Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe Schilddrüsenwert kinderwunsch Jodtabletten

Hilfe Schilddrüsenwert kinderwunsch Jodtabletten

2. Dezember 2019 um 11:32 Letzte Antwort: 3. Dezember 2019 um 9:15

Hallo meine lieben,

Ich bin zur Zeit sehr verzweifelt. Vor einer woche hat sich bei mir herausgestellt, dass ich die Schilddrüsenunterfunktion habe
(TSH Wert 3.1, ft3 3.8, ft4 0.9) 
Wir versuchen seit einem halben Jahr schwanger zu werden, leider bis jetzt ohne Erfolg. Die Schilddrüse ist der Grund, weshalb es bis jetzt noch nicht geklappt hat. Mein Hausarzt hat mir Jodtabletten und Selen verschrieben. Als ich sie fragte, warum Sie mir keine schilddrüsentabletten verschreibt, sagte Sie mir, der Wert ist nicht so hoch deshalb würde sie es erst mit Jodtabletten versuchen, die Tabletten könnten zu einer Überfunktion führen. Ich habe in paar Foren gelesen, dass Jod es auch schlimmer machen könnte. Ist es möglich mit den Jodtabletten, einen Wert von 0,5 bis 2,0 zu erreichen?
Ich habe schon bei vielen Endokrinologen angerufen, sie sind bis mai voll und solange möchte und kann ich nicht warten. 
Kennt sich vllt jemand aus und kann mir weiterhelfen

Mehr lesen

2. Dezember 2019 um 11:55

Nuklearmediziner kannst du noch probieren, die kennen sich mit der Schilddrüse auch aus.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 12:29

Auch wenn ich selber Probleme mit der Schilddrüse habe, weiß ich nicht, ob es reicht nur Jodtabletten zu nehmen. Mir wurde sofort ein Schilddrüsenmedikament verschrieben. Ich war da allerdings schon schwanger und laut meiner Frauenärztin erhöhen Probleme mit der Schilddrüse das Risiko einer Fehlgeburt und deswegen sollte ich natürlich schnell handeln.

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall zum Facharzt gehen. Kennst du die Terminservicestellen? Die können dir helfen, wenn es bei dir in der Region schwierig ist kurzfristig Termine zu bekommen.
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/terminservicestellen.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 12:42
In Antwort auf naschkatze

Auch wenn ich selber Probleme mit der Schilddrüse habe, weiß ich nicht, ob es reicht nur Jodtabletten zu nehmen. Mir wurde sofort ein Schilddrüsenmedikament verschrieben. Ich war da allerdings schon schwanger und laut meiner Frauenärztin erhöhen Probleme mit der Schilddrüse das Risiko einer Fehlgeburt und deswegen sollte ich natürlich schnell handeln.

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall zum Facharzt gehen. Kennst du die Terminservicestellen? Die können dir helfen, wenn es bei dir in der Region schwierig ist kurzfristig Termine zu bekommen.
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/terminservicestellen.html

Wie hoch war dein Wert?  Die Terminservicestellen höre ich zum ersten mal ich werde mal dort anrufen vielen Dank!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 14:11

Mein TSH lag in der 7. SSW bei 3,6. Bei der letzten Kontrolle lag er dank der Medikamente nur noch bei 1,9.

Bei mir ist allerdings unklar, ob ich schon längere Zeit eine unentdeckte Schilddrüsenunterfunktion hatte oder ob sich das erst durch die Schwangerschaft entwickelt hat. Zumindest hatte ich keine Probleme mit dem Schwangerwerden. Hat direkt im ersten Zyklus geklappt Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion hatte ich auch nicht, aber gerade wenn es nur eine leichte Unterfunktion ist, treten wohl auch nicht zwangsläufig entsprechende Symptome auf.

Was sagt denn dein Frauenarzt dazu? Der kann dir ja auch Schilddrüsenmedikamente verschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 14:25
In Antwort auf naschkatze

Mein TSH lag in der 7. SSW bei 3,6. Bei der letzten Kontrolle lag er dank der Medikamente nur noch bei 1,9.

Bei mir ist allerdings unklar, ob ich schon längere Zeit eine unentdeckte Schilddrüsenunterfunktion hatte oder ob sich das erst durch die Schwangerschaft entwickelt hat. Zumindest hatte ich keine Probleme mit dem Schwangerwerden. Hat direkt im ersten Zyklus geklappt Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion hatte ich auch nicht, aber gerade wenn es nur eine leichte Unterfunktion ist, treten wohl auch nicht zwangsläufig entsprechende Symptome auf.

Was sagt denn dein Frauenarzt dazu? Der kann dir ja auch Schilddrüsenmedikamente verschreiben.

