Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Hilfe! Schwangerschaftsvorsorge selber zahlen?

Hilfe! Schwangerschaftsvorsorge selber zahlen?

13. August 2016 um 18:32 Letzte Antwort: 14. August 2016 um 10:38

Hallo,

Ich bin in der 27. SSW und ziehe Ende diesen Monats in ein anderes Bundesland. Im Juli war ich zur 4-wöchentlichen Vorsorge und somit hat meine frühere Gynäkologin die Pauschale für dieses Quartal beantragt. Genau das ist der Grund warum meine Krankenkasse nun die Untersuchungen nach meinem Umzug nicht mehr zahlen möchte und ich diese selber tragen soll.

Hattet ihr bereits ein ähnliches Problem? Wie habt ihr es gelöst?

Liebe Grüße, Annika

Mehr lesen

13. August 2016 um 19:51

Da wirst du leider nicht drum rum kommen
Denn die Kasse kann das nur einmal im Quartal vergeben und auch nicht teilen. Nur als urlaubsvertretung und das ist ja nicht der FALL. Und das Quartal geht's ja noch bis Ende September.

Gefällt mir
13. August 2016 um 21:35

.
Meine ehemalige FA ist bis Montag im Urlaub und ich wollte dann anrufen und nachfragen. Ich habe mit meinem Ansprechpartner von meiner Krankenkasse 3 mal bisher telefoniert. Er setzt sich für mich ein und will das mit der obersten Stelle klären. Montag ruft er zurück. Ich hoffe das klappt alles.

Gefällt mir
13. August 2016 um 21:37
In Antwort auf kartal_12632359

Da wirst du leider nicht drum rum kommen
Denn die Kasse kann das nur einmal im Quartal vergeben und auch nicht teilen. Nur als urlaubsvertretung und das ist ja nicht der FALL. Und das Quartal geht's ja noch bis Ende September.

.
Ja Ist nur echt doof, dass man soetwas erst hinterher erfährt. Meine Gyn meinte, dass sie nur für diese eine Untersuchung buchen würde und jetzt ists wohl doch fürs ganze Quartal... Aber ich werde ja nicht die einzige sein, die schwanger in einem Quartal umziehen. Ich würde echt gerne wissen, was die machen.

Gefällt mir
13. August 2016 um 21:44

.
Ich habe keine Hebamme, da ich erst seit Ende Juli weiß wo wir hinziehen. Die sind überfüllt und nehmen so kurzfristig niemanden. Aber danke für den Tipp

Vermutlich werde ich einfach die Kosten wirklich selber zahlen. Der Zuckertest steht ja z.B. auch an und da ich mehrere Fälle von Diabetes in der Familie habe möchte ich das gerne geklärt haben. Mir ist der US auch zu wichtig, da ich bisher noch nicht zugenommen habe und immernoch 5kg unter meinem Ausgangsgewicht bin. Und bei der ersten SS hat macht man sich eh ständig Sorgen habe ich das Gefühl Ich hab nur gehofft, dass wir drum rum kommen, weil wir momentan ein gemeinsames Einkommen von 900 Euro haben ...

Gefällt mir
13. August 2016 um 21:46
In Antwort auf annika293

.
Ich habe keine Hebamme, da ich erst seit Ende Juli weiß wo wir hinziehen. Die sind überfüllt und nehmen so kurzfristig niemanden. Aber danke für den Tipp

Vermutlich werde ich einfach die Kosten wirklich selber zahlen. Der Zuckertest steht ja z.B. auch an und da ich mehrere Fälle von Diabetes in der Familie habe möchte ich das gerne geklärt haben. Mir ist der US auch zu wichtig, da ich bisher noch nicht zugenommen habe und immernoch 5kg unter meinem Ausgangsgewicht bin. Und bei der ersten SS hat macht man sich eh ständig Sorgen habe ich das Gefühl Ich hab nur gehofft, dass wir drum rum kommen, weil wir momentan ein gemeinsames Einkommen von 900 Euro haben ...

Zu mal auch die letzte große untersuchung zwischen
29. Und 32. ssw anfällt welche später nicht nachgeholt werden kann.

Gefällt mir
13. August 2016 um 21:48
In Antwort auf annika293

.
Ja Ist nur echt doof, dass man soetwas erst hinterher erfährt. Meine Gyn meinte, dass sie nur für diese eine Untersuchung buchen würde und jetzt ists wohl doch fürs ganze Quartal... Aber ich werde ja nicht die einzige sein, die schwanger in einem Quartal umziehen. Ich würde echt gerne wissen, was die machen.

Ich bin immer bei meinem gyn geblieben
und 300 km zu jedem Termin gefahren hatte aber auch eine Vorgeschichte und da es wichtig den Arzt nicht zu wechseln.

Gefällt mir
14. August 2016 um 10:38

.
Ja, sobald mein Freund einen neuen Job anfängt haben wir viel mehr. Daher müssen wir uns da jetzt durchbeißen. Wohngeld usw können wir nicht beantragen - wir haben derzeit ein zu geringes monatliches Einkommen (sagte mir das Amt) und sind beide noch als Studenten gemeldet, wodurch die Sozialhilfe auch nicht greift. Aber ist ja nicht mehr lang

Ich hab heute morgen mal geschaut und vermutlich pendel ich dann doch zu meiner ehemaligen Gyn. Mit dem Fernbus ist das relativ günstig. Zwar bin ich 3 Stunden hin und 3 wieder zurück unterwegs, aber so ist es günstiger.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers