Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / HILFE Mein Freund

HILFE Mein Freund

5. März 2010 um 6:48 Letzte Antwort: 6. März 2010 um 13:10

Am freitag habe ich meinem freund verkündet, dass ich schwanger bin, er freute sich, was mich sehr wunderte, weil wir eigentlich erst so richtig in nem halben jahr oder so damit gerechnet hätten.
gut, es war alles schön.

nun ist er gestern zu mir gekommen und sagte, dass er nicht weiß, ob er das kind will, sprich er denkt darüber nach, es weg machen zu lassen.
ich war total schockiert und fragte ihn, wie es auf einmal dazu käme??
er meinte, er wüsste nicht wo vorn und hinten ist, weiß nciht ob er bereit für ein kind ist, glaubt das wir das finanziell nicht schaffen (haben 2400 im monat)....dann meinte er noch (wir haben schon seit längerem das probl. das er nicht mit mir schlafen will bzw. nur alle 4-6 wochen) nach der geburt kann ich bestimmt gar nicht mehr mit dir schlafen, weil ich dann nur noch daran denke, wie das kind "da" durch ist.
mensch ich bin total fertig, weiß gar nicht wie ich mich verhalten soll...könnt nur heulen.
was tun wenn er es nicht will...ich wollte nie alleinerziehend sein aber wegen ihm töten will ich auch nicht...ich bin grad fertig mit der welt

Mehr lesen

5. März 2010 um 7:27

Oh mann....
das ist echt traurig!
Was soll auf einmal der Sinneswandel? Gut er kriegt kalte Füsse!
Wenn er dann mit dir nicht schlafen kann weil da das Kind rauskommt, das ist doch quatsch! Es ist alles wie vorher, nix ausgeleiert oder so...
Ach und finanziell? Das geht so teuer ist ein Baby nun auch nicht, zumindestens nicht am Anfang...
Wie alt seid ihr denn? Dein Freund?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 7:44

Oh mann ist der bescheuert
wie leichtfertig geht der denn mit einem Leben um.erst ja dann nein...so ein quatsch..

also die ängste sind normal bei uns hatte die nicht mein freund sondern ich..
4 - 6 wochen war das bevor du schwanger warst?....

und wegen der Geburt, ich wollte nicht das mein Freund dabei ist aus genau dem Grund den dir dein Freund gesagt hat.

nun haben wir uns darauf geeinigt das er vorn an meinem Kopf bleibt während der Geburt.

Ich hoffe das gint sich wieder bei euch....lass ihm ein wenig zeit zum denken...war er schon mit beim FA??
ich denke wenn er das kleine erstmal sieht wird er sich direkt verlieben

lg Chrissi +babyboy inside 20+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 7:47
In Antwort auf vivian_12481971

Oh mann....
das ist echt traurig!
Was soll auf einmal der Sinneswandel? Gut er kriegt kalte Füsse!
Wenn er dann mit dir nicht schlafen kann weil da das Kind rauskommt, das ist doch quatsch! Es ist alles wie vorher, nix ausgeleiert oder so...
Ach und finanziell? Das geht so teuer ist ein Baby nun auch nicht, zumindestens nicht am Anfang...
Wie alt seid ihr denn? Dein Freund?


er meint das nicht wegen augeleiert...er meint, er hätte dann immer die bilder im kopf und da würde nix mehr gehen..
ich werde 24 und er wird 26.
um das finanzielle mache ich mir auch keine sorgen, es geht einigen viel schlechter...
bin so traurig...ich kann doch nciht das kind töten und dann so tun als wäre nix gewesen...vermutlich werde ich ihn dafür hassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 7:53
In Antwort auf inbar_11981189

Oh mann ist der bescheuert
wie leichtfertig geht der denn mit einem Leben um.erst ja dann nein...so ein quatsch..

also die ängste sind normal bei uns hatte die nicht mein freund sondern ich..
4 - 6 wochen war das bevor du schwanger warst?....

und wegen der Geburt, ich wollte nicht das mein Freund dabei ist aus genau dem Grund den dir dein Freund gesagt hat.

nun haben wir uns darauf geeinigt das er vorn an meinem Kopf bleibt während der Geburt.

Ich hoffe das gint sich wieder bei euch....lass ihm ein wenig zeit zum denken...war er schon mit beim FA??
ich denke wenn er das kleine erstmal sieht wird er sich direkt verlieben

lg Chrissi +babyboy inside 20+4

Ja
4-6 wochen waren es davor..bin ja heute erst 4+1 ungefähr. fa konnte nich nix sehen..muss am 18.03 wieder hin.
dann sagte er noch, was ist wenn das behindert ist, du hast ja noch sekt getrunken (das war an es+8/9) also da wusste ich es ja noch nicht.
der ist total fertig, denk ich, der kann gar nicht mehr klar denken.
nun habe ich auch keine ahnung was ich tun soll..selbst wenn er es dann doch will...ich kann ja die sache jetzt hier niiieeee vergessen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 7:56

Ich habe auch das Problem..., mein freund will auch kein kind...
Ich habe meinem freund vor zwei wochen gesagt das ich schwanger bin..., ab da ging berg ab.Er sagt ständig ob ich mir im klaren bin was das bedeutet ein kind groß zu ziehen...
Dann kam er auch mit dem geld das es teuer is ein kind zu unterhalten und das er noch sein spaß haben will (party)
aber ich mache es nicht weg..., er konnte es ja auch machen also wieso kann er nicht zu stehen....
Du bereust es wenn du es weg machen läßt..., wenn er doch mal schluß macht dann hastewenigstens noch denn zwerg....
Du schaffst das auch alleine, frauen waren schon immer einzeilkämpfer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 7:59


Jetzt sprich mal nicht von abtreiben oder so! Dein Freund bekommt kalte Füße, das ist nicht ungewöhnlich!
Mit dem Sex...das find ich schon reichlich seltsam. Ich kann mir kaum vorstellen, das der Grund, den er genannt hat wirklich der richtige ist... Steckt vielleicht was anderes dahinter!?!? Normalerweise ist der Mann beim Kopf der Frau, um sie zu unterstützen ( auch wenn das nicht wirklich funktioniert ), ich kenne eigentlich keinen Mann, der gebannt unten vor der Frau stand und geguckt hat, wie das Kind raus kommt....
Mach dir mal nicht so viele Sorgen und gib ihn etwas Zeit!!!

LG issie 2x21ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 8:01

Bleib erstmal ruhig süße
ihr seid beide durcheinander...und du wirst es vergessen können glaubs mir.Zb war es bei mir so das ich meinen Freund am Anfang der ss garnicht leiden konnte nicht wie er riecht,redet usw wollte schon schluss machen aber das waren echt nur die Hormone,krass was die so alles auslösen können..jetzt liebe ich ihn wieder wie vorher..

Zu was ist wenn das KInd behindert wird...
also bei uns war die ss nicht geplant das heisst ich hab nicht mit einer ss gerechnet, wie ein schlot geraucht und am we auch mal einen über den Durst getrunken.Mein KInd ist vollkommen gesund.
wenn es so wäre dann wäre es schon abgegangen oder würde das noch tun.

Nimm ihn zum nächsten Termin denn dann müßtest du ja in der 6-7 ssw sein und dann sollte man das Herzchen auch schon schlagen sehen..glaub mir ab genau dem moment gibt es keine Zweifel mehr...denn dann lebt es ein Kleines WUnder aus gleichen Teilen von dir und ihm...

warte bitte ab und ziehe keine voreiligen schlüsse...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 8:10
In Antwort auf inbar_11981189

Bleib erstmal ruhig süße
ihr seid beide durcheinander...und du wirst es vergessen können glaubs mir.Zb war es bei mir so das ich meinen Freund am Anfang der ss garnicht leiden konnte nicht wie er riecht,redet usw wollte schon schluss machen aber das waren echt nur die Hormone,krass was die so alles auslösen können..jetzt liebe ich ihn wieder wie vorher..

Zu was ist wenn das KInd behindert wird...
also bei uns war die ss nicht geplant das heisst ich hab nicht mit einer ss gerechnet, wie ein schlot geraucht und am we auch mal einen über den Durst getrunken.Mein KInd ist vollkommen gesund.
wenn es so wäre dann wäre es schon abgegangen oder würde das noch tun.

Nimm ihn zum nächsten Termin denn dann müßtest du ja in der 6-7 ssw sein und dann sollte man das Herzchen auch schon schlagen sehen..glaub mir ab genau dem moment gibt es keine Zweifel mehr...denn dann lebt es ein Kleines WUnder aus gleichen Teilen von dir und ihm...

warte bitte ab und ziehe keine voreiligen schlüsse...

Das
mit dem behindert sein, habe ich ihm auch so erklärt, wie du schreibst, darauf entgegnetete er mir, warum gibt es dann behinderte kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 8:15

Ganz einfach genetische störungen
das heißt Zb ein Fehlerhafter Chromosomensatz...was an der Eizelle liegen kann aber auch an seinem Spermium...

das ist aber der Natur ihre sache und hat denke ich herzlich wenig mit trinken zu tun..

war bei einer genetischen beratung weil ich total schlechte blutergebnisse hatte und der verdacht besatnd das mit meinem baby was nicht stimmt....also ich zur Fruchtwasseruntersuchung...was ich dir aber nicht rate wenn kein triftiger grund besteht...
und was hat der ganze trubel ergeben das mein kleiner völlig in Ordnung ist!!!

Sag deinem Freund er soll sich erstmal Informieren bevor er so einen Unsinn verbreitet...

er sucht denke ich im moment einen guten Grund das Kind loszuwerden aber das ist nicht OK...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 8:16
In Antwort auf missie_12372172


Jetzt sprich mal nicht von abtreiben oder so! Dein Freund bekommt kalte Füße, das ist nicht ungewöhnlich!
Mit dem Sex...das find ich schon reichlich seltsam. Ich kann mir kaum vorstellen, das der Grund, den er genannt hat wirklich der richtige ist... Steckt vielleicht was anderes dahinter!?!? Normalerweise ist der Mann beim Kopf der Frau, um sie zu unterstützen ( auch wenn das nicht wirklich funktioniert ), ich kenne eigentlich keinen Mann, der gebannt unten vor der Frau stand und geguckt hat, wie das Kind raus kommt....
Mach dir mal nicht so viele Sorgen und gib ihn etwas Zeit!!!

LG issie 2x21ssw

Ich denke
auch das da was anderes dahinter steckt, nur was??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 8:26

Ja,
ich denke auch, das er nur einen Vorwand sucht, um das Kind loswerden zu können...erst das mit dem Geld, dann das mit Behinderung... Laß dich nicht verrückt machen!

Wie schon gesagt, laß ihm erstmal noch etwas zeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 8:43

Ach
ihr seit alle so lieb und aufbauend!!
ich bin so fertig und traurig darüber was er gesagt hat.
hoffentlich gibt sich das..er hat mehr als kalte füße, aber mir gehts doch auch nciht anders, nur das ich nie an eine abtreibung gedacht habe

er redet heut mit seiner besten freundin, vielleicht macht die ihn etwas vernünftiger!
ist ein baby wirklich sooo ein stein im weg?? ich glaub das nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 8:59

Die ängste sind echt ganz normal..wart
noch bis zum nächsten termin und wenn er sich dann noch dagegen entscheiden kann dann stimmt was nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 9:29

Wenn
ich zuhause bin haben wir 2100 netto. haben nur einen kredit fürs auto, sonst nichts..also ich sehe da echt kein problem.
er denkt wir brauchen viel viel mehr geld...aber ich denke, man schänkt sich dann automatisch ein und kauft eben keine markenjeans mehr...
wenn ich wüsste, ob man am 18.03 schon was sieht..da bin ich 6+0 oder auch schon weiter..weil wenn ich den dann mitnehme und man sieht nix, ist es auch blöd.
der macht sich echt über sachen gedanken, darauf komm ich gar nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 9:55

HaLLO FEE
Mach Dir da mal keine Sorgen!!!!
Mein Mann wollte auch unbedingt Papa werden... als es dann bei unserem 1. soweit war, und er wusste es geht ans Eingemachte, da kamen auch die zweifel... er verschloss sich total mir gegenüber... war kein leichter stand für mich damals.... zumal ich noch Diabetiker bin!!!
Aber als er dann mit zunehmender Schwangerschaft die Bilder sah, da meinte er dass da hab ich fabriziert??? Ich???? und da war es um ihn geschehen!!! Klar, je dicker der Bauch wurde umso mehr hatte er Angst mit mir zu schlafen.... bis zum GVK als die Hebamme dann erklärte wie weit der Penis eindringen kann und dass das Kind davon nix merkt (von wegen dem Kind an den Kopf kommen und nen Vogel machen) dann war das thema auch vom Tisch!!!! Lass ihm einfach die Zeit zum Nachdenken!!!
Wir haben zwischenzeitlich nachdem der Gyn merkte dass was nicht stimmt mit ihm gesprochen und er meinte es sei normal dass man sich beim Ersten solche gedanken macht und so er meinte er hat das auch und mittlerweile sei sein 3. unterwegs!!!!
ZU Hause haben wir dann über Ängste, Sorgen und so gesprochen, aber nur weil ich ihn drauf angesprochen hab, denn von allein wer mein mann nicht zu mir gekommen und hätte das gespräch gesucht!!! Männer eben!!!!! Und jetzt sind wir dabei nummer 2 in Angriff zu nehmen und das mit 1800 im Monat also quatsch was sich dein Freund ausdenkt!!!
PS mein mann war damals auch 26 wurde nach der Geburt 27 und ist heute sehr stolz und meint das haben wir gut hinbekommen schatz!!!! Also, Kopf hoch LG Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 20:57

Diefee8
Hallo Diefee8,
dass Du gerade fertig bist mit der Welt ist logisch. Denn Du stehst gerade in einer fießen Klemme zwischen Deinem Freund und Deinem ungeborenen Kind. Und Du hast recht eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Wer um ein ungeborenes Kind weinen kann, der wird auch einen guten Weg finden mit diesem Kind. Denn eine Abtreibung könnte für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann (vor-abtreibung.de, Seite Risiken) Tu nichts was gegen Deine Grundüberhzeugung ist, denn Du bist die Mutter, und das Kind wächst in Dir heran. Es ist keine perfekte Situation ein Kind ohne Vater großzuziehen. Aber wer von uns hat das perfekte Leben und trotzdem genießen wir es alle in vollen Zügen.
Männer wissen häufig nicht, was sie da von ihrer Freundin verlangen. Sie denken ein Eingriff und alles ist wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und Ungeborenes bereits eine unbeschreibliche Einheit sind.
"Einen Freund reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen." Du kannst Dich mit Deinem ganzen Konflikt an ausweg-pforzheim.de wenden, die haben ein hörendes Ohr und können Dir vielleicht manchen guten Rat geben, auch wie Du mit Deinem Freund umgehen kannst.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2010 um 22:55

Du arme
behalt dein baby.
keiner hier kann dir sagen was mit deinem freund ist. ich auch nicht. aber töte dein baby nicht für ein mann.
ich habe nicht mal für meine familie getan die ich bald ganz verlieren werde. die wissen nichts davon, das ich schwanger bin aber bald. dann bin ich für die gestorben.
das dein freund nicht mehr mit dir schlafen wird nach der geburt ist qutsch und nur ne blöde ausrede. oder er denkt es wirklich so. aber er wirds auch ganz schnell vergessen.
milliarden von männer gabs auf der welt und haben auch noch mit ganz viel liebe it den frauen geschlafen.
zudem thema geld. also mal ganz ehlich 2400 euro ist schon viel zu viel. ihr könntet sogar ncoh sparen wenn ihr sparsamer umgeht.
ich werde von hartz 4 leben und mein freund auch bis sein bein endlich wieder geheilt ist und arbeit findet.
bereit ist kein mann wiklich dazu. wir werdende mütter doch auch nicht wirklich. man gewöhnt sich mit der zeit drann und lernt es auch.

mach dich nicht fertig. sag ihm klip und klar das du dein baby behälts egal was ist. und wenn er dann geht was ich nicht denke dann hast du ja noch dein baby bei den du weißt vofür du dies alles getan hast.
das ist nähmlich der einzige grund was mich immer noch auf den beinen hält. nähmlich mein ungeborenes die ich in 2 monaten endlcih kennenlernen werde..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2010 um 10:52

Also..
ganz ehrlich.. dein freund ist echt eine pfeife.. sowas kindisches und dämmliches hab ich noch nie gehört!

klar kann das jetzt der nachträgliche schock sein.. aber hey, er wollte früher oder später ein kind mit dir oder nicht? was hat er denn gedacht was passiert wenn man nicht verhütet? sicher, bei manchen frauen dauert es jahre bis sie schwanger sind.. aber es kann auch gleich im 1.ÜZ passieren.. also soll er sich jetzt nicht so anstellen! du hast ihm das kind ja nicht untergejubelt und somit ist er auch nicht aus allen wolken gefallen!

ich würd das kind nicht abtreiben! das bereust du noch in dem moment wo du es tust!!! ich würd mit ihm klartext reden.. und wenn er dich/euch nicht unterstützen will dann würd ich lieber früher als später schluss machen und mich voll und ganz auf das baby konzentrieren!

der soll mal nicht so egoistisch sein!

du schaffst das!!!!!!!!!

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2010 um 11:02


Vielleicht hilft dir das hier dich gegen eine abtreibung zu entscheiden.

Liebe Mami,

jetzt bin ich im Himmel und sitze auf Jesu Schoß. Er liebt mich und ist mir ganz nah. Ich wäre so gerne Dein kleines Mädchen gewesen und verstehe eigentlich nicht so richtig, was passiert ist.

Ich war so aufgeregt, als ich feststellte, dass ich zu existieren begann. Ich befand mich in einem dunkeln, aber wohligen Raum. Ich merkte, dass ich Finger und Zehen hatte. Ich war schon ziemlich weit entwickelt, wenn auch noch nicht bereit, meine Umgebung zu verlassen. Die meiste Zeit verbrachte ich damit, nachzudenken und zu schlafen. Schon zu Anfang an fühlte ich mich ganz tief mit Dir verbunden..
Manchmal hörte ich Dich weinen und habe mit Dir geweint. Manchmal hast Du geschrieen oder sehr laut gesprochen und dann geweint. Und ich hörte, wie Papa zurückschrie. Ich war traurig und hoffte, es würde Dir bald besser gehen. Ich habe mich gefragt, warum Du wohl soviel weinen musstest. einmal hast du den ganzen Tag geweint. Es tat mir in der Seele weh. Ich konnte mir nicht vorstellen, was Dich so unglücklich machte.

An genau diesem Tag passierte etwas ganz schreckliches. Ein gemeines Monster kam in diesen warmen, bequemen Ort, an dem ich mich befand. Ich hatte schreckliche Angst und begann zu schreien, aber es kam kein Laut über meine Lippen. Das Monster kam immer näher und näher und ich schrie immer wieder:" Mami, Mami, hilf mir bitte, hilf mir!"

Entsetzliche Angst war alles, was ich fühlte. Ich schrie und schrie bis ich nicht mehr konnte. Dann riss das Monster mir den Arm aus. Es tat so weh, ein unbeschreiblicher Schmerz. Und es hörte gar nicht auf. Oh wie ich bettelte, es möge aufhören! Voller Entsetzen schrie ich, als das unerbittliche Monster mir ein Bein ausriss. Trotz unsäglicher Schmerzen wusste ich, dass ich im Sterben lag. Ich wusste, dass ich nie Dein Gesicht sehen oder von Dir hören würde, wie sehr Du mich liebst. Ich wollte alle Deine Tränen versiegen lassen und hatte so viele Pläne, Dich glücklich zu machen- nun konnte ich das nicht mehr, meine Träume wurden zerschlagen.

Obwohl ich schreckliche Schmerzen und Angst hatte, spürte ich vor allem mein Herz brechen. Mehr als alles andere wollte ich Deine Tochter sein. Doch nun war es vergebens, denn ich starb einen qualvollen Tod. Ich konnte nur ahnen, was für schlimme Dinge sie Dir angetan hatten. Bevor ich ging, wollte ich Dir sagen, dass ich Dich liebe, aber ich kannte die Worte nicht, die Du verstehen konntest. Und bald darauf hatte ich auch nicht mehr den Atem , um sie auszusprechen,. Ich war tot. Ich fühlte, wie ich in die Höhe stieg. Ich wurde von einem riesigen Engel zu einem großen, wunderschönen Ort hinaufgetragen. Ich weinte noch immer, aber der körperliche Schmerz war verschwunden. Der Engel brachte mich zu Jesus und setzte mich auf seinen Schoß. Jesus sagte mir, dass er mich liebt und dass Gott mein Vater ist.

Da war ich glücklich. Ich frage ihn, was denn dieses Ding war, das mich getötet hatte. Er antwortete: " Abtreibung. Es tut mir so leid, mein Kind, denn ich weiß, wie sich das anfühlt." Ich weiß nicht was Abtreibung ist; vermutlich ist das der Name des Monsters.

Ich schreibe, um Dir zu sagen, dass ich Dich liebe und wie gerne ich Dein kleines Mädchen gewesen wäre. Ich habe mit aller Kraft versucht, zu leben. Ich wollte leben. Den Willen hatte ich, aber ich konnte nicht, das Monster war zu stark. Es war unmöglich zu leben. Ich wollte nur, dass Du weißt, dass ich es versucht habe, bei Dir zu bleiben. Ich wollte nicht sterben. Also, Mami, bitte hüte Dich vor diesem Monster Abtreibung. Mami, ich liebe Dich und will auf keinen Fall, dass Du dieselben Schmerzen durchmachen musst, wie ich.

bitte pass auf Dich auf ! In Liebe,

Dein Baby.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2010 um 11:42

Ok das find ich jetzt nicht in Ordnung
ich hab grad diesen Brief gelesen und habe Traenen in den Augen, es ist nicht fair einer werdenden Mutter so ein schlechtes gewissen zu machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2010 um 13:10

So, ich schließ mich mal an
zu meiner geschichte: ich bin seit mai 2002 mit meinem freund zusammen, er wollte nie nie nie kinder haben. wollte eine vasektomie (oderwie das heißt) machen lassen und und und. alles nur keine kinder. eines tages im herbst 2008 wars soweit. mein männe hat gesagt er will doch kinder mit mir haben ( zwar am liebsten nur eins, das reicht, naja, erst mal das hier bekommen und dann mal sehen, ist ja auch egal). und nun ist es soweit. oktober 2009 hab ich positiv getestet. freude war riesen groß. er war glücklich ich war glücklich. er hat sich aber total zurück gezogen und ich total euphorisch. hab ganz viel darüber geredet. eher war sehr zu rückhaltend. später stellte sich heraus, das er angst hatte, wenn ich so überglücklich bin in der anfangs zeit, das ich umso traurieger wäre, wenn was passieren würde. er hat sich deshalb die erste zeit total zurück gezogen und seine freude nicht gezeigt, eben aus angst.
er wollte auch nie mit zum fa gehen, und sonstige kurse mit machen. mit in den kreißsaal gehen ist für ihn unvorstellbar. hab mir mein teil dazu gedacht.
als ich die ersten us fotos mitgebracht habe will er jetzt immer unbedingt dabei sein bei den us untersuchungen und fragt immer wenn denn die nächste sei, also da ist er offener geworden. er will mitlerweile auch mit zum gvk kommen, wenn er nicht arbeiten muss.
naja, wie gesagt, er hat sich total gewandelt und immer wenn ich sage baby bewegt sich kommt er schnell und legt seine hand auf meinem bauch.

also du siehst an meinem beispiel, wie männer sich ändern können. erst gar kein kind wollen und jetzt alles mit machen. ok mit im kreißsaal will er immer noch nicht, aber das finde ich auch jetzt nicht so schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram