Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / HILFE!!! Man kann noch nichts in der gebärmutter sehn und jetzt auch noch leichte blutung

HILFE!!! Man kann noch nichts in der gebärmutter sehn und jetzt auch noch leichte blutung

27. Dezember 2006 um 23:22

Hallo ihr lieben,

ich hoffe ich bin hier nicht allein.
Ich mach mich seit tagen wahnsinnig und erst recht seit gestern nacht.
Letzten mittwoch war ich beim Frauenarzt und nach einem positiven test wurde mir dann mitgeteilt dass ich jedoch auch eine eileiterschwangerschaft haben könnte, da man im ultraschall noch nichts sehen konnte. An dem tag lag das HCG bei 95. Am Samstag darauf war ich dann in einer frauenklinik..HCG bei 250 und immernoch nichts zu sehn. So und jetzt am dienstag wurde mir dort wieder blut abgenommen. HCG auf 736 gestiegen, also so wie es sein sollte laut Fa jedoch immernoch nichts zu sehn. Meine ärzte meinten man würde sowieso erst etwas ab einem wert von 1000 sehn können. Jetz muss ich morgen wieder hin, da müsste der wert über 1000 sein, aslo sollte man dann auch etwas sehen können.
Jedoch hatte ich heut nacht eine leichte blutung, wenn ich es überhaupt als blutung bezeichnen kann. In der unterwäsche war nichts zu sehn, so blöd wie es sich anhören mag war nur innerhalb der scheide blut. Ich schau jetz aus lauter sorge alle paar stunden wieder nach, aber nichts, bis auf minimales blut auf dem papier.
Ich weiß nicht was diese blutung zu bedeuten hat. ES war auch keine schmierblutung sondern ainfach nur normales blut und dass sehr sehr wenig.
Kann mir jemand vielleicht weiter helfen oder gibt es jemandem des es ähnlivh ergeht?
Ich werde wahnsinnig durch das ganze warten ob es nun eine eileiterschwangerschaft oder eine normale intakte schwangerschaft ist oder vielleicht auch eine die nicht intakt ist sein könnte..
Ach übrigens ich bin est seit einer woche überfällig falls dass noch jemandem weiter helfen könnte..

Mehr lesen

2. Januar 2007 um 13:54

Ich kann deine Angst gut verstehen!
Hallo Tanja011!

Ich kann deine Angst gut verstehen. Bei mir war es Ende Oktober genauso. Erst habe ich positiv getestet (etwa 1 Woche darüber), dann bin ich zum Arzt, der konnte aber noch nichts sehen und schloss eine Eileiterschwangerschaft nicht aus ( Wert 383), dann 4 Tage später hatte ich Schmerzen im Oberbauch und auch nur eine kleine Blutung. Also gleich zum Arzt, der sah leider immer nocht nichts in der Gebärmutter, dafür aber jede Menge freie Flüssigkeit im Bauchraum. Also sofort ins Krankenhaus, dort leider die gleiche Diagnose (Wert 1250), also ab in den OP. Es war leider eine Eileiterschwangerschaft, bei der mir der linke Eileiter entfernt wurde.
Bei Blutungen würde ich auf jeden Fall immer zum Arzt, aber du hattest ja auch schon einen Termin, oder? Was ist denn dabei rausgekommen?
Bei meinem ersten Sohn hatte ich auch in der Frühschwangerschaft leichte Blutungen und eine wahnsinnige Angst ihn zu verlieren, aber mit viel Ruhe und Schonung ist dann alles gut geworden, mittlerweile ist er 4 Jahre alt und hat einen 3-jährigen Bruder, bei dem es absolut keine Komplikationen gab.
Also nicht immer bedeutet eine leichte Blutung das schlimmste.
Viele liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest