Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Hilfe schwanger , ich kann nicht mehr

Hilfe schwanger , ich kann nicht mehr

6. September 2015 um 19:54 Letzte Antwort: 7. September 2015 um 9:25

hallo,
ich habe einen fetten positven Test in der Hand und glaube meinen Augen kaum.

Ich habe schon zwei Wunschkinder und bin mit ihnen sehr beschäftigt.Ich habe einen Mann der mir immer hilft wo er kann, das ist schonmal gut ABER ich habe große Angst .

meine Kinder sind noch im kleinkindalter von 3 und 2 jahren gehen nicht in den kindergarten und sonst habe ich niemand der sie mir mal abnehmen kann. ( kitagutschein wird auf jeden fall jetzt beantragt ) aber ich bin so unsicher. 3 kleine Kinder , wie sieht das denn aus ? wie soll ich den beiden mit dicken bauch noch ordentlich erziehen und mit ihnen mithalten ? ich habe ein geburtstrauma weswegen ich mir einen Kaiserschnitt wünsche , aber davor habe ich natürlich auch bammel. ICH KANN NICHT MEHR diese Gedanken werden immer größer und schwerer , mein kopf zerplatzt

Mehr lesen

6. September 2015 um 20:08

Hallo
Ich habe auch kleine Kinder 4 und 2 jahre alt. Meine 4 jährige geht in die kita und die kleine ist noch bis zum August Zuhause. Es ist gar nicht so schwer, man wächst da eben einfach rein
Mach dir nicht so viele Gedanken und genieße deine Schwangerschaft
Alles Gute

Gefällt mir
6. September 2015 um 20:19
In Antwort auf siniad_12138061

Hallo
Ich habe auch kleine Kinder 4 und 2 jahre alt. Meine 4 jährige geht in die kita und die kleine ist noch bis zum August Zuhause. Es ist gar nicht so schwer, man wächst da eben einfach rein
Mach dir nicht so viele Gedanken und genieße deine Schwangerschaft
Alles Gute

Danke
solche worte tun mir furchtbar gut ....genieße die Schwangerschaft... ein schöner satz

Gefällt mir
6. September 2015 um 20:35

Ach
Zum Thema geburt: jede ist anders du kannst eine so Schöne Geburt erleben, gerade die 3. Sollen angenehm sein. Ein Kaiserschnitt ist zwar eine einfache Lösung wird dir aber das Trauma nicht nehmen. Suche dir eine gute Hebamme, die evtl auch mit zur Geburt kommt, und bereite dich mit ihr zusammen vor.

Lg schnullerchaos 8+2

Gefällt mir
6. September 2015 um 20:50
In Antwort auf siniad_12138061

Ach
Zum Thema geburt: jede ist anders du kannst eine so Schöne Geburt erleben, gerade die 3. Sollen angenehm sein. Ein Kaiserschnitt ist zwar eine einfache Lösung wird dir aber das Trauma nicht nehmen. Suche dir eine gute Hebamme, die evtl auch mit zur Geburt kommt, und bereite dich mit ihr zusammen vor.

Lg schnullerchaos 8+2


naja also meine erste Schwangerschaft war einfach nur toll. die zweite war der PURE HORROR das kann ich mir einfach nicht mehr zu muten. klar es kann schön werden es KANN aber auch so schlimm sein wie beim letzten mal und das Risiko werde ich nicht in kauf nehmen

Gefällt mir
6. September 2015 um 21:00

Was
War denn bei der Geburt?
Ich wäre bei einer meiner Geburten durch eine massive nachblutung fast im op gelandet, das machte mir in der später folgenden Schwangerschaft grosse sorge. Die Klinik hat direkt Medikamente bereit gelegt. So kam es bei der Geburt zu keiner weiteren atonischen blutung. Manches lässt sich im Vorfeld gut klären

Gefällt mir
6. September 2015 um 21:05
In Antwort auf guido_12933486


naja also meine erste Schwangerschaft war einfach nur toll. die zweite war der PURE HORROR das kann ich mir einfach nicht mehr zu muten. klar es kann schön werden es KANN aber auch so schlimm sein wie beim letzten mal und das Risiko werde ich nicht in kauf nehmen

Darf ich
Fragen was so schlimm war? Die ss an sich oder die geburt? Und was hat dich denn so geprägt?

Lg melanie

Gefällt mir
6. September 2015 um 21:20

Dass
Du bei einem so ungeplant positivem Test erst einmal fertig bist ist verständlich. Lass den Schock sich erst einmal setzen.
3 kleine Kinder, gibt erst einmal viel durchwachte Nächte...aber diese stürmische Zeit geht vorüber. Spreche mal mit Deinem Mann ob es für die erste Zeit die Möglichkeit gibt, dass 1 Mal in der Woche eine Putzfrau für 3 -4 Stunden kommen kann, dass Du da erst einmal den Rücken frei hast, für die Kinder dazusein. Und überlege Dir, was Dir noch gut täte, und wie sich das realisieren läßt.
VLG Yankho

Gefällt mir
6. September 2015 um 21:27
In Antwort auf siniad_12138061

Was
War denn bei der Geburt?
Ich wäre bei einer meiner Geburten durch eine massive nachblutung fast im op gelandet, das machte mir in der später folgenden Schwangerschaft grosse sorge. Die Klinik hat direkt Medikamente bereit gelegt. So kam es bei der Geburt zu keiner weiteren atonischen blutung. Manches lässt sich im Vorfeld gut klären

Es war so
Kurzfassung :

10 stunden wehen , für die pda zu spät , herztöne vom Kind katastrophal , 6 leute die auf mioch herrab blicken , in mir drin rum stochern , meine beine und arme festhalten damit ich mich nicht wehren kann ,unbesprochener Dammschnitt...

ich habe mich wie eine kuh gefühlt die auf der Schlachtbank liegt....

Gefällt mir
7. September 2015 um 9:25

Guten morgen
Da könnte dir eine beleghebamme sicherlich helfen. Sie plant mit dir die Geburt im voraus und achtet auf dich während der Geburt. Erkundige dich einfach mal, bevor du überstürzt zu einem Kaiserschnitt tendierst
Der ks läuft ja nicht weg.
Und nun genieße die Schwangerschaft, die Geburt hat ja noch was Zeit

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers