Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe!!! Was kommt nach Elterngeld?

Hilfe!!! Was kommt nach Elterngeld?

4. August 2010 um 10:20

Hallo zusammen,

hoffe einige von Euch haben da evtl. Erfahrung.

Ich bekomme ja im ersten Jahr Elterngeld (67% vom Netto).
Auf was hat man dann im 2. und 3. Jahr Anspruch???

Ich überlege ob ich 1 Jahr oder 3 Jahre zuhause bleibe. 3 Jahre wären schon schön, aber ich muss ja auch von irgendwas leben. Vor allem sieht es bei uns auch sehr schlecht mit Grippenplätzen aus und eine Tagesmutter ist ja auch sehr teuer.

Bin derzeit in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis und kann auch die 3 Jahre in Anspruch nehmen.
Nur die Frage ist, ob ich überhaupt irgendwie Geld im 2. und 3. Jahr bekomme.

Ich weiß, daß man das Elterngeld auch auf die Jahre aufteilen kann, dann reicht es aber nicht aus um alles zu zahlen.

Habt ihr eine Idee, bzw. Erfahrungen?
Was gibt es da für Möglichkeiten?

Liebe Grüße
Miri + Würmchen inside

Mehr lesen

4. August 2010 um 10:26

Hallo
bei mein sohn habe ich es auf 2 jahre aufteilen lassen, da ich 1000 euro bekommen habe also 2 jahre dann 500 euro. dann bin ich wieder arbeiten und diesmal mache ich es wieder so denn bekomm zwillis, werd da allerdings 3 jahre daheim bleiben 2 jahre elterngeld und dann das dritte jahr geht eigentlich auch so da mein mann ja auch verdient, aber werde da ein 400 euro job nehmen und nach den 3 jahren wieder arbeiten.

lg nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2010 um 10:27

400
das hört sich ja schonmal gut an - und das sollte man auch hinbekommen.
Das geht doch aber nur, wenn dein Arbeitgeber dem zustimmt, oder? Weil du gehst ja nicht für ihn arbeiten, aber woanders...

Ich meinte, gibt es auch Förderungen vom Staat? Oder von irgend einem Amt? Oder muss der Mann dann Alleinverdiener spielen, während ich keinen Cent mehr bekomme?
Kann ja auch nicht ganz richtig sein, oder irre ich mich da?

LG
Miri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2010 um 10:33
In Antwort auf sigrzn_12546491

400
das hört sich ja schonmal gut an - und das sollte man auch hinbekommen.
Das geht doch aber nur, wenn dein Arbeitgeber dem zustimmt, oder? Weil du gehst ja nicht für ihn arbeiten, aber woanders...

Ich meinte, gibt es auch Förderungen vom Staat? Oder von irgend einem Amt? Oder muss der Mann dann Alleinverdiener spielen, während ich keinen Cent mehr bekomme?
Kann ja auch nicht ganz richtig sein, oder irre ich mich da?

LG
Miri


ich glaub nicht das dein chef das interessiert was du in deiner elternzeit machst für ihn bist du ja aber der geburt weg auch wenn du danach wieder kommst, so hat es meiner gesagt und jeder mensch darf ein 400 job neben denn hauptjob haben.

und förderung vom staat das kommt auf den verdienst des mannes an ist klar wenn der nur 1000 raus bekommt plus kindergeld bleibt nach miete und sonstigen abzügen fast nix übrig aber das wird alles ausgerechnet und dann bekommt man was vom staat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook