Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / HILFE Schwanger mit 18 und keine Ausbildung

HILFE Schwanger mit 18 und keine Ausbildung

4. April 2011 um 22:02

Hallo,

ich habe erfahren das ich in der 6. SSW bin,
ich war erst sehr geschockt freu mich aber nun echt langsam.
nun stellt sich aber für mich auch die frage wie ich das alles schaffen soll ich habe letztes jahr meine Schule beendet und bin derzeit in einem 1. Jährigen praktikum da ich keine ausbildung gefunden habenun kann ich ja erstmal keine machen, aber wie soll ich das alles bezahlen ich brauche ja auch eine eigene Wohnung gibt es da irgendwelche amtlichen Hilfen? Schwanger bin ich auch noch von meinem Ex Freund, das macht alles noch schlimmer, kann mir irgendjemand helfen ich bin total Ratlos ....
Aber Abtreiben kommt überhaupt nicht in Frage das steht schonmal fest .... Danke

Mehr lesen
4. April 2011 um 22:12


es gibt 1000 möglichkeiten. die erste wäre es sachlich an zu gehen u das dir wichtig ist deinem kind später etwas zu bieten. es gibt viele beratungsstellen, es gibt tagesmütter, unterhalt vom vater des kindes, wohngeld,
alles kein grund zur panik. solange du clever bist u deine ausbildung weiter versuchst werden dir viele helfen. ruf beim jugendamt an, die können dir viel weiter helfen. beim amt kann man dich auch beraten u vieles mehr. in der heutigen zeit ist das nicht mehr so schwer . vielleicht solltest du auch mit verwandten drüber reden.
ich find es toll das du nicht abtreiben möchtest u dir gedanken um die zukunft machst. möchte ich nur noch einmal betonen.
hör dich hier um. es gibt frauen die zb eine tagesmutter nehmen für 4 stunden am tag u in der zeit zur schule gehen. es gibt auch ausbildungen die keine 3 jahre sondern 1 jahr gehen.... helferausbildungen. somit hättest du schneller was in der tasche, könntest damit später geld verdienen oder dich weiter bilden. im grunde gibt es wie gesagt sooooooooooooo viele möglichkeiten.

Gefällt mir

4. April 2011 um 22:25


das ist super da ruf ich morgen erstmal beim Amt an ... danke für die hilfe ich denke ich bekomme das hin
und meine ausbildung werde ich auf jedenfall nachholen gar keine frage ... aber erstmal das kleine etwas aufziehen ...
Mal sehen was es wird ihr habt mir jetzt echt Mut gemacht

Gefällt mir

5. April 2011 um 8:54

Du bist so ziemlich genau in der gleichen Situation
in der ich damals war!! Ich hatte die Schule vor nem Jahr beendet und machte ein 1-jähriges Vorpraktikum. Hatte keine Ausbildung und der Vater vom Kind war auch weg. Weiß es dein Ex-Freund denn und welches Verhältnis habt ihr zueinander? Möchte er für das Kind da sein oder nichts damit zu tun haben?

Also pass auf, es gibt viele Möglichkeiten. Am besten schaust du ob du in deiner Stadt eine Beratungsstelle hast vom SKF (Sozialdienst Katholischer Frauen). Das katholisch darf dich nicht stören, das sagt überhaupt nichts aus. Aber die kennen sich super mit allem aus, VIEL besser als die Profamilia z.B. Du kannst auch dort einen Antrag auf Erstausstattung stellen. Der wird in deiner Situation denk ich auch gewährt werden. Da bekommst du einmalig Geld eben für die Erstausstattung des Kindes, für Kleider, Wickeltisch, Bettchen, Kinderwagen usw. Ich habe damals 900 bekommen!

Darf ich fragen wie alt du bist? Es gibt nämlich eine Maßnahme vom Arbeitsamt, die nennt sich TAF (Teilzeitausbildung für Frauen). Allerdings muss man unter 25 sein um teilnehmen zu können. In dieser Maßnahme wird dir von Sozialarbeiterinnen geholfen eine Ausbildung in Teilzeit zu finden. Vorallem kaufmännische Berufe gehen da super, aber es gibt auch andere Möglichkeiten. Ich habe eine Teilzeitausbildung zur Bürokauffrau gefunden und habe diese begonnen als mein Sohn ein Jahr alt war. Es war zwar echt hart, weil mir die Ausbildung überhaupt keinen Spaß gemacht hat und es natürlich auch so anstrengend ist, aber ich habe es durchgezogen und bin letztes Jahr fertig geworden. Mit meinem lief es echt super, er war vormittags in einer Krabbelgruppe zu der er total gerne hinging. Er hat sich jedesmal gefreut wenn er dort ankam, es war auch eine sehr liebevolle Krabbelgruppe! Und mittags hab ich ihn abgeholt!. Das war toll, denn so hatten wir den kompletten Nachmittag für uns und ich konnte die Zeit mit ihm genießen. Das finde ich wichtig. Einmal in der Woche hatte ich nachmittags Unterricht, da haben ihn meine Eltern genommen. Er hat eine super Beziehung zu ihnen!

Inzwischen geht er in einen Halbtages-Kindergarten, ganz normal und ich hole derweil mein Abi nach. Es kostet wirklich alles Kraft, aber wenn man will dann schafft man das und du tust es ja auch für dein Kind!

Ich sag dir mal was du alles beantragen kannst und wo, ob du es kriegst ist ne andere Sache, aber wie gesagt ich kann dir nur diese Beratungsstelle empfehlen, die wissen wirklich alles, wo du was beantragst und wann und haben die meisten Anträge schon da und helfen dir beim ausfüllen. Oft kriegt man dort auch Kinderkleidung geschenkt, weil sie Kleiderspenden annehmen (ich hatte auch alte, gute Sachen von meinem Sohn dort abgegeben, damit sich eine andere Mami drüber freuen kann, die nicht so viel Geld hat).

Also man kann natürlich für die Arbeitslose Zeit ALG I bzw bei dir wahrscheinlich eher II beantragen. Dieses würdest du auch ergänzend weiterkriegen wenn du die Teilzeitausbildung machst. Weil der Lohn einer Ausbildung in Teilzeit natürlich nicht ausreicht. Desweiteren kannst du beim Wohnungsamt Wohngeld beantragen. Kindergeld natürlich+Elterngeld. Und vom Jugendamt gibts nen Zuschuss für die Betreuung des Kindes, so dass man das auch bezahlen kann. Sollte dein Ex sich vom Acker machen bzw momentan nicht für das Kind aufkommen können, zahlt das Jugendamt einen Unterhaltsvorschuss. Den gibts maximal 6 Jahre lang.

Ich könnte dir bestimmt noch mehr Tips schreiben. Wenn du Fragen hast schreib mir einfach!!
Ich finde es toll, dass du dir über eure Zukunft Gedanken machst und aktiv werden willst, es gibt leider genug Mütter denen das egal ist und nichts dafür machen um selbstständig für ihr Kind sorgen können. Klar ist man auch erstmal auf staatliche Hilfe angewiesen, aber das Resultat ist ja, dass man es schafft finanziell unabhängig zu werden.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir für dich und dein Baby alles Gute!!!

LG Silke

Gefällt mir

5. April 2011 um 21:14

Jennifer2427
Hallo Jennifer2427,
ich finde es total klasse, dass Du nicht abtreiben willst. Da bist Du richtig bei ausweg-pforzheim.de, die werden Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen, die kennen sich aus, von wo und wem Dir welches Geld zusteht....Es ist logisch, dass Du gerade ratlos bist, aber dort kannst Du Dir eine Perspektive erarbeiten, wie es auch mit diesem Kind Du eine Ausbildung machen kannst. Es ist nicht einfach, aber es ist machbar.
Dein Kind wirs später stolz auf Dich sein, dass Du es mit ihm alleine geschafft hast.
LG Itemba

Gefällt mir

7. April 2011 um 19:21

Hey Jenny
meld dich noch mal, mich würd echt interessieren wies bei dir weitergeht!

LG

Gefällt mir

8. April 2011 um 7:34


Ja ich habe am Montag einen Termin in der Diaknostik, mal sehen was da raus kommt.... Ich melde mich auf jedenfall...

Gefällt mir

8. April 2011 um 7:45


Oh SORRY verschrieben DIAKONIE

Gefällt mir

8. April 2011 um 7:47


Oh SORRY verschrieben ich gehe in die DIAKONIE
Zum beratungsgespräch

Gefällt mir

8. April 2011 um 22:27

Ich
bin auch mit 20 ungewollt schwanger geworden. ich habe noch keine ausbildung , bereits eine angefangen die ich aber abgebrochen habe.
Mitlerweile bin ich 21 und in der 22 schwangerschaftswoche (6.monat)
Ich kann dir nur sagen, dass das die beste entscheidung für mich war.. ich freue mich so darauf. Meine ausbildung kann ich später noch machen.... 18 und 21 ist doch kein alter... wenn wir 30 wären, okay... aber hey, ne ausbildung kann man auch noich mit 24 oder 25 jahren machen.
Entspann dich, hör nur auf dein bauchgefühl....und lass dir von niemanden etwas einreden.
Grüße fee 22.ssw

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen