahlen braucht, diesen gefallen will ich ihm nicht tun. Wir fahren immer alleine um zum teil sind die strecken zwischen zwei pat. 20-30 min entfrent. Naja es wird halt versucht uns auszunutzen

Alles gute noch für dich

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 21:45

Pjetel
Mein FA hat mir sofort Beschäftigungsverbot gegeben als ich bissl zoff hatte auf arbeit.fahre essen aus.also bleib an dem BV dran dann bekommst du deinen lohn doch von der KK.Lass dir nüscht gefallen!!!!!!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers