Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe mein Baby ist zu groß und zu schwer....

Hilfe mein Baby ist zu groß und zu schwer....

21. August 2008 um 19:05 Letzte Antwort: 6. November 2011 um 23:04

Hallo Ihr lieben, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin in der 35.SSW und war heute beim FA. Mein Baby wiegt jetzt schon 3000gr und ist 45cm groß. Der FA meinte wenn mein Baby jetzt immer noch größer werden sollte wird es aufjedenfall ein Kaiserschntt. Auf Zucker wurde ich schon geteste und war negativ. Kennt ihr euch mit sowas aus??? Ich will kein Kaiserschnitt ich wünsche mir eine normale Geburt.

Danke Newa

Mehr lesen

21. August 2008 um 19:07

Sorry,
aber was ist KU??

Gefällt mir
21. August 2008 um 19:10

Also
mein bruder war 59cm und 5100gr schwer und hatte einen schulterumfang von 47cm und meine mam hat ihn ganz normal ohne KS bekommen, mach dich da mal nicht verrückt.


LG
Stephie + Constantin 23+2 SSW

Gefällt mir
21. August 2008 um 19:13

Gib nicht soviel
auf die Messung. Die ist bestenfalls ungenau. Bei ner Freundin von mir haben die kurz vor der Geburt 4000 g gemessen, gehabt hat das Kind 3210 g. Die Gewichtsmessung per US ist einfach vom Prinzip her schon ungenau.
Und in meinem Rückbildungskurs war eine Frau, die hat ein 5 kg Baby mit ich glaube 60 cm Länge und 38 cm Kopfumfang spontan auf die Welt gebracht ohne zu reißen und ohne Dammschnitt.
Pauschal kann man da gar nichts sagen. Du kannst immer ne normale Geburt probieren und wenns halt gar nicht geht kann immer noch ein KS gemacht werden.
Oder vielleicht hatte Dein Kind auch gerade einen Schub und wächst die nächsten 1 oder 2 Wochen erst mal nicht mehr. Ist alles möglich.
Mach Dich aufjeden Fall nicht wegen der einen Messung verrückt.

LG
Morgaine

Gefällt mir
22. August 2008 um 9:54

Sei mit Schätzungen vorsichtig!
Meine Tochter wurde kurz vor der Geburt auch auf 3500 gramm geschätzt - sie kam mit 2930 gramm zur Welt.

Ausschlaggebend ist im Grunde nur der Kopfumfang. Wenn der Kopf durchpasst: der Rest flutscht schon nach

Lass also mal messen und hol dir lieber noch ne zweite Meinung.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir
22. August 2008 um 9:56
In Antwort auf rei_12855373

Sei mit Schätzungen vorsichtig!
Meine Tochter wurde kurz vor der Geburt auch auf 3500 gramm geschätzt - sie kam mit 2930 gramm zur Welt.

Ausschlaggebend ist im Grunde nur der Kopfumfang. Wenn der Kopf durchpasst: der Rest flutscht schon nach

Lass also mal messen und hol dir lieber noch ne zweite Meinung.

Liebe Grüße
Diane

Nochwas!
Der kleine Bruder meiner Stiefkinder ist mit 4700 gramm normal zur Welt gekommen.
Keine Angst vor hohem Gewicht!!!

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir
22. August 2008 um 10:16

Die können das nicht
so genaus sagen. Ich kenne nur wenige Frauen bei welchen das errechnete Gewicht wirklich eingetroffen ist..ausserdem ist das Baby gar nicht zu gross.. Mach dich nicht verrückt..hauptsache gesund..rauskommen wird es so oder so..

Gefällt mir
22. August 2008 um 11:31

Da sag ich nur: ÄRZTE
So ein quatsch, was dir dein Arzt dir da verzapft!

Erstmal sind das alles nur SCHÄTZWERTE.

Zum zweiten: ich bin sehr schlank (dünn) und hab ein 4000 g Baby in Gesichtslage (Sterngucker) zur Welt gebracht. Wenn dir jemals dein Arzt sagen sollte: Ihr Becken ist zu schmal...blablabla...da müssen wir einen Kaiserschnitt machen... dann lauf einfach schreiend aus der Praxis, weil das der größte Quatsch ist, den Ärzte so von sich geben können. Erklärung: Dein Becken weitet sich nochmal während der Geburt. Also kann dir KEINER sagen, ob dein Becken zu schmal ist oder nicht, da sich das wirklich noch während der Geburt ändern kann.
-> ÄRZTE

Mach dir mal keine Sorgen, das packst du schon!

Gefällt mir
22. August 2008 um 12:48

Will dich
nicht verunsichern, ich bin und war in einer ähnlichen Situation.

Mein 1. kind war bei 35. SSW 3500g schwer, da ich aber auch 1,78 m groß bin hieß es, alles kein Problem.
Hatte dann unter der Geburt nen Notkaiserschnitt und die kleine wog 5150g. Das hätte niemals durchgepasst, ohne dass wir Verletzungen (eventuell) auch bleibende davongetragen hätten.

Mein Baby nun ist in 36. SSW 3800g mein Frauenarzt sagt auf jeden Fall Kaiserschnitt. Das will ich zwar eigentlich auch nicht, aber die Risiken für ein Kind, dass mit dem Kopf durch ist und mit dem Rest "steckenbleibt" sind schrecklich. Ich könnte mir nicht verzeihen, wenn mit dem Baby was passieren würde.

Dass Problem ist, dass Ultraschallschätzungen bei Kindern um die 4000g um bis zu 20% variieren können.... Es kann also noch größer sein, oder kleiner Letztendlich weißt du das aber erst wenns da ist.

Lass deinen Bauch entscheiden, ich kenne auch Frauen, die 4500g spontan entbinden, aber es muss nicht immer so problemlos sein.

Wünsch dir alles Gute

summervine mit Malena 15 Monate und Baby 36. SSW

Gefällt mir
21. April 2009 um 9:10
In Antwort auf eddie_12542259

Die können das nicht
so genaus sagen. Ich kenne nur wenige Frauen bei welchen das errechnete Gewicht wirklich eingetroffen ist..ausserdem ist das Baby gar nicht zu gross.. Mach dich nicht verrückt..hauptsache gesund..rauskommen wird es so oder so..

Ks
hi laß dich verrückt machen aber ich vertarue meinem arzt...sieht jeder anders...
mein 1 sohn kam 10 tage später mit ks weil er ku von 36 hatte und 3990g gewogen hat..man muß dazu sagen ich bin nur 1,57 groß+schlank...
dann kam mein 2 sonnenschein wollte normal entbinden...der doc sagte dieser kopf paßt net durch diese scheide...
also haben wir uns für ks entschieden..12tage vor et und siehe rocco war 55cm groß und wog 4230g einen ku von 38...
ja bitte hätte ich noch länger gewartet hätte ich ein5 kilo kind...vertarue deinem gefühl+doc...du bist keine schlechtere mutter wenn du ein ks bekommst...die sicherheit deines babys +deins sollte im vordergrund stehen...habe beide ks net bereut...im august steht mein 3 an...
auch so groß+schwer...also ich wünsche dir viel glück

Gefällt mir
21. April 2009 um 9:31

Ich wünsch dir
das es noch normal klappt. Doch die wahrscheinlichkeit sinkt jede Woche denke ich. Meiner Freundin ging es genauso. Geschätz in der 40 ssw auf 4200g der kleine hatte am Schluß nochmal richtig zu gelegt und nach dem er eine Woche nach ET immer noch nicht raus wollte haben sie ihn per Kaiserschnitt geholt. Er wog dann 4650g das kleine Monster. Die haben nur alle gemeint den hätte sie nie normal auf die Welt bringen können.
Kopf hoch egal wie Hauptsache wir halte sie am Schluß gesund in unseren Händen.

LG Meli

Gefällt mir
21. April 2009 um 10:23


Also ich finde die Werte auch total normal. 3 kg für die 35. ssw ist okay. Meine kleine hatte damals so in der 38 ssw 3500 g. Bei 39 + 0 kam sie dann mit 3820 g und 55cm zur Welt. Ausserdem sind die ganzen Geräte nie 100 % sicher. Wünsche dir eine schöne Geburt.
LG

1 LikesGefällt mir
6. November 2011 um 23:04
In Antwort auf janna_12679170

Ks
hi laß dich verrückt machen aber ich vertarue meinem arzt...sieht jeder anders...
mein 1 sohn kam 10 tage später mit ks weil er ku von 36 hatte und 3990g gewogen hat..man muß dazu sagen ich bin nur 1,57 groß+schlank...
dann kam mein 2 sonnenschein wollte normal entbinden...der doc sagte dieser kopf paßt net durch diese scheide...
also haben wir uns für ks entschieden..12tage vor et und siehe rocco war 55cm groß und wog 4230g einen ku von 38...
ja bitte hätte ich noch länger gewartet hätte ich ein5 kilo kind...vertarue deinem gefühl+doc...du bist keine schlechtere mutter wenn du ein ks bekommst...die sicherheit deines babys +deins sollte im vordergrund stehen...habe beide ks net bereut...im august steht mein 3 an...
auch so groß+schwer...also ich wünsche dir viel glück

Frage an goldengirl
du schreibst ja, Du hast so große Kinder bekommen, obwohl Du eher klein bist... Meine Frage- haben sich Deine Kinder denn nach der Entbindung normal entwickelt, oder sind sie immer noch überdurchschnittlich groß und schwer?
Bin jetzt auch kurz vor'm entbinden und mehrere Aerzte haben mir gesagt, dass mein Sohn sehr groß und schwer werden wird... Da ich auch nur 1,58cm und mein Mann 1,73cm groß und beide schlank sind, kommt mir das etwas komisch vor... Unser erster Sohn ist und war immer vollkommen im Durchschnitt und bei dem zweiten jetzt, hat eine Ärztin sogar Makrosomie im Mutterpass eingetragen... Natürlich hab ich nicht nur ein wenig Angst vor'm entbinden, sondern auch, dass unser Kleiner spaeter auch noch mit Übergewicht und vielleicht sogar Diabetes geplagt ist...
Hoffe, Du kannst mir meine Angst ein wenig nehmen!?
LG Sonja (39.+3)

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers