Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe was machen? HSKS oder erst Clomifen?

Hilfe was machen? HSKS oder erst Clomifen?

11. Juni 2008 um 8:17

Hallo ihr Lieben,

war heute bei meiner FÄ um zu fragen wie wir jetzt weiter vorgehen, da nach dem 4 Zyklus das Utrogest noch nicht eingeschlagen hat.

Ich sollte erstmal diesen Zyklus Pause machen, damit sich die Periode wieder einpendelt. Und dann:

SOLL ICH MICH ENTSCHEIDEN, OB ICH DEN NÄCHSTEN ZYKLUS ES MIT CLOMIFEN VERSUCHEN WILL ODER EINE HKSK (Eileiteruntersuchung) machen möchte...

wer von euch war schon in so einer Situation? Was würdet ihr mir raten?
und wie geht so eine Untersuchung vor???

Weis echt nicht was ich jetzt machen soll..

Hoffe, ihr habt ein paar gute Tips....

Gruss

Mehr lesen

11. Juni 2008 um 8:46

Klingt
alles sehr merkwuerdig. Wo genau liegt denn das Problem? Hast du keinen Eisprung? Wenn das so waere, was sollte dann das Utrogest bringen?
Und du sollst dich entscheiden?! Das ist doch wohl bitte die Aufgabe des Arztes!
Dann wiederum Eileiteruntersuchung?! Ist alles total durcheinander...
Also, ich wuerde sofort den Arzt wechseln!

Gefällt mir

11. Juni 2008 um 9:17
In Antwort auf deja_12140449

Klingt
alles sehr merkwuerdig. Wo genau liegt denn das Problem? Hast du keinen Eisprung? Wenn das so waere, was sollte dann das Utrogest bringen?
Und du sollst dich entscheiden?! Das ist doch wohl bitte die Aufgabe des Arztes!
Dann wiederum Eileiteruntersuchung?! Ist alles total durcheinander...
Also, ich wuerde sofort den Arzt wechseln!

Hallo
kurz zu meiner Vorgeschichte:

Wir sind schon seit nem Jahr am "üben". Im Februar wurde mir ne GKS nachgewiesen, worauf ich dann 4 Z yklen das Utrogest nehmen musste.

Ich habe nen Eisprung und sonst ist alles mit meinen Hormonen OKay (bei meinen Mann auch).

Und jetzt wurde ich vor die Wahl gestellt, ob ich es nochmal mit "Tabletten" versuchen will, oder gleich eine Eileiteruntersuchung machen möchte...

Gefällt mir

11. Juni 2008 um 9:30

Ach so
ok, ich wuerde dann die Untersuchung machen lassen. Kann aber auch dran liegen, dass ich mit Clomifen keine guten Erfahrungen gemacht habe und es daher fuer ueberfluessig halte Bei anderen hilft es ja gut.

Gefällt mir

11. Juni 2008 um 9:35
In Antwort auf deja_12140449

Ach so
ok, ich wuerde dann die Untersuchung machen lassen. Kann aber auch dran liegen, dass ich mit Clomifen keine guten Erfahrungen gemacht habe und es daher fuer ueberfluessig halte Bei anderen hilft es ja gut.

Was hast du den für Erfahrungen gemacht??
hattest du keinen ES??

Gruss

Gefällt mir

11. Juni 2008 um 10:38

Ja
ich hatte mit Clomifen keinen Eisprung bekommen, zumindest nicht rechtzeitig. Dafuer ist ja Clomifen eigentlich da. Inwiefern das bei GKS geeignet ist, wenn schon ein Eisprung vorliegt, weiss ich nicht... bzw. kann ich mir jetzt nicht logisch ableiten.

Gefällt mir

11. Juni 2008 um 13:31

WEnn....
.....du einen ES hast, die Zeugungsfähigkeit deines Mannes durch ein Spermiogramm bestätigt wurde finde ich es sowieso sinnvoll eine Eileiterdurchgängikeitsprüfung zu machen. Denn wenn die zu sind, dann nutzt dir der schönste ES (vorallem auch noch mit MEdis herbeigeführt) nichts, weil Ei und Spermien gar nicht erst zusammenkommen!!

Was heißt eigentlich Utrogest hat nicht angeschlagen?? Das ist doch Progesteron und wird in der 2. Zyklushälfte zur Unterstützung der Einnistung und Erhalt einer möglichen SS gegeben.
Heißt das nun du hast selbststänige ES oder nicht??
WEnn ja brauchst du auch kein Clomi!!!!

Gefällt mir

11. Juni 2008 um 14:41
In Antwort auf donna_11858718

WEnn....
.....du einen ES hast, die Zeugungsfähigkeit deines Mannes durch ein Spermiogramm bestätigt wurde finde ich es sowieso sinnvoll eine Eileiterdurchgängikeitsprüfung zu machen. Denn wenn die zu sind, dann nutzt dir der schönste ES (vorallem auch noch mit MEdis herbeigeführt) nichts, weil Ei und Spermien gar nicht erst zusammenkommen!!

Was heißt eigentlich Utrogest hat nicht angeschlagen?? Das ist doch Progesteron und wird in der 2. Zyklushälfte zur Unterstützung der Einnistung und Erhalt einer möglichen SS gegeben.
Heißt das nun du hast selbststänige ES oder nicht??
WEnn ja brauchst du auch kein Clomi!!!!

Hallo
ja ich habe selbstständige ES.
Da ich ja eine Gelbkörperschwäche habe (also Progesteronmangel) könnte dies mit Utrogest behoben werden. Viele Frauen werden nicht schwanger und wenn sie nur ein bißchen Progesteron bekommen zack klappt es auch gleich...
Bei mir halt nicht...

Hast du das schon mal gemacht?

Gefällt mir

11. Juni 2008 um 15:00

Hä?
Nein, Nic hat keine Gelbköperschwäche. Ich auch nicht. Wir haben PCO und daher Clomifen genommen -> Clomifen ist zur Eireifung da. Da du problemlos Eisprünge hast, dürfte Clomifen keine Erweiterung für dich bringen.
Andersrum bringt es bei uns mit PCO nichts, Utrogest zu nehmen, weil das eben bei GKS genommen wird und keine Eireifung verursacht.

Gefällt mir

11. Juni 2008 um 15:23
In Antwort auf shinju_12184864

Hallo
ja ich habe selbstständige ES.
Da ich ja eine Gelbkörperschwäche habe (also Progesteronmangel) könnte dies mit Utrogest behoben werden. Viele Frauen werden nicht schwanger und wenn sie nur ein bißchen Progesteron bekommen zack klappt es auch gleich...
Bei mir halt nicht...

Hast du das schon mal gemacht?

Ok
Klar, bei Gelbkörperschwäche ist Utrogest sinnvoll.

Allerdings verstehe ich nicht warum dir dein FA Clomi geben will wenn du selbststänige ES hast - das macht NULL Sinn!!!
Da solltest du wirklich vielleicht mal eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung oder sogar Bauchspeigelung machen lassen - vorausgesetzt es wurde sonst bereits alles andere abgeklärt....damit meine ich:
- Hormonstatus
- Untersuchung inkl US
- Zyklusmonitoring
- Schilddrüse
- und ganz wichtig ein Spermiogramm des Partners

Ich selbst habe Utrogest während der ersten SSW zur Unterstützung genommen - mein Problem war/ist aber nicht das, sondern PCO.

Gefällt mir

12. Juni 2008 um 8:12
In Antwort auf donna_11858718

Ok
Klar, bei Gelbkörperschwäche ist Utrogest sinnvoll.

Allerdings verstehe ich nicht warum dir dein FA Clomi geben will wenn du selbststänige ES hast - das macht NULL Sinn!!!
Da solltest du wirklich vielleicht mal eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung oder sogar Bauchspeigelung machen lassen - vorausgesetzt es wurde sonst bereits alles andere abgeklärt....damit meine ich:
- Hormonstatus
- Untersuchung inkl US
- Zyklusmonitoring
- Schilddrüse
- und ganz wichtig ein Spermiogramm des Partners

Ich selbst habe Utrogest während der ersten SSW zur Unterstützung genommen - mein Problem war/ist aber nicht das, sondern PCO.

Kann es sein das Clomi
auch die Folikel besser reifen lässt???
Ah,keine Ahnung. Es ist so schwer die richtige Entscheidung zu fällen... Beides erscheint mir echt schlimm zu sein)..
Aber vermutlich hast du recht, was nützt die Beste Tablette wenn die Eileiter vielleicht verstopft sind?? Merkt man sowas den überhaupt???

Gruss

Gefällt mir

12. Juni 2008 um 9:05
In Antwort auf shinju_12184864

Kann es sein das Clomi
auch die Folikel besser reifen lässt???
Ah,keine Ahnung. Es ist so schwer die richtige Entscheidung zu fällen... Beides erscheint mir echt schlimm zu sein)..
Aber vermutlich hast du recht, was nützt die Beste Tablette wenn die Eileiter vielleicht verstopft sind?? Merkt man sowas den überhaupt???

Gruss

Nein
das merkt man nicht wenn die Eileiter zu sind, da die Hormone ja den Zyklus soweit korrekt steuern.

Clomi ist grundsätzlich nicht dramatisch, ich finde es nur unsinnig Medis zu nehmen wenn man einen schönen eigenen ES hat!!!

Wir wärs wenn du die mal bei einem anderen FA eine 2. Meinung einholst???
Ich persönlich habe leider die Erfharung gemacht das viele FAs völlig überfordert sind wenn es über den Krebsabstrich hinaus geht

Gefällt mir

12. Juni 2008 um 10:32

Hallo Katja
danke für deine ausführliche Antwort.
Meine FÄ hatte auch gemeint, das wir erstmal mit einem Zyklus es mit CLomifen versuchen sollten und dann erst HSKS (wird glaub mit Kontrastmittel durchgeführt) also keine richtige Bauchspiegelung..
Aber sie hat mir auch gesagt,dass Clomifen Zysten und Krebsfördernd ist???
Wie ist es bei dir? Hast du auch irgendwelche Nebenwirkungen??

Lieben Gruß

Gefällt mir

12. Juni 2008 um 10:45

Du bist echt süß
besser zwei auf einen Schlag als gar keins..

also du meinst ich sollte erst doch lieber ein Zyklus es mit Clomifen versuchen???

Gefällt mir

12. Juni 2008 um 11:08

Also
ich war immer so um den 10 ZT zum Ultraschall.
Und mein Ei war da schon glaub um 17 mm, und um den 12 ZT ist es immer gesprungen, ausserdem habe ich beim ES immer so UL-ziehen..


Gefällt mir

12. Juni 2008 um 21:35

Hallo Brooklyn
in so was ist kein richtig oder falsch angesagt.

Eine Eileiteruntersuchung lohnt sich, wenn deine EL nicht durchgängig sind. Aber das weisst du erst danach. Vorteil, vielleicht kannst du damit eine Eileiter-SS vermeiden, und das könnte dir viel Ärger sparen.
Vor allem wenn du mal im Bauchbereich operiert wurdest, oder eine Ausschabung hattest kann sich so was lohnen. Dadurch können Verwachsungen enstehen die die EL-Durchgängigkeit vermeiden.

Damals habe ich gleich mit Clomis angefangen, und es hat beim ersten Zyklus funktioniert. Lotto 6er.

Du musst selbst die Entscheidung treffen.

Viel Glück!

Nadal (Schnüllerstorch)

Gefällt mir

13. Juni 2008 um 8:15
In Antwort auf veera_11926544

Hallo Brooklyn
in so was ist kein richtig oder falsch angesagt.

Eine Eileiteruntersuchung lohnt sich, wenn deine EL nicht durchgängig sind. Aber das weisst du erst danach. Vorteil, vielleicht kannst du damit eine Eileiter-SS vermeiden, und das könnte dir viel Ärger sparen.
Vor allem wenn du mal im Bauchbereich operiert wurdest, oder eine Ausschabung hattest kann sich so was lohnen. Dadurch können Verwachsungen enstehen die die EL-Durchgängigkeit vermeiden.

Damals habe ich gleich mit Clomis angefangen, und es hat beim ersten Zyklus funktioniert. Lotto 6er.

Du musst selbst die Entscheidung treffen.

Viel Glück!

Nadal (Schnüllerstorch)

Hallo Nadel
ich hatte noch nie irgendwas. Noch nie im Leben die Pille genommen, also mein Hormonhaushalt war immer okay.Periode kam immer pünktlich...
Ich weiß es nicht an was es liegt, das ich nicht schwanger werden kann.Außer der blöden Gelbkörperschwäche, aber da hat das Utrogest auch nicht geholfen...

Entweder sind meine Eileiter wirklich verstopft oder nicht durchlässig oder ich habe total was anderes, was ich mir net vorstellen kann..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen