Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe! Kinderwunsch - Clomifen, Ovulationstest und Blutwerte...

Hilfe! Kinderwunsch - Clomifen, Ovulationstest und Blutwerte...

14. März 2018 um 12:05 Letzte Antwort: 14. März 2018 um 12:44

 Hallo zusammen,
 
ich bin absolut verwirrt, vielleicht hat jemand Ideen, was Folgendes bedeuten könnte:
 
Mein Mann und ich versuchen seit ca. 1 Jahr schwanger zu werden. Lt. Spermiogramm ist bei meinem Mann alles in bester Ordnung.  Von meiner Gynäkologin habe ich ein mal Clomifen verschrieben bekommen, das ich von Tag 3-7 genommen habe. Leider hat es damit nicht geklappt. Wichtig anzufügen wäre, dass meine Regel nach dem ersten Clomifenzyklus extrem schwach war, eigentlich fast durchgängig nur Schmierblutung. Jedenfalls absolut nicht vergleichbar mit meiner „normalen“ Regel. Meine Gynäkologin hatte da nicht wirklich eine Begründung dafür, sie sagte aber, wir könnten mal einen Termin im Kinderwunschzentrum vereinbaren.

Durch Absage von anderen Patienten haben wir dort relativ schnell einen Termin bekommen und dort wurde mir nochmals Clomifen verschrieben. Die Erfahrung mit der sehr schwachen Regel nach dem ersten Clomifenzyklus wurde als „Zufall“ abgetan. Habe dann wiederum vom Tag 3-7 Clomifen genommen, nach Empfehlung der Ärztin des Kinderwunschzentrums nur eine halbe Tablette. Am ZT 10 war dann eine Ultraschallkontrolle, bei der leider sehr viele (4-5) Follikel zu sehen waren. Dadurch wurde uns natürlich erstmal vor ungeschütztem Verkehr abgeraten. Ich habe dennoch in den folgenden Tagen Ovulationstests von Clearblue (mit doppelter Hormonanzeige – also Östrogen und LH) verwendet. Diese waren immer negativ, daher bin ich am ZT 14 nochmals zur Ultraschallkontrolle. Es waren nur noch 2 Follikel da, der Rest hatte sich wohl zurückgebildet. Zusätzlich wurde mir an dem Tag Blut abgenommen. Am ZT 15 hatte ich dann einen blinkenden Smiley beim Ovulationstest, was bedeutet, dass ein Östrogenanstieg erkannt wurde. Dieses Ergebnis hatte ich dann bis einschließlich ZT17. Am ZT 18 dann wieder einen runden Kreis, d.h. weder Östrogen- noch LH-Anstieg. Laut Ovulationstest also kein Anzeichen eines LH-Anstiegs! Komischerweise habe ich die Info, dass sowohl Östrogen als auch LH im Blut erhöht gewesen sein soll (Ergebnis liegt mir leider nicht vor). Zusätzlich zu dem Ganzen messe ich auch immer meine Basaltemperatur, diese ist nicht bedeutend gestiegen (Unterschied ca. 0,2 und immer schwankend, bin auch etwas erkältet).
 
Die Gynäkologin des Kinderwunschzentrums geht aber davon aus, dass ein Eisprung stattgefunden hat. Was meint ihr dazu? Ich möchte natürlich nicht die Kompetenz der Ärzte infrage stellen, aber alle Anzeichen für mich deuten darauf hin, dass eben kein Eisprung war.
 
Hatte es schon mal jemand, dass der LH Anstieg im Blut sichtbar war, im Urin aber nicht? Warum steigt die Temperatur denn nicht, wenn ein Eisprung stattgefunden haben soll? Kann sich irgendjemand einen Reim aus dem Ganzen machen? Hatte jemand schon mal eine extrem schwache Regel nach Clomifen, was könnte das bedeuten?
 
War heute (ZT 22) übrigens bei meiner normalen Gynäkologin und wollte Blut abnehmen lassen, um das mit dem Eisprung zu klären. Habe es auch machen lassen, aber musste es sogar selbst zahlen, weil ich mich wohl ans Kinderwunschzentrum hätte wenden müssen…Bin mal gespannt, was bei der Blutabnahme jetzt rauskommt.
 

Mehr lesen

14. März 2018 um 12:27

Hast du denn mal andere Ovus ausprobiert? Manche Ovus funktionieren bei manchen Frauen einfach nicht so gut, vielleicht fährst du besser mit den ganz normalen Teststreifen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. März 2018 um 12:44

Habe dieses Mal sogar beides probiert (Clearblue und normale), bei beiden kein Anstieg des LH. Und die Temperatur ist ja bisher auch nicht merklich gestiegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Famenita
Von: user9080
neu
|
13. März 2018 um 14:31
Teste die neusten Trends!
experts-club