Darf ich fragen, welche tabletten du bekommen hast? 
Bei meinem FA war ich zuletzt wegen meinem unregelmäßigem Zyklus sie hat mir Mönchspfeffer empfohlen und habe ihr auch gesagt, dass ich Verdacht auf eine Schilddrüsenunter oder überfunktion habe wegen dem unregelmäßigen Zyklus.
Denkst du, jetzt nach der Bestätigung, sollte ich mal dahin? Das ding ist, mein FA ist nicht sonderlich hilfsbereit und sagt immer ich solle mir Zeit lassen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 15:04

Klar, darfst du fragen. Ich nehme L-Thyroxin 50 Mikrogramm.

Ich würde da nochmal mit der Frauenärztin drüber reden. Wenn sie das dann nicht ernst nimmt und nur sagt, dass du dir Zeit lassen sollst, würde ich mal über nen Arztwechsel nachdenken. Man sagt zwar, dass es vollkommen normal ist, dass es ein Jahr dauert bis man schwanger wird, aber wenn man die Gründe kennt, warum es bisher nicht geklappt hat, sollte man doch sofort handeln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 15:14

Man kann mit einem Wert von 3,x schwanger werden, auch mit viel höheren Werten, aber es kann lange dauern und die Gefahr, dass es zur Fehlgeburt kommt, ist deutlich erhöht. 

An deiner Stelle würde ich mir eine andere FÄ suchen, ich hatte auch so einen Dödel, der meinte es sei nicht seine Aufgabe herauszufinden, weshalb es nicht klappt. Die Schwangerschaft hat er dann auch nur sehr nachlässig überwacht und immer gemeint, es passt schon alles so. Von dem hab ich nicht mal während der Schwangerschaft eine Überweisung zum Nuklearmediziner bekommen und selber wollte er die SD-Werte aus Budgetgründen nicht überwachen. Dürfte somit immer noch extra wegen dem Wisch zum HA rennen.

Dass Schilddrüsenhormone zu einer Überfunktion führen, ist Quatsch. Das passiert nur bei falscher Dosierung. Damit das nicht geschieht, wird der Wert anfangs alle 2 bis 3 Monate kontrolliert. Während der SS alle 4 bis 6 Wochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 15:20
In Antwort auf lugesya

Hallo meine lieben,

Ich bin zur Zeit sehr verzweifelt. Vor einer woche hat sich bei mir herausgestellt, dass ich die Schilddrüsenunterfunktion habe
(TSH Wert 3.1, ft3 3.8, ft4 0.9) 
Wir versuchen seit einem halben Jahr schwanger zu werden, leider bis jetzt ohne Erfolg. Die Schilddrüse ist der Grund, weshalb es bis jetzt noch nicht geklappt hat. Mein Hausarzt hat mir Jodtabletten und Selen verschrieben. Als ich sie fragte, warum Sie mir keine schilddrüsentabletten verschreibt, sagte Sie mir, der Wert ist nicht so hoch deshalb würde sie es erst mit Jodtabletten versuchen, die Tabletten könnten zu einer Überfunktion führen. Ich habe in paar Foren gelesen, dass Jod es auch schlimmer machen könnte. Ist es möglich mit den Jodtabletten, einen Wert von 0,5 bis 2,0 zu erreichen?
Ich habe schon bei vielen Endokrinologen angerufen, sie sind bis mai voll und solange möchte und kann ich nicht warten. 
Kennt sich vllt jemand aus und kann mir weiterhelfen

Kommst du aus NRW?  Dan kann ich dir ein Arzt empfehlen.. 

Nein Jod würde ich nicht nehmen.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 16:35
In Antwort auf nadu2.0

Kommst du aus NRW?  Dan kann ich dir ein Arzt empfehlen.. 

Nein Jod würde ich nicht nehmen.... 

Nein komme aus dem Allgäu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 16:38
In Antwort auf naschkatze

Klar, darfst du fragen. Ich nehme L-Thyroxin 50 Mikrogramm.

Ich würde da nochmal mit der Frauenärztin drüber reden. Wenn sie das dann nicht ernst nimmt und nur sagt, dass du dir Zeit lassen sollst, würde ich mal über nen Arztwechsel nachdenken. Man sagt zwar, dass es vollkommen normal ist, dass es ein Jahr dauert bis man schwanger wird, aber wenn man die Gründe kennt, warum es bisher nicht geklappt hat, sollte man doch sofort handeln!

Ich werde glaub auch wechseln. Mache mich morgen mal auf die Suche. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 16:41
In Antwort auf kuon86

Man kann mit einem Wert von 3,x schwanger werden, auch mit viel höheren Werten, aber es kann lange dauern und die Gefahr, dass es zur Fehlgeburt kommt, ist deutlich erhöht. 

An deiner Stelle würde ich mir eine andere FÄ suchen, ich hatte auch so einen Dödel, der meinte es sei nicht seine Aufgabe herauszufinden, weshalb es nicht klappt. Die Schwangerschaft hat er dann auch nur sehr nachlässig überwacht und immer gemeint, es passt schon alles so. Von dem hab ich nicht mal während der Schwangerschaft eine Überweisung zum Nuklearmediziner bekommen und selber wollte er die SD-Werte aus Budgetgründen nicht überwachen. Dürfte somit immer noch extra wegen dem Wisch zum HA rennen.

Dass Schilddrüsenhormone zu einer Überfunktion führen, ist Quatsch. Das passiert nur bei falscher Dosierung. Damit das nicht geschieht, wird der Wert anfangs alle 2 bis 3 Monate kontrolliert. Während der SS alle 4 bis 6 Wochen.

Die Frauenärzte kennen sich auch mit der SD aus oder? Auch wenn sie jetzt nicht die Spezialisten sind, wissen Sie schon welche Tabletten man braucht oder? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 19:27
In Antwort auf lugesya

Nein komme aus dem Allgäu

Ah schade,  dann frag doch mal beim Endokrinologen nach ob du mit Wartezeit kommen darfst.. 

Dann wartest du halt mal 2 Std...  Aber dann bist du auf de sicheren Seite. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 19:29
In Antwort auf lugesya

Die Frauenärzte kennen sich auch mit der SD aus oder? Auch wenn sie jetzt nicht die Spezialisten sind, wissen Sie schon welche Tabletten man braucht oder? 

Also etwas gelernt hat das jeder Arzt mal...  Aber ist schon n Thema für sich.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 20:11

Lass dir vom Endokrinologen einen Termin geben und bis dahin schau, ob du vom Fa schon mal 25ger L-Thyroxin Tabletten bekommst. Die Schilddrüsentabletten müssen ja eh eingeschlichen werden d. h. es ist vermutlich noch nicht die endgültige Dosis, aber du hast schon mal damit angefangen. Für die Feineinstellung bzw weitere Fragen und Probleme kannst du dich dann an den Experten wenden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 20:14
In Antwort auf nadu2.0

Ah schade,  dann frag doch mal beim Endokrinologen nach ob du mit Wartezeit kommen darfst.. 

Dann wartest du halt mal 2 Std...  Aber dann bist du auf de sicheren Seite. 

Sie sind rammel voll und wollten mir erst Anfang mai einen termin geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 20:20
In Antwort auf mikesch07

Lass dir vom Endokrinologen einen Termin geben und bis dahin schau, ob du vom Fa schon mal 25ger L-Thyroxin Tabletten bekommst. Die Schilddrüsentabletten müssen ja eh eingeschlichen werden d. h. es ist vermutlich noch nicht die endgültige Dosis, aber du hast schon mal damit angefangen. Für die Feineinstellung bzw weitere Fragen und Probleme kannst du dich dann an den Experten wenden. 

Sollte ich bei einer neuen FA die ganze Situation am telefon schildern oder sollte ich es beim Gespräch besprechen? Ich habe Angst, dass wenn ich sage, dass ich wegen meiner Schilddrüse Jodtabletten bekommen habe, sie es auch dann unterstützt und mich dann zum Endokrinologen schickt. Ich würde ja auch gehen wollen aber das dauert mir zu lang. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 21:33

FAs checken das auch. Würde mich vollständig vom FA beraten lassen, bevor du noch unsicherer wirst. Und natürlich zum Endo. Das ist super wichtig. Meine Hausärztin hat mir leider mal eine komplett falsche Dosierung gegeben, das artete dann in unerklärlichen Panikattacken aus. 
Bzgl Jod frag auch mal. Da gibt auch 500 Meinungen. 
Ich warte auch gerade auf meine Ergebnisse vom Endo. Inkl Anti Müller Hormon. Da sieht man wie fruchtbar man als Frau "noch" ist. Kostet leider 50€.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 21:35

Ach ja und ein Anruf bei der Krankenkasse oder bei dem Tipp von einer Dame weiter oben, würde ich dir raten wenn du nicht bis Mai warten willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2019 um 22:29
In Antwort auf miss_lala

FAs checken das auch. Würde mich vollständig vom FA beraten lassen, bevor du noch unsicherer wirst. Und natürlich zum Endo. Das ist super wichtig. Meine Hausärztin hat mir leider mal eine komplett falsche Dosierung gegeben, das artete dann in unerklärlichen Panikattacken aus. 
Bzgl Jod frag auch mal. Da gibt auch 500 Meinungen. 
Ich warte auch gerade auf meine Ergebnisse vom Endo. Inkl Anti Müller Hormon. Da sieht man wie fruchtbar man als Frau "noch" ist. Kostet leider 50€.
 

In der Kiwu Klinik habe ich den AHM gratis bekommen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Dezember 2019 um 9:15
In Antwort auf nadu2.0

In der Kiwu Klinik habe ich den AHM gratis bekommen 

Das macht da natürlich auch Sinn und wird anders abgerechnet..., beim normalen Check beim Endo musst du das leider zahlen und dauert auch super lang. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper