Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe.zu fett für ein baby?auch Thema depresion

Hilfe.zu fett für ein baby?auch Thema depresion

11. März 2016 um 9:21 Letzte Antwort: 4. April 2016 um 17:23

Ich war heute beim Hausarzt und habe von meinem Kinderwunsch erzählt.eigentlich wollte ich nur fragen wie sich das mit meinen Antidepressiva verträgt.ich hatte vorigen Sommer eine Depression und nehme seitdem Medikamente.bin ich zu egoistisch mir trotzdem ein Kind zu wünschen?jetzt kommts aberer Arzt meinte ich soll doch erst mal ans Abnehmen denken weil ich 20kilo zugenommen habe.er sagte wortwörtlich:nehmen Sie erst mal ab sonst sehen sie hinterher aus wie eine Walze! Ich habe bei einer größe von 1.66 90kg und weiss dass es zu viel ist aber der Spruch hat mich ungehauen.

Mehr lesen

11. März 2016 um 9:23

Wie denkt ihr?
Würde mich über Antworten freuen

Gefällt mir
11. März 2016 um 10:10

Find den Spruch total anmaßend
Und unangebracht. Was hast du darauf gesagt ?
Ich glaub ich würd den Arzt wechseln

Gefällt mir
11. März 2016 um 10:22

Dass du aktuell
Übergewicht hast, heißt nicht, dass du in der Schwangerschaft wer weiß wie zunimmst. Es kann nur bedeuten, dass du nicht so leicht schwanger wirst, weil Gewicht und Hormonhaushalt zusammen hängen. Außerdem haben Übergewichtige ein höheres Risiko für Schwangerschaftsdiabetes. Der Spruch ist also sowohl frech als auch falsch. Sprich lieber mit deinem Frauenarzt.

Gefällt mir
11. März 2016 um 10:41

Ich habe
Mich total schlecht gefühlt und meinen Mund nicht aufbekommen...habe ja alles erwartet nur so eine Antwort nicht.Ich frage meinen Frauenarzt.das ist eine gute Idee

Gefällt mir
11. März 2016 um 11:39

Hey du!
Also wie die anderen schon meinten: wechsel unbedingt den Hausarzt! So ein Verhalten geht gar nicht! Und dann sprich am besten mit deiner FÄ!

Aber um dir Mut zu machen: Ich bin ein bisschen kleiner und ein klein wenig schwerer als du und aktuell auch schwanger. Geklappt hat es bei uns im 4. ÜZ, also absoluter Durchschnitt. Zugenommen habe ich bisher nur knapp 4kg (aktuell Anfang 7. Monat) und zum Schwangerschaftsdiabetes kann ich noch nichts sagen, Termin für den Test ist erst nächste Woche. Es kann also auch mit Übergewicht problemlos klappen und verlaufen. Ich habe mit meiner FÄ auch vorher über den Kinderwunsch gesprochen und mein Gewicht war für sie nie ein Thema!
Mit deinen Tabletten würde ich jedoch unbedingt abklären lassen.

Ich drücke dir fest die Daumen, dass es bei euch auch bald klappt Wenn du noch Fragen hast, gern per PN.

LG Teti mit Püppi im Bauch (24plus0)

Gefällt mir
11. März 2016 um 13:44

Der Arzt geht wirklich gar nicht
unbedingt wechseln.

Und zum Gewicht:

Ich bin 2014 mit 150 kg Startgewicht schwanger geworden (eher überraschend bzw. unerwartet) und habe sogar während der SS abgenommen (hatte aber einen starken SS-Diabetes) - meine Tochter ist übrigens kerngesund!

Gefällt mir
11. März 2016 um 17:01


Such dir nen anderen Arzt!
Dann spreche mit dem über deine Tabletten und ob du die eventuell auch absetzten könntest. Oder ob man die anders dosieren könnte o.ä.
Zu deinem Übergewicht kann ich nur sagen: lass den Arzt einfach reden
Habe auch mehr auf der Hüfte und bin im 2 ÜZ nach absetzen der Pille schwanger geworden.
Mein kleines Wunder ist jetzt schon 3 Monate alt
Wünsche dir alles gute

Gefällt mir
11. März 2016 um 21:33

Ich finde auch die Art und Weise schlimm...
und wie sie hinterher aussieht kann dem ja ganz egal sein, wichtig sollte sein, wie das Kind sich entwickelt.

Es gibt ein schonender Art und Weise, jemanden über mögliche Risiken aufzuklären.

Ich habe diesmal schon wieder mit Untergewicht gestartet, was auch nicht besser ist und es geht anscheinend wieder gut.
Das war auch bei meiner Mutter schon so, liegt halt einfach drin.
Wenn wir danach gegangen wären, dann wäre meine Familie wahrscheinlich schon ausgestorben
Und das, obwohl wir dazu neigen, bis ins hohe Alter kerngesund zu bleiben :P

Man kann den perfekten Körper haben, aber null Rücksicht auf die Schwangerschaft nehmen und schadet so dem Kind.

Sie kann aber gezielt auf Ihre "Problemchen" achten und sich bestmöglich für und auf das Baby einstellen.

Perfekte Bedingungen gibt es nicht....

Gefällt mir
16. März 2016 um 8:50

Also
Sollte ich noch nicht s sein werde ich erst mal 10kilo abspecken ; )

Gefällt mir
16. März 2016 um 8:51
In Antwort auf an0N_1190104599z

Ich finde auch die Art und Weise schlimm...
und wie sie hinterher aussieht kann dem ja ganz egal sein, wichtig sollte sein, wie das Kind sich entwickelt.

Es gibt ein schonender Art und Weise, jemanden über mögliche Risiken aufzuklären.

Ich habe diesmal schon wieder mit Untergewicht gestartet, was auch nicht besser ist und es geht anscheinend wieder gut.
Das war auch bei meiner Mutter schon so, liegt halt einfach drin.
Wenn wir danach gegangen wären, dann wäre meine Familie wahrscheinlich schon ausgestorben
Und das, obwohl wir dazu neigen, bis ins hohe Alter kerngesund zu bleiben :P

Man kann den perfekten Körper haben, aber null Rücksicht auf die Schwangerschaft nehmen und schadet so dem Kind.

Sie kann aber gezielt auf Ihre "Problemchen" achten und sich bestmöglich für und auf das Baby einstellen.

Perfekte Bedingungen gibt es nicht....

Ja
Das stimmt...

Gefällt mir
16. März 2016 um 8:55

Ja
Kann man so sagen.hatte durch die antidepressiva fressattacken.jetzt hat mein doc sie niedriger dosiert

Gefällt mir
4. April 2016 um 17:23

Hey
Nein ich hab meine mens bekommen.somit verabschiede ich mich erst Mal von euch.LG

Gefällt mir