Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / HILFE!q Ich habe gestatsions bzw. ss-diabetes,heul! wer kennt sich aus?

HILFE!q Ich habe gestatsions bzw. ss-diabetes,heul! wer kennt sich aus?

22. August 2012 um 20:30

habe heute die zerschlagene nachricht bekommen das ich( bin in der 32ssw) nun ssd bekommen habe. habe erst nä woche das beratungsgespräch und weiß nicht was das konkret bedeutet,
was die werte aussagen(5,4-10,8-9,8MMOL/l)
was ich machen/beachten muss,
was das für das kind bedeutet?behinderung?
Kann man normal und spontan entbinden?oder immer ks in der 37ssw?
was darf i essen?

bin so ein ernährungsfreak und weiß gar nicht was ich noch streichen soll..mein kind braucht doch die nährstoffe....süßes bzw zuckernethaltene sachen esse ich gar nicht weiter, ernähre mich ausschließlich mit vollkornprodukte und eher selten obst dafür mehr gemüse...treibe 2mal die woche sport, trinke ausschließlich wasser....habe bisher 7 kilo zugenommen also laut arzt voll in ordnung...
es gibt keinen d-fall in der familie,
meine maße 167- 63kilo vor ss....
UND TROTZDEM TRIFFT ES MICH??? WARUM????

so viele fragen und die zeit bis zum gespräch ist noch so lang....

wer echt lieb wenn jemand seine erfahrungen schreibt

danke pia

Mehr lesen

22. August 2012 um 21:05

...
Also mit der Ernährung das weiß ich nicht, da ich sofort 3x täglich Insulin spritzen musste!!

Festgestellt wurde es im 7.Monat.

Also behindert ist mein Kind nicht, es kann lediglich passieren das dein Kind groß und schwer wird!!

Luis kam 23tage vor ET, weil fruchtwasser abgegangen ist. Ich hatte nen ks aber weil ich das wollte, ich hätte auch normal entbinden können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2012 um 21:16

Hallo!
Ich bin in der gleichen Situation wie du. Ich habe heute auch erfahren, dass ich Schwangerschaftsdiabetes habe. Weiß allerdings auch noch nicht, was das für mich bedeutet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 11:42

Hallo,
erstmal keine Panik! Nein, dein Kind wird deswegen keine Behinderung davontragen. Es ist kein akutes Problem, sollte aber über die restliche Zeit behandelt und beobachtet werden.
Tja, SS-Diabetes hat nicht unbedingt etwas mit den normalen Diabetes-Typen zu tun. Es ist einfach so, dass aufgrund der Hormone und des Eingequetschtseins die Bauchspeicheldrüse nicht mehr ausreichend Insulin produziert.
Du wirst beim Beratungsgespräch sicherlich erklärt bekommen, worauf du ernährungstechnisch noch achten könntest.
Also versuche ruhig an das Gespräch heranzugehen. So lange hast du ja auch nicht mehr...

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 14:13


Hallo zusammen,

ich habe auch in der 32. SSW erfahren, dass ich an Schwangerschaftsdiabetes "erkrankt" bin und muss auch seit ca. 3 Wochen morgens vor dem Frühstück Insulin spritzen...

Auf deine Fragen:
Also mit einer Behinderung musst du nicht rechnen, man sagt das es passieren kann, dass die Baby's einen größeren Bauchi und breitere Schultern bekommen KÖNNEN. War erst gestern wieder bei meiner FA und dort hat sie festgestellt, dass der BAuchi unserer Mini-Maus sogar etwas kleiner ist

Kann man normal und spontan entbinden?oder immer ks in der 37ssw?
natürlich kannst du normal entbinden und es heißt auf keinen Fall nur weil du Diabetes hast, dass ein Kaiserschnitt gemacht werden muss... Ich weiß auch gar nicht wie du auf die 37. SSW kommst??? Man sagt, dass Diabetes-Kinder spätestens am errechneten Termin eingeleitet werden,weil danach die Versorgung nicht mehr zu 100% gewährleistet werden kann... Bei mir wird eine normale Geburt angestrebt und wir wollen auf jeden Fall die 38. SSW abwarten und schauen, wie die Maße der Mausi sind...

was darf i essen?
Hm eigentlich musst du nur darauf achten, dass du kaum Weizenprodukte isst, fettarme Wurst und fettarmen Käse... Bei Getränken musst du darauf achten, dass diese so gut wie keinen Zucker enthalten, also am besten Tee, Wasser, Schorle usw...
Gemüse kannst du alles essen, aber bei Obst musst du ganz doll aufpassen wegen dem Fruchtzucker.Bitte verzichte auf Weintrauben, überreife Früchte, Bananen. Ansonsten kannst du gerne zu jeder MAhlzeit eine handvoll Obst essen...
Ich esse auch ab und zu mal Gummibärchen oder ein Stückchen Schoki. Kannst auch gerne Joghurt essen, meine Ernährungsberaterin empfiehlt den Joghurt von Optiwell, den gibt es in ganz leckeren Sorten...

Ich muss aller 2 Wochen zum Diabetologen zur Kontrolle meiner Werte und bisher ist alles in Ordnung, sicherlich gibt es auch mal kleine Ausreißer, aber die kann er nachvollziehen...

Ich musste sofort nachdem Diabetes festgestellt wurde 7x am Tag messen... Immer vor den 3 Hauptmahlzeiten und jeweils 1 Stunde nach dem Essen und 1x vor dem Schlafengehen...

Zu deinen Werten:

(5,4-10,8-9,8MMOL/l)

Nüchtern 90 mg/dl (5,0 mmol/l)

eine Stunde 180 mg/dl (10 mmol/l)

zwei Stunden 155 mg/dl (8,6 mmol/l)

Du liegst also bei allen 3 Werten zu hoch...Hast du nochmal einen Termin??? Musst du mit Insulin anfangen?

UND TROTZDEM TRIFFT ES MICH??? WARUM????
Hm die Frage hab ich mir auch gestellt... Ich habe bisher 5,5 kg zugenommen und bin nun in der 36. SSW... Aber bei mir in der Familie gibt es Fälle von Diabetes... Man kann nicht sagen, dass nur übergewichtige Schwangere Diabetes bekommen oder welche, bei denen in der Familie Diabetes vorkommt... Deine Körper steht völlig Kopf in der Schwangerhaft und daher kann die Diabetes kommen... Mach weiter deinen Sport und vorallem ändere deine Ernährung nicht grundlegend...

Hast du noch Fragen???
Meld dich einfach, gern auch per persönlicher Nachricht...

LG Sternchen + Lilli Jill

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 18:38

Danke für die antworten
mir wurde tatsächlich gesagt das sie bei ss-diabetikerinnen in der 37.ssw einen ks machen, da es sonst für mutter zu anstrengend und kind zu gefährlich wäre. soll mich demnächst im kh vorstellen...hmmm.

ich habe nun leider den fehler gemacht im internet nachzuschauen...da gibt es millionen von antworten und eine schlimmer als die andere....also an alle MACHT DAS NICHT!!!
ihr werdet nur noch mehr kirre...

aber den termin(erst nä wo fr) abwarten...puhhh ist das lange hin.

meine internistin meinte das sie alle 4-6wochen den test wiederholen ?? häää??? da könnte ich laut meinen fa schon längst entbunden haben...also irgendwie ist alles komisch.

ich esse so schon so gesund und echt wenig(nur weil i zeitig satt bin, nicht weil ich irgendwas bezwecken will, so denken viele. esse in der ss bis auf weniger obst und kein rohes genauso wie vor der ss)trau mich nun gar nichts mehr zu essen weil ich nicht weiß ob ich meinem kind schade....heute gab es zb auf arbeit von einer kollegin eis ausgegeben...eine kugel vanilleeis...ich habe mich einfach nicht getraut...habe heute früh auf meiner stulle hin und her überlegt was i drauf mache....mache sonst meistens pute, hähnchen oder ne salamischeibe drauf.....???ich wusste es einfach nicht, habe sie trocken gegessen, aus angst. trinke ja eh nur wasser...kaffee habe ich heut weggelassen da ich den nur mit milch trinken kann und ich nicht wusste ob das schon zu fettig ist....alles mist wenn man nicht aufgeklärt ist....und wie gesagt, internet ist da eher ein feind wenn man nur laie ist.

gibt es den richtige wochen pläne frü ss-diabetiker?

AU MAN, ABER GANZ GANZ LIEBEN DANK FÜR DIE ANTWORTEN

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 19:31
In Antwort auf jerrie_11987624

Danke für die antworten
mir wurde tatsächlich gesagt das sie bei ss-diabetikerinnen in der 37.ssw einen ks machen, da es sonst für mutter zu anstrengend und kind zu gefährlich wäre. soll mich demnächst im kh vorstellen...hmmm.

ich habe nun leider den fehler gemacht im internet nachzuschauen...da gibt es millionen von antworten und eine schlimmer als die andere....also an alle MACHT DAS NICHT!!!
ihr werdet nur noch mehr kirre...

aber den termin(erst nä wo fr) abwarten...puhhh ist das lange hin.

meine internistin meinte das sie alle 4-6wochen den test wiederholen ?? häää??? da könnte ich laut meinen fa schon längst entbunden haben...also irgendwie ist alles komisch.

ich esse so schon so gesund und echt wenig(nur weil i zeitig satt bin, nicht weil ich irgendwas bezwecken will, so denken viele. esse in der ss bis auf weniger obst und kein rohes genauso wie vor der ss)trau mich nun gar nichts mehr zu essen weil ich nicht weiß ob ich meinem kind schade....heute gab es zb auf arbeit von einer kollegin eis ausgegeben...eine kugel vanilleeis...ich habe mich einfach nicht getraut...habe heute früh auf meiner stulle hin und her überlegt was i drauf mache....mache sonst meistens pute, hähnchen oder ne salamischeibe drauf.....???ich wusste es einfach nicht, habe sie trocken gegessen, aus angst. trinke ja eh nur wasser...kaffee habe ich heut weggelassen da ich den nur mit milch trinken kann und ich nicht wusste ob das schon zu fettig ist....alles mist wenn man nicht aufgeklärt ist....und wie gesagt, internet ist da eher ein feind wenn man nur laie ist.

gibt es den richtige wochen pläne frü ss-diabetiker?

AU MAN, ABER GANZ GANZ LIEBEN DANK FÜR DIE ANTWORTEN


Iss bitte normal weiter... Du kannst auf jeden Fall Hähnchen und Pute weiter auf deiner Schnitte essen, genauso fettarmen Käse... Auch Milch ist kein Problem, ist ja auch Kalzium drin, was du und dein Würmchen brauchst... Joghurt kannst du auch essen... Ich hab vorhin auch 2 kleine Kugeln Eis gegessen und wie gesagt zwischendurch auch mal nen Plätzchen oder Kekse... Genauso darfst du auch Kartoffeln und Fleisch essen...Nur beim Gemüse bitte darauf achten, dass dieses nicht mit Mehl angedickt wurde... Auch bei Pizza, Nudeln, Döner und FAstFood aufpassen... Bitte keine Diät -> zumindest auch nicht im Unterbewusstsein... Ich wüsste nicht, dass es spezielle Wochenpläne für Diabetiker gibt... Und das der Test wiederholt wird kenne ich auch nicht...Schau mal ich hab den ersten Test ca. vor 5 Wochen gemacht und von einem neuen Termin hat der Diabetologe bisher nichts gesagt...

LG sternchen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 21:21
In Antwort auf jerrie_11987624

Danke für die antworten
mir wurde tatsächlich gesagt das sie bei ss-diabetikerinnen in der 37.ssw einen ks machen, da es sonst für mutter zu anstrengend und kind zu gefährlich wäre. soll mich demnächst im kh vorstellen...hmmm.

ich habe nun leider den fehler gemacht im internet nachzuschauen...da gibt es millionen von antworten und eine schlimmer als die andere....also an alle MACHT DAS NICHT!!!
ihr werdet nur noch mehr kirre...

aber den termin(erst nä wo fr) abwarten...puhhh ist das lange hin.

meine internistin meinte das sie alle 4-6wochen den test wiederholen ?? häää??? da könnte ich laut meinen fa schon längst entbunden haben...also irgendwie ist alles komisch.

ich esse so schon so gesund und echt wenig(nur weil i zeitig satt bin, nicht weil ich irgendwas bezwecken will, so denken viele. esse in der ss bis auf weniger obst und kein rohes genauso wie vor der ss)trau mich nun gar nichts mehr zu essen weil ich nicht weiß ob ich meinem kind schade....heute gab es zb auf arbeit von einer kollegin eis ausgegeben...eine kugel vanilleeis...ich habe mich einfach nicht getraut...habe heute früh auf meiner stulle hin und her überlegt was i drauf mache....mache sonst meistens pute, hähnchen oder ne salamischeibe drauf.....???ich wusste es einfach nicht, habe sie trocken gegessen, aus angst. trinke ja eh nur wasser...kaffee habe ich heut weggelassen da ich den nur mit milch trinken kann und ich nicht wusste ob das schon zu fettig ist....alles mist wenn man nicht aufgeklärt ist....und wie gesagt, internet ist da eher ein feind wenn man nur laie ist.

gibt es den richtige wochen pläne frü ss-diabetiker?

AU MAN, ABER GANZ GANZ LIEBEN DANK FÜR DIE ANTWORTEN


Hi, habe es leider auch. Mir wurde gesagt es kommt auf die einstellung des zuckers an und das gewicht des babys. Bei mir sind alle werte 2 wochen im vorraus und deswegen wird bei 38.0 eingeleitet, das es nicht zu schwer wird. Vom ks hat bisher keiner was gesagt. Wenn du noch fragen hast gerne, hoffe konnte einwenig helfen. Twinky mit little girl inside 37ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 21:25
In Antwort auf halle_877828


Hi, habe es leider auch. Mir wurde gesagt es kommt auf die einstellung des zuckers an und das gewicht des babys. Bei mir sind alle werte 2 wochen im vorraus und deswegen wird bei 38.0 eingeleitet, das es nicht zu schwer wird. Vom ks hat bisher keiner was gesagt. Wenn du noch fragen hast gerne, hoffe konnte einwenig helfen. Twinky mit little girl inside 37ssw

Alle werte?
welche werte meinst du? mir wurde gesagt das lediglich der bauch ca 1-2wochen zu groß ist...oder was genau meinst du?mich hat ja noch niemand aufgeklärt..weiß ja nicht mal ob ich insulin oder irgendwas brauche...hatte in meiner ersten ss eine einleitung und würde das gerne vermeiden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 21:37

Also
mach dich da bloß nicht kirre.

hab die anderen beiträge jetzt nicht gelesen..kann nur von mir berichten.

wenn du ss-diabetes hast, wird am ET eingeleitet, damit du nicht überschreitest, sofern bis dato alles normal mit deinem schatz ist

es gibt keine richtigen wochenpläne, ich musste zb in der diabethologie dann 4 mal zu so einem ernährungs-gruppen-abend wo die erklärt haben wie man am besten isst usw.

und dann musste ich alle zwei tage nocht messen, das dokumentieren und da es bei mir leider immer schlimmer wurde, musste ich es jede woche vorlegen, bei ganz schlimmen werten sofort.

Mein Kind wurde auf riesig und MINdestens. 4 kg geschätzt.

Er kam mit 50 cm und 3450 gramm zur welt.

hör net auf zu essen, alles ist in maßen in ordnung, sogar nen riegel schokolade falls du da mal lust drauf hast!

so viele tipps hingegen kann ich nicht geben, musste hinterher jedes mal spritzen und hatte später eine insulinresistenz. bei mir brachte die ernährungsumstellung nichts (und ich hab vorher auch nicht ungesund gegessen!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 21:55

Also ich hatte echt glück!
Bin jetzt in der 40 ssw und nächste woche am stichtag wird eingeleitet!

Am anfang musste ich jeden tag meinen wert mehrmals messen und zum gespräch hin! Es reichte aus, dass ich die süßigkeiten reduziert habe! Musste dann nur noch 2 mal die woche messen und habe teilweise echt genascht!

Glück gehabt! es kann auch gut laufen! Ich hatte am anfang echt panik und war damit sehr überfordert! Aber man wächst darein!

Viel glück und alles gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 21:56

Alles halb so schlimm
Ich bin z.Zt. mit dem 3. Kind schwanger und habe zum 3. Mal einen SS-Diabetes. Diesmal schon ab der 18. SSW Gewicht vor der SS ist wie bei dir, allerdings bin ich ein paar cm kleiner. Ich mache normal viel Sport, ernähre mich rel ausgewogen - naja, ich denke, es kann nun mal jeden treffen. Das ist aber eigentlich alles halb so schlimm wie man anfangs meint - wenn du die Ernährungsberatung hinter dir hast, kriegst du das sicher gut in den Griff!
SS-Diabetes heißt ja erstmal nur, dass du wie ein Diabetiker Kohlenhydrate zählen musst. Viele KH sind v.a. in Getreide und Obst. Also das wird quasi berechnet. Die wenigsten müssen spritzen, bei den meisten reicht eine kohlenhydratarme Diät, viele müssen auch nur so allgemeine Sachen beachten (kaum Süßigkeiten, kaum Obst, viel Vollkorn usw.). Das ist wohl bei jedem Internisten anders bzw. hängt auch von der Schwere des Diabetes ab. Ich z.B. habe einen Plan bekommen mit 3 BE (Broteinheiten) pro Hauptmahlzeit und 2 BE zu den Zwischenmahlzeiten. Im prinzip esse ich alle 2 Std. was, und dadurch komme ich ohne Heißhunger durch den Tag. Momentan kann ich zu den Hauptmahlzeiten noch 3,5 BE essen und meine Werte passen trotzdem, aber ich denke mal, um die 30. SSW wird sich das dann nochmal reduzieren (ist normal, da sich da wohl der Stoffwechsel der Mutter nochmal umstellt). Die Mahlzeiten kann ich mir zusammenstellen wie ich will, soll aber darauf achten, viel Gemüse zu essen (mache ich zwangsläufig, wel ich von dem bisschen Kohlenhydraten nicht satt werde) und nicht allzu viel fettes. Fett kannst du zwar theoretisch so viel essen wie du willst, aber du würdest halt auch unverhältnismäßig viel zunehmen. Zwischenmahlzeiten bestehen bei mir z.Zt. entweder aus 2 Stck. Obst (bevorzugt Pfirsich) oder 1 Obst + 1 Täfelchen Schokolade. Hauptmahlzeiten morgens aus Müsli mit Joghurt und 1 Obst, abends 1,5 Scheiben Brot + Aufstrich / Käse o.ä. + Salat, Mittagessen Nudeln oder Kartoffeln mit ordentlich Gemüse und ab und an mal etwas Fleisch (bin kein Fleischfan).
Also wie gesagt, du kriegst ja bald die Ernährungsberatung und normalerweise kriegst du da auch Infomaterial darüber, wieviele BE welches Lebensmittel hat und dir wird erklärt, wie du deinen Zuckerspiegel selber misst.
Ich habe auch immer mal wieder erhöhte Werte dabei, aber das sind dann einmalige Ausreißer, von denen deinem Baby erstmal nix passiert. Überleg mal, es gibt Praxen, die diesen Zuckertest alle paar Wochen wiederholen - da wird ja auch jedes Mal der Zuckerspiegel zwangsläufig brutal erhöht. Du müsstest schon dauerhaft total schlecht eingestellt sein, dass dein Baby zu groß und schwer wird (ich persönlich glaube ja auch, dass inzwischen fast jedes von Natur aus größere und schwerere Baby als Diabetes-Baby eingestuft wird...). Wenn dein Baby normal groß ist besteht kein Risiko, wenn du über den Termin gehst. Bei uns wird nur bei Frauen die spritzen, zum Termin eingeleitet. Die Geburt verläuft nicht anders als bei anderen Schwangeren auch, allerdings wird bei deinem Baby danach ein paarmal der Zuckerspiegel überprüft. Bei den beiden Großen habe ich ganz normal spontan entbunden, es wäre sogar eine Hausgeburt möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 22:02
In Antwort auf jerrie_11987624

Alle werte?
welche werte meinst du? mir wurde gesagt das lediglich der bauch ca 1-2wochen zu groß ist...oder was genau meinst du?mich hat ja noch niemand aufgeklärt..weiß ja nicht mal ob ich insulin oder irgendwas brauche...hatte in meiner ersten ss eine einleitung und würde das gerne vermeiden...


Bauch und kopf sind weiter. Muss kurz und langzeitinsulin spritzen, werte sind dadurch in der norm. Muss weitgens auf kohlenhydrate außer kartoffel verzichten, naschen darf ich auch ab und zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2012 um 22:29

Keine panik auf der titanic
Habe auch ss diabetes allerdings liegen meine werte wenn überhaupt nur knapp über der grenze spritze abends 8 einheiten insulin da mein nüchternwert immer so zwischen 90 und 100 lag
Was die ernährungsumstellung betrifft ist das meiner meinung nach auch von person zu person unterschiedlich
Bei mir hab ich bemerkt das ich besonders bei obst und weissmehlprodukten aufpassen muss
Kartoffeln und vollkornprodukte sind kein problem genauso wenig milchprodukte davon hat meine diabetes-beraterin auch nie was gesagt denn in milch sind viele wichtige nährstoffe fürs baby drin!
ab und an ein stückchen dunkle schoki ist auch ok
Also quäl dich nicht unnötig das bekommt dein baby ja auch mit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 13:36

Schön das man hier hilfe bekommt...
bin heute einfach ganz frech zum arzt hin und hab gesagt das ich mich verrückt mache und gern das gespräch eher haben möchte...und siehe da...konnte sofort rein.

es ist wohl nur ein wert etwas drüber bei mir...der heute dort getestete blutzucker war normal. habe mein gerät bekommen und soll nun erstmal 3mal täglich messen. sie war sehr erstaunt wie gesund ich mich doch ernähre und soll erstmal die nächsten tage so essen wie immer, damit ich mal eine ausgangssituation habe was ich vielleicht lassen könnte und was nicht. milch/milchprodukte soll i weitgend vermeiden. also i weiß ja das man in der ss nicht so viel obst essen sollte aber nur einen halben apfel am tag oder das eine banane eine ganze hauptmahlzeit ist finde ich schon wenig...hmmm. weintrauben esse ich sowieso nicht gern, die man ja nicht essen sollte. was ich aber nun nicht weiß

wie berechne ich denn meine broteinheit bzw wieviele darf ich denn essen?gibt es da im net einen recher?

sie meinte es steht alles im heft das sie mir gab aber ich finde nur listen wieviel in was drin ist...leider erreiche ich da niemanden mehr...

danke danke danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 22:05

Weiß jemand wie man die tages-bes berechnet?
habe heute umgerechnet 12 bes zu mir genommen...ist das zu viel?zu wenig`? richtig?dabei habe ich echt wenig gegessen

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 22:19

Ideal
sind zwischen 12-15 broteinheiten bei diabetikern...das ist das was ich weiß. wir haben das net mit broteinheiten gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest