Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe, kondomfetzen beim sex ausgetreten.. mein Mann denkt ich betrüge ihn.

Hilfe, kondomfetzen beim sex ausgetreten.. mein Mann denkt ich betrüge ihn.

5. November 2019 um 23:48 Letzte Antwort: 7. November 2019 um 21:30

Hey Leute, mein Problem ist das mein Ehemann und ich sex hatten und wohl ein sehr altes Kondom Fetzen aus meiner früheren Beziehung ausgetreten ist, (wir sind seit 8 Monaten ein paar und haben vor 2 Monaten geheiratet) natürlich habe ich ihn nicht betrogen und möchte jetzt Bestätigung einsammeln damit er mir glaubt. Da er selber nicht in Deutschland wohnt und die medizinische Aufklärung und Entwicklung nicht so weit ist in diesem Land hätte ich gerne die Bestätigung das sich sowas über längeren Zeitraum im Körper aufhalten kann ( in der Zwischenzeit war ich auch zur Kontrolle beim Frauenarzt und meine Ärztin hatte nichts zu bemängeln), jetzt glaubt er ich hätte ihn betrogen. Bitte um hilfe

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

6. November 2019 um 20:39
In Antwort auf gini2001

Danke für die etwas weniger Hilfe. Haben aber mit Ärzten gesprochen nicht wirklich ungewöhnlich wenn ein Gummi reißt und ein kleines Kondom Fetzen in der gebärmutter bleibt. Durch die Schleimhaut ist es per Ultraschall auch nicht immer erkennbar und kann deshalb Monate bis zu Jahre in der Gebärmutter verharren. Solche Fälle passieren des Öfteren mal. 

Wie meinst du bitte es "bleibt in der Gebärmutter"?! Wenn ich Sex habe dann werde ich normalerweise nicht in die Gebärmutter penetriert, der Muttermund ist, ausgenommen man hat dabei seine Periode, geschlossen.

Das Kondom müsste durch den geschlossenen Muttermund, dann 4-5 cm durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter, wie bitte soll das gehen?

Also das klingt so dermaßen unglaubwürdig.

Gefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 5:58

Hab ich ja noch nie gehört... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 8:11

Also soll jetzt wohl ein über 8 Monate altes Kondom aus dir rausgekommen sein?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 18:17
In Antwort auf said_18691580

Also soll jetzt wohl ein über 8 Monate altes Kondom aus dir rausgekommen sein?
 

Wo hat sich das nur versteckt...?  Und hat das jetzt Grünspan? 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 19:52
In Antwort auf said_18691580

Also soll jetzt wohl ein über 8 Monate altes Kondom aus dir rausgekommen sein?
 

Das ist ein Text von einer befreundeten krankenschwester von mir für meinem Mann hoffe euch kann das dann auch nochmals aufklären. 

Hey I’m Julia, a nurse & emergency medical technician and a friend of Gini. She’s told me about the issue that happened and I can reassure you that it’s more than possible that a condom goes unnoticed for multiple months to years. Every couple of months we do actually have people come in and explain their issue to us and unfortunately we rarely detect it on ultrasound either, since it gets very close to the uterus lining and since is almost invisible! The female anatomy is very complex and you’re not able to feel a lot the closer you get to the uterus. The nerves there can detect pressure, but touch is extremely difficult. 
There is a risk of infection with foreign body’s in the uterus, however through the monthly “cleaning” (menstruation) of the uterus lining, most bacteria and other infection causing microorganisms get “flushed out”, very simply said.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 19:55

Danke für die etwas weniger Hilfe. Haben aber mit Ärzten gesprochen nicht wirklich ungewöhnlich wenn ein Gummi reißt und ein kleines Kondom Fetzen in der gebärmutter bleibt. Durch die Schleimhaut ist es per Ultraschall auch nicht immer erkennbar und kann deshalb Monate bis zu Jahre in der Gebärmutter verharren. Solche Fälle passieren des Öfteren mal. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 20:36
In Antwort auf gini2001

Danke für die etwas weniger Hilfe. Haben aber mit Ärzten gesprochen nicht wirklich ungewöhnlich wenn ein Gummi reißt und ein kleines Kondom Fetzen in der gebärmutter bleibt. Durch die Schleimhaut ist es per Ultraschall auch nicht immer erkennbar und kann deshalb Monate bis zu Jahre in der Gebärmutter verharren. Solche Fälle passieren des Öfteren mal. 

So etwas kann ohne weiteres passieren. Zudem klebt so ein Teil schnell an der Scheidenwand fest je nach Zustand der Vaginalschleimhaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 20:39
In Antwort auf gini2001

Danke für die etwas weniger Hilfe. Haben aber mit Ärzten gesprochen nicht wirklich ungewöhnlich wenn ein Gummi reißt und ein kleines Kondom Fetzen in der gebärmutter bleibt. Durch die Schleimhaut ist es per Ultraschall auch nicht immer erkennbar und kann deshalb Monate bis zu Jahre in der Gebärmutter verharren. Solche Fälle passieren des Öfteren mal. 

Wie meinst du bitte es "bleibt in der Gebärmutter"?! Wenn ich Sex habe dann werde ich normalerweise nicht in die Gebärmutter penetriert, der Muttermund ist, ausgenommen man hat dabei seine Periode, geschlossen.

Das Kondom müsste durch den geschlossenen Muttermund, dann 4-5 cm durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter, wie bitte soll das gehen?

Also das klingt so dermaßen unglaubwürdig.

Gefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 20:49

"Kondomfetzen" klingt, als ob da was im Inneren des Kondoms explodiert sei. Für mich als Hobby-Feuerwerker natürlich schon interessant. War das eventuell an Sylvester oder so? 

In einer medizinischen Fachzeitschrift war vor langen Jahren ein hölzernes Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Figürchen abgebildet. Völlig zerfressen und kaum noch als solches erkennbar. Das Figürchen hatte sich ein kleines Mädchen in die Vagina gesteckt. Rund 15 Jahre später kam es eben wieder in zerfressener Form raus und wurde als Kuriosum fotografiert. - Es scheint tatsächlich solche Fälle zu geben wie von TE beschrieben. Also per se nicht unglaubwürdig! 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 20:52
In Antwort auf smitee2

Wie meinst du bitte es "bleibt in der Gebärmutter"?! Wenn ich Sex habe dann werde ich normalerweise nicht in die Gebärmutter penetriert, der Muttermund ist, ausgenommen man hat dabei seine Periode, geschlossen.

Das Kondom müsste durch den geschlossenen Muttermund, dann 4-5 cm durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter, wie bitte soll das gehen?

Also das klingt so dermaßen unglaubwürdig.

Hab ich auch noch nie gehört... 

Und ich habe schon lange in der Medizin und auch einige Jahre in der Gynäkologie gearbeitet... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 20:55
In Antwort auf merkur1

"Kondomfetzen" klingt, als ob da was im Inneren des Kondoms explodiert sei. Für mich als Hobby-Feuerwerker natürlich schon interessant. War das eventuell an Sylvester oder so? 

In einer medizinischen Fachzeitschrift war vor langen Jahren ein hölzernes Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Figürchen abgebildet. Völlig zerfressen und kaum noch als solches erkennbar. Das Figürchen hatte sich ein kleines Mädchen in die Vagina gesteckt. Rund 15 Jahre später kam es eben wieder in zerfressener Form raus und wurde als Kuriosum fotografiert. - Es scheint tatsächlich solche Fälle zu geben wie von TE beschrieben. Also per se nicht unglaubwürdig! 

Ja explodiert trifft es wohl 😂

Ihhh aber so ein Männchen hätte man aber im Ultraschall sehen müssen... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:02
In Antwort auf nadu2.0

Ja explodiert trifft es wohl 😂

Ihhh aber so ein Männchen hätte man aber im Ultraschall sehen müssen... 

Ich hab diesen Artikel plus Foto in einer med. Fachzeitschrift in den 80ern gelesen und gesehen. Weiß gar nicht, ob es damals schon Ultraschall in gynäkologischen Abteilungen gab? Möglicherweise war auch einfach kein Grund vorhanden, das Mädchen zu schallen. Ich weiß es nicht, Nadu. Auf jeden Fall glaubwürdig und bemerkenswert, meine ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:06
In Antwort auf merkur1

Ich hab diesen Artikel plus Foto in einer med. Fachzeitschrift in den 80ern gelesen und gesehen. Weiß gar nicht, ob es damals schon Ultraschall in gynäkologischen Abteilungen gab? Möglicherweise war auch einfach kein Grund vorhanden, das Mädchen zu schallen. Ich weiß es nicht, Nadu. Auf jeden Fall glaubwürdig und bemerkenswert, meine ich.

Und ekelig 😁
jetzt muss ich erstmal zur Vorsorge Spülung.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:13
In Antwort auf merkur1

"Kondomfetzen" klingt, als ob da was im Inneren des Kondoms explodiert sei. Für mich als Hobby-Feuerwerker natürlich schon interessant. War das eventuell an Sylvester oder so? 

In einer medizinischen Fachzeitschrift war vor langen Jahren ein hölzernes Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Figürchen abgebildet. Völlig zerfressen und kaum noch als solches erkennbar. Das Figürchen hatte sich ein kleines Mädchen in die Vagina gesteckt. Rund 15 Jahre später kam es eben wieder in zerfressener Form raus und wurde als Kuriosum fotografiert. - Es scheint tatsächlich solche Fälle zu geben wie von TE beschrieben. Also per se nicht unglaubwürdig! 

Was passiert mit einem Luftballon wenn man Ihn zu sehr aufbläst? :

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:15
In Antwort auf conn_18762308

Was passiert mit einem Luftballon wenn man Ihn zu sehr aufbläst? :

Ich habe noch kein Kondom in der Scheide aufgepustet... 

Ein neuer Sex Trend?  

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:18
In Antwort auf nadu2.0

Ich habe noch kein Kondom in der Scheide aufgepustet... 

Ein neuer Sex Trend?  

Könnte tatsächlich ein neuer Gofeminin-"Fetish" werden. Hat auf jeden Fall das Zeug dazu. Stelle mir eben den Thread dazu vor: "Mein Fetish - ich blase meine Frau! Ihr auch?" Bahnbrechend! 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:20

Klingt etwas weit hergeholt so als Beispiel aber dennoch kann es doch sein das es platzt/ explodiert weil es durch die Reibung oder durch zu viel Sperma oder andere Umstände platzt/ explodiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:29
In Antwort auf conn_18762308

Klingt etwas weit hergeholt so als Beispiel aber dennoch kann es doch sein das es platzt/ explodiert weil es durch die Reibung oder durch zu viel Sperma oder andere Umstände platzt/ explodiert.

Das mit dem "geplatzten Kondom" ist ohnehin nur ein moderner Mythos. Ist nicht möglich. Und die Menge des Ejakulats beträgt durchschnittlich grade mal 15 - 25 ml. Davon platzt kein Kondom. Und das Teelöffelchen Sperma schießt ja nicht raus wie eine Kugel aus dem Lauf einer Kanone. Beides kann man realistisch betrachtet ausschließen. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:32
In Antwort auf conn_18762308

Klingt etwas weit hergeholt so als Beispiel aber dennoch kann es doch sein das es platzt/ explodiert weil es durch die Reibung oder durch zu viel Sperma oder andere Umstände platzt/ explodiert.

Wahrscheinlich war der Sex vor acht Monaten einfach gar zu heiß. Durch die Reibungshitze ist das Kondom dann geschmolzen. Oder so... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:34
In Antwort auf merkur1

Das mit dem "geplatzten Kondom" ist ohnehin nur ein moderner Mythos. Ist nicht möglich. Und die Menge des Ejakulats beträgt durchschnittlich grade mal 15 - 25 ml. Davon platzt kein Kondom. Und das Teelöffelchen Sperma schießt ja nicht raus wie eine Kugel aus dem Lauf einer Kanone. Beides kann man realistisch betrachtet ausschließen. 

Wir sollten damit einen Sachverständigen beauftragen oder gar einen Wissenschaftler.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:37

Naja ein abgelaufenes oder schlecht aufbewahrtes Kondom kann es schon beim Sex zerfetzen, es explodiert ja nicht sondern bekommt einen Riss der sich dann vergrößert, durch die Bewegung kann es dann durchaus in mehrere Stücke reißen.

Aber wie es dann von der Vagina in die Gebärmutter kommen soll ist mir absolut schleierhaft und eine Wahrscheinlichkeit halte ich für komplett ausgeschlossen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2019 um 21:47
In Antwort auf smitee2

Naja ein abgelaufenes oder schlecht aufbewahrtes Kondom kann es schon beim Sex zerfetzen, es explodiert ja nicht sondern bekommt einen Riss der sich dann vergrößert, durch die Bewegung kann es dann durchaus in mehrere Stücke reißen.

Aber wie es dann von der Vagina in die Gebärmutter kommen soll ist mir absolut schleierhaft und eine Wahrscheinlichkeit halte ich für komplett ausgeschlossen.

Na ja, vielleicht hat die Gerbärmutter gedacht, dass der Kondomfetzen ein Riesenspermium sei. Und da sie, die Gebärmutter, unbedingt schwanger werden wollte, hat sie den Kondomfetzen eingesaugt in der Hoffnung, dass es dann wird!
"Das Weib - das unbekannte Wesen!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2019 um 8:51

Ich kann zum Problem der TE leider nichts sagen. Mir ist zwar vor Jahren auch schon mal n Kondom gerissen (auch mit Fetzen), aber drin geblieben isses nicht.

Ich wollte aber einfach mal Danke an die Beantwortenden sagen, ich hab lange nicht mehr so gelacht, ihr seid besser, als jedes Antidepressiva ^^

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
7. November 2019 um 11:32
In Antwort auf gini2001

Das ist ein Text von einer befreundeten krankenschwester von mir für meinem Mann hoffe euch kann das dann auch nochmals aufklären. 

Hey I’m Julia, a nurse & emergency medical technician and a friend of Gini. She’s told me about the issue that happened and I can reassure you that it’s more than possible that a condom goes unnoticed for multiple months to years. Every couple of months we do actually have people come in and explain their issue to us and unfortunately we rarely detect it on ultrasound either, since it gets very close to the uterus lining and since is almost invisible! The female anatomy is very complex and you’re not able to feel a lot the closer you get to the uterus. The nerves there can detect pressure, but touch is extremely difficult. 
There is a risk of infection with foreign body’s in the uterus, however through the monthly “cleaning” (menstruation) of the uterus lining, most bacteria and other infection causing microorganisms get “flushed out”, very simply said.

Wenn du solch ein "Schreiben" von einer Krankenschwester für deinen Mann schon hast, was willst du dann von uns noch hören?

Das ist doch DER Beweis! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2019 um 12:25
In Antwort auf nangi.jala84

Ich kann zum Problem der TE leider nichts sagen. Mir ist zwar vor Jahren auch schon mal n Kondom gerissen (auch mit Fetzen), aber drin geblieben isses nicht.

Ich wollte aber einfach mal Danke an die Beantwortenden sagen, ich hab lange nicht mehr so gelacht, ihr seid besser, als jedes Antidepressiva ^^

Hihi ja echt lustig geworden...

Aber mit den Fetzen merkst du das doch nicht... 😱
Erst wenn er nach Jahren aus dir raus fällt 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2019 um 13:21

Naja ich kann mir gut vorstellen, dass sich ein solcher kleiner Fetzen gut verstecken kann, vllt nicht in der GM, abee in der Nähe des GMH. Allerdings wundert es mich schwer, dass der Mann dich so penibel untersucht. Wenn er eh schon ein eifersüchiger Typ ist, wirst ihn schwer vom Gegenteil überzeugen können. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2019 um 21:20

Die Frage ist doch auch, ob es überhaupt vorher einen entsprechenden Kondomunfall mit Fetzen gab - müsste man sich doch dran erinnern, wenn man die restlichen Fetzen zusammengepult hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2019 um 21:30
In Antwort auf gini2001

Hey Leute, mein Problem ist das mein Ehemann und ich sex hatten und wohl ein sehr altes Kondom Fetzen aus meiner früheren Beziehung ausgetreten ist, (wir sind seit 8 Monaten ein paar und haben vor 2 Monaten geheiratet) natürlich habe ich ihn nicht betrogen und möchte jetzt Bestätigung einsammeln damit er mir glaubt. Da er selber nicht in Deutschland wohnt und die medizinische Aufklärung und Entwicklung nicht so weit ist in diesem Land hätte ich gerne die Bestätigung das sich sowas über längeren Zeitraum im Körper aufhalten kann ( in der Zwischenzeit war ich auch zur Kontrolle beim Frauenarzt und meine Ärztin hatte nichts zu bemängeln), jetzt glaubt er ich hätte ihn betrogen. Bitte um hilfe

Ich würde mich da gar nicht so verteidigen... Wenn der wegen einem Fetzens (ist es überhaupt eindeutig als Kondomfetzen identifizierbar??) so durchdreht, würde ich meinen Mann auslachen. 
Ich könnte es sogar verstehen, wenn du ihn betrügst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Vill kann mir jemand mein Chaos auflösen?
Von: lineloves
neu
|
7. November 2019 um 18:20
Teste die neusten Trends!
experts-club